Sonntag, 19. November 2017, 07:22 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. März 2014, 20:54

Kirche und Muslime

Von: Dr. Lothar Gassmann [mailto:logass1@t-online.de]
Gesendet: Montag, 10. März 2014 12:35
An: Dr. Lothar Gassmann
Betreff: Nachtrag: Kirchenverkauf an Muslime evtl. möglich, an bibeltreue Christen nicht!



Weniger Probleme hat offensichtlich der Stadtdekan von Stuttgart, leer stehende Gemeindehäuser an Muslime zu verkaufen:
"Keine Einwände gegen einen möglichen Verkauf einer Kirche an eine islamische Gemeinschaft hat der evangelische Stadtdekan von Stuttgart, Hans-Peter Ehrlich. Der Tageszeitung „Stuttgarter Zeitung“ sagte der 65-Jährige, ein Kirchenverkauf an Muslime sei für ihn kein Tabu. Die Stuttgarter Religionsgemeinschaften hätten ein Recht auf Orte für Zusammenkünfte und Gebete. Allerdings könne man nicht sagen: „Wir haben eine Kirche übrig. Wollt ihr die nicht?“ Dafür wäre eine längere Annäherung nötig, so der Dekan." (Idea-online vom 21.4.2013).

Siehe diesen Link:
http://www.idea.de/detail/thema-des-tage…e-moeglich.html

Um Missverständnissen vorzubeugen: Bei der Anfrage der Bibelgemeinde an das Pforzheimer Kirchenamt ging es NUR um die Anfrage, ob evtl. ein leer stehendes Gemeindehaus zum Erwerb vorhanden ist, NICHT um die Zusammenarbeit mit der EKD in irgend einer darüber hinaus gehenden Art!

2

Mittwoch, 12. März 2014, 20:55

Am 10.03.2014 11:08, schrieb Dr. Lothar Gassmann:

Christen der Bibelgemeinde Pforzheim werden von ev. Kirche diskriminiert

2012 waren es gerade mal zehn Personen, die um den ev. Theologen und Publizisten Dr. Lothar Gassmann herum mitten in Pforzheim eine neue bibeltreue Gemeinde gründeten. Heute versammeln sich im Gemeindehaus an der Kronprinzenstraße 41a bis zu 200 Personen zum Gottesdienst. Das Haus, das die Bibelgemeinde Pforzheim angemietet hat, platzt aus allen Nähten. Deshalb suchen die vor allem aus russlanddeutschen Kreisen stammenden Gläubigen ein neues, größeres Zuhause. In ihrer Not wandte sich die Gemeinde auch an die ev. Kirche, um von ihr ein Gemeindehaus zu erwerben, denn in Pforzheim stehen derzeit einige Gemeindehäuser leer. Doch die Landeskirche zeigte den Gläubigen aus der Bibelgemeinde die kalte Schulter. Wie das Dekanat des ev. Kirchenbezirkes Pforzheim-Stadt der Bibelgemeinde mitteilte, gebe es einen „entscheidenden“ Grund (neben einem anderen), warum die ev. Kirche niemals ein Gebäude an die Bibelgemeinde verkaufen werde. Die zuständige Dekanin begründete dies so: „Meines Wissens gehört die Bibelgemeinde Pforzheim weder zur ACK [Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen] noch zur ACG [Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden) Pforzheim und hat noch nicht einmal einen Gaststatus. Wenn ich die Homepage der Bibelgemeinde Pforzheim richtig lese, hat sie auch keine Ambitionen in Richtung einer ökumenischen Zusammenarbeit, die einer Mitgliedschaft in der ACK entsprechen würde (im Gegenteil: ‚Von allen ökumenischen Zusammenschlüssen und Allianzen halten wir uns fern‘ Zitat von Ihrer Homepage). Wir sind gehalten, Gebäude an religiöse Gemeinschaften nur dann verkaufen zu dürfen, wenn sie der ACK angehören. Und in diesem Fall sehe ich auch keinen Anlass, warum wir davon abweichen sollten.“ Die grundsätzliche Weigerung des ev. Dekanats in Pforzheim – und die wohl dahinter stehende Anweisung der Amtskirche –, Christen außerhalb der Ökumene eine Immobilie zu verkaufen, erfüllt durchaus den Tatbestand der Diskriminierung von Christen.



