Donnerstag, 23. November 2017, 14:15 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 26. Februar 2013, 09:13

Klimawandel?

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur…g-a-877941.html



Auszug:""längst hat sich herumgesprochen, dass sich das Klima zuletzt anders entwickelt hat als vorhergesagt: Seit 15 Jahren stockt die Erwärmung, der Aufwärtstrend der globalen Durchschnittstemperatur hat sich seit 1998 nicht fortgesetzt. "Der Stillstand hat zu der Annahme geführt, die globale Erwärmung habe aufgehört", räumt die Nasa ein.""





So ist es! :thumbsup:

Biblebelt

unregistriert

2

Freitag, 8. März 2013, 01:13

Na ja Robert,
damit wirst du die Klimajuenger nicht hinter dem Ofen vorholen. Ihr Klimawandel findet statt basta und wenn sie sich Tueren und Fenster mit Brettern vernageln muessen.

Ich erinnere ans Waldssterben. Heute lacht man darueber oder sie wenden sich beschaemt ab, damals aber haben sogenannte Intelektuelle Menschen, andere Menschen auf der Strasse verpruegelt so man was gegen das Waldsterben gesagt hatte. Da sind Physik und Biologiestudenten mit Kalk in die Waelder gezogen und haben die Baeume gekalkt. Mit Kalk, das muss man sich mal vortsellen. Als Gaertnermeister was dagegen gesagt haben, haben sie den Menschen ihre Gaertnereien verwuestet den Gaertnermeister mitsammt seiner Familie und Angestellten boese verpruegelt und sie NAZIS genannt. Kalk entzieht den Pflanzen jedwede Fluessigkeit und sie sterben ab, aber ihre Staatlichen Idoktrinatoren an den Schulen und Unis haben sie so lange gedrillt bis sie nicht mehr anderst denken konnten. Sie fuehlen sich dort an den Unis eben wie auch heute besser gebildet als die anderen Menschen welche natuerlich keine Ahnung haben und richtig dumm sind.

Ich erinnere mich ans Fernsehen jener Zeit. Egal welche Sendung. Waldstrerben und ein Wissenschaftler nach dem anderen wurde im Fernsehen gezeigt und wie haben die wissenschaftlich erklaert war es Waldsterben gibt.
Die Australier sterben aus. Man zeigte die Menschen in Australien wie sie mit silbernen Schutzanzuegen in den Strassen herumlaufen oder sich un keller fluechten. Der deutsche weis natuerlich nicht das die Australier keine Keller haben. Man erzaehlte uns von Seiten der Wissenschaftler, das es fuer Australien keine Rettung mehr gaebe usw. Das schon im Fruehstuecksfernsehen bis zum Mitternachtsprogramm. Und das nicht nuir im Fernsehen. Zeitungen, Magazine waren voll mit Waldsterben sogar Plakate in den U-Bahnstationen egal wo man hinkahm. Waldsterben war in aller Munde.Das ist kein Witz und noch Untertrieben.
Ihr koennt euch nicht vorstellen wie dumm ich schaute als ich damals in Brisbane Queensland Australien aus dem Flugzeug gestiegen bin und keine Schutzanzuege gesehen habe und die Australier wussten gar nichts von ihrem Austerben. Waldsterben, wir sterben aus? Hahahahaha. Das war die reaktion. Na ja Internet war eben noch nicht. Nur Staatsfernsehen mit den 150 privaten eben.

Als das Waldsterben nicht stattgefunden hatte und sich herausgestellt hatte, das der deutsche Staat Entlaubungschemikalien ueber den Waeldern versprueht hatte (aehnich dem was die Amis ueber Vietnam versprueht hatten nur in duenner dosis) um ihre Umweltschutzsteuern einzufuehren, nach denen ihr im uebrigen heute noch horende Steuern bezahlt, platzte die Blase. Man hat es aber erst zugegeben als die Tschechei und Polen Entschaedigungszaghlungen fuer den Schaden die diese Spruehaktionen in den dortigen Laendern an den Waeldern angerichtet hatten, und gar Klagen gegen Deutschland gefuehrt wurden weil Tschechen, Polen, an diesen giftigen Chemniklalien erkrankt sind, konnte man es nicht mehr unter den Teppich kehren. Trotz Internet liegen Polen uynd Tschechien einfach zu nahe an Deutschland drann.
Deutsche Menschen sind daran natuerlich zumindest offiziell nicht erkrankt.

Heute ist das genauso. Der Klimawandel den haben die Intelektuellen so eingeblaeut bekommen, die koennen davon nicht mehr abruecken. Notfalls nageln sie sich die Fenster zu. Wieder sind es Studenten und die welche sich fuer Intelektuell gebildet halten von den Universitaeten die diesem Wahnsinn hinterherlaufen und Leute auf der Strasse wegen diesem Unsinn verpruegeln. Heute wioe damals ist es so, wer dasn Klimawandel verteidigt gehoert zu den guten und beweist das er/sie maechtig gebildet ist. Dabei kennen sie noch nicht mal den Unterschied zwischen Wetteraenderung und Klimaenderung.
Der Klimawandel ist eine brittische Erfindung welche sich ein dortiger Politiker ausgedacht hat und nie glaubte das dies mal durch deutsche Gruenenpolitiker zur Verstklavung der Buerger benutzt werden koennte. Er hatte damit ganz andere Ziele. Aber heute hat sich eine ganze Klimawandelindustrie darum gebildet. Das ist heute ein Miliardengeschaeft rechnet man Politik und Wissenschaft hinzu. Das gab's beim Waldsterben so noch nicht.
Na ja in 10 Jahren spricht keiner davon und die welche heute desswegen Menschen auf der Strasse verpruegeln werden dann nieeeeee vom Klimawandel gesprochen haben.

Alle 20 jahre ein neuer Umweltschutzsupergau. Man kann gespannt sein was als naechsates kommt, wo der deutsche dann wieder neue Steuern fuer bezahlt, die ganze Welt rettet und wieder intelektuelle Studenten an der Unitaet dann dafuer Menschen auf der Strasse verpruegeln.
Ich denke die Lehrkraefte (Indoktrinatoren), welche genau wissen was sie tun, sollten viel mehr Geld verdienen. Sie sind es ja die Staatsreson an erster Stelle und ohne Mitleid fuer die geschundene Kreatur schon Kleinkindern in die Koepfe pruegeln. Wer's dann wirklich nicht mitmacht hat dan ADS und muss Medikamentiert werden.

Interessanterweise findet man immer diejenigen der hoeheren Bildungsabschluesse welche die Welt mit Faeusten und Fuessen zu retten gedenken. Da muss doch irgendwie ein Zusammenhang bestehen. Also sie sollten es doch langsam selbst merken wie Sozialisten/komunisten sie vor ihren Karren spannen um Politik mit Faeu8sten und Fuessen auf der Strasse auszuueben und das nicht nur im Umweltschutz. Wobei sie sich laecherlich machen. beide Seiten, gruen und braun kommen aus der selben Ideologie und werden auf der Strasse aufeinandergehetzt um politisches Kapital zu schlagen. Auch hier wiedder die scheinbaren Intelektuellen der Unis ganz forne weg. Ja und wer es nicht auf die Uni schafft darf dann auf der anderen Seite pruegeln. dabei wewrden sie von oben von den selben Menschen gelenkt.
Wie irre die an den Unis sind ist kaum zu beschreiben und gerade sie halten sich fuer gebildet.

Sie werden nicht ueberzeugt werden koennen. Zu tief sitzt die Indoktrination. Wie beim Waldsterben, da gibt es heute noch welche auch Lehrer die diesem Schwachsinn immer noch repitieren obwohl sich heute kaum einer mehr getraut offen darueber zu sprechen. Na ja sie wissen nix anderes. Es ist das einzige was sie glauben zu verstehen.
Diese Irren werden sich zuerst die Fenster vernageln und dann nicht mehr das Haus verlassen nur um mit der Realitaet, ausserhalb Computern und Staatlichen Einpeitschern von Ideologien nicht auseinandersetzen zu muessen.

