Donnerstag, 23. November 2017, 23:21 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

1

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 21:45

EU-Schulkalender

Die EU beweist mal wieder wie "Fortschritlich" sie doch ist.

Quelle: http://www.preussische-allgemeine.de/nac…eihnachten.html

Zitat

Brüssel – Die EU-Kommission hat drei Millionen Schülerkalender drucken lassen, in denen weder Weihnachten noch Ostern vermerkt sind. Stattdessen finden sich Hinweise auf den islamischen Fastenmonat Ramadan, das Lichterfest der Sikhs und Hindus oder das chinesische Neujahr. Dies meldet das Magazin „Compact“ in seiner gerade erschienenen Dezember-Ausgabe.


Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff!

Benennungsloser

unregistriert

2

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 23:24

Das zielt letztendlich alles auf die NWO hin, da sind alle willkommen, die NICHT christlich sind. Die letzten starken, eigenständigen, Diktatoren Länder werden mit dem Demokratievirus infiziert und dann gehts ans Eingemachte. Dann putzt man die letzten eigenständigen Religionsgruppen weg, um den falschen Propheten zu installieren.
Dabei wird die Machthaber der Neuen Weltordnung aber nicht so sehr christliche Vereinigungen interessieren, sondern das einzelne Verhältnis jedes Menschen zur NWO. Anbetung des Antichristen oder du darfst nicht mehr kaufen, verkaufen; ohne Anbetung kein Zeichen an der Stirn oder und Hand.
Eine der klarsten Darlegungen zum Aufbau der NWO, verkleidet in Scheinchristliches Gewand, besser in Gottergebenheit, findet man bei den Zeugen Jehovas.
Dort wird bildlich sogar die heilige Stadt im Umriß Manhattans dargestellt! Letztlich alles freimaurische Bestrebungen, die es langsam aber sicher zu installieren gilt.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

3

Freitag, 7. Dezember 2012, 01:13

Nun - ich kann viel von dem "nachvollziehen" was Humanisten, Nicht- oder Namenschristen unter dem Titel "Toleranz" tun. Wegen meiner auch einen Kalender der all diese "Festtage" aufnimmt. Ich erwarte ja garnicht das ein Nichtchrist den Gott der Bibel als einzig wahren Gott und Herrn bekennt - wie sollte er?
Aber: Die jüdische und christliche Prägung unseres Kontinents so gezielt zu "vergessen" ist verräterisch.
Darüber hinaus hast Du Recht. Die NWO streckt uns ihre Fratze immer offener entgegen.

Biblebelt

unregistriert

4

Freitag, 7. Dezember 2012, 02:04

Zitat


Benennunghsloser
Das zielt letztendlich alles auf die NWO hin, da sind alle willkommen, die NICHT christlich sind. Die letzten starken, eigenständigen, Diktatoren Länder werden mit dem Demokratievirus infiziert und dann gehts ans Eingemachte. Dann putzt man die letzten eigenständigen Religionsgruppen weg, um den falschen Propheten zu installieren.

Richtig. Nur die meisten sehen es nicht. Dabei sollten es gar Atheisten sehen koennen. Denn derzeit werden zwar atheistische Lehren verbreitet aber am Ende wird es auf einen Religionsstaat mit lebendigen Messias, oder Heildserloeser hinauslaufen. Auch atheisten werden nicht drumherum kommen, diesen neuen Heilsbringer als Gott zu verehren so sie nicht den Loewen im Circus zum Frass vorgeworfen werden wollen. Der Islam wird hofiert und keiner, weder Christen noch atheisten fragen sich, wie so eine brachialreligion zu der angestrebten NWO passt. Und diese NWO also eine Eine Welt Regierung und wer das verneint dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen.
Also wie passt denn nun der Islam in diese NWO? Nun dazu muss man sich islamische Gesellschaften ansehen. Man muss nachsehen wie die Funktionieren. Ja und wer das begrioffen hat dem muesste eigentlich ein Licht aufgehen.
Stalin, Hitler und oder Ulbricht gibts nicht mehr. Es wird eine Beamtendiktatur werden. Beamte werden Verordnungen erlassen welche wie Gesetze behandelt werden. Gibts schon. Schaut mal nach Harz. Dort erlassen Menschen die nie gewaehlt wurden Regularien, welche nie eine Abstimmung gesehen oder auch nur eine Diskussion darum gesehen haben. Trotzdem haben sie weitreichende Geltung.
Nicht der Staat wird ueberwachen. Denuntiation, Stasi oder der Vorlaeufer Gestapo, Geheimpolizei wird es nicht mehr geben. Es wird wie im Islam eben von den Menschen vor Ort gehandelt werden. Da werden Menschen die vermeindlich gegen irgendwas verstossen haben, von den Aachbarn auf der Strasse gelyncht werden. Diese werden glauben Gott einen gefallen getan zu haben. Nicht neu steht auch schon in der Bibel. Wenn das nicht funzt kommt eben die Religionspolizei die sich wiederrum aus den Kindern und Jugendlichen der Nachbarn rekrutiert.
Politiker werden schoene Sonntagsreden schwingen und zu solchen Sachen sagen: "Ihr habt ja Religionsfreiheit, da mischen wir uns nicht ein".
Man muss nur das was heute ist mit den letzten 10 jahren vergleichen und fuer die naechsten 10 jahre linear weiterverfolgen. Da braucht man keine Propheten.

Na ja und die Lutheraner wollen zurueck zum Papst. Wenn die Lutheraner den Papst als heiligen Popanz anerkennen, dann vereinigen die sich. Andere Christen haben Erloesunghsautimatismuss, die anderen Werkgerechtigkeit, wieder andere spielen mit dem hl Geist die naechsten wollen schwule Pfarrer/innen oder eine Frau Pastor haben. Die naechsten behaupten entrueckt zu werden. Man koennte auch das ausweiten. Jeder findet genau das was er/sie sucht und wer kritisiert wird uebelst angegangen, besserchrist ist noch das mildeste was man sich anhoeren darf. Da wo ich bin ist richtig denn ich kann mich nieeee irren. Die Bibel wird zur makulatur und jeder legt aus bis sich die Balken biegen. Wer trotz allen Verbiegen noch immer nicht das findet was ihm/ihr in den Kram passt, der lernt dann Altgriechisch oder Hebraeisch. Ich finde egyptisch/babilonisch waehre besser.
Man ist auch nicht mehr fuer seine Kinder verantwortlich. Die Kinder wiedrrum regieren das Haus und wenn die Eltern doch mal zucken, richtet es die Schule und wenn das nicht hilft das Jugendamt. Will haben weil ich Anspruch habe Gesellschaft. Ich bin und desshalb muessen andere fuer meine miserable Existenz sorgen. Nun wohin das dann die naechsten 10 Jahre fuehrt kann man wissen. Was aus narzistischen, neurotischen Egowahnsinnigen wird, die niemals gebremst werden kann man wissen. man kann sich ausmalen wie solch eine Gesellschaft dann aussieht in der jeder will aber keiner was macht. Adam was hast du aus deinem Haus gemacht?

Zitat


Benennungsloser
Dabei wird die Machthaber der Neuen Weltordnung aber nicht so sehr christliche Vereinigungen interessieren, sondern das einzelne Verhältnis jedes Menschen zur NWO. Anbetung des Antichristen oder du darfst nicht mehr kaufen, verkaufen; ohne Anbetung kein Zeichen an der Stirn oder und Hand.

Die 666 ist dann nur noch Makulatur. Es geht der 666 eine geistige Wende voraus die selbst selberdenkende atheisten das fuerchten lehren sollte voraus. Die 666 ist nicht nur ein Zeichen an Hand und Stirn sondern nur noch aeusseres Zeichen eines Zustandes. Desshalb kann keiner mehr erettet werden der dieses Zeichen traegt, denn er/sie hat das Zeichen ohne es zu bemerken lange schon als Lebensmotto und Heilsversprechen akzeptiert. Und da ist das voellig gleichgueltig ob Moslem, Hindu, Christ oder Jude. Wer das lebensmotto, die Lebensweise uebernimmt dem brennt die 666 auf der Stirtn ganz von alleine.

Ja und kaufen und verkaufen kann heute keiner mehr der den Islam nicht angenommen hat. Zumindest ist das in Egypten, Syrien, Libanon eben ueberall dort so wo die hochgelobten demokratierevolutionen der UN/Uma Soeldner gerade satattfinden. Kein atheist, christ, hindu kauft oder verlkauft heute in egypten irgendwas. Kann man aber auch wissen.

Also man muss kein Prophet sein um zu wissen wohin die Reise geht. Interessanter weise, interessiert das keinen menschen. ja sie bejubeln ihren eigenen Untergang und ihre eigene Versklavung wie ein gewonnenes Fussballpiel ihrer favorisierten mannschaft. Alles wird gut, jeder rennt in die selbe Richtung und keiner weis wohin.
Es gibt viele Wege nach Rom. Religioese, weltliche und wschaftliche. Aber nur einen Weg zum Allmaechtigen. Der eine wird angenommen der andere verworfen.

Und dennen welche sich vor der 666 fuerchten muss man sagen, das man aufpassen soll welche Lebenseinstellung man sich aufzwingen laesst. denn einmal uebernommen wird es kaum ein zurueck mehr geben.,
Es ist schon 5 nach 12. Fuer die welche entrueckt werden wollen, wird es langsam Zeit, nicht das sie den Zug verpassen. Denn wenn die Bibel recht hat und Jesus in Mthaeus nicht gelogen hat, wird' vberdamt eng werden. Wann? Nun das braucht nicht mehr lange.
Man fuehre sich vor Augen wohin diese heutigen Kinder die schon in 10 jahren Rgieren werden hin wollen. Einfach ein Lineal anlegen und die Sache verlaengern. Dann wisst ihr wie spaet es ist. Die ersten zwei 6en stehen schon die dritte Zahl ist heute schon ueberdeutlich Sichtbar. Es kommt wieder eine 6.

Alles zeigt in eine einzige Richtung. Wer sich getraut sich wirklich gedanken zu machen wie das endet, braucht niemanden mehr der es ihm erklaert. Da muss man nicht mal religioess sein um das Ende zu sehen.

Benennungsloser

unregistriert

5

Freitag, 7. Dezember 2012, 07:24

So isses!
:regensmiley: