Sonntag, 19. November 2017, 11:43 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. Januar 2013, 18:13

Keine Hlfe bei Vergewaltigung

http://www.regensburg-digital.de/katholi…linge/31052011/
http://www.taz.de/!109374/
http://www1.wdr.de/fernsehen/aks/themen/…erkoeln100.html

Ich gratuliere euch recht herzlich.
Ihr habt es geschafft.
Wer vergewaltigt wird, kann jetzt nicht nur nicht abtreiben, sondern wird noch nichtmal untersucht, frei nach dem Motto "Die hat doch selber Schuld."
Seid ihr jetzt stolz auf euch? Freut ihr Euch?
Würde mich mal sehr interessieren.

EDIT:
Wieso weiß man in einem katholischen Krankenhaus eigentlich nicht, wie die Pille danach funktioniert? Es ist noch nicht mal eine Abtreibung. Der Eisprung wird nur verhindern. Null Verschmelzung von Eizelle und Spermium.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Regen« (21. Januar 2013, 18:24)


Biblebelt

unregistriert

2

Dienstag, 22. Januar 2013, 01:10

Na ja wednn die TAZ oder der WDR was bringt dann ist das alles genau so gewesen. Wir wissen alle was wir vonm den Quialitaetsmedien so zu halten haben.

Woher lieber Regen nimmst du deine Entruestung.

Wenn andere auf der Strasse einfach so totgetreten werden dann machst du doch auch keinen grossen kahutz daraus. Hmmm ich verstehe. Das eine ist Gut weil es korrekt ist das andere bedarf einen empoerten Aufschrei weil es irgendwas mit katholisch zu tun hat.

Schon das erwaehnen der RKK bringt eben manche zum Ueberschnappen.

So Regen jetzt erst mal tief Luft holen und die ANTIFA anrufen., Die richten das schon fuer dich.

Wie waehre es mit eine Demo dort mit Lustigem Steine schmeissen, Autos und Haeuser abfackeln und Leute todschlagen. Das waer doch was des Humanisten Herz erfreut.

Ne nicht du rausgehen. Andere machen lassen und sich auf dem warmen Sofa an den schoenen Bildern des WDR erfreuen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Biblebelt« (22. Januar 2013, 01:18)


3

Mittwoch, 23. Januar 2013, 18:43

Wenn andere auf der Strasse einfach so totgetreten werden dann machst du doch auch keinen grossen kahutz daraus.
Was auch immer ein Kahutz ist, den mache ich bei den verantwortlichen. Warum sollte ich in diesem Forum ein Kahutz bei einer Angelegenheit machen, die nichts mit eurer Zugehörigkeit zu tun hat?


Wie waehre es mit eine Demo dort mit Lustigem Steine schmeissen, Autos und Haeuser abfackeln und Leute todschlagen. Das waer doch was des Humanisten Herz erfreut.
Hab ich schonmal erwähnt, wie sehr ich Unterstellungen mag? Sagt über dich mehr aus als über dich.
Ich habe diverse artikel von verschiedenen Nachrichtenportalen gelesen und wollte nun wissen, ob euch das erfreut.
Und Biblebelt? Erfreut es dich, dass die katholische Krankenhäuser so sehr hinter ihrer Meinung stehen, dass sie nicht nur völlig vergessen wie ein bestimmtes Medikament wirkt, sondern auch noch Tatermittlungen verhindern?
Oder kommt in dir eine andere Emotion hoch?

4

Donnerstag, 24. Januar 2013, 10:10

Es ging nicht um die Untersuchung, sondern um die Folgen danach.

Zwangsweise muß auf Abtreibung hingewiesen werden.Warum eigentlich?Geht eine Hilfe nicht auch OHNE?

Muß man sich haftbar machen lassen, wenn man diese Abtreibung nicht will?

5

Dienstag, 29. Januar 2013, 20:26

Zitat


Es ging nicht um die Untersuchung, sondern um die Folgen danach.
Die Untersuchung fand aber nicht statt.