Nein wer am Klimagott haengt laesst davon nicht ab. Da bringst du eher einen Islamisten dazu die Bombe nicht zu zuenden als einen Klimafanatiker zum nachdenken anzuregen. Sie halten sich aber durchweg fuer Kritische menschen. Das ist wirklich psychologische Hoechstleistung derer welche sich diese Indoktrinationen ausdenken. Na ja es sind eben wirkliche Massenpsychologen die von keiner staatlichen Uni kommen. Nur das beste was der Staat fuer Euros zu kaufen bekommt darf an der Neugestalltung der Gesellschaft mitarbeiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Biblebelt« (8. März 2013, 01:56)


3

Freitag, 8. März 2013, 14:08

Ja, das mit dem Waldsterben in den 60 igern war schon toll!Man durfte nix dagegen sagen!
Ich wollte es damals auch nicht! :thumbdown:

Benennungsloser

unregistriert

4

Freitag, 8. März 2013, 23:33

Ich erinnere mich, so in den Anfangs-60-igern, kurz vor der Einschulung oder gerade mittendrin, da wurde uns, den DDR-lern, MASSIV mit dem Atomkrieg gedroht, das las sich damals so, das Sozialistische Lager muß sich vor den Amis schützen, die Kuba vernichten wollen, deshalb droht vehement ein Atomkrieg. meine Erinnerungen.
Ich hatte damals Alpträume, echte Alpträume, "Hände weg von Kuba", das sehe ich noch nach über 50 Jahren in schwarzer Schrift vor mir, bin Jahrgang 1954.
Die selbe Art der Bewußtseinsmanipulation, ... ZJ machen das subtiler, mehr auf die anfangs sanfte Tour, mit schöneren Worten, locken eher, als drohen. Das kommt kurz darauf, wenn dein Bewußtseinsschalter das erste Mal "Klick" gemacht hat. Dann die permanente Drohung, das Schwert Jehovas, das über dir schwebt.
Aber dann ist der Herr da, plötzlich, so erscheint es dir, und er lässt dich Sich erkennen.
Heute gibts keine Alpträume mehr, sondern nur noch freudiges Hoffen und erwarten, auch in mancherlei Drangsal!

Biblebelt

unregistriert

5

Samstag, 9. März 2013, 07:56

Das Waldsterben fand Anfangs der 1970ger bis in die fruehen 1980ger statt.
In den 1960gern war Negersklavenprotest in Deutschland. Das schwappte von den USA und Martin Luther King Jr herueber. Nach dem sie sie aber so wenig Negersklaven in Deutschland fanden versuchten sie Auslaender als Opfer zu kreieren. Italiener, Spanier und Jugoslaven zeigten ihnen den Vogel, keiner wollte sich so niedrig politisch missbrauchen lassen. Das gelang erst nach dem Mann dann Tuerken in Massen eingeflogen hatte und nach dem die deutschen eine Strasse von Graz bis in die Tuerkei gebaut haben damit die ueberhaupt kommen konnten. Vorher gab es keine Bahn oder Strassenverbindung suedlich von Belgrad, somit gab es keinen Landweg von dort nach Nord Europa.
Die Tuerken aber nehmen diese Rolle gerne an so lange dieses Volk ihren Islam verbreiten kann.

Dann war Asbest ein Problem. Danach Amoniak in den Kuehlschraenken, dann Vietnam, dann FCKW, dann Formaldehyd, dann Waldsteben. Dazwischen gabs noch anderes. Ich habe Vietnam und Amoniak noch mitgemacht. Vietnam wuerde ich heute wieder tun den Rest kannste vergessen.

Alle diese Umweltkathastrophen sind so ploetzlich wie sie aufgetauch sind ueber Nacht verschwunden. Man kann sagen jeder Universitaetsgeneration ihre Umweltkathastrophe. Dazwischen gibts dann immer so 3-4 Jahre Ruhe bis die naechsten an der Unitaet erscheinen und dann geht das wieder los. Der Verlierer sind die Deutschen als Volk.
Sie schreien nach Europa und begreifen nicht das Europa ein Kontinent ist und kein Land oder Volk. 2 mal haben sie es mit Krieg versucht und es Grossdeutschland genannt. Heute versuchen sie Europa zu kaufen und nennen es Europa.
Am Ende werden die deutschen in Artbeitslagern schuften um die Schulden fuer diesen Versuch Grossdeutschlands zu bezahlen. Ob man das dann Frankreich, England heissen wird oder ob sich die Voelker Europas das Land der deutschen aufteilen wird bleibt offen. Sicher ist, das es fuer deutsche Menschen auch Intelektuelle keinen Platz darin mehr geben wird. Lleider begreifen sie es nicht. Aber nach 3 maligen Versuch Europa zu Regieren muss ja auch mal wirklich Schluss sien.
Man muss nur die Geschichte Linear weiterverfolgen, dann weis man wo das Enden wird. Dazu braucht mnan kein Prophet zu werden.

Denn um ein deutsches Europa geht dieser Umweltschutzwahnsinn. Sie wollen Europaer sein. Sie wollen Weltbuerger sein und begreifen nicht das um irgendwo dazuzugehoeren muss man erst mal was sein. Nicht sein kann auch nirgendwo dazugehoeren. ist Logisch.
Greichenland machte den Anfang und wollte sich nicht fuer die deutschen und ihren Europa Groessenwahn weiter verschulden. Ja und nun die Italiener, die Spanier, die Portugiesen, die Iren usw. usw. Die alle koennten sich weiter verschulden keine Frage. Tun sie aber nicht, weil das die Versklavung ihres Volkes bedeuten wuerde. Sie sagen den deutschen wenn ihr uns in der EU wollt dann muesst ihr bezahlen. Gerade wird in Deutschland der Europa Solidaritaetszuschlag vorbereitet und eingefuehrt. Deutschlkand verschuldet sich weiter und weiter fuer ihren Groessenwahn.

Nun meldet sich Frankreich und die Niederlande. Man will 19 Milliarden Euro fuer Frankreich und franzoesische Banken von Deutschland. Die Niederlande wollen 18 Milliarden von Deutschland. Man verschuldet sich dort nicht weiter fuer deutsche Grossmachtstraeume.
Wenn die Eurozone zerfaellt haben alle EU Laender durchaus einen Neuanfang. Es beleiben Schulden aber nichts das ein Volk nicht meistern koennte. Nicht aber Deutschland. Denn Deutschland hat sich inzwischen fuer seinen Groessenwahn so hoch verschuldet das wenn die deutschen 1 Milliarde Euro pro Monat an die Araberstaaten und China zurueckbezahlen wollte, 2500 Jahre lang bezahlen muesste.
Am Ende wird Deutschland aufgeteilt werden. Deutsche werden ihre Schulden in Gulags und Artbeitslagern abschuften muessen. Wie schon unter dem Diktat der Versaier Vertraege wird es fuer Deutschland kein erbarmen geben und man wird Deutschland nicht mehr erlauben einen Fuehrer zu waehlen der die Reparationszahlungen eigenmaechtig einstellt. Das ist nach dreimaligem Versuch ueber ganz Europa zu herrschen nicht mehr als recht und billig.

Aber sie werden wieder eine neue Kathastrophe erfinden oder einen Weltkrieg anzetteln damit sie nicht zur Rechenschaft gezogen werden.
Intelektuelle und bessergebildete die wie Dreck auf einen Handwerker herabschauen der ihre Sozialtransverleistungen erarbeiten muss damit ihr Grossenwahn nicht stirbt, werden es so lange besser wissen bis sie in Kohlebergwerken Zwangsarbeit leisten. Ja und dann werden sie nicht dabei gewesen sein, nicht gewusst haben, gelaubt haben und nur Befehle befolgt haben wie schon 2 mal zuvor.

Ein Journalist in ABC Fernsehen sagte bei einer Sonntagsrunde: "Die deutschen sind nicht zu zaehmen und total uebertrieben. Sie kennen kein Mittelmass. Sie wollen ganz Europa beherrschen anstatt sich in die Veolker ohne Fuehrungsanspruch einzureihen. Zweimal haben sie es mit Krieg und einmal mit kaufen versucht. Diesesmal kommen sie aus dieser Nummer nicht mehr heraus, denn diesesmal haben keine anderen Dreck am stecken gehabt. Am deutschen Wesen wird auch dieses mal die Welt nicht genesen".

Was die neue Kathastrophe sein wird weis ich nicht. Deutschem Erfindungsgeist scheinen keine Grenzen zu wachsen. Aber wie das aussehen wird weis ich schon. Wieder werden Intelektuelle auf der Strasse rumrennen und Menschen tod schlagen, Haeuser anzuenden und sich Strassenschalchten liefern. Sie werden weiter Deutschland verrecke schreien und glauben weil sie Freunde in Australien via Internet pflegen Weltbuerger zu sein. Wieder werden Menschen mit dem Leben bedroht werden so sie sagen das diese Kathastrophe wie alle anderen zuvor reine Erfindung ist bei der sich Wissenschaftler aller Farben im Volxempfaenger draengeln und sich dabei dumm und dappich verdienen.
Und wieder wired es bessergebildete und Nachlaeufer geben die sich fuer besonderst schlau halten und auf andere herabblicken.

