Freitag, 24. November 2017, 23:22 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Witch

unregistriert

1

Freitag, 23. Mai 2014, 12:48

Leben als homosexueller Christ

Ich habe viele Nachbarn, Bekannte und Freunde, die mir alle wichtig sind. Einer davon, mein Nachbar Hans-Jürgen, ist ein Christ, der einen schwulen Sohn hat, ebenfalls Christ. Nun behauptete Hans-Jürgen, dass man sich für eines entscheiden müsse: Entweder Christ, oder schwul sein. So, als ob ich mich entscheiden würde, ob ich zum Frühstück Kaffee oder Tee trinken möchte. Es mag ja sein, dass es eine Wahl ist, Christ zu sein; aber ist es auch eine Wahl, schwul zu sein? Oder, Linkshänder statt Rechtshänder, blind geboren, statt sehend geboren zu sein?
Ich schätze die Bibel als ein gutes Buch. Ein Buch, auf das man achten sollte, wenn es um moralische Fragen geht. Aber, ist die Bibel ein medizinisches, psychologisches, wissenschaftliches Buch? Nein! Also kann sie zur Homosexualität nichts sagen. Und das tut sie auch nicht!
Jedenfalls nicht, wenn man nach modernen bibelwissenschaftlichen Erkenntnissen und einer historischen Textanalyse geht.
Ergo: Hans-Jürgens Sohn kann sowohl schwul als auch Christ sein.

2

Freitag, 23. Mai 2014, 16:59

Zitat

Aber,
ist die Bibel ein medizinisches, psychologisches, wissenschaftliches
Buch? Nein! Also kann sie zur Homosexualität nichts sagen.
Die Bibel ist Gottes Wort. Gott ist der Schöpfer aller Menschen. Darum kann Gott auch etwas über Sexualität sagen und vor allem kann ER Seinen Willen für die Menschen haben. Auch, wenn Menschen das nicht wollen und das Gegenteil behaupten.

Zitat

Und das tut sie auch nicht
Doch, Gottes Wort tut das. Und zwar unmissverständlich und klar! In deinem anderen Thread habe ich ausführlich aus Römerbrief 1, Verse 18-27 dargelegt, WIE deutlich Gott in Seinem Wort dazu Stellung bezieht.

Aus diesen Versen wird auch klar, dass ein Mensch überhaupt keine Ausreden für sein Tun hat, weil er/sie nicht bereit ist, Gott und Sein Wort ernst zu nehmen. Es nutzt auch nichts, das zu bestreiten, weil GOTT über allem steht und SEIN Wort weder etwas verschweigt dazu, noch etwas verheimlicht.

:tassekaffee:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

3

Freitag, 23. Mai 2014, 17:41

Natürlich muss man sich entscheiden.
Man muss sich auch entscheiden ob man in Geld verliebt sein will oder ob man Jesus gehorchen möchte.
Man muss sich auch entscheiden ob man seinen Nachbarn hassen will oder ob man Jesus gehorchen möchte.
Man muss sich auch entscheiden ob man eine Bank überfällt oder ob man Jesus gehorchen möchte.
Jesus Christus ist Herr in einem Leben - oder er ist nichts in diesem Leben.
Und ein "Nein, Herr!" ist ein Widerspruch in sich. Ein Absurdum.

4

Freitag, 23. Mai 2014, 17:46

Ja, @Ralf: Sie HAT sich entschieden: Keine Evangelisation, keine Bekehrung, sie will bleiben, was und wie sie ist! Aber sie möchte sich gerne über unsere Glaubenserfahrungen "austauschen"....Da frage ich mich, wozu...

1Petr 5,8 Seid nüchtern und wacht! Denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann;


:tassekaffee:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


Benennungsloser

unregistriert

5

Freitag, 23. Mai 2014, 19:13

Pfui, sperrt das lästerliche Geschwafle von dieser Hexe, und tut es rasch!

Witch

unregistriert

6

Freitag, 23. Mai 2014, 20:01

@ 'Benennungsloser,

Warum sperren? Gibt es hier keine freie Meinungsäußerung? Gilt hier nur eine Meinung, und nicht die der intelligenten Menschen?

7

Freitag, 23. Mai 2014, 20:20

Zitat

... und nicht die der intelligenten Menschen?
:groehl:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


8

Freitag, 23. Mai 2014, 20:25

Gut, dann stelle ich meine primitiven Zusatzinfos jetzt auch noch hier rein:

http://clv-server.de/pdf/255978.pdf
(Mike Haley, Homosexualität – Fragen und Antworten, 2006)

http://www.theologische-links.de/downloa…xualitaet1.html
Teil 1
(Eine ethische Auseinandersetzung)
http://www.theologische-links.de/downloa…xualitaet2.html
Teil 2
(Die Ursachen der Homosexualität)
http://www.theologische-links.de/downloa…xualitaet3.html
Teil 3
(Die Haltung der Bibel)
http://www.theologische-links.de/downloa…xualitaet4.html
Teil 4
(Schuld oder legitime Selbstverwirklichung?)

9

Samstag, 24. Mai 2014, 17:11

Dann möchte ich doch noch auf dieses Buch an der Stelle aufmerksam machen, wer möchte kann hineinschauen:
http://clv-server.de/pdf/256109.pdf
(Sebastian Weber, Ist Veränderung möglich – Erfahrungen eines ehemaligen Homosexuellen, 2009)

ProphetGottes

unregistriert

10

Mittwoch, 28. Mai 2014, 13:06

Hallo Prophet!
Tut mir leid - ich sperre Dich jetzt.
Ist zwar immer schade, aber uns ist das Forum hier zu wichtig um es mit pubertären Albereien "fluten" zu lassen.
Wir wollen hier ernsthaft diskutieren, auch gern mit Nichtchristen - sofern sie Fragen haben.
Für sowas wie das hier haben wir aber keine Zeit.
Machs gut,

Ralf, Admin

11

Mittwoch, 28. Mai 2014, 18:55

1Joh 4,1 Geliebte, glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind! Denn es sind viele falsche Propheten in die Welt ausgegangen.

Dieser hier >>"ProphetGottes" << war einer davon.

Wir haben geprüft anhand der Schrift Gottes und dem, was der "Prophet" schrieb - und als falsch erkannt.
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"