Dienstag, 21. November 2017, 23:48 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sanftwut

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: 95032 Hof

1

Dienstag, 15. Dezember 2009, 07:10

Die Lösung - 15.12.2009

Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer Ratgeber ...
Jesaja 9,5


Jesus Christus ist der verheißene Retter! Das versteht man heute nicht mehr. Es gibt ja das Rote Kreuz, die Bergrettung, die Feuerwehr und eigens ausgebildete Krisenteams von Psychologen. Für jede Notlage, in die wir geraten könnten, gibt es eine professionelle Einsatzorganisation. Für welche Notlage im Leben brauchen wir Jesus? Nicht für eine Notlage. Wir brauchen ihn für das Leben selber! Vier unlösbare Probleme werden in dem Vers angesprochen. Das erste ist der Mangel an eigener Erkenntnis für das Leben. Wir verstehen die Zusammenhänge zu wenig und sind blind für die Zukunft. Wir können unmöglich alle Konsequenzen einer Entscheidung abschätzen. Es geht dabei um Antworten auf so einfache Fragen wie: Was können wir tun, dass unsere Beziehung nicht kaputtgeht? Wie können wir als Familie ein »Wir« werden? Wie kann ich meine Kinder in rechter Weise großziehen? Wie kann ich angesichts meiner Krankheit und dem nahen Tod leben? Antworten gibt es mehr, als eine Stadtbibliothek fassen kann. In Tausenden Vorträgen mit gut bezahlten Seminargurus suchen Menschen Rezepte für ihr Leben. Aber für diese Fragen brauchen wir nicht irgendwelche, sondern die richtigen Antworten! Die feilgebotene »Lebensberatung« ist ja wieder nur von Menschen gestrickt.
Die Lösung ist in dem Kind in der Krippe, das auch »Wunderbarer Ratgeber« genannt wird. Sein Rat, seine Worte sind kein leeres Gerede, kein mit allen Marketingtricks inszenierter Megabestseller. Nein, sein Rat ist »wunderbar«. Es ist das persönliche Eingreifen Gottes in unsere Welt. Der Schöpfer berät seine Geschöpfe. Darum darf ein Leben nach seinem Rat, nach Gottes Wort, Orientierung und Halt haben.
Gott aber ist mächtig, jede Gnade gegen euch überströmen zu lassen, auf daß ihr in allem, allezeit alle Genüge habend, überströmend seid zu jedem guten Werk. 2. Kor. 9,8