Aber wie es in Deutschlkand heute ist war es schon mal in der Welt. Es gibt nichts wiorklich neues.
Man lese dazu Amos 4:1 und weiter.
Damals schon hatten Kinder und Kindliche mit Frauen regiert und wie das ausgegangen ist kann man lesen.

Nachtrag:
Das mit dem Resien wird wohl auch nicht mehr lange so weitergehen. Richtig gebildete und Leistungstraeger verlassen Deutschland in Massen., Mindergebildete aus allen Laendern kommen nach Deutschland herein. Fuer einen Spitzenarzt der Deutschland verlaesst kommen 3 Quaksalber die sich in Kurdistan ihr Diplom mit 3 Schafen gekauft haben.
Das Land blutet aus und es ist wie in der DDR freuher. Man kann sich ein Abwandern von Leitungstraegern und Mittelkstaendischen Unternehmern nicht mehr leisten. Gewinner sind hier an erster Stelle Namibia und Brasilien.
Desswegen gibt es jetzt auch ne Ausreisesteuer fuer die Deutschen.
Nun frueher baute man eine Mauer. Heute versuchen sie die Reisekosten so zu erhoehen das sich keiner mehr leisten kann abzureisen.
Man das wird ein erwachen geben wenn Herr und Frau Studienrat erst mal 10 000 Euro Kaution und 3000 Euros Reisesteuerlatzen muss so man mal nach Athen reisen will. Denn von Athemn aus ist man schnell auf nimerwiedersehen verschwunden.
Ob sie dann aufwachen werden oder erst wenn eine Flug oder Bahnreise nach Paris 5000 Euro kostet bleibt abzuwarten.

Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von »Biblebelt« (9. März 2013, 08:57)


Biblebelt

unregistriert

6

Samstag, 9. März 2013, 08:40

Nenene du Benennungsloser. Das mit dr Kubakriese war wirklich echt. Keine Frage. Wir im Westen haben das alles erst lange hinterher mitbekommen. Kennedy hatte in den USA die Notbremse gezogen. Wie das sonst in den fruehen 1960gern ausgeghangen waehre ist nicht auszudenken.
Hier hatten die Komunisten wirklich recht.
Der Groessenwahn der Amis eben. Zwischen Kuba und Florida ist nicht so viel Platz. Es gab gute schwimmewr unter den Kubanern die sind in Kuba in den Golf gehuepft und nach Florida geschwommen.
Treibende Kraft waren Kubas Grossgrundbesitzer die unter Kastro aus Kuba gefluechtet sind. Die Kubanische Revolution war notwendig geworden weil die Kubanischen Grossgrndbesitzer Menschen wie Sklaven hielten.
Die Amis machten nur dann den Fehler die Revolution nicht zu unterstuetzen sondern den Grossgrundbesitzern aus Kuba zu viele Rechte einzuraeumen. Kastro haette sich auf einen Friedens und Handeslvertrag mit den USA eingelassen. Im blieb um des Ueberlebenswillens nichts anderes ueber als sich mit der Sovjetunion zu verbinden.
Das ging damals um Haaresbreite am Atomwaffeneinsatz vorbei, keine Frage.
Glaube ja nicht das die Russen boese und die Amis die guten sind. Die luegen beide wie gedruckt.

Weist du eigentlich was der Unterschied zwischen Komunismuss und Kapitalismuss ist?

Nun Kapitalisten schweren sich einen Scheiss was du hast oder nicht hasst. Legen dir aber auch nichts in den Weg um was zu erreichen. Wer die Aermel hochkraempelt und was erreichen will, der darf das tun.

Im Komunismuss/Sozialismuss ist das ganz anderst. Da will der Staat wissen was du hast. Denn er will es dir wegnehmen und umverteilen. Das bedeutet alles fuer die Funktionaere und nichts fuers Volk.

Ist wie wenn du sagst alle menschen muessen gleich sein und du bei den Schuhen anfaengst.
Nun allen Menschen Schuhe zu kaufen, so viel Geld gibts nbicht, weil sich Politikfunktionaere ja besserstellen, priviligieren wollen.
Und dann gibt es Menschen auf der Welt die Wollen gar keine Schuhe und wenn dui ihnen welche gibst, dann werfen sie diese weg.
Was tun? Nun du nimmst allen Menschen die Schuhe weg und dann sind sie gleich. Problem geloesst. Das ist Komunismuss/Sozialismuss.

Komunismuss waehre eine feine sache, wenn Menschen Schafe waehren. Aber ich glaube nicht mal unter Schafen wuerde Komunismuss funktionieren. Denn wenn der Mensch sich was erarbeitet und es ihm weggenommen wird weil man es Menschen geben muss die zu faul sind was zu erabrbeiten, dann bleibt der welcher was erarbeitet wie ne alte Uhr stehen und haelt die Hand auf genauso wie der Nachbar.

Es gibt einen Unterschied zwischen arbeiten und produktivitaet.

Komunismuss ist.
Du brauchst einen Flaschner. Nach 18 Monaten kommen 4 Flaschner und arbeiten die ganze Woche und versprechen ein wiederkommen wahrscheinlkich naechsten Monat. Problem immer noch nicht geloesst, hoechstens du hast Fremdwaehrung die man im Laden verwenden kann wo Politiker einkaufen.
Kapitalismuss ist.
Du hast das selbe Problem wie zuvor, brauchst einen Flaschner. Den ruftst du um 7 Uhr an, Um 9 Uhr kommt ein Flasdchner arbeitet bis 11 Uhr, gibt dir die Rechnung und wuenscht dir einen guten Tag. Problem behoben.

Es gibt unterschiede zwischen arbeiten und arbeiten.
Wir haben so ne Quotenfrau bei uns im Betrieb. Die arbeitet wie gedobt, macht oft ueberstundfen, aber weil sie keine Ahnung von dem hat was sie tut und auch nicht wirklich arbeiten will, wird nix fertig.
Herr Ross macht seine Arbeit und macht dann nebenher die arbeit der Dame mit und macht sie gleich auch fertig.
Das ist der Unterschied zwischen arbeiten und arbeiten.
Sie kommt dann im uebrigen mit ihrer Loesung Wochen spaeter und ist erstaunt das das was sie da anbringt erstens nicht funzt und zweitens lange schon in der Proiduktion gelandet ist.
Rausschmeissen koennen wir sie aber nicht, weil das waehre Frauenfeidlich und wuerde die ACLU auf den Plan rufen.
Mein Boss sagte, er sieht sie so wie ne extrasteuer die er zu bezahlen hat.

Desswegen funzt Komunismuss nicht.

Benennungsloser

unregistriert

7

Samstag, 9. März 2013, 12:37

Biblebelt, ich schrieb:
Die selbe Art der Bewußtseinsmanipulation, ...



Ob real oder nicht, das bleibt, was draus gemacht wird!
das ist dann die Realität, fühlbare.


Ob das in der Kubakriese wirklich zu einem Atomkrieg geführt hätte, mag ich zu bezweifeln.
Denn in dieser Art von Kalkulation hast du die Rechnung dann ohne den Wirt gemacht, meine den Herrn Jesus.
:zwinkern:

Biblebelt

unregistriert

8

Samstag, 9. März 2013, 18:39

Ja Benennungsloser ich habe dich schon verstanden.
Die selbe Form nur aus anderer Richtung. Trotzdem funktioniert diese Manipulation besonderst bei jungen Menschen und sie nutzen das bis zum abwinken aus.
Was allerdings der Herr wie, wo, warum und wann erlaubt oder nicht erlaubt, ist oft nicht vorausberechenbar.
Sie hatten damals Scenarien auf dem Tisch wie sie einen Krieg mit Atomwaffeneinsatz ueberleben wollten.