Zitat

Zwangsweise muß auf Abtreibung hingewiesen werden.Warum eigentlich?Geht eine Hilfe nicht auch OHNE?
Eine Abtreibung ist nicht nötig, wenn die "Pille danach" verschrieben, bzw. ausgehändigt worden wäre. Durch diese Pille findet eine befruchtung der Eizelle nicht statt. Es ist nicht so, dass auf magische Weise ein meschliches Leben entsteht, sobald Sperma das Innere der Vagina berührt.
Und ob eine Abtreibung nötig ist oder nicht, hat der Arzt nicht zu entscheiden, sondern die Person, die das ganze betrifft. Das kann die Person aber nicht, wenn ihr nicht erklärt wird, was ihre Rechte und Möglichkeiten sind.
Die Klinik wird vom Staat finanziert, nicht von der Kirche, also gibt der Staat auch vor, was ein Arzt zu tun hat und was nicht. Wenn die Kirche das gerne anders haben möchte, dann sollte sie doch die Klinik zu hundert Prozent selber finanzieren.

Zitat


Muß man sich haftbar machen lassen, wenn man diese Abtreibung nicht will?
Wenn man dafür bezahlt wird(und es auch noch gesetzlich vorgegeben ist), dann ja. Du kannst ja als öhmm... Autoverkäufer dich auch nicht weigern Kabrios zu verkaufen, nur weil du die nicht magst.

Biblebelt

unregistriert

6

Mittwoch, 30. Januar 2013, 05:42

Zitat


Regen
Durch diese Pille findet eine befruchtung der Eizelle nicht statt.

Wo hast du den diesen Unfug gelernt? Ist ja hanebluecherner Unsinn.
Die Pille danach wirkt auf die befruchtete Eizelle. Fuer eine unbefruchtete Eizelle brauche ich keine Pille danach. So ne Unfug. Soltest mal anfangen etwas logisch zu denken.
Die Pille danach bewirkt, das die befruchtete Eizelle abgestossen wird. Die chemikalie wirkt in einer weise, das der Koerper auf die befruchtete Eizelle so reagiert wie er auf einen Fremdkoerper reagiert.
Na ja aber auch hier. Regen und seine Religion des Wissens und seiner Privatwissenschaft.

Ich lege dir dringend nahe dich mal mit den Organen der Frau vertraut zu machen, wie das so mit den Bienen und der Blume so geht und was es da so mit den Eizellen auf sich hat. Na ja Leuten mit solchem Wissen kann man tatsaechlich alles verkaufen.

Unfug, grober Unfug eben gemixt mit altklugem Gebabbel.

7

Mittwoch, 30. Januar 2013, 12:07

Ich habe gerade gelesen, daß zunehmend das Recht auf nachgeburtliche Abtreibung gefordert wird, weil Neugeborene noch keine Persönlichkeiten seien.
Somit könnte/sollte man Kinder mit Behinderungen abtreiben=töten dürfen.

Es gibt keine Grenzen mehr wenn die Pille danach so toll ist, dann ist alles offen. :weinen:

Biblebelt

unregistriert

8

Mittwoch, 30. Januar 2013, 16:56

Nicht nur das Robins.
In den USA fordern Gender Mainstreamer, Feminister und Feministinnen das man bis zum 3 Lebensjahr abtreiben koennen soll, weil bis zum 3ten Lebensjahr noch keine eigene Persoenlichkeit gebildet waehre.
Hautsache kein Gott, denn der stoert bei solchen Sachen erheblich. Ne Gott gibbet nicht, weil das waehre ja dann nicht gerecht weil der moderne Mensch und Atheist will Menschen umbringen und das gut heissen duerfen. Man kann das ja alles so schon Wissenschaftlich beweisen und man gehoert schon wieder zu den Guten. Wie 1933 eben da gab es diese Guten schon mal in Deutschland.

Wenn ich nur wuesste wann in Deutschland schon mal menschliches Leben in Lebenswert und Nicht Lebenswert eingeteilt wurde.
Dieser Wahnsinn stirbt nicht aus und junge Menschen heute rennen dem selben Mist hinterher denen ihre Vaeter schon nachgerannt sind. Heute natuerlich beschuetzen sie Frauen. Die deutsche Frau eben. Frueher beschuetzten sie die deutsche Mutter. Wie sich die Zeiten doch gleichen.

Ich lese im Internet und finde heraus, das sie damals die selben Behauptungen aufgestellt haben wie heute. Nur heute klingen sie moderner.
Pfui Deibel.

Discordier

unregistriert

9

Donnerstag, 31. Januar 2013, 05:39

Zitat

Ist ja hanebluecherner Unsinn.
Zuerstmal ist es das was dir jeder der sich ein wenig mit den Dingern auseinandergesetzt hat erzählen wird, seien es Hersteller, Ärzte, Wissenschaftler, Tester, etc.

