Donnerstag, 23. November 2017, 23:05 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Parzi

unregistriert

1

Mittwoch, 20. Juli 2011, 18:10

Die Bibel erschlossen von H. Halbfas

Hab' gerade ein neues Buch erhalten! :smile: (Kann ich mir in diesem Monat nur leisten, weil ich es über einen Teilzahlungsvertrag kaufe.) Mit vielen eindrucksvollen und informativen Bildern.

Die Bibel erschlossen und kommentiert von Hubert Halbfas
Da kann man reingucken.

Werd' ich freilich nicht so bald ausgelesen haben.

Gruß
Parzi

Biblebelt

unregistriert

2

Donnerstag, 21. Juli 2011, 17:32

Ich werde das Buch erst mal nicht lesen, nein auch dann nicht wenn ich es auf Raten kaufen kann. Ist sowiso eine Sache die ich nicht machen wuerde.
Erzaehle uns erst mal was du beabsichtigst was deine Nachricht ist.
Willst du uns zu den evangelikalen CFC lotsen? Was ist der Sinn deiner Beitrage?
Also musst du schon bischen mehr rauslassen als nur kauft Buecher und geht auf die cfc Seiten.

Parzi

unregistriert

3

Donnerstag, 21. Juli 2011, 18:32

CFC? / Nein, Hinweis auf mein neues Buch!

Ich werde das Buch erst mal nicht lesen, nein auch dann nicht wenn ich es auf Raten kaufen kann.
Ich habe nicht dazu aufgefordert, das Buch zu kaufen. Ich habe nur festgestellt, dass ich mich damit beschäftigen werde.

Willst du uns zu den evangelikalen CFC lotsen? Was ist der Sinn deiner Beitrage?
Also musst du schon bischen mehr rauslassen als nur kauft Buecher und geht auf die cfc Seiten.


Ich habe, ehrlich gesagt im Moment, keine Ahnung, was CFC-Seiten sein könnten. Die Seite, die ich verlinkt habe, ist diejenige, auf welcher der Verlag das Buch vorstellt; und ich habe auf sie verwiesen, weil man dort ein paar Seiten des Buches ansehen und lesen kann.
Ich kann mir inzwischen schon vorstellen, dass es hier im Forum einige Leute gibt, denen der Autor oder Teile des Buches von vornherein nicht gefallen; aber ich habe bisher nicht so viele - oder andere - Vorurteile und gehe davon aus, dass ich aus dem Buch einiges lernen kann. Der Autor hat immerhin, wie ich heute gelesen habe, auch Theologie studiert und war oder ist Priester und ein bekannter Religionspädagoge.
Es ist mir wirklich egal, ob Du das Buch liest, ich vermute sogar, dass es zu nichts anderem führen würde als dazu, dass Du mir den Unwert des Buches beweisen wolltest, das sicherlich in irgendwelchen Punkten nicht Deinen Dogmen und Glaubensvorstellungen entspricht - und dann darf man es, so denkst Du vielleicht, keinesfalls lesen.
Egal, was ich darüber vermuten könnte, was Du denken magst oder unumstösslich zu wissen meinen könntest:
Ich freue mich, dass ich die Gelegenheit habe ein Buch zu lesen, auf das jemand, der allerhand weiß, offenbar viel Arbeit verwandt hat und dass mir das sogar möglich ist, obwohl ich nicht in Geld schwimme.

Tu' was Du willst!
Gruß
Parzi

Parzi

unregistriert

4

Donnerstag, 21. Juli 2011, 19:18

CFC für Anfänger / Hot and now totally free information! Take it now!

Laut Wikipedia, habe ich eben gefunden, kann CFC unter anderem stehen für
Laut englischsprachiger Wikipedia auch für
  • Catechism for Filipino Catholics, Roman Catholic catechism for Filipinos
  • Christian Fellowship Church, megachurch in Evansville, Indiana
  • Champions for Christ, Every Nation Churches outreach to college and professional sportspeople
  • Couples for Christ, a Catholic Charismatic renewal movement which seeks to preserve the sanctity of the family
  • Congregatio Fratrum Christianorum, Congregation of Christian Brothers
  • Catholics for Choice, Catholic pro-choice organization
Und -- SCNR -- auch für
  • California Fried Chicken, an Indonesia fast food chain
Ungläubige indonesische Hühnerschlächter, allesamt. :zwinkern:
Gruß
Parzi

5

Freitag, 22. Juli 2011, 11:50

M.W. ist Campus für Christus ein stark charismatisch und vor allem ökumenisch geprägtes Werk.Der Gründer bekam - wenn ich mich richtig erinnere- für sein überkonfessionell und ansonsten höchst ökumenisches Werk den Templton Preis.(1 million Dollar).
Ich mochte das Werk nie.
:regensmiley:

Parzi

unregistriert

6

Freitag, 22. Juli 2011, 16:04

M.W. ist Campus für Christus ein stark charismatisch und vor allem ökumenisch geprägtes Werk. […] Ich mochte das Werk nie.

