Samstag, 25. November 2017, 08:30 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 18:05

Lesen Christen Krimis und lassen sich damit unterhalten?

Ich frage mich oft, warum auch Christen Krimis lesen. Wozu? :thumbdown:

2

Freitag, 7. Oktober 2011, 19:38

Zitat

Wozu?
Ich glaub zur Unterhaltung ...
... aber sowas wird mit dem wachsenden Glauben auch abnehmen ... denke ich ...

3

Samstag, 8. Oktober 2011, 19:46

Das wäre doch bestens! :smile:

Wort_und_Geist

unregistriert

4

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 19:29

Ich lese Krimis. Was dagegen?
Und so wie hier der ROBINS drauf ist, wird er das in Bausch und Bogen verurteilen.
Scheiße aber auch.

5

Freitag, 21. Oktober 2011, 10:12

Ich lese Krimis. Was dagegen?
Und so wie hier der ROBINS drauf ist, wird er das in Bausch und Bogen verurteilen.
Scheiße aber auch.
Wer solche Wörter benutzt hat sich bloßgestellt!Wer sich durch Morde unterhalten lässt, sich darüber freut, auch! :weinen:

6

Freitag, 4. November 2011, 11:52

Zitat

Wer sich durch Morde unterhalten lässt
Ich glaube du verwechselst Krimis mit öhm... Splatterfilmen. Oder Tortureporn. Oder Snufffilmen.
In einem Krimi geht es nicht um den Mord selber, sondern um die Aufklärung des Mordes, bzw um das lösen eines Rätsels.

7

Freitag, 4. November 2011, 14:22

Zitat

Wer sich durch Morde unterhalten lässt
Ich glaube du verwechselst Krimis mit öhm... Splatterfilmen. Oder Tortureporn. Oder Snufffilmen.
In einem Krimi geht es nicht um den Mord selber, sondern um die Aufklärung des Mordes, bzw um das lösen eines Rätsels.
Ahhhhhhhhhhhhh, wieder was gelernt! :smile:

Raviel

Anfänger

Beiträge: 9

Beruf: Freigeist

8

Freitag, 23. März 2012, 02:30

Zitat

Wer sich durch Morde unterhalten lässt
Ich glaube du verwechselst Krimis mit öhm... Splatterfilmen. Oder Tortureporn. Oder Snufffilmen.
In einem Krimi geht es nicht um den Mord selber, sondern um die Aufklärung des Mordes, bzw um das lösen eines Rätsels.
Das stimmt so nicht ganz. Das von dir beschriebene fällt zwar in das Genre Krimi, macht aber nur einen Teil aus. Es gibt auch Krimis, die ihren Hauptaugenmerk auf andere Dinge legen, wie zum Beispiel das Innenleben des Ermittlers, oder sogar das Innenleben des Mörders, und warum er die Tat begeht. Siehe als Beispiel Patricia Highsmith.

9

Donnerstag, 5. April 2012, 20:24

Stimmt.
Ich bin von der Grundform eines Krimis ausgegangen, bzw das, was ich als Grundform ansehe, also diese guten alten Noir Dinger mit dem grantigen Privatschnüffler der eigentlich nichts mehr zu verlieren hat. Ist zwar ein wandelndes Klschee, ich finds aber immer noch gut. Zumindest wenn ich mal wieder Lust drauf habe, was doch eher selten ist...