Zitat

hanebluecherner Unsinn
ist das hier:

Zitat

Die Pille danach wirkt auf die befruchtete Eizelle. Fuer eine unbefruchtete Eizelle brauche ich keine Pille danach.
Die Spermien teleportieren sich nicht magisch vom Muttermund in die Eizelle, zwischen Geschlechtsverkehr und Besamung vergehen gerne mal 24-48+ Stunden, bis zur tatsächlichen Befruchtung dauerts sogar noch mal etwas länger.
Die Pille danach verhindert zuerst einmal wie eine ganz normale Pille einen Eisprung und setzt ausserdem die Beweglichkeit der Spermien herab um eine Befruchtung zu verhindern.

Was du vermutlich meinst ist die Abtreibungspille, die aber etwas vollkommen anderes ist.
Anderer Wirkstoff, andere Wirkung, andere Geschichte.
Deswegen wirkt die noch bis zu 50 Tage nach dem Verkehr, die Pille danach allerhöchstens 72 Stunden.

10

Donnerstag, 31. Januar 2013, 21:06

Zitat


Regen
Durch diese Pille findet eine befruchtung der Eizelle nicht statt.

Wo hast du den diesen Unfug gelernt? Ist ja hanebluecherner Unsinn.
Die Pille danach wirkt auf die befruchtete Eizelle. Fuer eine unbefruchtete Eizelle brauche ich keine Pille danach. So ne Unfug. Soltest mal anfangen etwas logisch zu denken.
Die Pille danach bewirkt, das die befruchtete Eizelle abgestossen wird. Die chemikalie wirkt in einer weise, das der Koerper auf die befruchtete Eizelle so reagiert wie er auf einen Fremdkoerper reagiert.
Na ja aber auch hier. Regen und seine Religion des Wissens und seiner Privatwissenschaft.

Ich lege dir dringend nahe dich mal mit den Organen der Frau vertraut zu machen, wie das so mit den Bienen und der Blume so geht und was es da so mit den Eizellen auf sich hat. Na ja Leuten mit solchem Wissen kann man tatsaechlich alles verkaufen.

Unfug, grober Unfug eben gemixt mit altklugem Gebabbel.
Altklug eher weniger. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Hier ein Auszug von Wikipedia:

Zitat

'Die Pille' ist der verbreiteteste umgangssprachliche Begriff für die Antibabypille.

Die Pille danach ist nicht zu verwechseln mit der „Abtreibungspille“.

Sie sollte so früh wie möglich und muss innerhalb einer vom
Arzneistoff abhängenden Frist nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr
eingenommen werden. Sie ist nicht zur regelmäßigen Empfängnisverhütung
geeignet und stört den natürlichen Menstruationszyklus.[1]

Die Wirkungsweise der Pille danach ist dominiert von ihrer ovulationshemmenden Wirkung. Zusätzlich werden andere Mechanismen wie die Behinderung der Spermien und die Hemmung der Nidation (Einnistung) diskutiert.

Zitat

Der Eisprung ist die Voraussetzung für eine Befruchtung der Eizelle durch ein Spermium.[2][3] Die Reifung der Eizelle und der Eisprung werden durch Hormone gesteuert. Ein sprunghafter Anstieg der Konzentration des Luteinisierenden Hormons
(LH) im Blut löst ca. 14 bis 16 Tage vor der nächsten Menstruation den
Eisprung aus. Hormone aus der Gruppe der Gestagene hemmen die
Ausschüttung von LH. Levonorgestrel – der Wirkstoff der Pille danach – ist ein künstlich hergestelltes Gestagen, das gezielt die LH-Ausschüttung und damit den Eisprung verhindert.
Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pille_danach
Also bevor du beleidigend wirst und mir dummheit unterstellst, solltest du veilleicht auch mal was anderes lesen außer die Bibel und Kreuz.net.

Zitat

Ich habe gerade gelesen, daß zunehmend das Recht auf nachgeburtliche
Abtreibung gefordert wird, weil Neugeborene noch keine Persönlichkeiten
seien.

Somit könnte/sollte man Kinder mit Behinderungen abtreiben=töten dürfen.
Wo hast du das gelesen, robins?

Zitat

In den USA fordern Gender Mainstreamer, Feminister und Feministinnen das
man bis zum 3 Lebensjahr abtreiben koennen soll, weil bis zum 3ten
Lebensjahr noch keine eigene Persoenlichkeit gebildet waehre.
Hast dudazu irgendwelche Links? Vorzugsweise nicht von FoxNews.

