Samstag, 25. November 2017, 07:00 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 09:15

Stimmt diese Meldung?

AB 1. JANUAR 2016 EPS FÜR ALLE SÄUGLINGE UNMITTELBAR NACH DER GEBURTEN ursprünglich für den 1. Januar 2015 geplante Einführung des Europäischen Personal-Standardchips wird sich allerdings um ein Jahr verzögern. Denn um den EPS-Chip flächendeckend und für alle EU-Bürger verbindlich einführen zu können, müssen zunächst noch die gesetzlichen Grundlagen in allen EU-Staaten geschaffen werden.
Die geringsten Widerstände in der Bevölkerung sind bei Säuglingen zu erwarten und bei Ausländern, die eine Einbürgerung in die Bundesrepublik wünschen. Eine entsprechende Gesetzesvorlage ist in Deutschland von der Großen Koalition bereits erarbeitet worden und soll dem Parlament noch vor der Sommerpause zur endgültigen Abstimmung vorgelegt werden. Damit wird bei Säuglingen mit der gesetzlich vorgeschriebenen Implementierung am 1. Januar 2016 begonnen werden. Auch für Ausländer, die die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben wollen, wird die Implementierung zum gleichen Zeitpunkt eingeführt.ür alle übrigen EU-Bürger ist eine fünfjährigen Übergangszeit vorgesehen. Grundsätzlich soll aber innerhalb dieses Zeitraums bei allen medizinischen Eingriffen, die eine Vollnarkose erfordern, der Chip implementiert werden. Patienten werden deshalb ab dem 1. Januar 2016 vor der Operation eine entsprechende schriftliche Zustimmung abgeben müssen. Lehnen sie diese ab, wird die Operation nur noch bei lebensgefährlichen Erkrankungen möglich sein.
Anträge auf die Ausstellung eines neuen Personalausweises werden bereits am 1. Januar 2018 nicht mehr möglich sein, so dass EU-Bürger, dem EU-Chip notgedrungen werden zustimmen müssen, weil sie sich sonst nicht mehr ausweisen könnten. Möglicherweise wird es in einigen Ländern zu Klagen von EU-Bürgern oder Interessenverbänden gegen den EPS-Chip kommen. Einer unbestätigten Meldung zufolge soll der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gegenüber der EU-Chip-Kommission aber bereits deutlich gemacht haben, dass man die gesetzlich vorgeschriebene Implementierung des EPS-Chips keinesfalls als Verletzung der Menschenrechte ansehen werde. Entsprechende Klagen dürften deshalb keine Erfolgsaussichten haben.

2

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 09:15

• Art. 1: Niemand wird von nun an Zugang zum Postdienst haben, ohne die Nummer.
• Art. 2: Niemand soll in irgendeinem Unternehmen oder einer einer Schule angestellt werden, außer er habe diese Nummer.
• Art. 3: Kein Student soll in irgendeiner Schule registriert werden, ohne dass Student oder Eltern eine Nummer haben.
• Art. 4: Jede Seele, die sich nicht nach diesem Sozialvertrag richtet, kann ohne diese Nummer weder kaufen oder verkaufen.
• Art. 5: Niemand soll Nahrung verkaufen oder kaufen können, noch sollten sie Nahrung anpflanzen können, ohne dieser Nummer.
• Art. 6: Niemand kann Geld anlegen noch Geld abheben, ohne dieser Nummer.
• Art. 7: Wer die Artikel dieser Union nicht anerkennt oder ablehnt, soll streng mit dem Tod bestraft werden.
• Art. 8: Wer die Nummer nicht hat, soll das Reisen untersagt werden.
• Art. 9: Die ökumenischen Vereinigungen sollen entscheiden über die Genehmigung der Nummer.
• Art.10: Import und Export soll gemäß der Nummer durchgeführt werden.
• Art.11: Es soll ein internationales Geldsystem geben mit der Genehmigung dieser Nummer.
• Art.12: Die Gemeinden sollen sich an einem Tag versammeln, dem Sonntag, gemäß der Nummer.
• Art.13: Für Armut soll für ein besseres Leben in allen Ländern gesorgt werden, nach der Nummer.

3

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 09:18

EPS-Verchippung beginnt am 1.1.2016 durch die EU
23/11/2014 | Autor JedidaMD
Hallo Bürger!
Ihr seid angesprochen!
Wollt ihr euch dieser Freiheit berauben lassen?
Europäischer Personal-Standardchip ersetzt Personalausweis – Anfrage an das Bundeskanzleramt betreffs einer tatsächlich gesetzlich vorgesehenen Verchippung unseres gesamten Volkes
Veröffentlicht am 20. November 2014 von staseve
Hans-Peter Thietz
Ehem. Abgeordneter der letzten, frei gewählten DDR-Volkskammer und des Europa-Parlamentes
54 552 Gefell/Deutschland, Zum Backhaus 6
Email: hpt@hoffnung-deutschland.de
Tel.: 02692 – 931 246
Presseerklärung 07-2014/19.November 2014: Anfrage an das Bundeskanzleramt betreffs einer tatsächlich gesetzlich vorgesehenen Verchippung unseres gesamten Volkes
An das Bundeskanzleramt
Offener Brief Gefell, 19.11.14
Sehr geehrte Damen und Herren,
in einer eben erschienenen medialen Information wird folgender Sachverhalt dargestellt (Auszug):
„EPS ersetzt Personalausweis
Anfang August haben sich die Mitglieder der Europäischen Union nach langen Geheimverhandlungen auf die Eckdaten für den Europäischen Personal-Standardchip (kurz: EPS) geeinigt. In den letzten Monaten hatten die Veröffentlichungen des amerikanischen Sicherheitsexperten Edward Snowden über den amerikanischen Geheimdienst NSA für Aufregung gesorgt. Aus Angst, daß durch diese Veröffentlichungen Details über die schon lange vereinbarte enge Zusammenarbeit der EU mit den USA über den EPS bekannt werden könnten, hatten die europäischen Regierungen einen Stopp der Vorbereitungen zum EPS beschlossen. In einer bisher noch nicht veröffentlichten Pressemitteilung der EU-Chip-Kommission heißt es, EPS werde für alle Bürger außergewöhnliche Vorteile bieten. So könne der Personalausweis abgeschafft und bei Unfällen die Identität der Personen sofort festgestellt werden. Ein besonderer Vorteil des EU-einheitlichen EPS-Chips sei die extrem schnelle Identifikation von Personen mit Hilfe elektronischer Mini-Detektoren (EMD), die ein Auslesen aller relevanten Daten innerhalb von nur 50 Millisekunden ermöglichen.
Die EU-Chip-Kommission weist ferner darauf hin, daß Nachteile weder bekannt, noch für die Zukunft zu erwarten seien. Es gebe auch keinerlei medizinische Bedenken gegen die Einpflanzung des EPS bei Säuglingen bereits kurz nach deren Geburt.Eine entsprechende Gesetzesvorlage ist in Deutschland von der Großen Koalition bereits erarbeitet worden. Damit wird bei Säuglingen mit der gesetzlich vorgeschriebenen Implementierung am 1. Januar 2016 begonnen werden. Auch für Ausländer, die die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben wollen, wird die Implementierung zum gleichen Zeitpunkt eingeführt. Für alle übrigen EU-Bürger ist eine fünfjährige Übergangszeit vorgesehen. Anträge auf die Ausstellung eines neuen Personalausweises werden bereits am 1. Januar 2018 nicht mehr möglich sein, sodaß EU-Bürger, dem EU-Chip notgedrungen werden zustimmen müssen, weil sie sich sonst nicht mehr ausweisen könnten.“
Ich ersuche Sie um Mitteilung, ob diese Darstellung den Tatsachen entspricht. Das würde m.E. eine körperliche Vergewaltigung eines jeden Bürgers bedeuten, die gegen jedes persönliche Freiheitsrecht und die gesetzlich gewährleistete körperliche Unversehrtheit verstößt und so aus meiner Sicht strikt und rigoros abzulehnen wäre. Solche Entscheidungen gingen zudem über die Befugnisse einer EU-Kommission weit hinaus und könnten schon deshalb nicht rechtskräftig sein.

