Mittwoch, 22. November 2017, 06:23 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Biblebelt

unregistriert

1

Donnerstag, 29. Juli 2010, 17:24

Auf Wiedersehen

Ich moechte euch bitten mein Nutzerkonto und meine beitraege zu loeschen.

Dieses forum ist kein Platz fuer christen. Hier werden christen und christliche werte mit den fuessen getreten und der laecherlichkeit preisgegeben. Wenn ich mich mit aktivisten pruegeln will gehe ich woanderst hin.

Ich bedanke mich herzlichst bei den Bruedern und Schwestern im Forum und hoffe das ihr meinem wunsch entsprecht.
Joe

2

Donnerstag, 29. Juli 2010, 17:39

Jetzt hast du dir den Titel des Heuchlers verdient.

Wer einen derart unsinnigen Sarkasmus in seine Antworten einfließen lässt wie du, darf sich nicht darüber beschweren, dass er "Lächerlich" wirkt.

Ich hoffe du siehst das ein und ich wünsche dir alles gute in deinem Leben.

Bis bald
Regen

liam

unregistriert

3

Donnerstag, 29. Juli 2010, 17:51

@Biblebelt,

schade, dass Du der zwei juvenilen Narzissten wegen das Handtuch werfen willst. Wünsch Dir Gottes Segen, alles Gute.

4

Donnerstag, 29. Juli 2010, 18:04

Wer erwachsen ist lernt nichts mehr, weshalb ich juvenil einfach mal als Kompliment ansehe, doch als selbstverliebt würde ich mich nicht betrachten.
Darf ich fragen wie du darauf kommst, dass Discordier und ich Narzissten sind?

liam

unregistriert

5

Donnerstag, 29. Juli 2010, 18:05

Zitat von »Regen«

Darf ich fragen wie du darauf kommst, dass Discordier und ich Narzissten sind?
Darfst Du.

6

Donnerstag, 29. Juli 2010, 18:07

Ah, danke^^

Wie kommst du darauf, dass Discordier und ich Narzissten sind?

liam

unregistriert

7

Donnerstag, 29. Juli 2010, 18:12

Zitat von »Regen«

Wie kommst du darauf, dass Discordier und ich Narzissten sind?
Ich las / lese Eure Beiträge. Seid gegrüßt mit Spr. 12, 23.

8

Donnerstag, 29. Juli 2010, 18:32

Dann hast du ein falsches Bild.

Das ist wie mit der Bibel, du musst die Beiträge auf eine ganz besondere Art und weise lesen, damit du kein falsches Bild bekommst.

Spaß beiseite. Wenn dieses Bild von mir entstand tut es mir leid. Ich kann nur mit übertriebenen Sarkasmus nicht gut umgehen, welcher in den letzten Beiträgen von Biblebelt relativ häufig vorgekommen ist.

Apropos Biblebelt:
@Biblebelt: was ist eigentlich aus den Ergebnissen deiner Recherche geworden? Du wolltest sie mir zukommen lassen.

schöne Grüße
Regen

liam

unregistriert

9

Donnerstag, 29. Juli 2010, 19:26

Zitat von »Regen«

Spaß beiseite. Wenn dieses Bild von mir entstand tut es mir leid. Ich kann nur mit übertriebenen Sarkasmus nicht gut umgehen, welcher in den letzten Beiträgen von Biblebelt relativ häufig vorgekommen ist.
Dann lass mich mal erklären:
Viele der Beiträge, die ich von Dir und auch von Disc. gelesen habe, wirken unüberlegt, unreif und vorlaut. Ich habe kein Problem damit, mich in sachlicher oder gar freundlicher Atmosphäre mit Nichtchristen auseinanderzusetzen. Nicht über den Glauben, denn wer nicht glaubt, kann darüber keine Aussagen machen - ebensowenig, wie ein Schneider professionelle Auskunft über Dieselmotoren geben können wird. So bleibt dem Nichtchristen in erster Linie das Fragen, weil er ja vieles nicht versteht, was Christen bewegt. Werden Antworten, die auf Fragen gegeben werden, dann jedoch auf eine recht unbedachte und kaum minder spöttische Weise quittiert, reagieren Christen eben nicht minder menschlich, wie Nichtchristen. Würden Deine Überzeugungen auf vergleichbare Weise angegriffen, würdest Du vielleicht ähnlich reagieren. Das mag sicher nicht vorbildlich christlich sein, aber Christen die wirklich welche sind, nehmen für sich ja auch gar nicht in Anspruch, besser zu sein, als Nichtchristen.

