Mittwoch, 22. November 2017, 14:01 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 16. Dezember 2011, 13:45

GOTT/JHWH sricht DICH an:

Der Prophet Zephaniah


Elb.1905 Kp.1:

1. Das Wort Jehovas, ..................
2</bdo>.


Ich werde alles von der Fläche des Erdbodens gänzlich wegraffen, spricht Jehova;





3</bdo>.


ich werde Menschen und Vieh
wegraffen, ich werde wegraffen die Vögel des Himmels und die Fische des
Meeres, und die Ärgernisse samt den Gesetzlosen; und ich werde die
Menschen ausrotten von der Fläche des Erdbodens, spricht Jehova. -

2

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 07:33

...einfach so in den Raum gestellt - ohne Erklärung von Gottes Gerechtigkeit und Ratschluss,
wirken solche Bibelverse auf "noch" Ungläubige sehr abschreckend und vermitteln
einen grausamen Gott :thumbdown:

3

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 09:17

...einfach so in den Raum gestellt - ohne Erklärung von Gottes Gerechtigkeit und Ratschluss,
wirken solche Bibelverse auf "noch" Ungläubige sehr abschreckend und vermitteln
einen grausamen Gott :thumbdown:


Es sagt den Menschen die Wahrheit. Alles Liebesreden war umsonst, die Menschen lachen über Gottes Liebe.

Daher ist es Zeit, den Menschen zu sagen wo die Reise hingeht.



Auch dieser Taize Unfug bringt nur falsche Hoffnungen in die Jugend! :thumbdown:

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

4

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 15:28

Es ist der erste Schritt des Evangeliums. DAVON sollen wir befreit werden.
Schwierige Frage ob das ohne Erläuterung in den Raum stellen sollte.

5

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 17:55

Es ist der erste Schritt des Evangeliums. DAVON sollen wir befreit werden.
Schwierige Frage ob das ohne Erläuterung in den Raum stellen sollte.
Erläuterst Du uns das bitte? :rolleyes:

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

6

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 20:11

Dieser Satz erläutert in welcher Gefahr sind der natürliche Mensch ohne Erlösung, ohne Jesus befindet. Wenn man ihn so stehen lässt ohne den Ausweg zu zeigen landet der Leser dort wo Luther vor seiner Bekehrung war:
In der Verzweifelung angesichts eines allmächtigen, gerechten Gottes.

7

Freitag, 30. Dezember 2011, 11:39

Dieser Satz erläutert in welcher Gefahr sind der natürliche Mensch ohne Erlösung, ohne Jesus befindet. Wenn man ihn so stehen lässt ohne den Ausweg zu zeigen landet der Leser dort wo Luther vor seiner Bekehrung war:
In der Verzweifelung angesichts eines allmächtigen, gerechten Gottes.


Sehr gut!

Aber soweit wie Luther kommt heute praktisch niemand mehr, niemand fragt mehr!

Daher bleibt die Aussage über die Zukunft!Mögen sie lachen, dieses Lachen wird ihnen vergehen! :weinen:

8

Donnerstag, 23. August 2012, 10:30

Der Prophet Zephaniah


Elb.1905 Kp.1:

1. Das Wort Jehovas, ..................
2</bdo>.


Ich werde alles von der Fläche des Erdbodens gänzlich wegraffen, spricht Jehova;





3</bdo>.


ich werde Menschen und Vieh
wegraffen, ich werde wegraffen die Vögel des Himmels und die Fische des
Meeres, und die Ärgernisse samt den Gesetzlosen; und ich werde die
Menschen ausrotten von der Fläche des Erdbodens, spricht Jehova. -

Ähnliche Themen