Heute haben sie solche Plaene im uebrigen schon wieder.
Kilimawandel und Umweltschutz ist ein Menschenvernichtungsprogramm und wurde auch in den 1960gern vor allem an westlichen Unitaeten erfunden. Schau mal was die damals von der Zukunft hielten. Uns wurde damals gelehrt das es keine andere Moeglichkeit gaebe als den Meertesboden zu besiedeln. Raumpatrullie und andere Filmechen wuchsen inflationaer aus den Filmstudios.
Umweltschutz ist die Erkenntniss das es zu viele Menschen gibt und die Frage danach wieviele Menschen man braucht um die Art zu erhalten (Stichwort GEN Pool), wieviele Menschen braucht es um Funktionaere und Eliten im Elitaeren Status zu halten. Das ist UImweltschutz.
Wer dem hinterherrennt begruesst seine eigene Ausrottung. Viele erkennen das gar aber meinen "ICH" werde das nicht erleben und "nach MIR" die Sindflut.
Diese ganzen Umweltschutzkathastrophen ist immer gegen die Menschheit dieses Planeten gerichtet aber nie gegen eine Industrie. Den meisten faellt das gar nicht auf.
Genauso verhaelt es sich mit dem Bezahlen. Umweltschutzsteuern bezahlt nur und ausschliesslich der Buerger nicht aber die Industrie. Die Industrie bezahlt fuer scheinbare Umweltsuenden an ihre Industrieverbanende welche das Geld dann am Ende des Jahres, abzueglich der Bereicherung der Funktionaere, wieder an die Industrie zurueckbezahlen.
Menschen welche sich Elitaer duenken, bezahlen keinerlei Steuern, nirgendwo auf der Welt.
Politiker und Funktionaere unabhaengig vom System bezahlen nichts fuer ihren Lebensunterhalt/ ihre Spielsachen wie Flugzeuge, Autos, Energie, Kleidung Arztrechnungen, Medizin und Urlaube und sexuellen Ausschweifungen. Das tut der Steuerzahler und die elitaere Gruppe ist gar nicht so klein wie man denken mag.

Also was Gott der Allmaechtige wann, wie wo und warum zulaesst oder nicht ist fuer mich nicht nachvollziehbar. Was hier auf dieser Erde seit mindestens 4000 Jahre durch Eliten ab geht spricht Banede und zeigt das Gott die einfachen Menschen auf dieser Welt und diesem Leben sehr gering achtet. Ich koennte das ausweiten. Offensichtlich ist aber, das Gott den freien Willen der Eliten mehr achtet als den freien Willen des einfachen Menschen.

Gott hat den Holocaust in deutsch-polen seit 1915-1945 erlaubt. Reiche Juden aber beobachteten den Holocoust damals aus den USA und Kanada. Sie konnten sich im gegensatz zu einfachen Buergern freikaufen.
Gott hat den Holocaust der Niederlaender und Englaender in Afrika und Asien erlaubt.
Gott hat die Hollocouste der USA in Central, Sued Amerika, und Asien erlaubt.
Gott hat den Hollocoust in Sued und Central Amerika durch den papst erlaubt, an Menschen im uebrigen die niemals zuvor etwas vom Juden und Christengott hoerten und noch ehe sie etwas darueber haetten lernen koennen.

Ich persoenlich fuerchte mich nicht vor dem Tod. Ich fuerchte mich vor dem Leidensweg bis man Tod ist. Ich sehe hier alleine in der Krebsklinik im MD Anderson wie Siechtum in Schmerzen ueber Jahre aussehen kann. Wenn man das sieht schon an kleinen Kindern kann man sagen das es Steine zum weinen bringen kann.

Also Benennungsloser. Was Gott den sogenannten Eliten erlaubt den Menschen anzutun und wie er gerade diese Eliten beschuetzt kann man anhand der Bibel und Geschichtsberichten ueber 4000 Jahre lesen.
Man muss sich nur mal vorstellen wie das so aussehen koennte wenn er den Juden befielt in ein Land einzufallen und "ALLE" Menschen und Tiere umzubringen. Wenn man sich das mal vor Augen fuehrt da werden sagen wir mal allermindestens 100 000 Menschen mit Messern, Sebeln, Steinen, Fuessen und Faeusten notfalls mit blossen haenden durch die Juden erwuergt. Nimmt man an, das an einem Tag 1000 Menschen umgebracht werden dann geht das Blutbad unter den Menschen ein halbes Jahr Tag und Nacht. Und das an Menschen die vom Judengott noch nie was gehoert haben. Kannst du dir auch nur ansatzweise vorstellen was diese Bestien da angestellt haben. Kannst diu dir auch nur ansatzweise die Not die Angst vorstellen welche da war? Kannst du dir vorstellen welcher Wahnsinn da an Menschen veruebt wurde und alles nur darum weil die Menschen eben im falschen Land geboren sind. Wahnsinn.
Kannst du dir den gestank der leicxhen in den Gassen und strassen vorstellen das Blut mit Kniehoch in den Strassen gestanden sein. Das Geschrei der ZTiere wenn sie geschaechtet werden, Das weinen und Schreien der Kinder, der Menschen. Es ist ein Scenario das sich kein Mensch auch nur ansatzweise vorstellen kann. Man kann so was noch nicht mal in einem Film darstellen. Es muss mit das grausamste gewesen sein was diese Erde jemals gesehen hat. Und es hat nur die aermsten der Armen getroffen. Du musst dir nur mal vorstellen wie du das als Befehlshaber dieser Moerderbuben vorgehen wuerdest. Und das haben sie damals laut Bibel eihenweise und bei vielen Voelker wiederholt so sie sie besiegen konnten. Und alles ium Namen Gottes des Allmaechtigen. Wenn du das glaubst musst du erkennen das Gott die Menschen nicht achtet.
Gott ist ein Gott der Eliten und nicht des einfachen Menschen. Wer dier Bibel liesst muss das unweigerlich erkennen. Gott stellt auch weltliche Gesetze auf, wie die 613 des Moses, von denen aber die Eliten ausgenommen sind und bei denen auch das Blut in den Strassen schwimmt so es dem Klerus gefaellt.

Die Hoffnung liegt auf Jesus Christus. Man koennte sagen dem einzigen Menschen in der Entscheidungskette.
Gott hat alle moeglichen Hollocouste der Juden erlaubt und anscheinend gar befohlen und iniziert.
Er hat bis heute jedweden Verbrecher und Massenmoerder beschuetzt und ihm ihr ein angenehmes Leben ermoeglicht.
Vergessen wir doch nicht, das Menschen nur anhand der erhaltenen Informationen Entscheidungen treffen koennen. Wenn da eine kleine Gruppe Elitaerer den Menschen Informationen vorenthalten und obendrauf noch falsch informieren, straft Gott nicht diejenigen welche die Menschen anluegen sondern die Menschen welche auf Grund ihrer erhaltenen Information falsch entschgieden haben.

Ein Indianer hier vom Stamm der Caddos sagte zu mir als wir ueber Jesus Christus gesprochen haben.
"Nun ja das Goetterkarusell. Jeder schwoehrt auf seinen Gott, je nach dem wo und in welcher Gegend er geboren wurde. Wer beim Goetterlotto dann den Hauptgewinn bekommt wird man dann sehen wenn es zu spaet sei. Aber das sei auch gar nicht so wichtig. Er sei kein Haeuptling des Stammes und die Goetter egal welcher und woher sie kommen scheren sich einen Dreck um das Volk. Nur die Haeuptlinge sind wichtig in der Welt". Irgendweie wenn ich die Welt betrachte und die 4000 Jahre geschriebene Geschichte der Menschheit betrachte ist das gar nicht so abwegig.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Biblebelt« (9. März 2013, 19:12)


Benennungsloser

unregistriert

9

Samstag, 9. März 2013, 19:56

Richter( Schlachter2000)
"
[url='''']1[/url] Und es geschah nach dem Tod Josuas, da fragten die Söhne Israels den Herrn und sprachen: Wer von uns soll zuerst hinaufziehen, um gegen die Kanaaniter zu kämpfen?
[url='''']2[/url] Und der Herr sprach: Juda soll hinaufziehen! Siehe, ich habe das Land in seine Hand gegeben.
[url='''']3[/url] Da sprach Juda zu seinem Bruder Simeon: Zieh mit mir hinauf in mein Los und laß uns gegen die Kanaaniter kämpfen, so will ich auch mit dir in dein Los ziehen! Und Simeon zog mit ihm.
[url='''']4[/url] Als nun Juda hinaufzog, gab der Herr die Kanaaniter und Pheresiter in ihre Hand, und sie schlugen sie bei Besek, 10 000 Mann.
[url='''']5[/url] Und als sie den Adoni-Besek1 in Besek fanden, kämpften sie gegen ihn; und sie schlugen die Kanaaniter und Pheresiter.
[url='''']6[/url] Und Adoni-Besek floh; aber sie jagten ihm nach und ergriffen ihn und schlugen ihm die Daumen und die großen Zehen ab.
[url='''']7[/url] Da sprach Adoni-Besek: 70 Könige mit abgehauenen Daumen und großen Zehen lasen [ihr Brot] auf unter meinem Tisch. Wie ich gehandelt habe, so hat mir Gott wieder vergolten! Und man brachte ihn nach Jerusalem; und er starb dort.
[url='''']8[/url] Die Söhne Judas hatten nämlich gegen Jerusalem gekämpft und es erobert, und sie hatten die Einwohner mit der Schärfe des Schwertes geschlagen, die Stadt aber in Brand gesteckt.
[url='''']9[/url] Danach zogen die Söhne Judas hinab, um gegen die Kanaaniter zu kämpfen, die auf dem Bergland2und im Negev3 und in der Schephela4 wohnten. ...
[url='''']19[/url] Und der Herr war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte; aber die Bewohner der Ebene vertrieb er nicht aus ihrem Besitz, denn sie hatten eiserne Streitwagen.
[url='''']20[/url] Und sie gaben dem Kaleb Hebron, wie es Mose gesagt hatte; und dieser vertrieb daraus die drei Söhne Enaks."



Soweit so gut.

Lies doch noch mal Vers 7. Der Arme!

Warum hat der Herr denn die Israeliten ausgesucht aus der Völkerschar? Weil sie besonders gütig oder besonders rein waren?

Nie und nimmer.

Das ganze Pack war bereits seit dem Sündenfall dermaßen verroht, dass es Gott reute, den Menschen je gemacht zu haben.

Also weshalb?

Weil diese Israeliten die am wenigsten unter den abartig lebenden Völker waren.

" ... Die Hoffnung liegt auf Jesus Christus. Man koennte sagen dem einzigen Menschen in der Entscheidungskette. ..."
Im ersten Teil stimme ich dir zu, im zweiten teil ist eben dieser "Mensch"( er war es als er auf Erden war, vor seiner Himmelfahrt) Gott der Herr persönlich, der, wie er selber sagte, der der war und ist und ewig sein wird.
Ja, lieber Biblebelt, so ist das.
Willensfreiheit des Menschen.
Er kann morden, lügen, zerstören, wie er will. Er kann den Herrn des Bundes mit den Israeliten einen mordenden Gott nennen, er kann ihn beleidigen, verhöhnen, bespucken und dergleichen.
Nur eins nicht, seine Gnade und Barmherzigkeit aus der Welt schaffen.
Auch die kann er verleugnen und ablehnen.
Seine freie Entscheidung.
Er wird auch dann am Leben bleiben, d.h. seine Seele.
Deine Entscheidung bestimmt, wo du weiter leben willst, später.
Ich denke, dass du vielleicht das Gleichnis des Herrn nicht ganz begriffen hast, das vom verlorenen Sohn.

Biblebelt

unregistriert

10

Samstag, 9. März 2013, 22:39

Zitat


Benennungsloser
Das ganze Pack war bereits seit dem Sündenfall dermaßen verroht, dass es Gott reute, den Menschen je gemacht zu haben.
Also weshalb?
Weil diese Israeliten die am wenigsten unter den abartig lebenden Völker waren.

Weenn das war waere dann gaebe es seit mindestens 2500 Jahren keine Juden mehr.
Im Gegenteil. Andere Voelker gegen die Juden in ihren Kriegen nicht gewonnen hatten liessen sie am Leben. Sie versklavten sie aber sie wurden nicht getoetet wie es die Juden pflegten zu tun. Vergleiche nur was ich vorher geschrieben habe. Waehren andere Voelker so barbarisch gesesen wie die Juden gaebe es ganz bestimmt keine Juden mehr.

Die Juden sind schon gleich bei Moses abgefallen und haben Goetzen verehrt.
Lese mal unter Koenig Hiskia.
4 Moses 21,8-9
Moses machte eine Eiserne Schlange und richtete sie auf und wer von einer Schalnge gebissen wurde und die eiserne Schlange anbetete und anfasste wurde geheilt.
Welchen Goettern sind die Juden da schon unter Moses eigentlich gefolgt? Sagte Gott nicht, du sollst keine Goetter neben mir haben? Welchen Goettern ist Moses gefolgt?
Und in 2 Koenige 18:1-6 lesen wir genau was die Juden bis 450 v Christus getan haben. Sie haben Goetzenbilder aufgestellt und sind der Ashterra gefolgt, haben Menschenopfer den Hoehen der Goetter geopfert.
Da erscheint es mir fast unmoeglich das der Herr und Allmaechtige Gott sie in diese Blutruenstigen Kriege getrieben hat. Welchen Ghottern sind sie gefolgt?

Na und den Ezra, den versuchen sie herunterzuspielen am besten nicht mehr zu erwaehnen. Hat nicht Ezra wie einst Moses die menschen aus Egypten fuehrte aus Babilon gefuehrt?
Was ist da genau passiert das Juden nicht laut werden lassen wollen?
Nun die Juden hatten lange schon ihre Schriften verloren.
Der persische Koenig Artaxerxes hetzte diesaen Ezra los um die Schriften wieder herzuystellen. Bezeichnenderweise war es nicht ein Jude der es fuer notwendig ansah die Schriften des Bundes wiederherzustellen. Was bewog einen babilonischen kaiser dies den Jufden anzuiraten? Hatte er begriffen das die Juden sich auf ihren Bund besinnen sollten? Welchen vortewil hatten die Voelker davon das sich die Juden wieder um den Gott des Bundes erinnern sollten?

Nun Ezra gibng los und erstellte den Juden ihre Schriften. Vieles davon wurde in Inspiration geschrieben.
Sie werfen den Christen vor, das ihre Bibel ja „nur“ inspiriert geschrieben wurde aber ihre Schriften nie veraendert wurden. Sie werfen Christen vor das die Bibel von den Roemern und der Roemischen Kirche stammt.
Nun die Tanakh stammt von den babiloniern dem Koenig Artaxerxes und Ezra.

Dazu kommt das die Tanakh auch Apokrypten kennt. Weiter verhaelt es sich so, das viele Buecher aus der Tanakh entfernt wurden. Zwischen 300 v Chr und 80 vor Chr wurden 4 Buecher des Ezra entfernt. Ein Umfang groesser als das Neue Testament.
80 vor Christus vielen 20 weitere Buecher aus der Tanakh. Darunter auch das Buch der Kriege (vergl 4 Moses 21:14) oder das Buch Jedo (vergl 2 Chr 9:29) das Buch Nathan (vergl 1 Chr 29:29 oder 2 Chr 9:29) das koennte ich sehr viel weiter treiben.

Die Juden sind das auserwaehlte Volk was aber nicht gleichzeitig bedeutet das sie auch auf den Wegen des Herrn wandeln.
Schau mal, der Herr des Weinberges hatte seine Weinberge verpachtet. Jedes Jahr schickte er einen Angestellten um die Pacht zu holen und die Paechter haben jeden Gesannten des herrn des Weinberges umgebracht. Dann schickte der Herr des Weinberges seinen Sohn. Dem werden sie wohl nichts tun. Sie haben ihn fuer 30 Silberlinge gekauft und ans Kreuz genagelt.

Sie folgen nicht dem Herrn. Welchen Goettern sie folgen kann ich nur vermuten. Sie haben sich eigene Gesetze gemacht und stellen diese 613 ueber die Gebote des Herrn wie sie sie am Sinai empfangen haben.

Jesus Christus haette auch zu den Roemern, den Griechen, den Germanen oder jedwedem anderen Volk schicken koennen. Nein er tat es nicht. Mit den Juden machte er seinen Bund und zu ihnen schickte der Herr des Weinberges seinen Sohn. Sie haben ihn verworfen.

Ich habe mich mit dem Judentum sehr auseinandergesetzt. Ich bin in 2 Sybnago0gen gegangen und habe unzaehlige Stunden mit Rabbinern in diskussionen verbracht. Ich habe Hunderte von Dollar an Buechern ausgegeben um mehr ueber die Juden zu erfahren. Ich habe Stunden in leihbuechereien verbracht um ueber die Juden zu lernen.

Doch, doch lieber Benennungsloser. Ich lese die Bibel. Ich lese die Bibel jeden Tag oftmals bis weit nach Mitternacht.
Ich bete um Erkentniss wie es uns Jesus gelehrt hat und ich vertraue auf das Wort des Jakobus wie es in Jakobus 1:5-12 zu lesen ist.
Tatsaechlich habe ich eine Bibel in 2 Jahren in Fetzen gelesen und muss sie dann erneuern. Schade ist das ich meine Bibeln langsam nicht mehr bekomme. Ich lese die Elbenfelder, Schlachter, die Luther 1912 und die King James 1929. Beide letzeren sind nur noch schwer zu bekommen weswegen ich mir neulich gleich 5 jeder Ausgabe bestellte.

Richtig werter Benennungsloser. Ich bin nicht erlaeuchtet. Mir waechst noch kein Gras aus der Hosentasche und desshalb darfst du mich nicht Heilig nennen.
Dennoch glaube ich nicht jetzt die Bibel weniger zu verstehen wie jemand anderer.

Benennungsloser

unregistriert

11

Samstag, 9. März 2013, 23:19

Ich möchte dich nicht kränken, das liegt mir fern, sehr fern, Biblebelt.