Zitat

Wie 1933 eben da gab es diese Guten schon mal in Deutschland.
Die trugen aber Gürtelschnallen mit den Worten "Gott mit uns" ;)

@Discordier
Hey, endlich mal jemand mit Ahnung^^
Gratuliere, du bist in dem Punkt so gebildet wie ein Durchschnittsbürger. Sehr erfrischend hier. :thumbup:

Discordier

unregistriert

11

Donnerstag, 31. Januar 2013, 22:00

Zitat

du bist in dem Punkt so gebildet wie ein Durchschnittsbürger.
Ich bin mir nicht wirklich sicher ob das als Kompliment zu betrachten ist, trotzdem danke :P

12

Freitag, 1. Februar 2013, 09:26

Zitat

du bist in dem Punkt so gebildet wie ein Durchschnittsbürger.
Ich bin mir nicht wirklich sicher ob das als Kompliment zu betrachten ist, trotzdem danke :P
Nach Biblebelts Post ist das definitiv als Kompliment zu verstehen^^

13

Sonntag, 3. Februar 2013, 21:13

Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass ich mich hier möglicherweise nicht registriert hätte, wenn ich diesen Thread davor gelesen hätte. Als Christ, dem das zum Verständnis dieses Falls nötige Wissen nicht abgeht, möchte ich mich von der hier zu lesenden Reaktion distanzieren. Die Verweigerung der Hilfe gegenüber dieser Frau empfinde ich als einen weiteren Tiefpunkt im Verhalten der organisierten Religion namens Kirche. Als ich noch Atheist war, hätte ich zu dem hier geäußerten Unsinn vielleicht geschrieben "Wenn man keine Ahnung hat, dann einfach mal die Klappe halten". Als Christ sehe ich das Lospoltern, ohne irgendeinen Schimmer der physiologischen Fakten und der Wirkungsweise der Pille usw. zu haben, als einen ernsten Verstoß gegen die Weisung unseres Herrn, kein falsches Zeugnis wider unseren Nächsten abzulegen. Ich sehe es so, dass wir Kinder Gottes als Lichter in dieser Welt leuchten sollen (Phil 2,15) und nicht ständig negativ auffallen sollen (und ich meine nach dem Maßstab unseres Herrn).
Erfreue das Herz deines Dieners,
denn zu dir, Herr, erhebe ich meine Seele.
Psalm 86,4

14

Montag, 4. Februar 2013, 12:18

Meinst Du, unser HERR hätte ihr die Pille danach gegeben? :verwirrt:

15

Montag, 4. Februar 2013, 16:49

Meinst Du, unser HERR hätte ihr die Pille danach gegeben? :verwirrt:
Meinst Du, unser Herr hätte sie nicht einmal untersucht und einfach abgewiesen?
Erfreue das Herz deines Dieners,
denn zu dir, Herr, erhebe ich meine Seele.
Psalm 86,4

Discordier

unregistriert

16

Montag, 4. Februar 2013, 20:08

Ich muss ja sagen, ich finde die Reaktionen auf die RKK doch recht... unterhaltsam.
Normalerweise hab ich das Gefühl das die Katholiken von den meisten hier irgendwo zwischen "unwissende Möchtegernchristen" und "Diener des Antichristen" eingestuft werden, aber sobald irgendwelche Vorwürfe auftauchen, seiens jetzt pädophile Priester oder unverschämte Behandlungspaktiken in katholischen Krankenhäusern kommts einem so vor als ob sich hier einige direkt nach dem nächsten Rekrutierungsbüro der Schweizer Garde umsehen.

Biblebelt

unregistriert

17

Dienstag, 5. Februar 2013, 02:34

Als Christ und Mitglied dieses Forums muss ich sagen, das ich Elishuas Beitrag (03.02.2013, 21:13) Interessant und sehr Aufschlussreich finde.
Interessant auch das dies so unwiedersprochen stehen gelassen wird.

Schon frueh sagte Gott: Du wirst nicht toeten. Da hat er nix davon gesagt das das Toeten eines Menschen vom Alter, der sozialen Stellung, oder Gruppenzugehoerigkeit des getoeteten oder Toeters/Moerders abhaengt. Schon ganz am Anfang lesen wir was Gott vom Toeten (Abtreibung ist schlicht nichts anderes als Leben zu beenden, also zu toeten) so genau haelt. Schon bei Kain und Abel war Gott ueberaus klar und sehr deutlich das er den “Toeter/Moerder“ aus seiner Gegenwart verbannt.
Er hat auch nichts davon gesagt das dies ganz in Ordnung sei wenn es eine bestimmte Person sei die Schwanger ist oder schwaengert, da steht auch nichts das es besondere Umstaende gaebe, bestimmte boese Clubs oder Vereinigungen bei denen das dann entschuldbar waehre, oder das eine spezielle Altersgruppe vom Gebot ausgenommen sei.

