Freitag, 24. November 2017, 10:25 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 15. Februar 2011, 10:20

Homosex in Freikirchen?

Homosex auch in Freikirchen bald möglich?So muß man fragen, wenn man diese Mail liest, die ich erhalten habe:



Liebe Freunde und Glaubensgeschwister,



heute kurz ein Thema off topic, auch an solche die sonst keine regelmäßigen Mails von mir erhalten. Aber der Anlass ist aktuell und erschütternd. Ein Prediger der Freien evangelischen Gemeinde in Siegen fordert erstmals ein Umdenken in Sachen Homosexualität.

Hier der Link
http://www.idea.de/nachrichten/detailartikel/artikel/homosexualitaet-muessen-evangelikale-radikal-umdenken-1.html
Die FeG waren die Gemeinde, wo ich mich vor 28 Jahren bekehrt habe. Wie tief sie gesunken sind, zeigt nun diese Äußerung. Hier gilt das Wort des Apostels Paulus: Weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, hat Gott ihnen kräftige Irrtümer gesandt.

Es ist ein trauriges Beispiel dafür, wie ein Abweichen von der Schrift meist das nächste nach sich zieht. Wenn bei aller Ermahnung keine Umkehr erfolgt, findet eine Verhärtung und ein Dahingegeben in den Irrtum statt. War es zunächst der ökumenische Irrweg in den die FeGs sich trotz aller Ermahnung hineinbegaben, ging es weiter mit dem Einbruch des charismatischen Geistes, schließlich kam die Bibelkritik dazu, zum Schluß auch das Ja zur Frauenordination und so ist es schließlich nicht mehr weit bis auch die Gräuelsünde der Homosexualität Einzug hält.

Wenn man bedenkt, dass die Freikirchen den Großkirchen oft nur 10-20 Jahre in der Entwicklung hinterher hinkt, so darf man sich vermutlich darauf einstellen, dass in nicht alllzu ferner Zukunft auch Homosexuellentrauungen und homosexuelle Prediger im FeG Gemeindehaus einziehen werden.

Für Gläubige, die den HERRN und sein Wort lieben, kann es nur eine Konsequenz geben: All diese abgefallenen Kirchen und Freikirchen, die zur Hure Babylon geworden sind, zu verlassen und sich vollständig von ihnen zu trennen.



Mit brüderlichen Grüßen

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

2

Dienstag, 15. Februar 2011, 13:44

Vor dem Hintergrund frage ich mich ganz neu was es mit dem Seminar zum Umgang mit Homosexualität in Elstal auf sich hat. Ich würde solche Äußerungen ja nicht ZU hoch hängen wollen (in freikirchlichen Gemeindebünden kann Jeder (fast) Alles sagen) - aber vor dem Hintergrund der landeskirchlichen Entwicklungen irritiert mich das jetzt schon etwas.

3

Mittwoch, 16. Februar 2011, 10:06

Überall das Gleiche Muster: Erst die Frauenordination, dann die Homoehe!
Wer Frauen ordiniert , muß auch die Homoehe akzeptieren.
Einmal neben der Bibel ist das Tor für alles neben der Bibel!

4

Freitag, 18. Februar 2011, 20:24

Wie kommst auf so einen geschmacklosen Titel?

Homosex?
Warum nicht gleich P...f... und S...l... in Freikirchen?

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

5

Freitag, 18. Februar 2011, 21:32

Wie kommst auf so einen geschmacklosen Titel?

Homosex?
Warum nicht gleich P...f... und S...l... in Freikirchen?


So genau wollen wir es garnicht wissen.

6

Freitag, 18. Februar 2011, 22:09

Sicher? Aber "Homosex" sagt doch genau das aus.
Wozu also diese lachhafte überschrift?

Bei nem Thread über Frauenordination wird hier ja auch nicht als Tite geschrieben: Titten bei der Predigt?

7

Samstag, 19. Februar 2011, 13:52

Homosexualität (Abkürzung Homosex., nur für Regen) ist eine verwerfliche Sünde in Gottes Augen.

Frauenordination liegt anders, ist Ungehorsam gegen GOTT den Schöpfer. :weinen:

Joschie

unregistriert

8

Samstag, 19. Februar 2011, 14:26

Ich staune über diesen Bericht von der Idea,da er nur durch ein Passwort ganz lesbar ist.Es wäre schon mal interessant, woher Robins ihn hat.Die Überschrift die Robins gewählt hat, wundert mich nicht im geringsten, es ist eben seine Art, im Stil der Bildzeitung zu schreiben.

Besonders interessant ist dieses von Robins:

Zitat

Homosexualität (Abkürzung Homosex., nur für Regen) ist eine verwerfliche Sünde in Gottes Augen.

Frauenordination liegt anders, ist Ungehorsam gegen GOTT den Schöpfer



Belege mir mal Robins, das Ungehorsam gegen Gott keine Sünde ist und wer legt den Unterschied fest?