Weißt Du - ich lebe mit Jesus seit über dreißig Jahren und hab' in meinem Leben einiges erlebt, wie Biblebelt sicher auch. Wir haben vier Kinder im Alter zwischen 18 und 25 Jahren, zwei Kinder verloren, eine Tochter war todkrank und ist gesund geworden, ich selbst bin schwer kranker Schmerzpatient. Ich selbst beschäftige mich ehrenamtlich damit, jungen Menschen zu helfen, Tritt zu fassen, wenn sie Probleme haben. Das mache ich, seit ich Ausbilder bei der Bundeswehr war. Ich habe mit Jugendlichen im Knast gearbeitet, mit Jugendlichen, die jahrelange Prügelorgien bei Pflegeeltern durch haben, Jungen, deren Vater gestorben war, Mädchen, deren Vater schwer krebskrank ist. Die Arbeit mache ich - mit kurzen Unterbrechungen - seit 30 Jahren. Mit das erste was sie begreifen müssen ist, dass sie gegen eine Menschenkenntnis und Lebenserfahrung von vierzig Jahren und mehr nicht mit burschikosen Allerweltsweisheiten ankommen. Solange das geschieht, ist eine seriöse Auseinandersetzung ausgeschlossen. In diesem Zusammenhang ist es einfach vernünftig, erst einmal davon auszugehen, dass das Gegenüber seine Erkenntnisse selbst erworben und erlitten hat. Ich habe 20 Jahre Schule als Vater hinter mir. Glaubst Du, ich wüsste nicht, was in der Schule läuft? Welche Dogmen unter das Volk gebracht werden? Wie die Menschen für so dumm verkauft werden sollen, dass sie nicht dort stören, wo der Profit abgesahnt, wo die Macht verteilt wird?

Wer nicht will, dass er wie ein "dummer Junge" behandelt werden will, darf sich nicht so benehmen. Wer als Erwachsener betrachtet werden will, muss sich mühen, diesem Bild zu entsprechen.

Also - behandeln wir einander mit Respekt und Achtung - dann kann es zu wirklich fruchtbaren und ernsten Gesprächen kommen. Ansonsten bleiben Grabenkämpfe, die nichts als Zeit kosten.

Die Hand biete ich Euch an.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

10

Donnerstag, 29. Juli 2010, 19:56

Hi biblebelt!
Vergiss nicht - es gibt den geschlossenen Bereich.
Weder Discordier noch Regen würde ich so ernst nehmen...
Sogar diesen Faden nutzen sie zur Selbstdarstellung, dass sagt eigentlich alles.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

11

Donnerstag, 29. Juli 2010, 19:57

Zitat von »Regen«

Spaß beiseite. Wenn dieses Bild von mir entstand tut es mir leid. Ich kann nur mit übertriebenen Sarkasmus nicht gut umgehen, welcher in den letzten Beiträgen von Biblebelt relativ häufig vorgekommen ist.
Dann lass mich mal erklären:
Viele der Beiträge, die ich von Dir und auch von Disc. gelesen habe, wirken unüberlegt, unreif und vorlaut. Ich habe kein Problem damit, mich in sachlicher oder gar freundlicher Atmosphäre mit Nichtchristen auseinanderzusetzen. Nicht über den Glauben, denn wer nicht glaubt, kann darüber keine Aussagen machen - ebensowenig, wie ein Schneider professionelle Auskunft über Dieselmotoren geben können wird. So bleibt dem Nichtchristen in erster Linie das Fragen, weil er ja vieles nicht versteht, was Christen bewegt. Werden Antworten, die auf Fragen gegeben werden, dann jedoch auf eine recht unbedachte und kaum minder spöttische Weise quittiert, reagieren Christen eben nicht minder menschlich, wie Nichtchristen. Würden Deine Überzeugungen auf vergleichbare Weise angegriffen, würdest Du vielleicht ähnlich reagieren. Das mag sicher nicht vorbildlich christlich sein, aber Christen die wirklich welche sind, nehmen für sich ja auch gar nicht in Anspruch, besser zu sein, als Nichtchristen.

Weißt Du - ich lebe mit Jesus seit über dreißig Jahren und hab' in meinem Leben einiges erlebt, wie Biblebelt sicher auch. Wir haben vier Kinder im Alter zwischen 18 und 25 Jahren, zwei Kinder verloren, eine Tochter war todkrank und ist gesund geworden, ich selbst bin schwer kranker Schmerzpatient. Ich selbst beschäftige mich ehrenamtlich damit, jungen Menschen zu helfen, Tritt zu fassen, wenn sie Probleme haben. Das mache ich, seit ich Ausbilder bei der Bundeswehr war. Ich habe mit Jugendlichen im Knast gearbeitet, mit Jugendlichen, die jahrelange Prügelorgien bei Pflegeeltern durch haben, Jungen, deren Vater gestorben war, Mädchen, deren Vater schwer krebskrank ist. Die Arbeit mache ich - mit kurzen Unterbrechungen - seit 30 Jahren. Mit das erste was sie begreifen müssen ist, dass sie gegen eine Menschenkenntnis und Lebenserfahrung von vierzig Jahren und mehr nicht mit burschikosen Allerweltsweisheiten ankommen. Solange das geschieht, ist eine seriöse Auseinandersetzung ausgeschlossen. In diesem Zusammenhang ist es einfach vernünftig, erst einmal davon auszugehen, dass das Gegenüber seine Erkenntnisse selbst erworben und erlitten hat. Ich habe 20 Jahre Schule als Vater hinter mir. Glaubst Du, ich wüsste nicht, was in der Schule läuft? Welche Dogmen unter das Volk gebracht werden? Wie die Menschen für so dumm verkauft werden sollen, dass sie nicht dort stören, wo der Profit abgesahnt, wo die Macht verteilt wird?

Wer nicht will, dass er wie ein "dummer Junge" behandelt werden will, darf sich nicht so benehmen. Wer als Erwachsener betrachtet werden will, muss sich mühen, diesem Bild zu entsprechen.

Also - behandeln wir einander mit Respekt und Achtung - dann kann es zu wirklich fruchtbaren und ernsten Gesprächen kommen. Ansonsten bleiben Grabenkämpfe, die nichts als Zeit kosten.

Die Hand biete ich Euch an.
Unterschrieben.

Discordier

unregistriert

12

Donnerstag, 29. Juli 2010, 20:38

Zitat

Würden Deine Überzeugungen auf vergleichbare Weise angegriffen, würdest Du vielleicht ähnlich reagieren.
Wenn du mal die Posts von Biblebelt durchgelesen hast wirst du gemerkt haben das er mir permanent unterstellt hat Sympatisant von Gewalttätern oder selbst gewalttätig zu sein, das ich dann öfter mal zynisch reagiere halte ich persönlich für verständlich.

Zitat

burschikosen Allerweltsweisheiten
Vor zwei Jahren ist die Freundin von meinem besten Kumpel in der Saar ertrunken, seitdem hat er drei mal versucht sich umzubringen.
Ein Jahr vorher hat man einen Bekannten von mir in Hamburg für ein paar Monate in den Rollstuhl geprügelt
Ein anderer Bekannter von mir ist diesen Winter erfroren, und noch einer ist vor zwei Jahren von einem Auto erwischt worden und gestorben.
Die Liste lässt sich noch ein Stück weit fortsetzen.
Ich bin vll nicht so alt wie du, aber ich hab schon einige Erfahrungen mit den hässlichen Seiten des Lebens machen dürfen

liam

unregistriert

13

Donnerstag, 29. Juli 2010, 21:04

Zitat von »Discordier«

Ich bin vll nicht so alt wie du, aber ich hab schon einige Erfahrungen mit den hässlichen Seiten des Lebens machen dürfen
Und was willst Du damit zum Ausdruck bringen?

Discordier

unregistriert

14

Donnerstag, 29. Juli 2010, 21:09

Das ich mir nicht gerne vorwerfen lasse mit allgemeinplätzen um mich zu werfen.

liam

unregistriert

15

Donnerstag, 29. Juli 2010, 21:27

Warum erklärst Du mir dann nicht, warum Du es tust?

Im übrigen sei noch einmal erwähnt: Wir bieten Euch die Hand. nehmt sie, oder tut es nicht. Darüber diskutieren werde ich nicht!

Discordier

unregistriert

16

Donnerstag, 29. Juli 2010, 21:37

Wo tue ich es denn?

liam

unregistriert

17

Donnerstag, 29. Juli 2010, 22:01

Zitat von »Discordier«

Wo tue ich es denn?
Lies Dir Deine Beiträge noch einmal in Ruhe durch, ich bin nicht Dein Schulmeister. Aber allein beim flüchtigen Durchlesen fallen mir hinreichend Stellen auf, die der Kenzeichnung als (All)Gemeinplatz zugeordnet werden können, welche so dutzendfach beispielsweise auch im Internet zu finden sind.

Nimmst Du das Angebot wahr, oder verzichtest Du darauf?

Discordier

unregistriert

18

Donnerstag, 29. Juli 2010, 23:13

Das Angebot nehm ich gerne an wenn ich das Gefühl habe das es wirklich besteht.
Die Sache mit Biblebelt können wir von mir aus streichen, das ist beiderseits eskaliert.

Btw, ein Allgemeinplatz ist eine Phrase die überall passt, deren Wahrheit nicht ernsthaft angezweifelt werden kann und die dadurch inhaltsleer wird (Merkels "Wir müssen in dieser Frage eine gemeinsame Lösung finden" wäre ein Beispiel).
Bloss weil andere Leute die gleiche Meinung haben wie ich werd ich sie jedenfalls nicht ändern, genausowenig weil jemand eine andere hat.
Meine Meinung hab ich mir selbst gebildet und wenn andere zu ähnlichen Schlüssen kommen wie ich kann ich nichts dafür.
Auch wenn sich diese Formulierung jetzt tatsächlich an einen Allgemeinplatz annähert.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

19

Donnerstag, 29. Juli 2010, 23:46

Können Nicht-Christen vergeben und den Menschen hinter Beiträgen sehen?
Mir als christ fällt es (zugegeben) manchmal schwer.

Ach Leute, macht es uns als verantwortlichen Admins doch nicht gar so schwer.
Wir möchten hier gern diskutieren, uns austauschen, das Jeder sich ernst genommen fühlt - und es trotzdem ein christliches Forum bleibt. Ich hasse es zu administrieren, zu streichen und zu sperren. Ich möchte es nicht.
Ich wünsche mir das hier im öffentlichen Forum ernst gemeinte Fragen ernst beantwortet werden.
Daneben gibt es ein internes Forum für Christen, die "unter sich" sein möchten (ist doch auch in Ordnung).

Warum macht ihr es uns so schwer?

Biblebelt

unregistriert

20

Freitag, 30. Juli 2010, 00:15

Ich entschuldige mich oeffentlich diesen Strang eroeffnet zu haben. Ich sehe es hat wieder zu unfrieden gefuehrt.
Manchmal ist schweigen besser.
Joe