Ich glaube nicht das irgendwo in den Schriften steht das das toeten von Menschen der Eva und ihrer Metzger ueberlassen wurde, in dem sie Gott das blutige Buendel auf seinen Tisch werfen und sagen: „Fuck you - I don’t want it! It’s my belly! And its dam Catholic!“
Man muesste mir fuer dieses Millionenfache Morden jaehrlich mal eine Bibelstelle benennen.
Mattheus 26 sagt Jesus
52 Da sprach Jesus zu ihm: Stecke dein Schwert an seinen Ort! Denn wer das Schwert nimmt, der soll durchs Schwert umkommen. Und ich sage wer zur Chemie greift kommt durch Chemie um.
Wer zur Bombe greift kommt durch die Bombe um
Oder wie es mein Grossvater sagte: "Wie du in den Wald hineinrufst so schallt es zurueck".
Im uebrigen steht da wieder nix davon das man das trotzdem tun darf, so es einen bestimmten Menschen oder eine bestimmte Vereinigung betrifft oder Spezialgruende hat oder eine bestimmte Altersgruppe davon betroffen waehre.

Zitat


Elishua
hätte ich zu dem hier geäußerten Unsinn vielleicht geschrieben "Wenn man keine Ahnung hat, dann einfach mal die Klappe halten". Als Christ sehe ich das Lospoltern, ohne irgendeinen Schimmer der physiologischen Fakten und der Wirkungsweise der Pille usw. zu haben, als einen ernsten Verstoß gegen die Weisung unseres Herrn, kein falsches Zeugnis wider unseren Nächsten abzulegen.


WoW, ich meine WoW.
Von einem Atheisten kann ich solch eine Ausage durchaus verstehen. Denn sie folgt der Argumentationskette des Serpents. Es ist eben die Welt des 666 und die Weisheit die schon Eva verfuehrte.
Und ja, ich bin nicht auf der Hoehe dieser Weisheiten. Ich denke auch nicht das ich genau wissen muss welche Technik zu Morden die beste sei, welche man aus welchem Grund fuer toll findet, was der Serpant sagt was Leben und was Nicht lebenswert ist und man den Serpent fragen muss was Leben ueberhaupt sei.
Man hat vor 60 Jahren schon mal viele Gruende gekannt warum welches Leben wann und wie Lebenswert und wann es nicht Lebenswert erachtet. Es hat sich nicht viel geaendert, ausser Namen und Sprechhuelsen bei der Begruendung.
Ich muss, ja ich will da auf keinen Fall Teil davon sein und finde das Ermorden von Menschen eben nicht so doll.
Ich habe nichts gegen die Evas die ihre Kinder toeten, Metzger die sich ein ganz tolles Geldreiches Leben mit Morden verdienen. Sollen sie ihr Leben in dieser Welt geniessen, obwohl ich ueberzeugt bin das es mit dem weltlichen geniessen bald schon vorbei sein wird. Es ist politisch nicht gewollt.

Als ich zum ersten male vom Glaubensabfall gelesen hatte, hatte ich eine ganz andere Vorstellung davon wie das aussieht. Ich haette nie geglaubt, das sie sich Christen nennen werden und andere mit den Lehren im Namen Jesus und der Argumentation des Serpants zum Abfall verfuehren werden.
Mattheus 24 21,22
Denn es wird dann eine große Bedrängnis sein, wie sie nicht gewesen ist vom Anfang der Welt bis jetzt und auch nicht wieder werden wird. Und wenn diese Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Mensch selig werden; aber um der Auserwählten willen werden diese Tage verkürzt.
Und
Markus 9 sagt
42 Und wer einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zum Abfall verführt, für den wäre es besser, dass ihm ein Mühlstein an den Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde.