Nur das keiner mich falsch versteht, für mich ist Homosexualität Sünde, genau wie jede andere Rebellion gegen Gott.Hier noch was zu lesen http://www.apologet.de/?p=4907

Joschie

9

Sonntag, 20. Februar 2011, 17:35

Homosexualität (Abkürzung Homosex., nur für Regen) ist eine verwerfliche Sünde in Gottes Augen.
wenn es eine Abkürzung wäre, wäre sie durch einen Punkt (.) markiert, so wie du es in deinem Beispiel geschrieben hast. Davon abgesehen:
ist es so schwer und unbequem noch ein "ualität" dahinter zu schreiben?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Regen« (20. Februar 2011, 21:55)


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

10

Sonntag, 20. Februar 2011, 17:54

Ich habe die Überschrift jetzt garnicht so verstanden als wenn die sexuellen Handlungen danach unbedingt in den Gemeinderäumen stattfinden müssten. Jetzt habe ich wenigstens eine abstrakte Vorstellung davon worüber Regen sich aufgeregt hat...

11

Sonntag, 20. Februar 2011, 19:08

Homosexuelle kommen nicht in den Himmel!
Frauen die Predigen vielleicht doch?
Ist das ein Unterschied? :verwirrt:

12

Sonntag, 20. Februar 2011, 22:03

Homosexuelle kommen nicht in den Himmel!
Frauen die Predigen vielleicht doch?
Ist das ein Unterschied? :verwirrt:
Wie schauts mit Lehrerinnen aus? Sollen sie auf ewig in der Hölle schmoren, weil dort oben ein Weltfremder sexist den Türsteher spielt?
Das Geschlecht sagt absolut garnichts über das vorhandene Wissen aus.
Ohne Marie Curie gäbe es heute keine Atomkraftwerke, welche einige User hier ziemlich toll finden. Übrigens der erste Mensch der zwei Nobelpreise erhielt.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

13

Montag, 21. Februar 2011, 02:23

Lieber Regen!
Was hältst Du davon wenn Du zu Themen, von denen Du nichts verstehst, einfach mal die Klappe hältst?
Wir reden hier über Frauenordination - dazu kannst Du nicht viel beitragen scheint mir.
Sofern es über Homosex(ualität) geht vielleicht schon - aber es wäre angenehm wenn Du nicht zu jedem Unterthema Deinen Senf dazu gibst.

Wenn Du was nicht verstehst darfst Du natürlich fragen.
Eine mögliche Frage wäre hier "welche Bereiche des Lehrens sind denn durch die Ordination in einer christlichen Gemeinde abgedeckt - und welche nicht?" - aber einfach dazwischenblöken macht das Lesen der Beiträge nicht angenehmer.

14

Montag, 21. Februar 2011, 19:30

Okay, sorry dafür. War vielleicht etwas zu sehr mit Sarkasmus gewürzt, passiert mir hin und wieder.
Aber deine Frage ist gut. Also:
"welche Bereiche des Lehrens sind denn durch die Ordination in einer christlichen Gemeinde abgedeckt - und welche nicht?"

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

15

Montag, 21. Februar 2011, 20:02

Okay, sorry dafür. War vielleicht etwas zu sehr mit Sarkasmus gewürzt, passiert mir hin und wieder.
Aber deine Frage ist gut. Also:
"welche Bereiche des Lehrens sind denn durch die Ordination in einer christlichen Gemeinde abgedeckt - und welche nicht?"


Prima.
Es geht um die Predigt in einer Gemeindestunde (Gottesdienst). Um nicht mehr - aber auch nicht um weniger.

16

Dienstag, 22. Februar 2011, 10:21

Meine Antwort galt Joschie!Ich hoffe er antwortet noch darauf!

17

Dienstag, 22. Februar 2011, 18:15

Okay, sorry dafür. War vielleicht etwas zu sehr mit Sarkasmus gewürzt, passiert mir hin und wieder.
Aber deine Frage ist gut. Also:
"welche Bereiche des Lehrens sind denn durch die Ordination in einer christlichen Gemeinde abgedeckt - und welche nicht?"


Prima.
Es geht um die Predigt in einer Gemeindestunde (Gottesdienst). Um nicht mehr - aber auch nicht um weniger.
Und warum sollten Frauen in einer Gemeindestunde nicht predigen? Gibt es dafür einen bestimmten Grund außer "Gott will das nicht!!!" ?

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

18

Dienstag, 22. Februar 2011, 18:48

Und warum sollten Frauen in einer Gemeindestunde nicht predigen? Gibt es dafür einen bestimmten Grund außer "Gott will das nicht!!!" ?

Nein. Einen ANDEREN Grund gibt es nicht.

Joschie

unregistriert

19

Dienstag, 22. Februar 2011, 21:55

Meine Antwort galt Joschie!Ich hoffe er antwortet noch darauf!

Was war deine Antwort und auf welchen Beitrag genau hast du sie bezogen?Nur so am Rande Robins es gibt hier die Möglichkeit Zitate einzufügen oder zu kennzeichnen.

Joschie

Morgenrot

unregistriert

20

Mittwoch, 23. Februar 2011, 08:43

Und warum sollten Frauen in einer Gemeindestunde nicht predigen? Gibt es dafür einen bestimmten Grund außer "Gott will das nicht!!!" ?

Nein. Einen ANDEREN Grund gibt es nicht.


Hat der Paulus gesagt. Was würde JESUS dazu sagen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Morgenrot« (23. Februar 2011, 09:04)


Ähnliche Themen