4

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 09:20

Wenn Sie dennoch meinen sollten, dann einem EU-Zwang zu unterliegen – Sie brauchten ja nur zuvor als Bundesrepublik Deutschland einer solchen EU-Verordnung nicht zuzustimmen und diese abzulehnen – wäre in wahrhaftiger Demokratie eine Bürgerbefragung unverzichtbar, wie durch die Abhaltung eines Referendums wie aus der Schweiz bekannt. Ein etwaiger Einwand hiergegen, die gesetzliche Situation sehe eine solche Bürgerentscheidung in der BRD nicht vor, kann nicht greifen, dann muß eben eine solche gesetzliche Grundlage von Ihrer Regierungsseite aus geschaffen werden.Ich sehe so mit größter Spannung Ihrer Beantwortung entgegen.
Mit vorzüglicher HochachtungH.-P. Thietz
Ehem. Mitglied des Rechtsausschusses der letzten, freigewählten Volkskammer sowie des Politischen Ausschusses des Europa-ParlamentesEigener Bericht -staseve- vom 20.11.2014
RFID Chips können dich durch Gift töten falls du zum Staatsfeind wirsthttps://www.youtube.com/watch?v=VIGTEwZ_uBo
Kontrolle der Menschheit
Ausführliche Video-Aufklärung – 1Std.26 https://www.youtube.com/watch?v=hkAIR_R3zxc

5

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 16:41

Offb 13,17 und daß niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das Malzeichen hat oder den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.


Es geht los!

Wir konnten ja schon in den letzten 1-2 Jahren zusehen, wie die Schrift sich rasant zunehmend erfüllt. Nun also kommt der nächste Schritt.

Jedenfalls kann ich vermuten, dass das stimmt, was da steht.

Gut, wer auf den HERRN vertraut und hofft.

Au man....

Lk 9,23 Er sprach aber zu allen: Wenn jemand mir nachkommen will, so verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach.


Wenn DAS tatsächlich 2016 losgeht, wird sich die Spreu vom Weizen schnell trennen und der Wind wird zum Orkan für jeden treuen Nachfolger Christi.

:regensmiley:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


6

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 18:55

Re: Stimmt das?

Beitragvon rolf.h.43 » 10.12.2014, 15:27
Davon ist bereits auf etlichen Internetseiten zu lesen. Ich habe mich auch informiert und nachfolgende Antwort bekommen:

Stellungnahme wegen Chip

Von: Ernst Schnitzhofer
An: Wiesenhuetter, Rolf

Liebe Freunde, da es verschiedene kritische Rückfragen gab, hat J. Bruder noch einmal zum Chip Stellung genommen:

Auf Grund verschiedener Anfragen zum Thema RFID-Chip möchte ich noch kurz darauf eingehen!!
Meine Information war korrekt und eindeutig. Ein RFID-Chip befindet sich meines Wissens im Moment nur im Personalausweis, dem Pass und vereinzelten Bankkarten, insbesondere wird eben gerade die Sparkassenkarte damit bestückt. Die Wirkweise ist begrenzt in ihrem Abstand, dass man wie beim Skiefahren an einer Säule oder Tür vorbei gehen kann und dabei ausgelesen wird. Angegeben ist nur ein Abstand von 1cm. Bleibt eine technische Frage. Nur in einzelnen Kundenkarten, dem Transportwesen und an einzelnen Produkten werden sonst noch diese Chips verwendet, wobei die Entwicklung eindeutig dahin geht, alle Produkte und Ausweise damit zu bestücken. Diese RFID-Chips sind nicht die sichtbaren Kartenchips. Den RFID-Chip kann man von außen nicht sehen. Wir können gegen diese Entwicklung nichts machen, sondern nur etwas vorsichtig damit umgehen und die Entwicklung beobachten. Es geht schließlich um einen entscheidenden weltweiten Akt, wenn das bargeldlose Bezahlen umgesetzt wird (wie bereits in Schweden) und wahrscheinlich darauf folgend auch die Chippung des Menschen. Die Kennzeichnung des Menschen mit der Nummer des Antichristen steht nun mal in der Bibel und wir als Gemeinde müssen darauf vorbereitet sein, weil diese Entscheidung nun mal über das ewige Leben oder die ewige Verdammnis entscheidet. Dies hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun, sondern sind Tatsachen. Es soll sich auch keiner verückt machen lassen, aber vorbereitet sein auf diesen Tag. Denn viele werden diesen Chip durch Gewöhnung ohne Bedenken annehmen, weil die negativen Konsequenzen (keinerlein Einkauf mehr möglich) zu groß sind. Nur Gläubige, die wirklich an die Wiederkunft Jesus und dem Wort Gottes glauben, werden diese Konsequenzen auf sich nehmen. Alle anderen werden genügend Ausreden finden, um den Chip dennoch zu tragen und als gläubig gelten zu wollen. Doch Gott sagt ein klares entweder-oder und er wird seine Meinung nicht ändern. Wir werden diese Entwicklung mit unseren eigenen Augen sehen.