Und wenn du werter Elishua glaubst das ich Unsinn schreibe, dann musst du das so sehen.
Ich jedenfalls habe einiges begriffen auf meinem langen Weg vom Atheismuss bis zu dem Punkt wo ich heute stehe. Es mag sein das ich nicht alles weis, ich will das gar nicht behaupten. Doch wenn du ein Bauwerk erichtest musst du dir ueber das Fundament im klaren sein. Alles was nicht zum Fundament passt ist auch nicht tragbar.
Und wenn du meinst wer nicht in das Weltbild der 666 passt sollte die Klappe halten. Nun ich meine nicht das Christen die Klappe halten sollen und ihr Licht unter den Scheffel stellen muessen. Denn noch duerfen wir was sagen. Wie lange noch weis ich nicht, das Ende ist absehbar.
Nun dazu sagt Makus in 9
50 Das Salz ist gut; wenn aber das Salz nicht mehr salzt, womit wird man's würzen? Habt Salz bei euch und habt Frieden untereinander!

Was ist zu tun? Wie kann man sich vor 666 und den Weisheiten des Serpents und seinen 666 Christen schuetzen? Wie soll man mit den Weisheiten des Serpents und seinen Verkuendern umgehen?
Dazu lesen wir in
2 Crinthian 6:17
Therefore, COME OUT FROM THEIR MIDST AND BE SEPARATE," says the Lord. "AND DO NOT TOUCH WHAT IS UNCLEAN; And I will welcome you.
Darum gehet aus von ihnen und sondert euch ab, spricht der HERR, und rührt kein Unreines an, so will ich euch annehmen.

Discordier

unregistriert

18

Dienstag, 5. Februar 2013, 07:19

Zitat

Schon frueh sagte Gott: Du wirst nicht toeten.
Es sei denn der getötete ist Ehebrecher, Dieb, Mörder, Vergewaltiger, Vergewaltigungsopfer, Kriegsgegner, mit einem Kriegsgegner verheiratet/verwandt, Meineidiger, schwul, übt Zauberei oder Wahrsagerei aus, arbeitet am Sabbat, gehorcht seinen Eltern nicht, betet andere Götter an, etc.

19

Dienstag, 5. Februar 2013, 10:50

Meinst Du, unser HERR hätte ihr die Pille danach gegeben? :verwirrt:
Meinst Du, unser Herr hätte sie nicht einmal untersucht und einfach abgewiesen?

GOTT weiß was im Menschen ist, ER weist niemanden ab, was hätte ER getan?

Hängt das nicht davon ab, wie diese Person zu GOTT steht und mit IHM spricht?



Wir kommen ins spekulieren, aber hast Du eine Antwort?

Ich nicht! :weinen:

Biblebelt

unregistriert

20

Mittwoch, 6. Februar 2013, 06:38

Zitat

Schon frueh sagte Gott: Du wirst nicht toeten.
Es sei denn der getötete ist Ehebrecher, Dieb, Mörder, Vergewaltiger, Vergewaltigungsopfer, Kriegsgegner, mit einem Kriegsgegner verheiratet/verwandt, Meineidiger, schwul, übt Zauberei oder Wahrsagerei aus, arbeitet am Sabbat, gehorcht seinen Eltern nicht, betet andere Götter an, etc.


Natuerlich hast du recht Discorder. Da kann dir absolut niemand wiedersprechen. Von deiner Sicht aus ist was du sagst Logisch. Und von der christlichen Sicht aus?
Nun wenn du es von der dogmatischen Sicht betrachtest ist deine Argumentation genauso richtig. Absolut richtig sogar.

Also wenn du Jahwh in einem Circus, Cirqua, Church, Kirche suchst, dann muss ich dich enttaeuschen dort wirst du Gott und auch Jesus Christus nie finden. Was genau sollten sie dort tun? Dort in diesen Circussen findest du die Goetter der Religionen und Kirchen.

Schaust du aber mal etwas naeher hin, und dazu muss man auch lesen was da in den Schriften steht, dann wird man sich verwundert die Augen reiben wenn man nicht theologisch nachplappert sondern einfach liesst was da steht und wie immer selber denkt und nicht bei Bonhoeffer, Paepsten, und anderen fuer sich denken laesst.

Es gibt schlicht keine Ausnahmeregelungen zu den 10 Geboten. Das waehre unmoeglich und wiederspraeche dem Gott der sehr eiversuechtig ist und keine anderen Goetter neben sich haben will.

