Freitag, 24. November 2017, 08:29 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 16

Wohnort: Schweiz

Beruf: ---

1

Montag, 28. September 2009, 18:44

Spuren im Sand

Spuren im Sand

Eines Nachts hatte ich einen Traum:
Ich ging am Meer entlang mit meinem Herrn.
Vor dem dunklen Nachthimmel erstrahlten,
Streiflichtern gleich, Bilder aus meinem Leben.
Und jedes Mal sah ich zwei Fußspuren im Sand,
meine eigene und die meines Herrn.

Als das letzte Bild an mir vorübergezogen war,
blickte ich zurück.

Ich erschrak, als ich entdeckte, dass an vielen Stellen
meines Lebensweges nur eine Spur zu sehen war.
Und das waren gerade die schwersten Zeiten meines Lebens.

Besorgt fragte ich den Herrn:‘‘Herr, als ich anfing,
dir nachzufolgen, da hast du mir versprochen,
auf allen Wegen bei mir zu sein.
Aber jetzt entdecke ich, dass in den schwersten Zeiten
meines Lebens nur eine Spur im Sand zu sehen ist.
Warum hast du mich alleine gelassen,
als ich dich am meisten brauchte?``

Da antwortete er:‘‘Mein liebes Kind, ich liebe dich und werde dich nie alleine lassen,
erst recht nicht in Nöten und nicht in Schwierigkeiten.
Dort, wo du nur eine Spur gesehen hast, da habe ich dich getragen.``

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

2

Montag, 28. September 2009, 21:07

Das kleine Gleichnis ist immer wieder schön und ermutigend.
Und ich glaube da ist was wahres dran - wenn man sieht was für Kraft man manchmal in schwersten Stunden entwickelt. Ich Rückblick wundert man sich dann wie "locker" man einige Dinge weggesteckt hat als man in der Situation war.

3

Freitag, 18. Februar 2011, 10:25

Diese Verse rühren mich immer an, wann immer ich sie lese.

Es gibt Briefpapier mit diesen Versen! :smile: