Donnerstag, 23. November 2017, 00:53 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 16:29

Eurokrise/Bankenkrise oder Staats/Europakrise?

Was ist los mit Europa, den Banken, den Finanzmärkten?

Wer ist Schuld und was haben wir damit zu tun?



:regensmiley:

2

Samstag, 29. Oktober 2011, 10:26

Ich hab glücklicherweise fast nichts mit der Krise zu tun.

3

Samstag, 13. April 2013, 16:01

Intressant, daß die Cyprer im Schnitt 250 000 .- Euro pro Haushalt besitzen, die Deutschen nur 50 000.-Euro.

Auch die Haushalte in Itelien sind mit über 100 000.- Euro reicher als wir.

Selbst die Griechen sind mit über 100 000.- Euro reicher!

Erst jetzt wurden diese Zahlen veröffentlicht, ich habe sie von der FAZ.

4

Samstag, 13. April 2013, 16:04

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vermoegen-reiche-zyprer-arme-deutsche-12144211.html

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ve…e-12144211.html

Auszug:



Mit einem mittleren Haushaltsvermögen von 51000 Euro sind Deutsche ärmer als Slowaken, nur halb so reich wie Griechen (102000) und fast notleidend im Vergleich mit Luxemburgern (398000) oder Zyprern (267000). Die Verteilung der Vermögen mag überraschen, aber sie ist kein Skandal,



:regensmiley:

Biblebelt

unregistriert

5

Samstag, 13. April 2013, 18:22

RE: Eurokrise/Bankenkrise oder Staats/Europakrise?

Zitat


Ich hab glücklicherweise fast nichts mit der Krise zu tun.

Hahaha und was traerumst du Nachts? Selbst wenn du Sozialhilfeempfaenger bist betrifft dich der Euro mehr als dir lieb sein kann. Lebst du im Eurobereich geht dich das mehr an als dir irgendwie lieb sein kann.

Der Euro war von Anfang an ein Politikum gewesen. Der Euro wurde ja nicht fuer die Europaer also Buerger kreiert sondern fuer die Industrie und Banken und hat so viel mit einem vereinten Europa zu tun wie ich mit der Raumfahrt.Dazu kommt das sich Deutschland mit dem Euro eben ganz Europa kaufen wollte. Man wollte die Vormachtstellung ueber Europa haben. Der kaiser von Deutschland Herr Kanzler Kohl wollte Europapresident werden, zumindest hinter den Kullissen.
Es ist ein deutsches Banken-Industriekind. Wenn Bosch in Italien einen Kuehlschrank verkaufte, frass die Inflatioon der Lira den Verkaufspreis noch ehe Bosch das Geld in D-Mark umtauschen konnte.
Fuer Euro Kritiker war von Beginn an klar das er nix werden kann weil eben ausser den Deutschen keiner in Europa die selbe Einstellung zu Geld hat wie die deutschen.
Man sagte das es strenge Kriterien geben wird. Quatsch, man hat die sofort und ohne Umweg gleich nach der Einfuehrung direkt aufgeweicht. Geht gar nicht anderst. Denn wieso sollen sich alle anderen Laender an Deutschland ausrichten und nicht Deutschland an den restlichen EU Laendern.
Dazu kommt das weder Griechenland, Cypres, Frankreich usw. so hoch fuer den Euro verschuldet wie Deutschland. Ausserhalb Deutschland will man sich nicht fuer die naechsten 2500 jahre verschulden. Da gibt es Schmerzgrenzen. Natuerlich koennte Griechenland und andere genauso wie Deutschland immer weiter Kredite aufnehmen. Die tun das aber nicht weil man dort dann die Schmerzgrenze der Staatsverschuldung erreicht hat und nicht weiter gehen will. Mit koennen hat das nix zu tun. Die Deutschen werden so lange Schulden machen und ihr eigenes Volk verarmen bis von aussen jemand kommt und sagt "Jetzt ist aber schluss mit Lustig, keine neuen Kredite mehr fuer Deutschland".

Deutschland will Europa regieren und Bruessel ist Deutschland, keine Frage. Das glaube ich ist in der Welt durchaus bekannt. Berlin bestellt sich in Bruessel Gesetze die sie selbst bei Gleiuchschaltung der deutschen Abgeordneten im Bundestag nicht durchbekommen koennen. Man schaue sich nur mal die Umsetzung dieser Bestellgesetze der deutschen im europaeischen Aussland an.
Desswegen sagte auch schon Tony Blair: "2 mal hat Deutschland versucht mit Krieg Europa zu beherrschen. Diesesmal wollten sie sich Europa kaufen. Es wird wieder nicht funktionieren und sie werden wieder in Europa ein Kaos anrichten. Diesesmal Economisch". Solche Toene hoert man schon seit Jahren auch von anderen EU Politikern.
Der Euro ist die D Mark fuer ganz Europa und auch desshalb nur von Deutschland gestuetzt. Einrichtungen wie eine EU Zentralbank und fremd klingende Namen in der Fuehrungsklasse koennen doch nur den uninformierten Fernsehglaeubigen darueber hinwegtaeuschen was der Euro wirklich ist und wer genau die treibende Kraft hinter Bruessel ist.
Lech Kaczynski ein polnischer President sagte, seit dem Euro weis man, das faschismuss und komunismuss nicht das einzige Uebel ist was aus Deutschland gekommen ist und sich wie ein Krebsgeschwuehr ueber Europa ausgebreitet hat.

Die Euro Kriese ist eine deutsche Kriese und wird dann wenn der Euro zerfaellt auch nur Deutschland betreffen. kein Land der Erde hat sich je so verschuldet um sich Macht zu kaufen.
Warum die deutschen immer Schulmeister der ganzen Welt sein wollen, warum sie immer glauben besser gebildet und schlauer zu sein als die ganze Welt wird immer ein deutsches Geheimniss bleiben. Fest steht, das am deutschen Wesen auch diesesmal die Welt nicht genesen wird.

6

Sonntag, 14. April 2013, 20:56

Neue Partei in Deutschland

Endlich gibt es eine neue Partei!Die Alternative !
Die könnte ich wählen! :smile:

7

Sonntag, 14. April 2013, 20:59

ENDLICH

Offizielle Gründung der Anti-Euro-Partei: Deutschlands neue Protest-Truppe
"Alternative für Deutschland"


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/anti-euro-parteitag-der-alternative-fuer-deutschland-in-berlin-a-894290.html



:thumbup:

Benennungsloser

unregistriert

8

Montag, 15. April 2013, 07:57

Zitat:
Neue Partei in Deutschland

Endlich gibt es eine neue Partei!Die Alternative !
Die könnte ich wählen! :smile:



:verwirrt: :verwirrt: , ich dachte bisher, du hast schon gewählt?