Weitere Erklärungen sind unnötig. Bei der direkten Verbindung Chip und menschliche Haut werden wir Gott mehr gehorchen.

Es gibt natürlich noch viele weitere Merkmale der Endzeit, die jetzt bereits eintreffen und wenn alle die, die an die Wiederkunft Jesus glauben und auf ihn warten als Verschwörungstheoretiker angesehen werden, ist das noch ein Geringes. Denn wir werden bald eine große Christenverfolgung bekommen und das bibeltreue Christentum wird den ganzen Haß dieser Welt zu spüren bekommen. Darum sollten wir uns schon mal an alle Beschimpfungen und Aggressionen gegen uns gewöhnen. Wir sollten betend still werden über dieses gefürchtete Thema, denn es wird eine schwere Zeit sein, wie die Bibel sagt. So schwer, wie noch niemals zuvor.

Es gibt keinen Grund, sich über die technischen Möglichkeiten zu streiten. Wir wollen nur wachsam sein. Wir sind ja bereits mittels dem RFID-Chip des Passes mit einer elektronischen Nummer in den Computern der Polizei gespeichert. Also hat eigentlich schon jeder seine Nummer und die technischen Möglichkeiten diese Nummer am Menschen zu platzieren ist bereits patentiert und technisch produziert.Viele Unternehmen benutzen diesen Chip unter der Haut bereits als Schlüsselzugangssystem oder zum Einloggen in den PC.
Also dieses Thema ist nicht an den Haaren herbei gezogen, sondern sehr aktuell. Dies soll nur als Information gelten.

Mit freundlichen Grüßen J.B

Betreff: Neues über den CHIP
Der Autor der Broschüre MALZEICHEN UND CHIP. KOMMT DIE TOTALE KONTROLLE? (Samenkorn-Verlag) teilt mir soeben Folgendes mit:

Die neuen Karten werden jetzt mit einem RFID-Chip versehen, welche mit dem normalen Kartenchip kommunizieren können. Dieser RFID-Chip integriert eine bestimmte zugeordnete Nummer. Der RFID-Chip hat die unveränderbare Identifikationsnummer und der Kartenchip kann beliebig beschrieben werden. Zum Beispiel mit der Geheimnummer. Dieser Kartenchip läßt sich vergleichen mit dem Krankenkassenchip, der auch beschrieben werden kann, allerdings viel besser geschützt.

Die Sparkassen und Sparkassenleiter leugnen im Moment auf Nachfragen den RFID-Chip auf der Sparkassenkarte und geben sich als Ahnungslos. Allerdings war bereits eine Werbung gedruckt, die zurück genommen und dann nicht verbreitet wurde. Durch diesen RFID-Chip kann die Sparkassenkarte nun berührungslos benutzt werden. Es wird behauptet, dass dieses Auslesen des Chips nur auf kurze Entfernung funktioniert, aber das ist ja nur von der Stärke des Lesegerätes abhängig.