" ... Waehren andere Voelker so barbarisch gesesen wie die Juden gaebe es ganz bestimmt keine Juden mehr. ... "



Wieder hast du leider die Rechnung ohne den Wirt, äh, Besitzer gemacht.
Selbst wenn die Juden noch 100mal mehr barbarischer gewesen wären, wären sie noch immer im Bund verblieben, denn das Wort JHWHs ändert sich nie.
Sein Besitz, sein Volk, sein Ratsschluß, sein Wort.
Ich habe es schon seit einiger zeit aufgegeben, die Wege des Herrn mit meinem kümmerlichen Intellekt zu verstehen. Da bleibt mir nur der Glaube, auch an sein Wort, das da heißt: der Herr ist barmherzig, der Herr ist gnädig, langsam zum Zorn, gerecht und weise sind seine Ausführungen und kein Wort kommt unerfüllt zurück.


Den Rest deines komments les ich morgen, gut Nacht(bei uns, gut Tageswerk bei euch :zwinkern: )

Biblebelt

unregistriert

12

Samstag, 9. März 2013, 23:27

Zitat


Benennungsloser
Auch die kann er verleugnen und ablehnen.
Seine freie Entscheidung.

Dem wiederspreche ich wehement. Eine wirkliche Entscheidung kann nur der treffen dem ehrliche und echte Informationen zugebilligt werden.
Wenn ein Koenig, President oder eine Beamtenregierung, Religionsfuehrer wie Moses usw. die Wahrheit den Menschen vorenthalten, ihre eigenen Gesetze erfinden und die Menschen anluegen, Buecher verfaelschen, dann gibt es faktisch keinen freien Willen und keine echte fuer und wieder Entscheidung mehr.

Waehrest du in Asien geboren worden, dann wuerdest du Chrischna, Wischnu oder Buddha folgen. Waehrest du im mittleren Osten geboren wuerdest du Satan anbeten, deinen Kopf in die Hoelle strecken und Gott dem Allmaechtigen dein Gesaess ins Gesicht strecken. Waehrest du bei den Juden geboren wuerdest du die Christen, Hindus, Buddisten und Mosleme, eben alle Menschen minderwertig betrachten. Waehrest du bei den Inuit oder den Indianern geboren wuerdest du der Allmaechtigen Mutter Natur folgen.
Jetzt erzaehle mir nicht das die Menschen ja die Bibel in der ganzen Welt lesen koennen. Warum sollte ein Hindu das tun? Warum sollte ein Moslem das tun?
Ihnen wurde von Kindesbeinen an gesagt das wenn sie von Allah, von Wischnu, Buddha, Jahweh oder Christus abfallen dann landen sie in der Hoelle.
Dfie Angst vor dem Abfall hindert jeden Menschen vom vergleichen.

Du glaubst wie ich an Jesus Christus genauso wie andere an ihre Goetter glauben.
Ja und es gibt unzaehlige Geschichten wunderbarer Heilungen Gottes in allen Religionen.
Jeder von ihnen wird dir mit Traenen in den Augen bezeugen wie sehr sie ihren Gott lieben, wie sehr ihre Schriften sie inspirieren und wie ihr Gott ihre Gebete erhoert.

Du kannst so was natuerlich ignorieren und behaupten das sie alle Luegen.

Nur eines haben sie nicht. Sie haben keine echte Information und muessen sich auf Schriften und Erklaerungen ihrer Regierenden, ihrer Religionsfuehrer verlassen um eine Entscheidung zu treffen.

Sag mir werter Benennungsloser warum glaubst du das dein Gott und deine Schriften besser sind als all der anderen und warum gerade deine Koenige, Presidenten und Religionsfuehrer die Wahrheit nicht verfaelscht haben wie die anderen das offensichtlich taten?
Bist du so sicher das deine Buecher nicht einfach nur gefaelscht sind?
Lese ich die Geschichte der Juden und woher ihre Schriften stammen, wann und wie sie zustande gekommen sind, dann kann man sich schon am Kopf kratzen.

Ja, ja Satan schlaeft natuerlich nicht. Ja auch er laesst heilige Buecher schreiben und auch er laesst Weissagungen machen die dann auch eintreffen.
Auch Satan kann heilen und auch Satan kann Regierende und Priester inspirieren.

Ich galube an Jesus Christus, lese und bete darueber.
Aber wirklich ist es wie dieser Caddoindianer sagte. Es ist ein Gottesroulette/Gotteslotterie an dem es sich spaeter erst, im naechsten Leben herausstellen wird, wer gewonnen hat. Denn mit den Informationen die uns vorliegen kann kaum einer eine echte freie Willensentscheidung treffen.
Freier Wille kann nur haben und Entscheidungen kann nur der treffen welcher die Wahrheit kennt.
Wir muessen eben glauben das unsere Koenige, Presidenten und Religionsfuehrer die alle diese Heilige Schriften der Welt in Haenden hielten, niemals was geaendert haetten. Allein mir fehlt der Glaube.

Glaubst du nicht, das wenn du vom freien Willen oder freien Entscheidung sprichst nicht ein wenig uebertreibst? Einfache Bueger haben diese freien Willen und freie Entscheidung absolut nicht, nie gehabt.
Warum sind die Juden abgefallen. Hat das was mit dem freien Willen zu tun? Absolut nicht. Denn der einfache Jude, das Volk bleibt einfach nichts anderes ueber, als ihren Fuehrern zu folgen. Sie trafen und treffen ihre Entscheidungen so wie du und ich. Sie treffen ihre Entscheidungen based an den Informationen die man dem einfachen Volk unter die Nase haelt.
Aber mit der Informationskontrolle beginnt der Abfall und die Versklavung der Menschen.

Zitat


Benennungsloser
Ich denke, dass du vielleicht das Gleichnis des Herrn nicht ganz begriffen hast, das vom verlorenen Sohn.

Bist du dir sicher das du es verstanden hast? Triffst du nicht auch deine Beurteilungen einer Sache oder Umstandes an den Informationen die dir von Koenigen und Religionsgroessen ueber Jahrtausende implementiert wurden?
Was macht es das du glaubst etwas verstanden zu haben das ich vielleicht nicht verstehe? Kannst du Gras in deiner Hosentasche wachsen lassen? Bist du ein Heiliger Mann?
Bin ich jetzt ein boeser Mensch, weil ich all das sage?

Hast du das hoehere Wissen das heute noch Maechtige und Religionsfuehrer haben und vor uns verstecken?

Sie stehen vor der Tuere wollen nicht hinein, hindern aber jeden anderen durch die Tuere zu gehen.
Wie machen sie das? Einfach. Sie nehmen dir die Information weg und geben dir eine neue Verlogene und somit findest du die Tuere gar nicht mehr.

Was macht dich so sicher das du die richtige Ionformation in Haenden haelst? Was macht dich so sicher das du mir vor Augen haelst irgendetwas nicht verstanden zu haben?

Vergesse nicht, ich kann zu vielen Menschen sprechen, ich kann mit vielen Religionen sprechen und alle wollen sie das Wort Gottes unverfaelscht haben und glauben so unterschiedlich ihre Meinungen und Ueberzeugungen sind, etwas verstanden zu haben.
Also Benennungsloser was macht dich so sicher das ich was falsch verstehe?

Ich bin vom Atheismuss gekommen. Als ich mich wieder Gott zugewannt hatte, bin ich eben ins Christentum gegangen. Warum? Nun es liegt eben in meinem Kulturkreis sehr nahe. Waere ich in Indien geboren waehre ich heute vielleicht Hindu und wuerde mich mit den Veden herumplagen und fuechtete von Wischnu abzufallen.
Alles eine Sache der Kultur und Umstaende. Alles eine Sache der Koenige und Grossreligionen welche die Informationen seit Jahrtausenden genau so wie es ihnen Past an das Volk weitergeben.
So gesehen ist meine Entscheidung mich zu Jesus Christus zu bekennen eine Willens und weniger eine Informationsentscheidung.
Verstehst du was ich sage?

13

Sonntag, 10. März 2013, 16:14

Zitat von »Bibelbelt«

4 Moses 21,8-9
Moses machte eine Eiserne Schlange und richtete sie auf und wer von einer Schalnge gebissen wurde und die eiserne Schlange anbetete und anfasste wurde geheilt.
Welchen Goettern sind die Juden da schon unter Moses eigentlich gefolgt? Sagte Gott nicht, du sollst keine Goetter neben mir haben? Welchen Goettern ist Moses gefolgt?


Na von wo hast du denn den Unsinn?

