Freitag, 19. Oktober 2018, 09:02 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-16 von insgesamt 16.

Montag, 6. Juni 2011, 06:07

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Gnädig oder strafend?

die römische kirche hat eine große Vereehrung von den Kirchenvätern und den Apologeten. Darüberhinaus, gibt es Heiligenverehrung und Marienverehrujng ( Fatima, Medjugorje). Man soll natürlich auf seine Tradition schauen, wie es die Ostkirchen und Altorientalischen Kirchen übrigens in viel größerer Weise machen. Denn bei diesen lautet der Grundsatz, alles was vergangen ist muss gegenwärtig gemacht werden sowie alles was innerlich drinnen ist, muss eine Ausformulierung nach Außen haben (Zeichen). ...

Donnerstag, 2. Juni 2011, 16:22

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Private Stromerzeugung

Strom aus Sonnenenergie und Windenergie ist das beste, da diese unbegrenzt vorhanden sind. bei der Wasserkraft habe ich das Problem, dass Refugien von Tieren und schöne Landschaften verunstaltet und zerstört werden. Dann gebe es noch die Variante mittels Holz bzw. Holzabfälle (Biomasse) Strom zu erzeugen. Diese Variante müssen wir immer im Blick haben, da der Wald eine Betreuung durch den Menschen braucht, sei es um zu heizen oder sei es um Strom zu erzeugen. Der entscheidendste Faktor ist aber,...

Donnerstag, 2. Juni 2011, 13:14

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

sexerziehung schweiz

wenn man so die Lust und das Bedürfnis danach herausstellt und eine Portion Egoismus hinzukommt, dann wird dies so sein. wenn man aber auch auf die partnerschaftlichkeit und gegenseitiges Ertragen eingeht, kann ich mir vorstellen, dass die Kinder auch ein Stück weit dafür sensibilisiert werden, was noch akzeptabel ist, und wo es sexuelle Belästigung etc. ist. Ich denke hier kommt vieles auf die Erzieher und Lehrer an, dass sie dieses heikle Thema richtig erklären und weder die Kinder davor absch...

Donnerstag, 2. Juni 2011, 13:09

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Gnädig oder strafend?

wenn du so über die Katholiken sprichst, hast du auf der einen Seite Recht, da wir es verabsäumt haben, unsere Prinzipien in die Welt hinauszutragen, auf der anderen Seit, ist es schwierig in einer Welt seine Prinzipien durchzusetzen, ohne auf die Fragestellungen, das Unverständnis gegenüber manche Glaubenslehren und die Probleme der Menschen einzugehen. Mich würde interessieren, wie ihr Baptisten das macht. Würde mich freuen, wenn du mir diese Frage beantworten könntest.

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:25

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

sexerziehung schweiz

einiges was in dem artikel gesagt wird, kann ich unterstützen. 1. Kinder sollen wissen, wie sie gezeugt wurden 2. Kinder sollen wissen, was Sex ist 3. Kinder sollen sensibilisiert werden, wenn sie unsittlich berührt werden, es zu erkennen und nein zu sagen 4. Kinder sollen wissen, aus welchen teilen der Mensch besteht und hier gehören die Geschlechtsorgane dazu wie jedes andere aber es gibt auch Punkte, wo die art und weise nicht die Richtige ist 1. Holzpenise und Holzvaginas----------------hier...

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:18

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Es ist mal wieder so weit...

ich wollte, damit nur sagen, dass die depperten dadurch eine viel viel größere präsenz haben und viel mehr leute in ihren Bann ziehen können, die sonst nie davon erfahren hätten. außerdem gibt es dann immer Leute, die diesen depperten nacheifern und das gleich probieren, um ins Fernsehrn etc. zu kommen.

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:15

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Gnädig oder strafend?

ralf- fennig wenn es dich interessiert, habe ich hier für dich Lumen gentium 16 hineingestellt. Diejenigen endlich, die das Evangelium noch nicht empfangen haben, sind auf das Gottesvolk auf verschiedene Weise hingeordnet (32). In erster Linie jenes Volk, dem der Bund und die Verheißungen gegeben worden sind und aus dem Christus dem Fleische nach geboren ist (vgl. Röm 9,4-5), dieses seiner Erwählung nach um der Väter willen so teure Volk: die Gaben und Berufung Gottes nämlich sind ohne Reue (vgl...