Da der RFID-Chip keine eigenen Stromquelle hat und nur eine "Spule" ist, reagiert er sozusagen nur mit dem von außen wirkenden Strom und bildet einen Induktionsstrom, der dann diese gespeicherte Nummer freigibt. Also würde ich sagen, dass es nur von der verschieden starken Intensität der Lesegeräte abhängt, wieviele Meter weit man den Chip erkennen kann.

Wichtig zu wissen ist, dass man jetzt in jedem Türeingang, bei jedem Geschäft oder sonst wo per Chip erkannt werden kann.

Also angenommen beim Betreten der Galeria oder des Rathauses oder der Polizei. Es ist möglich ein komplettes Bewegungsprofil zu erstellen. Deswegen sollte man eine Silberpapierhülle (oder Kühltüte) aus Alufolie basteln und die Chipkarte, Perso oder Pass hineinstecken, um nicht ständig gespeichert zu werden. Man sollte natürlich auch entsprechende Handytaschen haben.

Mit der berührungslosen Identifikationsmöglichkeit des Menschen im täglichen Leben, ist ein intensiever Eingriff in jeden Lebensbereich möglich und ein durchdachter Umgang unumgänglich. Daraus folgend werden jetzt immer mehr Instutitionen eine Identifikation
per Karte verlangen, oder einfach technich einbauen. Dies wird beim normalen Einkauf im Supermarkt beginnen, wo bereits jetzt die Waren geschippt werden und Kartenlesegeräte für Kundenerkennung genutzt werden.

Diese Kennungsnummer des RFID-Chips ist bereits eine fertige PC-Seriennummer, die jedem Menschen zugeordnet wird und in Bedarfsfall einfach auf den menschlichen Körper übertragen werden kann.

Weitere Infos hast du ja in meinem Buch.
Herzliche Grüße und Gottes Segen und Kraft
wünscht Dir Johannes Bruder



Wir sehen: Offenbarung 13 erfüllt sich vor unseren Augen!!

Herzliche Grüße

Rolf

7

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 20:02

Danke für die Infos...

Ich bin nicht bei einer Sparkasse - gilt das auch bereits für Banken anderer Art? Oder ist das egal?

Mein Handy ist ein altes, ohne Internetzugang, ohne Vertrag, pre-pay. Bin ich davon trotzdem betroffen?

An meine Bankkarte beim bargeldlosen Einkauf habe ich bisher noch gar nicht gedacht - oh man...

Mein Perso hat - denke ich - noch keinen Chip, einen Pass habe ich nicht.

Allerdings laufen Perso und Bankkarte Ende 2016 ab. Wie es wohl dann wird, wenn ich beides neu bekomme?

Na, dann werde ich mal basteln gehen....

Ja, schon seit ca. 2 Jahren merke ich, wie schnell sich immer mehr Prophetien erfüllen. Bei aller Freude, dass mein HERR bald wiederkommt, mischt sich auch ein merkwürdiges Gefühl in meinem Magen mit. Weil es nochmal etwas anders wirkt, wenn man dann derart betroffen sein wird.

Der kommende Chip unter die Haut ist schon harter Tobak. Wer den ablehnt, wird schnell alles verlieren, was bisher noch "normal" war. Das muss uns bewußt werden/sein.

Ob wohl die Entrückung vorher stattfindet? Oder ob wir das wirklich alles miterleben, bevor unser HERR uns holt? Wie immer es kommen wird:

:nullahnung: Wieviel mehr schult das unser Vertrauen in unseren HERRN und GOTT? ER ist mit uns und bei uns und für uns! Ich vertraue darauf, dass mein Himmlischer Vater in Christus für mich sorgt, bis ER mich zu sich holt. Und ER ist meine Ruhe und meine Kraft genau DA, wo ich es am dringendsten brauche. Daran halte ich fest.

:love:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


8

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 08:40

Tja. Die Meldung basiert wohl auf diesen Beitrag "ENDLICH: EU-Standard-Chip EPS ersetzt Personalausweis" der Internet-Seite Neue Weltpresse. Tatsächlich handelt es sich um Satire. Alle Beiträge jener Internet-Seite sind ausschließlich frei erfunden: "Alle Beiträge auf dieser Seite sind frei erfunden und erlogen. Es dient ausschliesslich der Belustigung und Unterhaltung unserer Leser." Obwohl es denkbar ist, dass so etwas einmal kommen könnte, scheint es zumindest jetzt noch nicht soweit zu sein.
Erfreue das Herz deines Dieners,
denn zu dir, Herr, erhebe ich meine Seele.
Psalm 86,4

Benennungsloser

unregistriert

9

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 18:41

Sei gegrüßt, Elischua, so in etwa.......