Ich kannte es bisher nicht, bestenfalls habe ich irgendwann mal den Namen gelesen. Allerdings habe ich gerade mit jemanden von dort einen E-Mail-Austausch angefangen. Bisher kann ich nur sagen: Er zitiert die Bibel, glaubt an Jesus Christus und macht auf unkonventionelle Fragen nicht gleich zu und nimmt nicht gleich eine kämpferische Verteidigungshaltung ein. :zwinkern:
Exkurs: Bei anderen Leuten, die ich kenne, habe ich oft den Eindruck, dass sie einerseits offene Kritik und harte Fragen einfordern - und zwar sehr deutlich: "Schießen sie auf mich!" -, aber andererseits dann doch öfter sehr kämpferisch oder abgrenzend reagieren, wenn man einmal eine abweichende Theorie ausführt, zum Beispiel verfallen sie dann teilweise in Monologe vielleicht, weil sie befürchten, man könne sie attackieren, bevor sie ihren Punkt gemacht haben. Es ist schwer mit Leuten offen zu diskutieren, die auf skeptische Fragen nicht selten so reagieren, dass ich mich als Fragender sofort in irgendeine Ecke gestellt fühle oder gar das Gefühl habe, als eine Art Feind oder aber als Minderbemittelter bzw. Unwissender angesehen zu werden. Vielleicht habe ich auch manches gelesen und erlebt, nur ziehe ich nicht immer die selben Schlüsse. Und im übrigen beeindruckt mich ein Theologiestudium nur sehr bedingt, das ist alles nur Bücherwissen und die Bücher sind fast allen Menschen hierzulande reichlich zugänglich. Und da ich lesen kann…

Gruß
Parzi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Parzi« (22. Juli 2011, 19:11)


Kepler

Anfänger

Beiträge: 34

Wohnort: Rosenheim

Beruf: Früher Kranfahrer, jetzt Rentner

7

Samstag, 23. Juli 2011, 06:10

Es lohnt den Bibelkommentar zu lesen

Hallo Parzi!

Ich fand es lohnend den Kommentar zu lesen.
Ich hatte ihn mir schon etliche Male ausgeliehen aus der Stadtbücherei.


Lasse dich auch nicht irritieren dadurch, dass es Menschen gibt, die etwas ablehnen ohne es zu kennen.


Lies es und das Gute behalte!


LG
Kepler

Parzi

unregistriert

8

Samstag, 23. Juli 2011, 18:14

RE: Es lohnt den Bibelkommentar zu lesen

Hallo Parzi!

Ich fand es lohnend den Kommentar zu lesen.
(...)

Lasse dich (...) nicht irritieren (...).

Lies es und das Gute behalte!

Danke, Kepler! :smile:
Gruß
Parzi

9

Samstag, 23. Juli 2011, 20:18

Wir müssen zwischen Organisationen und deren Angehörigen unterscheiden.Es gibt in fast allen christlichen Organisationen/Gemeinden beide Seiten.
Ich frage daher immer, wer leitet das und wohin will diese Person/en Gruppe?
Wir sollen ja prüfen.Dort fängt meine Prüfung an.

10

Samstag, 23. Juli 2011, 20:23

Ich habe leider nichts über dieses Buch finden können, aber die Website ist schlecht und viele antichristliche Bücher.
:regensmiley:

Parzi

unregistriert

11

Samstag, 23. Juli 2011, 21:21

Link zur Buchbeschreibung des Verlags

Ich habe leider nichts über dieses Buch finden können, aber die Website ist schlecht und viele antichristliche Bücher.

Hallo.
Der Link zur Beschreibung des Buches war in meinem Eröffnungsbeitrag. Das Buch hat nichts mit dem Campus für Christus zu tun.
Buchbeschreibung auf den Seiten des Patmos-Verlages:
Ich weiß nicht, ob Du diese Verlags-Website meinst oder Gottkennen.de.
Gruß
Parzi

12

Montag, 25. Juli 2011, 10:51

Ich habe es mir mal angeschaut, Leseprobe!

Das Werk eines ungläubigen Menschen, der letztlich NICHT an einen Gott glaubt und viele Tatsachen falsch darstellt.Z.B. die Geschichte.

:weinen:

Parzi

unregistriert

13

Montag, 25. Juli 2011, 18:35

Das Werk eines (...) Menschen, der (...) viele Tatsachen falsch darstellt. Z.B. die Geschichte.

:?: Ohne es diskutieren zu wollen, würde ich gerne von Dir wissen, welche historischen Fehler Du meinst entdeckt zu haben.
Gruß
Parzi