Was war passiert?
Nun ein Pharao ohne Koenigreich fuehrte da auf Geheiss des Allmaechtigen Menschen in die Wueste. An einem Berg angekommen da krakselte er auf den Berg und dort wartete der Allmaechtige auf ihn. Der Allmaechtige den keiner sehen kann ohne zu verbrennen. Genau den traf er dort. Ja und der gab im dann die 10 Gebote. Als Moses wieder runtergekraxelt war sah er das sich dort unter „Seinem“ Volk echte Opposition gebildet hatte. Da wurde er wuetend und zerbrach die Steintafeln. Na ja und dann kraxewlte er wieder auf den Berg und pfiff mal so eben auf den Fingern und dann musste Gott der Almaechtige wieder zurueckkommen. Gott kommt immer mal eben wieder wenn man ihn ruft. Moses sagte er soll im gefaelligst neue Tafeln Schreiben und das tat Got dann.

Na ja und da stand dann: „Du wirst nicht toeten“. Und was machte der Moses? Nun der beging einen Massenmord. Steht in der Bibel. Ob es mal einen Massenmord vorher gab oder war das der Erste? Auf jeden Fall wurden da 3000 Menschen bestialisch gemetzgert. Nun jeder kann sich das vorstellen wie das so ging. Es gab Saebel, Messer und Steine. Dieses enthaupten, erstechen, erschlagen, erwuergen muss Wochen angedauert haben. Die muessen Knie hoch im Blut der gemordeten gestanden haben. „Du wirst nicht toeten“, sagte der Allmaechtige. Wie man wohl herausgefunden hatte wer zur Opposition gehoert? Else Kling zeigt mit dem Finger und schreit: „Da, der da, der war auch dabei“. Tolles Gemetzel und Gott sagt: „Du wirst nicht toeten“.
Was war passiert? Nun Moses hatte da gerade eine neue Religion gegruendet und sofort und ohne Umweg das gemacht was jeder Pharao oder Hoheprister der egyptischen Herscherklasse getan haette. Moses hatte Politik/Religion und die Fuehrung der Massen ja am Koenigshof von klein auf erlernt.
Er brachte die Opposition einfach um. Damit hatte er auch die erste bekannte Inquisition oder Fatwa ausgerufen. Doch Gott der Allmaechtige sagte „Du wirst nicht toeten“. Dies stand aber dem Alleinherrschaftsanspruch des Moses ueber das ausgefuehrte Volk im Wege.
Weist du wenn ein Mensch heute eine Grosstat vollbringt bedeutet das nicht, das er schon morgen nicht genau das Gegenteil tun kann. Auch Moses war ein Mensch wie du und ich und Moses war zum Pharao von klein auf erzogen worden.

In seiner Moses-Religion hatte er eine eiserne Schlange bauen lassen, das mit den goldenen Kaelbern waren die anderen gewesen. Wer von einer Giftschlange gebissen wurde brauchte nur diese heilige eiserne Schlange anzufassen und wurde gesund. Er liess auch Aschtera-Statuen erichten. Ja und er implementierte die Hoehen. Ja und die Hoehen ist in egypten die Insel der Goetter gewesen denen man ueber Tausend Jahre im Mosesistenland oder Juden gar Menschenopfer brachte.
Ja und weil in der Schrift steht: „Du wirst kein falsches Zeuhgniss reden wieder deinen Naechsten“ Werde ich dir beweisen das es so war.
Nein ich brauche keine Wissenschaft dafuer. Man nehme einfach nur die heilige Schrift zur Hand und lese.
Nun da wurde einer, etwa 600 vor der unserer Zeitrechnung, mit Namen Hiskia Koenig der Mosesaner oder Juden. Ja und die Tanakh und auch das Alte Testament sagt, das dieser Koenig das tat was Recht war. Und dieser Hiskia liess die Aschtera-standbilder und die eherne Schlange niederreissen und schaffte (entlich keine Menschenopfer mehr) die Hoehen ab.
Na ja ich kann ja viel sagen nicht?, desshalb zittiere ich mal so eben in

Koenige 18 (Schlachter 2000)
1 Im dritten Jahr Hoseas, des Sohnes Elas, des Königs von Israel, wurde Hiskia König, der Sohn des Ahas, des Königs von Juda.
2 Mit 25 Jahren wurde er König, und er regierte 29 Jahre lang in Jerusalem. Und der Name seiner Mutter war Abija, eine Tochter Sacharjas.
3 Und er tat, was recht war in den Augen des Herrn, ganz wie es sein Vater David getan hatte.
4 Er schaffte die Höhen ab und zerbrach die Steinmale und hieb die Aschera-Standbilder um und zertrümmerte die eherne Schlange, die Mose gemacht hatte; denn bis zu dieser Zeit hatten die Kinder Israels ihr geräuchert, und man nannte sie Nechuschtan.