In egal welcher Übersetzung ich nachgesehen habe (Luther, Elberfelder, Schlachter, Einheitsübersetzung ...) und egal in welchem hebräischen Grundtext ich nachgeschlagen habe dort stand etwas ganz anderes.

Zitat von »Elberfelder«

wenn eine Schlange jemanden gebissen hatte und er schaute auf zu der ehernen Schlange, so blieb er am Leben.



Zitat von »Bibelbelt«

Nun die Juden hatten lange schon ihre Schriften verloren.

Hab ich auch schonmal gehört. Allerdings konnte mir bisher niemand auch nur ein halbswegs glaubwürdiges Argument hierfür liefern ... geschweige von einem Beweis. Villeicht schaffst du es ja ...
Andererseits gibt es Referenzen von dem NT auf das AT. D.h. die Quellen die du heranbringst müssten stellenweise glaubwürdiger als das NT sein ...

Zitat von »Bibelbelt«

Ja, ja Satan schlaeft natuerlich nicht. Ja auch er laesst heilige Buecher schreiben und auch er laesst Weissagungen machen die dann auch eintreffen.

Zum Beispiel? Und dann messen wir diese Bücher an dem neuen Testament; oder von mir aus auch an dem alten Testament ... was kommt dabei heraus?

14

Montag, 11. März 2013, 14:16

Im Buch Könige lesen wir 2, daß die Schriften vergessen waren und erst durch Zufall wieder gefunden wurden.

Siehe unter Buch der Könige und König JOSIA.

15

Montag, 11. März 2013, 14:18

Leider sind die Beiträge zum Teil zu lang und damit schwer zu lesen.Vor allem dann, wenn man erst nach einigen Tage reinschaut.

Daher kann ich nichts zum Thema selbst beitragen. :huh:

16

Montag, 11. März 2013, 21:56

Im Buch Könige lesen wir 2, daß die Schriften vergessen waren und erst durch Zufall wieder gefunden wurden.


Gut villeicht war ich etwas voreilig beim zitieren schließlich kann man vergessen mit verloren gleichsetzen. Aber in 2.Könige 22 steht nichts davon das die Schriften wiederhergestellt bzw. neugeschrieben wurden ... und schon garnicht von Esra.

Biblebelt

unregistriert

17

Dienstag, 12. März 2013, 02:47

Also Timmy
Ich gebe dir Antwort auf deine Fragen weil ich dich als ehrlichen Glaeubigen kennengelernt habe.
Schau mal ich zittiere dir hier die Elberfelder und die Schlachter:

2 Koeneige 18 Elberfelder
1 Und es geschah im dritten Jahr Hoscheas, des Sohnes Elas, des Königs von Israel, da wurde Hiskia König, der Sohn des Ahas, des Königs von Juda.
2 25 Jahre war er alt, als er König wurde, und er regierte 29 Jahre in Jerusalem; und der Name seiner Mutter war Abi, die Tochter Secharjas.
3 Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN, nach allem, was sein Vater David getan hatte.
4 Er beseitigte die Höhen und zertrümmerte die Gedenksteine und rottete die Aschera aus und schlug die eherne Schlange, die Mose gemacht hatte, in Stücke. Denn bis zu jenen Tagen hatten die Söhne Israel ihr Rauchopfer dargebracht, und man nannte sie Nehuschtan.
5 Er vertraute auf den HERRN, den Gott Israels.

2 Koenige 18 Schlachter 2000
1 Im dritten Jahr Hoseas, des Sohnes Elas, des Königs von Israel, wurde Hiskia1 König, der Sohn des Ahas, des Königs von Juda.
2 Mit 25 Jahren wurde er König, und er regierte 29 Jahre lang in Jerusalem. Und der Name seiner Mutter war Abija, eine Tochter Sacharjas.
3 Und er tat, was recht war in den Augen des Herrn, ganz wie es sein Vater David getan hatte.
4 Er schaffte die Höhen ab und zerbrach die Steinmale und hieb die Aschera-Standbilder um und zertrümmerte die eherne Schlange, die Mose gemacht hatte; denn bis zu dieser Zeit hatten die Kinder Israels ihr geräuchert, und man nannte sie Nechuschtan.

Also seit Moses wuirden die Hoehen verehrt, Steinmale und die Aschtera angebetet und die Schlange der man raeucherte.
Die Hoehen.
In Egypten waren die Hoehen die Insel der Goetter.
Steinmale
sind nicht naeher bezeichnet und man kann annehmen das es sich um heiligenfiguren handelte (wiederspricht auch den 10 geboten die Moses bekommen hat)
Aschtera.
Nun nach Egyptischer Religion soll der Schoepfergott eine Goettin an der Seite gehabt haben. Diese Goettin soll nach Egytischer Religion dem Mernschen seine Gestalt und Leben gegeben haben. Aschtera wurde bei den Juden aber auch als Fruchtbarkeitsgoettin verehrt.
Die Schlange
weist du wie ich gelesen habe selbst. Wie das zum Gott vom Sinai passt kannst du nur sehr theologisch erklaeren.

Ich selbst habe mich mit den Juden mehr als 2 Jahre beschaeftigt. Ich bin regelmaessig in unterschiedliche Synagogen gegangen, habe dort gelernt, habe unzaehlige Diskussionen mit Rabbis und Lehrern hinter mich gebracht. Ich habe mir ueber die Juden fuer 100te von Dollar Buecher gekauft und war in Leihbuechereien.
Dir das Judentum aber hier auf hoechstens 3 Schribmaschienenseiten zu verklickern geht nicht. Da musste selbst suchen gehen.

Eines kann ich dir aber sagen. Ich habe in der Zeit die Erkenntniss gewonnen, das es einen sehr triftigen Grund hatte warum Jesus gekommen ist. Waehren die Juden nicht so total abgefallen gewesen, waehre Jesus nicht notwendig gewesen.
Ja Gott hat einen Bund mit den Juden gemacht. Nur die Juden haben ihn absolut und schon sehr freh gruendlichst gebrochen.

Jesus haette genausogut zu den Griechen, den Roemern, den barbaren oder den Asiaten kommen koennen. Tat er aber nicht. Er kahm als Sohn hoechstpersoehnlich um die Juden zum Umkehren zu bewegen. Wie das ausgegangen ist kann man bei Lukas anschaulich lesen. Sie haben ihn fuer 30 Silberlinge gekauft und gekreuzigt.
Nach dem der Herr des Weinberges Angestellte schickte und alle umgebracht wurden, schickte der herr des Weinberges seinen Sohn. Ihm wwerden sie dann doch nichts antun.

Ich glaube persoenlich, das die Juden noch mal anfangen werden Brandopfer auf Altaeren zu veranstalten ehe sie sich wieder zum Herrn bekehren.
Da wird dann das Gleichniss vom verlorenen Sohn gefeiert werden.

Natuerlich steht dir frei alles ganz anderst zu sehen.
Du hast deine theologie und daran will ich nicht ruetteln.

Benennungsloser

unregistriert

18

Dienstag, 12. März 2013, 07:59

Biblebelt, ich schrieb:

" Nur eins nicht, seine Gnade und Barmherzigkeit aus der Welt schaffen.Auch die kann er verleugnen und ablehnen.
Seine freie Entscheidung."



Du schriebst:


" Dem wiederspreche ich wehement. Eine wirkliche Entscheidung kann nur der treffen dem ehrliche und echte Informationen zugebilligt werden."


Das würde die Kraft und Wirksamkeit der Gnade Gottes außer Kraft setzen.


Das ist schon mehr als ein neues Evangelium!!!!!!!!
Kehr um von deinen wirren Gedanken!


Ich frag dich noch einmal:
Ist für dich der Herr ewig? derselbe gestern, heute und morgen?
(ich schrieb:
" Im ersten Teil stimme ich dir zu, im zweiten teil ist eben dieser "Mensch"( er war es als er auf Erden war, vor seiner Himmelfahrt) Gott der Herr persönlich, der, wie er selber sagte, der der war und ist und ewig sein wird.")


Der Gott der Israeliten ist und bleibt derselbe. Heute ist er erkannt worden von seinen Kindern, unser Herr Jesus Christus.


Wenn du ein neues anderes Evangelium predigen willst, nur zu!
da wirst du wahrlich keine Freude daran haben, das verspricht dir der Herr! :regensmiley:

Biblebelt

unregistriert

19

Dienstag, 12. März 2013, 10:22

Also lieber Benennungsloser,
wenn du tatsaechlich behaupten willst das du ohne irgendwelche Fakten zu kennen oder irgendwelche informatrionen vorliegen hast, eine vernueftige Entscheidung treffen kannst, dann tut es mir um dich tatsaechlich leid.
Wie willst du dich den zu Gott bekennen wenn dir nichts als Luegen vorliegen wuerden?
Wer hat dir denn gesagt das Jesus der Sohn Gottes ist? Das behaupten in dieser Welt eigentlich die wenigsten. Also wer sagte dir das die Bibel das richtige Buch sei. Hast du die anderen schon mal genauso wie die Bibel gelesen und geprueft?