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:11

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Gnädig oder strafend?

hier hast du aber lieber nevoer nichts vom pontifikat des Johannes paul den zweiten kapiert, da er genau das versuchte gutzumachen, als was wir hochheiligste Christen die Juden langezeit abgestempelt haben, nämich als Christusverwerfer und Christuskreuziger. katholisch muss man sagen, dass nicht Jesus Christus selbst das volle Heil hat, sondern, das er für uns am kreuz gestorben ist, um unsere Sünden zu tilgen. wie es schon im Kreuzweg steht: wer mein Jünger sein will, nehme sein kreuz auf sich ...

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:03

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Wahrheit oder Pflicht?

einige passagen aus dem video kann ich verstehen und unterstützen, aber im Grunde genommen, ist mir dieses Video zu sehr auf das nächste geistliche Leben bei Gott fixiert, als auf das jetzige immanente.

Dienstag, 31. Mai 2011, 23:18

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Gnädig oder strafend?

dem kann ich nicht absolut beipflichten, da es sonst heißen müsste, dass die Juden, und Jesus selbst wurde als Jude ins jüdische Umfeld geboren, nichts haben. Dies würde nicht nur die ganze Ökumene im Interreligiösen Bereich zu nichte machen, sondern auch den anderen religionen nicht gerecht werden, da sonst diese Religionen keine Wahrheit und kein heil in sich tragen würden. Dies würde die Argumentation des 2. vat. Konziles in Lumen gentium 16 total auf den Kopf stellen und als falsch erklären.

Dienstag, 31. Mai 2011, 23:13

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Wahrheit oder Pflicht?

Vertröstung hat nur sekundär mit Trost zu tun, da es vorgibt Trost zu geben, aber keinen bieten kann. Trost selbst ist natürlich gut, aber wenn es als propagandamittel benutzt wird, um Menschen zu locken, dass ihr Leben vielleicht doch nicht selbstverschuldet so schlecht ist wie es ist, dann ist es Vertröstung und hat wie gesagt nur sekundär mit Trost zu tun. Mit der Wendung im Leben gescheitert sind die Menschen gemeint, die sich nicht sagen können, dass das ihr Leben ist, und betrachten können...

Montag, 30. Mai 2011, 21:09

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Wahrheit oder Pflicht?

dies ist eine vertröstung auf das Paradies oder dessen Vorhof, für Menschen, die unzufrieden mit ihrem Leben sind, keine Verantwortung für ihre handlungen übernehmen wollen oder im Leben gescheitert sind.

Montag, 30. Mai 2011, 20:56

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Elternrecht oder Straftat?

Als Sanitäter, Feuerwehrmann, Christ und ein Mensch mit halbwegs vorhandenen gesunden Menschenverstand, muss ich sagen, dass dies nicht nur Tötung, sondern auch Quälung ist. Wenn dies ein Tier gewesen wäre, wäre es entweder egal gewesen oder ein grausames Verbrechen. wenn dies bei einem tier schon so gehandhabt wird, warum sollte es beim menschen anders sein?

Montag, 30. Mai 2011, 20:53

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Es ist mal wieder so weit...

Solche Leute wird es immer geben. Das Schlimmste sind aber nicht die Leute selbst, sondern die Medien, die daraus Propaganda machen und gernerell für viele Schädigungen verantwortlich sind zu mindest in einer teilschuld. Heute hat man erkannt, dass Kommunismus, Nationalsozialismus Propaganda gemacht haben, irgenwann, wird es Common Sense sein, dass Fernsehen, Europäische Union, Weltbank , UNO, Amerika und auch die katholische Kirche in manchen Bereichen Propaganda gemacht haben.

Montag, 30. Mai 2011, 20:47

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Gnädig oder strafend?

sicherlich hat Gott für uns Christen und Juden einen Namen und das ist JHWH, aber wenn einer daran glaubt, oder es akzeptieren kann, dass es einen Gott gibt, habe ich als Christ eine größere Basis zum Argumentieren, um dem anderen meine Sicht der Dinge zu präsentieren und, dass er es verstehen kann. Außerdem berufen sich nicht nur Juden und Christen (römisch- katholisch, protestantisch, evangelisch A.B, H.B, Anglikaner, Orthodoxe, Orientalisch orthodoxe kirchen) auf JHWH als Gott, sondern auch z...

Montag, 30. Mai 2011, 20:39

Forenbeitrag von: »Franz Sedlmayer«

Franz Sedlmayer

Grüß euch Ich bin der Franz Sedlmayer bin 20 Jahre alt, studiere in St. Pölten Theologie, bin in meiner Freizeit bei der Rettung, Feuerwehr und als Schiedsrichter engagiert, meine Hobbies sind Tennis spielen und wandern