In jeder Lüge steckt ein Quäntchen Wahrheit. ( Autor: Konfuzius)

So sollten wir doch wachsam bleiben, vor allem in Hinblick auf das Kommen des Herrn. Und die Weltereignisse geben uns Aufschluß.
So wie uns die Regierungen und die hörige Presse jeden Tag belügen, so finden wir schon jetzt kleine Details des später Auftauchendem dieser Welt.

Frohe Grüße auch in diesen Tagen, so wahr der Herr lebt!

10

Samstag, 27. Dezember 2014, 08:19

In jeder Lüge steckt ein Quäntchen Wahrheit. ( Autor: Konfuzius)


Ja, wachsam sollten wir bleiben. Diese Meldung ist frei erfunden, aber es kann einmal soweit kommen. Nur sind wir noch nicht soweit.
Erfreue das Herz deines Dieners,
denn zu dir, Herr, erhebe ich meine Seele.
Psalm 86,4

11

Montag, 29. Dezember 2014, 01:34

Hallo miteinander :smile:

Persönlich habe ich den leisen Verdacht, dass, wer nun auf diese Meldungen so behauptet, es wäre alles frei erfunden und "nur Spass" oder "Satire", von der Tatsache ablenken möchte, dass es in Wirklichkeit DOCH stimmt.

Und wer wäre prädestinierter, als der Feind Gottes selbst, der mit seinen "Helfern" in schmeichelnder oder auch abwehrender Weise daher kommt, um das ganze als "gar nicht wahr" hinzustellen? Das Ziel ist wohl klar für jeden, der sich eng an die Schrift hält und durch den Geist Gottes auch in der Lage ist, die Zeichen der Zeit ( die sich unstreitbar an "allen Fronten" seit einiger Zeit nicht nur häufen, sondern geradezu überschlagen) genau zu beobachten. Unser HERR hat explizit darauf hingewiesen, dass wir durchaus in der Lage wären, zu erkennen, wann die Jahreszeiten sind - aber wohl geradezu blind sind, wenn es um die Zeichen der Zeit geht.

Das sollte uns zu denken geben und wir wären wohl gut beraten, nicht von einem Extrem ins Andere zu verfallen.

Dieses sich "ist doch gar nicht wahr" entspannte "Zurücklehnen" könnte tatsächlich eine weitere "Masche" sein, uns in "Sicherheit" zu wiegen, während der Feind Gottes seinen raffiniert-bösen Plan weiter umsetzt.

Und es gibt - beklagenswerter Weise - nicht wenige Christen, die einen solchen Chip sogar begrüßen und als fortschrittlich betrachten.

Was also ist in Wirklichkeit "die Ente"??

Die Schrift mahnt: "Wer Ohren hat, der höre". Oder: "Wer Augen und Ohren hat, sollte beides schärfen".

Für mich ist es jedenfalls so, dass die Zeichen der Zeit "auf Sturm" stehen. Nie hat sich soviel auf so verschiedenen Ebenen erfüllt, wie in den letzten Jahren - ja, in den letzten Monaten.

Gerne möchte ich euch mal einen Vortrag von Roger Liebi ans Herz legen:

Roger Liebi (youtube) Vortrag veröffentlicht 15.11.2014: Die Bedrohung durch den IS (Islamischer Staat)

In dem Vortrag geht es nicht nur um den IS, sondern aufschlußreich zeigt R. Liebi die Zeichen der Zeit u.a.

Wir sollen nicht alles glauben, was die Welt erzählt. Aber wir müssen immer bedenken, dass der Teufel nicht Wahrheit oder Lüge verbreitet - das wäre viel zu einfach zu durchschauen. Nein. Der Feind Gottes mischt unter viel Wahrheit immer nur ein klein wenig Lüge. Wie schon in der Versuchung unseres HERRN in der Wüste.

