Donnerstag, 23. November 2017, 21:11 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 21. Mai 2014, 16:20

Wertvoller Vortrag: Der Unterschied zwischen dem Islam und der Christenheit

Ich habe beim Stöbern diesen sehr guten und wertvollen Vortrag bei DWG Radio/Load entdeckt, den ich euch sehr ans Herz legen möchte.

Ein ehemaliger Moslem, der den Auferstandenen Christus fand und jetzt Evangelist ist, erklärt liebevoll und klar anhand des Korans und der Bibel, welche Probleme es gibt, wo die Unterschiede liegen und warum.

Der Vortrag dauert im Ganzen ca. 1. Std. 14 min. aber man kann ja jederzeit anhalten und zu einem späteren Zeitpunkt weiter hören - oder auch speichern.

Wer also hören und sich informieren möchte: Gottes reichen Segen dazu.

http://de.dwg-load.net/play/4162

:tassekaffee:


Wer mehr in die Tiefe gehen mag, dem sei dieser Link mit 7 Teilen (wieder aus DWG Radio/Load) vielleicht eine Hilfe, um ein besseres Verständnis zu erhalten, über den Anfängen des Islam bis heute - und dem christlichen Glauben dazu gegenüber.

http://de.dwg-load.net/play/277

Es geht in keinem Fall darum, Muslime in Miskredit zu bringen, sondern im Gegenteil: Nur, wer Hintergründe weiss, kann vielleicht - mit Gottes Hilfe - besser mit ihnen ins Gespräch kommen. Wir müssen immer daran denken, dass Gott alle Menschen liebt und will, dass allen geholfen wird, damit sie erlöst werden. Darum ist ein freundlicher Umgang und nicht Verachtung wichtig (und ein besseres Verstehen) und nötig, vor allem, wenn wir sagen, dass Christus uns erlöst hat und wir darum in Seiner Liebe Seinem Gebot der Nächstenliebe (auch Feindesliebe) folgen.

:smile:

PS: Im 2. Teil, also in dem 2. von 7 Vorträgen findet sich, dass der Koran - wie die RKK - Maria als einzige Frau ohne Sünde und rein bezeichnet. Sie nimmt - wie auch in der RKK - eine ausserordentliche und einzigartige Stellung an.

Diese Parralelen finde ich bemerkenswert! Zumal die RKK sich dem Islam immer mehr annähert im Zuge der Ökumene....

Der Sprecher kommt übrigens ursprünglich aus dem Islam, beherrscht die arabische Sprache also aus dem "ff" und bringt tiefe Einblicke in den moslemischen Glauben. Er erklärt u.a., dass zum biblischen Glauben und dem Koran 240! Unterschiede bestehen in der Lehre. Bei der Lehre der RKK sind es 28 Unterschiede. (Das mal nur am Rande).

:tassekaffee:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Sara« (21. Mai 2014, 18:05)