Um das anderst zu sehen, muss man ganz schoen Theologisch werden. Nun da fanden die Mosesaner oder Juden wieder zurueck zu dem EINEN Allmaechtigen Gott.
Leider aber hatte man die Gesetze des Moses nicht mit abgeschafft. Also der ganze Quark mit Steinigen, und Umbringen, Ausgrenzen und weis der Serpent noch alles blieb weiter bestehen.

Desshalb wurde Jesus notwendig. Der kahm ja zu den Mosesianern oder Juden und nicht zu Christen. Christen gab es erst so ½ Jahrtausend spaeter. Auch wenn Jesus von den Schriften sprach meinte er die Tanakh und nicht die Bibel, den die gabs auch erst ½ Jahrtausend spaeter.
Der Jesus, der musste die Karre wieder aus dem Dreck ziehen. Er schaffte dann auch die mosaischen Gesetze ab und fuehrte wieder zurueck zur Goldenen Regel. Denn die 10 Gebote sind nichts anderes als die Goldene Regel des Jesus Christus.
Wer ihm nachfolgt und nicht dem Moses wird Leben. Wer ihm nachfolgt wird zum Vater dem Allmaechtigen Gott kommen. Eben nur dieser Weg.

Nun lieber Discorder. Du kannst dich noch mal 30 Jahre mit den vielen Circussen oder Kirchen herumschlagen. Der Gott des Circus ist nicht der Allmaechtige, wenn sie auch noch so tolle sprachgewannte Berufs- und Laienpredigerpfaffenpropheten aufbieten.
Die Theologie der Religionen ist nicht Gott.

Wenn du den Gott der Religioonen mit ihren Circussen wiederlegen willst brauchst du keine Wissenschaft. Die Bibel reicht vollkommen.

Willst du aber den Allmaechtigen wiederlegen, da wird es dann schon schwieriger.
Der Allmaechtige straft keine Menschen in diesem Leben. Nein der Allmaechtige laesst dich hier alles tun, sogar Massenmorden wie man schon bei Moses liesst und wie man bis zum heutigen Tage verfolgen kann.
Da steht nicht wenn du den Sabat nicht haelst dann schicke ich dir meine Religionsfanatiker und dann aber sieh dich vor. Da steht nicht wenn du meiner Religion oder meinem Circus nicht folgst dann rufe ich eine Fatwa oder Inquisition aus.
Der Allmaechtige sagt, das es nach diesem Leben ein Gericht geben wird. Nicht vorher!
Hier in diesem leben darfst du alles tun. Sogar Gott selbst beleidigen. Dir wird nichts passieren. Gott sagte nie, das tust du - or else.

Jahwh hatte nirgendwo gesagt das Moses oder irgendwer Spezialgesetze erlassen soll.
Jahwh hat nirgendwo gesagt das man einen Circus errichten und den dann mannigfaltig copieren und abaendern soll.
Er hat auch nicht gesagt, das wir einen heiligen Krieg in seinem Namen ausrufen sollen um Unglaeubige zu bekaempfen.
Er hatte da nix von Steinigen oder der Verfolgung anderstdenkender gesagt. Im Gegenteil. Wenn sie Abfallen dann gehe aus von ihnen. Das ist was ganz anderes als Umbringen, Totschlagen, Ausgrenzen usw. Das meint mache dich nicht gemein mit denen. Also tue nicht das selbe auch wenn es viele tun.
Er hatte auch nicht gesagt das man in seinem Namen ganze Voelker und Nationen ja ganze Kontinente ausrotten soll. Wenn er das moechte kann er das sehr viel besser als sein selbsternanntes Bodenpersonal.
Er sagte: „Du wirst nicht toeten“. Mehr nicht.

Es ist einfach. Gott hat EINMAL gesprochen. Er gab uns die 10 Gebote. Alles andere ist selbstgebastelt.
Desswegen sagte auch Jesus. Nicht das was sie sagen sei wichtig „Achte auf das was sie tun“. Ja und da gilt auch fuer die neuen Religionen der Politiuk. Nicht das was sie sagen ist wichtig. Man sollte schauen was sie tatsaechlich tun.

So nun hoffe ich das du mir folgen konntest.
Dich das ueberhaupt interessiert,

Sollte ich dich gelangweilt haben dann entschuldige.

Joe