Wir wissen: Der Teufel zitiert sogar die Bibel. ER kennt die Schrift genau! Also verdreht er hier und da einen Satz, lässt etwas weg in einem Abschnitt oder fügt ein Wort hinzu - oder versetzt einfach nur ein Komma, um etwas umzugestalten. Lassen wir uns vom Geist Gottes leiten?!

So müssen wir wachsam schauen, lesen, beten und handeln. Unser HERR ist mit uns - bis ans Ende der Welt!

DAS ist unsere Stärke und die Wahrheit, die uns trägt! In jedem Sturm, durch jeden Sturm. Nicht immer werden wir bewahrt VOR allem Übel - aber wenn wir fest stehen und vertrauen, bringt unser HERR uns durch alles nach Hause! So brauchen wir keine Angst zu haben.

Lassen wir uns nicht einlullen und verwirren. Unser HERR zeigt uns durch Seinen Geist, was Wahrheit und was Lüge ist! Wir müssen nur hinsehen.

Liebe Grüße,
Sara
:tassekaffee:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


Benennungsloser

unregistriert

12

Montag, 29. Dezember 2014, 15:21

:thumbsup:

klack

unregistriert

13

Montag, 2. Februar 2015, 22:01

Also - mal unabhängig davon, ob diese Meldung nun eine "Satireente" ist oder nicht:

Offb 13,17
und daß niemand kaufen oder verkaufen kann als nur der, welcher das
Malzeichen hat oder den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.

Der Wortlaut liest sich für mich so, als wäre es einem freigestellt, dieses Malzeichen anzunehmen oder auch nicht. Würde bedeuten: Man ist "Anhänger" des Tieres oder eben nicht.

Käme es tatsächlich irgendwann so weit, dass der Ausweis durch einen Chip ersetzt würde, müsste ihn ja jeder "von Staats wegen" haben. Auch Christen, die der Obrigkeit gehorchen sollen, dürften ihn also ebensowenig ablehnen, wie sie den Personalausweis ablehnen könnten.

Darum glaube ich nicht, dass diese Chip, so es ihn denn einmal gäbe, dieses Malzeichen wäre. Sondern dass dieses Malzeichen eine Art von Freiwilligkeit preisgibt, in der man sich in Denken und Handeln dem Tier ergibt bzw. ihm folgt.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

14

Dienstag, 3. Februar 2015, 00:46

Wie ich es sehe muss man das Tier anbeten um das Malzeichen zu bekommen - ohne das Malzeichen wiederum kann man nicht kaufen und nicht verkaufen.
Ich würde mich weniger darum kümmern was genau das Malzeichen ist und mehr damit beschäftigen das wir niemanden anbeten sollen außer dem dreieinigen Gott.

Benennungsloser

unregistriert

15

Dienstag, 3. Februar 2015, 18:40

Ja, es geht um die Anbetung.

16

Dienstag, 3. Februar 2015, 19:44

Offenbarun 13,17

Das gehört aber in die Zeit der Drangsal, Leute... das betrifft uns als erlöste, himmlische Gemeinde nicht. Immer wieder wird das Geschehen für Israel in der Stunde der Versuchung mit der Gnadenzeit vermischt. Da müssen wir einfach genauer hinlesen. Sonst kann das viel falsche Unruhe bringen.

:tassekaffee:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

17

Dienstag, 3. Februar 2015, 21:52

Ich hoffe immer das Du Recht hast.
Aber auch wenn Du Recht hast: Anbeten dürfen wir trotzdem nur unseren einen, dreieinigen Gott.

18

Mittwoch, 4. Februar 2015, 00:44

Lieber Ralf,

unser HERR sprach in der Offenbarung sehr deutlich zur Gemeinde von Philadelphia (die einerseits damals war und andererseits unsere heutige Christengemeinde als Leib des HERRN meint):

Offb 3,10 Weil du das Wort vom standhaften Ausharren auf mich bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die über den ganzen Erdkreis kommen wird, damit die versucht werden, die auf der Erde wohnen.


