Samstag, 18. November 2017, 22:41 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Biblebelt

unregistriert

1

Donnerstag, 17. Januar 2013, 17:50

Raetzelhaftes: Heiner und sein Esel

Hier ein kleines Raetzel um den Heiner, seinen Esel und den Schneider von Unallsa der exakt 100 Kilometer von Pramek weg lebt.

Der Schneider hat im Hafen von Pramek 300 Aepfel gekauft. Nun gibt er Heiner den Auftrag mit seinem Esel so viele Aepfel wie moeglich vom Hafen in Pramek ins 100 Kilometer entfernte Unallsa zu bringen.
Der Esel frisst aber fuer jeden gelaufenen Kilometer 1 Apfel und der Esel kann nicht mehr als 100 Aepfel auf einmal tragen.

Heiner liefert am Ende 53 Apfel an den Schneider. Wie hat der das gemacht?

2

Samstag, 19. Januar 2013, 00:02

Ich bin mir da nicht sicher wie du auf die 53 kommst; aber ich würd mal vermuten das er die Äpfel zwischengelagert hat.

Beispielsweise bringt er die ersten 20 Äpfel 40 km in das Landesinnere (80 ißt der Esel ja auf den 40 km hin und zurück ... oder kann man den Esel auf dem Rückweg hungern lassen?)
Danach die nächsten und beim letzten mal muss er ja nur hin; also kommt er mit 20 + 20 + 60 Äpfel bei 40 km Wegstrecke an.
Die 100 Äpfel trägt er dann bis nach Unallsa und kommt mit 40 Äpfel an.

Um auf 53 zu kommen gibts sicherlich Optimierungsbedarf (vermutlich durch mehrere Zwischenlager statt nur dem einen auf 40 km Wegstrecke) ... aber ich find 40 für den Anfang sind auch nicht schlecht.

3

Samstag, 19. Januar 2013, 10:50

So frisch ausgeschlafen sind Rätsel irgendwie einfacher:
Das erste Zwischenlager macht man auf 20km; dort kommen 200 Äpfel an.
Das zweite Zwischenlager macht man auf 53km, also 33km weiter; dort kommen 101 Äpfel an.
100 lädt man auf den Esel und deswegen kommen noch 53 Äpfel in Unallsa an.

Die Fragen die sich mir da aufdrängen: Warum kann der Verkäufer den einen Apfel der beim zweiten Zwischenlager liegenbleibt nicht selber tragen? Oder villeicht sogar ein paar mehr?
Nach wieviel Äpfeln ist der Esel endlich satt?
Und natürlich wie kommt der Esel ohne Äpfel wieder nach Pramek?

Biblebelt

unregistriert

4

Samstag, 19. Januar 2013, 16:44

:thumbsup:
In einem anderen Forum hat es jemand geschafft 56 Aepfel anzubringen!!!
Wie sie das genacht hat? 4 Stops, sie hatte aber keine Formel dafuer sondern hat das mit ausprobieren hingekriegt.

Zitat


Timmy
Und natürlich wie kommt der Esel ohne Äpfel wieder nach Pramek?

Du weisst doch, - Die Wege des Herrn. :zunge:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Biblebelt« (19. Januar 2013, 18:07)


Biblebelt

unregistriert

5

Samstag, 19. Januar 2013, 18:15

Faehrmann bring uns rueber.

Am einen Ufer sind ein Wolf, ein Kohlkopf und ein Schaf weche der Faehrmann ueber den Fluss bringen soll. Nun ist der Faehrmann auch verantwortlich das an seiner Lade-, bzw. Entladestation nichts passiert, also der Wolf das Schaf und das Schaf den Kohl nicht frisst.
Er kann aber leider nur eine Sache auf einmal transportieren.
Wie bringt er diese 3 Dinge, Wolf, Schaf und Kohlkopf von einer Seite zur anderen ohne das in seinem Bereich etwas passiert?

Ähnliche Themen