Freitag, 24. November 2017, 19:44 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. Juli 2011, 09:22

Was kann ein Christ heute noch als Beruf erlernen?

Diese Frage würde ich mir stellen, wenn ich heute wählen müßte.Die Welt ist so grausam verseucht mit Lügen, Gottlosigkeit usw., daß mir kein Studium einfällt, das ich empfehlen könnte!

:regensmiley:

2

Dienstag, 5. Juli 2011, 12:45

mit Fallen da u.A. Mathe, Informatik, Jura, VWL, BWL, Sport und verschiedene Sprachen ein.



Liebe Grüße

Timmy

3

Dienstag, 5. Juli 2011, 20:31

Da ist was dran, vorausgesetzt man hat die notwendige Intelligenz! :cool:

Sanftwut

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: 95032 Hof

4

Dienstag, 5. Juli 2011, 21:45

Also ich sehe nur wenige Berufe die ein Christ heute nicht lernen könnte. Die Welt ist böse, das ist doch nichts neues. Und gerade in unserer Gesellschaft brauchen wir in jedem Beruf überzeugte Christen, die ihren Glauben authentisch leben.
Gott aber ist mächtig, jede Gnade gegen euch überströmen zu lassen, auf daß ihr in allem, allezeit alle Genüge habend, überströmend seid zu jedem guten Werk. 2. Kor. 9,8

ProphetGottes

unregistriert

5

Freitag, 11. April 2014, 09:47

Theologie oder Religion studieren ... :zwinkern:

(Wenn man das Abi schafft und eine Uni. findet, in der die entsprechenden Studiengänge nicht evtl. schon überfüllt sind.)

:besserwisser:

Magnolia

unregistriert

6

Montag, 14. April 2014, 18:28

Man kann alles studieren, es kommt ja darauf an was man damit macht und ob man das was man studiert auch begriffen hat und nicht nur rezitieren kann.

Nur Pfaffe also Pastor oder Pfarrer, das ist den meisten schon wirklich zu suspekt. Damit lasst sich nur noch im Internet die Liese zum kichern anregen. Wenn schon jede Triene glaubt Predigen zu sollen warum dann noch Theologie studieren. Ohne kommt man genausoweit.
Auserdem ist in diesem Beruf die Konkurenz durch selbsternannte Schriftgelehrte sehr gross. Mit Pfaff kann man nur noch ganz oben richtig Geld scheffeln unten tummeln sich Millionen fanatische Scharlatane mit und ohne Predikat.

Ausserdem wer das Wort Gottes für Geld verkauft ............

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

7

Montag, 14. April 2014, 21:00

Wer am Wort dient darf schon auch davon leben. Das ist eine andere Sache.
Aber grundsätzlich kann ein Christ tatsächlich alles werden. Also jeden Ausbildungsberuf ergreifen. Auch die meisten Studien abschließen. Muss nicht gleich Theolügie sein was er studiert (und wenn dann nicht unbedingt an einer deutschen Uni) und "Genderwissenschaften" würde jetzt auch niemandem empfehlen wollen. Außer wenn er Apologet werden will...

8

Dienstag, 15. April 2014, 10:44

Ein Christ kann überhaupt nicht alles werden.

Es gibt genügend Berufe und Berufszweige die einen Christen immerwieder in Versuchungen zum Bösen führen;
und dann gibt es auchnoch Berufe bei denen man Dinge tun müsste die ein Christ garnicht tun darf.

Auch bei einigen Studiengängen kommt man heute nichmehr weit wenn man die Wahrheit schreibt und nicht gottlose, vorgegebene Meinungen in den Arbeiten wiedergibt .....

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

9

Mittwoch, 16. April 2014, 07:57

Na gut - wenn man als Dachdecker natürlich eine Moschee decken soll muss man sich überlegen ob man es tun mag oder nicht. Aber Dachdecker wäre eh nichts für mich. Ich konnte meine Höhenangst nie überwinden, obwohl ich aus einer Maurerdynastie komme.

Magnolia

unregistriert

10

Donnerstag, 17. April 2014, 15:53

Also Dachdecker nicht? Gut wer will anderen schon aufs Dach steigen. Maurer und Dachdecker da liegen ganze Welten dazwischen.
Aber Herr Fenning ich behaupte man kann trotzdem als Christ jedweden Beruf ergreifen. Es kommt immer darauf an was man daraus macht.
Pastor ist nicht schlecht. Schlimm wird es nur wenn der dann ungefragt die Sonntagskollekte nimmt und sie den Moslemisten brigt damit die ihrem Götzen Prachtbauten erstellen können.

Maurer ist doch ungefährlich - oder nicht?

Nun hab ich mal dazu eine echte Frage. Arbeitsplätze sind knapp und wer einen richtigen hat sollte nichts tun um den aufs Spiel zu setzen. Was aber wenn die Firma für die man arbeitet einen Auftrag bekommt und Konzentrationslager für Christen und autochnone Europäer baut. Man sollte die Zeichen der Zeit in den Industrienationen mit ihrer weissen Bevölkerung inzwischen verstanden haben. Was dann tun? Kündigen oder Augen zu und durch und hoffen das wenn das Ding fertig ist, man nicht der erste Insasse wird? Was währe zu tun?

Benennungsloser

unregistriert

11

Donnerstag, 17. April 2014, 23:44

Hast du ein Gewissen? :verwirrt:

Ist es Dir schon mal passiert, dass Dich dein Gewissen in einer von Deinen Entscheidungen geleitet hat?
:verwirrt:
:zwinkern:



Sei dann froh, wenn Du an die Erlösung glaubst, und wenn dich der Herr darin führt, na, Sein G
eist!
:love:



Dann kannst du auf dein Gewissen hören!
:smile: