Mittwoch, 22. November 2017, 04:33 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heike

Administrator

Beiträge: 194

Wohnort: in einem Bergdorf in Bayern

Beruf: Mama, Hausfrau, kollektiver Familienkalender, Sekretärin, Gartenhauptbearbeiter, Katzenbändigerin

1

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 16:48

rote bete - lecker ... :-)

hi, ihr lieben,

dieses jahr war die ernte nicht ganz so reichlich, aber für meine zwei lieblingsrezepte in sachen rote bete hat es gereicht ... :-)

die eine variante ist recht schnell zubereitet:

rote bete in der menge, die man braucht, roh lassen, schälen und raspeln. einen halben bis einen ganzen apfel mit schale ebenfalls raspeln und mit zur roten beete in die schüssel. mit apfelessig, salz, pfeffer, dijon-senf und distelöl abschmecken. am schluss noch ein, zwei handvoll grob gehackter walnüsse mit rein - lecker ... :thumbsup:

die andere variante dauert ein bisserl länger:

rote bete samt schale im ganzen kochen, bis die schale locker abgeht. dann schälen und in scheiben schneiden. während dessen ein wenig butter in einer pfanne zerlaufen lassen, die rote bete mit rein geben, leicht anschmurgeln lassen. mit salz und pfeffer würzen, je nach geschmack noch einen esslöffel creme fraiche mit dazu ... :D

an guadn appetit!

lieben gruß,

heike
GOTT kommt nicht, wenn wir es möchten, aber ER kommt rechtzeitig.
Tennessee Williams (1914-83)

2

Samstag, 17. Oktober 2009, 23:21

<<bete und arbete>>

Na nein das hat gar nichts mit Roter Bete zu tun. Das fiel nur nur bei den Rezepten ein, die ich hier las. Danke für´s Reinstellen, ich werde sie mal ausprobieren.
Ich kann dir auch eins liefern:
(weiß es nur aus dem Kopf, darum die Menge nicht so genau nehmen bzw. selber ausprobieren)
Rote Bete, waschen, kochen, schälen, raspeln, dann mit rohen Mohrüben ebenso verfahren - diese aber nicht kochen. Beides zu gleichen Teilen.
1 Tüte fertige kleine Putenteilchen oder kleine Salamiteilchen z.B. von der Bifi oder auch Kebabschita fertig aus der Tüte
1 Tüte Sticks, solche Stifte sind das, die man als salziges Knabbergebäck kennt.
Alles vermischen und Maionaise drunter rühren, schmeckt ganz lecker und ist schnell gemacht.
Dieser Salat passt gut als Beilage oder zu Gegrilltem, denn der nächste Sommer kommt gewiss - so Gott will und wir leben.
Herzliche Gruß
Ischa

Marie

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Südpfalz

Beruf: Hotelfachfrau

3

Sonntag, 31. Oktober 2010, 17:55

Hallo,

also bei mir war die Ernte von rote Bete gut.

Da ich keine einwecken wollte, habe ich viel verschenkt.

Jetzt habe ich noch einige Wurzeln in Sand eingegraben, in einer Kiste stehen sie im Keller.

Eigentlich mache ich nur Salat. Roh oder gekocht.

Danke, für die Rezepte.

Gruß

Marie

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

4

Sonntag, 31. Oktober 2010, 20:53

Du machst Rote Bete selbst ein?
Cool.

Ähnliche Themen