Quelle: TOPIC. Informationen und Meinungen zum Zeitgeschehen aus biblischer Sicht, Nr. 3 / März 2014

Verlag und Redaktion: Ulrich Skambraks, Postfach 101544, 57206 Kreuztal, Tel. 02732-791859, Fax 02732-74677



Das Dekanat der Stadt Pforzheim hat seinen ablehnenden Bescheid auch an die Leitung der Badischen Landeskirche und an den Pressebauftragten der Stadt Pforzheim zur Kenntnisnahme geschickt.

In den letzten sechs Monaten gingen alle Türen sowohl von Seiten der verfassten Kirchen als auch von Seiten der Stadt bezüglich eines größeren Gemeindehauses oder Grundstücks zu.

Wer der Bibelgemeinde Pforzheim bezüglich Gemeindehaus in Pforzheim in irgend einer Weise weiterhelfen kann, möge dies bitte Dr. Lothar Gassmann mitteilen:

Email: Logass1@t-online.de Homepage: www.L-Gassmann.de

Homepage der Bibelgemeinde Pforzheim: www.bibelgemeinde-pforzheim.de

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

3

Mittwoch, 12. März 2014, 21:15

Tja - soviel zum Thema "Toleranz". Gut sich von diesem Verein fern zu halten - wenn ich könnte würde ich der Bibelgemeinde eine Spende schicken.

4

Mittwoch, 12. März 2014, 21:36

Zitat

„Meines Wissens gehört die Bibelgemeinde Pforzheim weder zur ACK
[Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen] noch zur ACG
[Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden)...."
..Aha - und die Muslime gehören also dazu? DAS wäre mir auch neu..... :nullahnung:

:tassekaffee:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

5

Donnerstag, 13. März 2014, 10:21

Wenn man nicht an Muslime vermietet gibt es einen Riesenaufschrei.
Nicht an "fundamentalistische Christen" zu vermieten ist hingegen eine Heldentat.
Und die EKD mischt an dieser Stimmungssuppe kräftig mit. Es tut mir leid: In meinen Augen ist die EKD mitlerweile eine schlimme Sekte. Auch wenn Andere diese Aussage provokant finden. :wacko:

6

Donnerstag, 13. März 2014, 13:34

Ja, liegt auf der Hand.

Im Grunde steht es jetzt wohl so, dass nicht mehr die Muslimische Bruderschaft als radikale Verfolger und Störenfriede gesehen werden, sondern: Das sind jetzt "wir", die fundamentalen Christen. :thumbdown:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


7

Donnerstag, 13. März 2014, 22:11

Der ACK arbeitet mit islamischen Verbänden zusammen im interreligiösen Dialog, zu dem alle Mitglieder verpflichtet sind.

8

Dienstag, 8. April 2014, 01:48

Aha.

Nur mal so ein Gedankengang:

Die Türkei möchte ja unbedingt in die Europäische Union aufgenommen werden und das findet ja auch bei einigen Politikern schon Zuspruch. WENN das mal geschehen sollte, würden dann wohl Islamische Verbände auch in der Türkei mit der ACK in einen interreligiösen Dialog treten - und dürften dann wohl Christen dort Kirchen errichten und ihren Glauben genauso frei ausleben, wie die Moslems hier in Deutschland???

:nullahnung:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


10

Dienstag, 8. April 2014, 16:50

@"Prophet: Nur mal so nebenbei am Rande: Prima, dass du dein Foto geändert hast. Was genau machst du da gerade?
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


ProphetGottes

unregistriert

11

Mittwoch, 9. April 2014, 09:42

Ich konzentriere mich ...

12

Mittwoch, 9. April 2014, 14:38

hm..naja, jedenfalls bist du ziemlich "wandelbar"....(zumindestens, was deine Fotos angeht)
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


ProphetGottes

unregistriert

13

Mittwoch, 9. April 2014, 15:20

Ich bin, wer ich bin ...

Ähnliche Themen