Jetzt komme mir nicht mit Bauchgefuehlen oder speziellen Erlebnissen. Die kannst du von Hindus, Wahabitten, Mormonen, Juden, Zeugen, Salafisten, Atventisten, Zionisten, Buddhisten, Shiiah und vielen anderen mehr genauso hoeren wie von katholiken, lutheranern, evangelikalen. Einige sind so fest von ihrem Glauben ueberzeugt die sprengen sich dafuer gleich in die Luft. Das witzige dabei ist, das jeder glaubt die Wahrheit zu kennen.
Ne du eine neue Religion brauche ich nicht zu predigen, das tun selbst Christen jeden Tag untereinander. Dazu haben sie fast im Monatsrythmuss gleich irgendwo einen neuen Heilsverkuender oder Propheten dem sie nachlaufen wie einem Superstar, bis er nach paar Monaten dann wieder verworfen wird um dann dem naechsten hinerherzurennen.

Die Frage fuer mich nach all dem Studieren ist eher, ob Gott solche Buecher ueberhaupt wollte. Was Glaeubige mit diesen Buechern veranstalten sieht man an den Juden, den Christen in Europa und Sued-Nord Amerika, den Hindus in Indien und Pakistan und den Buddhisten in Asien. Alles auf Grund des Geschriebenen Wort Gottes. Mit der Bibel hat man gar die Negersklaverei in England und den USA begruendet. Alles keine so tollen Voraussetzungen. Und schon seit es Religionen gibt die einen Gott verehren wird mit alle diesen Buechern gemordet und geschlachtet das das Blut bis zum Tron des Allmaechtigen steht und diese Schweinerei dann als Gottes Wille und befehle verkauft. Irgendein Prophet oder religioeser Superstar wird schon eine Eingebung gehabt haben.

Du sagst ich habe den freien Willen.
Nochmals. Ich habe bei dieser Gotteslotterie noch nicht mal die Moeglichkeit gar nix zu tun. Ja und zur freien Entscheidung gehoert immer sich straflos nicht beteidigen zu muessen. Immer dann wenn Zwang ausgeuebt wird habe ich keinen freien Willen. Und jetzt komme mir nicht das ich im Christentum den freien Willen haette.
Im Christentum muss ich wie bei allen anderen Schriftreligionen eine Entscheidung treffen. Treffe ich die falsche oder gar keine bei diesem Huetchenspiel, dann bekomme ich mehr als nur die Todesstrafe. Also erzaehle mir keinen Schwank von freien Willen und irgendeiner freien Entscheidung. Die habe ich schlicht und ergreifend nicht. Die Bibel das meistgelesene Buch? Nein ist es auch nicht. Es ist das meistgelesene Buch der weisen Europaer und der Suedamerikaner weil man es ihnen unter Todesrtrafe aufgezwungen hat. Freier Wille du bist gut.
Das ist aber noch nicht mal die haelfte der Weltbevoelkerung.
Ausserdem gibt es die Bibel gar nicht. Es gibt viele unterschiedliche Uebersetzungen der Bibel die sich haeufig wiedersprechen und in denen oft Teile fehlen oder je nach dem wem du da zuhoerst Dinge hinzugefuegt wurden. Zudem haben weder Christen noch Juden oder Mohamedamisten irgendwelche Originale. Alle Abschriften wurden zwischen Hunderten bis zu tausend jahren hinterher aufgeschrieben. Das nennt man dann inspiriert Bucher schreiben.
Ne du ich habe versucht das ganze zu studieren. Ich bin nicht der Weisheit letzter Schluss. Ich habe begriffen das es nicht darauf ankommt was ich fuer richtig und fuer falsch betrachte sondern es kommt auf den an der die Welt gemacht hat. Der stellt die Regeln auf und wenn es dem Allmaechtigen gefaellt und viele, viele Religionen und Unterreligionen erlaubt, heilige Buecher schreiben laesst, auch falsche und obendrein noch Unterreligioenen und weitere Unterreligionen von Unterreligionen duldet, falsche Propheten zulaesst und noch weltliche Machthaber mit theologie spielen laesst und nicht ordnend eingreift, oder das nur alle 5000 Jahre tut, kann ich das bedauern oder als falsch ansehen, aber ich mache nicht die Regeln. Es kommt da nicht auf meine Meinung an.
Aber hier von irgendwelchem freien Willen der einfachen Menschen zu reden ist wohl schon sehr theologisch.

Ich habe mich fuer Jesus entschieden weil es fuer mich das vernuenftigste und logischte Glaubensmuster ist, das ich gefunden habe, Seither schlage ich mich mit 4 Bibeluebersetzungen in deutsch, 1 in english und einer spanischen Ausgabe herum um herauszufinden was da wohl steht, was gemeint ist, denn das ist bei den vielen Uebersetzungen und theologien gar nicht so einfach. Dabei beherzige ich den Jakobus der da gesagt haben soll, das wenn unter euch einer an weisheit mangeld der bitte Gott der da jederman gibt.
Ich galube das ich mich richtig entschieden habe, kann das mir selbst auch erklaeren aber beweisen kann ich es nicht. Keiner kann das wirklich.
ich weis nur das ich nichts weis, eine Entscheidung getroffen habe die ich anhand von pruefen und beten fuer das richtige gehalten habe.

Aber ehrlich, waehre es mir lieber ich muesste mich an diesem Huetchenspiel nicht beteidigen und koennte den Allmaechtigen frei und ohne Vermittler und theologie direkt anbeten ohne Theologien beruecksichtigen zu mussen und mir von andeen Glaeubigen erzaehlen lassen das ich ein falsches Evangelium haette.

Nun das Wort Evangelium kommt aus dem griechischen und bedeutet so was wie eine frohe Botschaft. Scahde nur das es in dieser Welt so unterschiedliche frohe Botschaften gibt, faktisch im Christentumn jeden Tag eiune neue. Bei all diesen frohen Botschaften die richtige zu waehlen ist eine sehr spannende Geschichte. Gott so sagen theologen will das wir an ihn glauben ohne es beweisen zu koennen. Na ja schon recht, nur wo isser denn drinn?

Du fragst mich ob Gott der selbe, gestern, heute und ewig sei. Hierzu sage ich dir ein eindeutiges ja, das hat sich aber bei seinem Bodenpersonal noch gar nicht rumgesproichen ausser Lippenbekenntnisse vielleicht. Was da so speziell die letzen 25 jahre am Christentum veraendeert und gedreht wurde, das schaffen 4000 Jahre und 8 Grossreligionen, nimmt man die Untergegangenen hinzu noch nicht mal zusammen.

Na ja wenn dich einer auf der Strasse ueberfaellt und dich freundlich um deine Brieftasche bittet oder er schlaegt dich tod, dann kannst du natuerlich frei entscheiden ob du ihm die Brieftasche gibst oder nicht.

Ich will hier keine neue Religion gruenden. Ich bezweifle nur das jemand ohne die Fakten zu kennen eine echte Entscheidung treffen kann.

Gott schreibt seltsame Geschichten kann ich dir sagen. So bemerkte ich doch das es einen Gott gibt. Nur wer hat die Wahrheit? Von wegen freie Entscheidung. Vor den Preis hat Gott den Fleiss gesetzt. Auf Grund gemachter Erfahrungen, kann man mir heute kein Buch mehr in die Hand druecken und sagen. Da stehts drinn. Ist alles die Wahrheit. Das hatte ich schon mal.

Wie gesagt mir ist ein Allmaechtiger Gott ohne sein Bodenpersonal und theologischen Blockwarte lieber. leider aber scheint das nicht Gottes Wille zu sein. Er hat den freien Willen, er ist aber auch der Herr und ich der sevent.

Biblebelt

unregistriert

20

Dienstag, 12. März 2013, 10:24

" Nur eins nicht, seine Gnade und Barmherzigkeit aus der Welt schaffen.Auch die kann er verleugnen und ablehnen.
Seine freie Entscheidung."

Da hast du recht auch ich glaube daran.
Nur woher weist du das es so it? Wer hat dir die Bibel gegeben und gesagt es sei Gottes Wort?
Die Bibel ist das meistgelesene Buch der weisen Europaer und der Suedamerikaner weil man es ihnen unter Todestrafe aufzwang.
Wuerdest du woanderst wohnen, kaeme dir ein Bibelstudium absolut abwegig vor.