Unser HERR lügt nicht und irrt nicht und ändert nicht Seinen Plan.

VOR der Stunde der Versuchung.ist nie und nimmer "in" der Stunde... Wir lesen in Mt. 24 von unserem HERRN Jesus Christus, dass es eine Stunde der Versuchung geben wird. Es ist die Zeit der Drangsal, die über alle kommen muss, die zu der Zeit leben, wenn der Heilige Geist weggenommen sein wird von der Welt:

2Thess 2,7 Denn das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist schon am Wirken, nur muß der, welcher jetzt zurückhält, erst aus dem Weg sein;


Lieber Ralf, vielleicht bist du gut beraten, ein winzig kleines weniger im politischen Weltgeschehen zu forschen und dafür etwas mehr in der Schrift. :zwinkern:

Möge unser HERR dir Gewissheit geben, dass ER Sein Wort hält und wir IHM zur Zeit VOR der Versuchung (Drangsal) in die Wolken entgegen entrückt werden. Bevor ER die Welt wieder betritt (2. Wiederkommen, welches alle Menschen sehen werden), geschieht die Entrückung Seiner Gemeinde in einem Augenblick, in einem Nu, von der Welt unbemerkt.

Jeder wahrhaft von neuem geborene Nachfolger Jesu wird im Laufe seines Erdenlebens geprüft, angefochten und versucht. Jeder auf seine eigene Weise. Darum: Ob wir leben oder sterben oder entrückt werden: Wir sind befreit von der Drangsal.

Wir dürfen getrost mit Paulus sagen:

Phil 1,6 weil ich davon überzeugt bin, daß der, welcher in euch ein gutes Werk angefangen hat, es auch vollenden wird bis auf den Tag Jesu Christi.


Das ungläubige Israel hingegen, die nicht zu Lebzeiten den HERRN angenommen hat, muss durch die schwere Zeit der Prüfung in der Drangsal. Zuvor wird noch eine Zahl von 144.000 gläubig werden an den Christus. Die werden ihr Volk in der Drangsal missionieren (es fängt jetzt schon in Israel an, sich zu erfüllen), und dann nach Jordanien flüchten. (zb. Offb 7) Höre dir doch mal den Vortrag von R. Liebi an:

R. Liebi Einführung in die Offenbarung Bibelstelle: Offenbarung 1, 1-9 (Offenbarung des Johannes), Offenbarung 1, 10 - Offenbarung 2, 29 (Offenbarung des Johannes)
Datum: 1996

Und diese hier unbedingt auch, ist sehr wertvoll und schriftgemäß erklärt:

R. Liebi Die Vorentrückung der Gemeinde

Beschreibung:

Ist die Entrückung eine Erfindung von Bibelauslegern aus dem 19. Jh.?
Findet sich die Entrückung auch in den Schriften der so genannten
Kirchenväter? Gibt es wirklich einen Unterschied zwischen dem Kommen des
Herrn Jesus FÜR die Gemeinde und seinem Kommen MIT der Gemeinde? Wann
soll die Entrückung stattfinden -- vor der Grossen Drangsal oder erst
später? Gibt es diesbezüglich hieb- und stichfeste Argumente? Welche
Bedeutung hat die Lehre der Entrückung für das praktische Christenleben
hier und jetzt?

Roger Liebi http://www.rogerliebi.ch


Gottes reichen Segen dazu.


:love:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sara« (4. Februar 2015, 01:05)


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

19

Mittwoch, 4. Februar 2015, 16:12

Ich kenne die Argumente. Aber danke das Du sie noch einmal aufgelistet hast!

Benennungsloser

unregistriert

20

Mittwoch, 4. Februar 2015, 21:03

darum prüfet alles.............

Zum Thema Prüfen in Unvoreingenommenheit gibt es nur einen Weg: das Wort Gottes.

Hier ein interessanter Link eines Geschwisters:

https://www.youtube.com/watch?v=XD7ImrjeCI0


Ich denke, wer nicht voreilig isst, versaut sich den Magen nicht so schnell! :thumbup: