Dienstag, 21. November 2017, 23:58 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. November 2013, 23:19

PDF Online Bücher: Kommentare zum AT und NT

Hallo,

ich habe zwei wirklich gute Kommentare - AT und NT - als PDF Bücher für euch - wer mag. Von William MacDanald. Pesönlich meine ich: sehr empfehlenswert. :besserwisser:

MacDonaldKommentarAT.pdf MacDonaldKommentarNT.pdf

Mir macht das Studieren der Bibel damit noch mehr Freude. Wer mag, möchte doch gerne mal seine Erfahrungen damit erzählen. Würde mich interessieren.

Grüßle,
Sara
:smile:

.
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

2

Dienstag, 19. November 2013, 17:23

Ich habe mir vor Kurzem das CLeVer-bibelprogramm gegönnt.
Diverse Bibelausgaben in unterschiedlicher Sprache, Bibelatlanten, Lexikas, etc. pp.
UND die Kommentare von Gaebelein und McDonalds. Sehr gut - und für den Preis unschlagbar!
Klar ist kein Kommentar unfehlbar (Gaebelein geht z.B. von der Lückentheorie aus - das zwischen "Anfang" und "erstem Schöpfungstag" nochmal eine unbestimmte Zeit lag), aber jeder Kommentar bietet einige interessante Punkte um die Bibelstellen besser und neu zu verstehen. Komprimierte Predigt.
Als Ergänzung höre ich gern die Vorträge und Predigten auf sermon-online.de und die youtube-Videos von "mitternachtsruf".

3

Mittwoch, 20. November 2013, 17:55

:thumbsup: Super, da wünsche ich dir ganz viel Segen beim Studieren. ist doch prima, wie wir heute noch in Gottes Wort forschen können, ganz in Freiheit. Viele wissen das wohl gar nicht mehr zu schätzen.

Ich habe mir dieses Jahr die MacArthur Studienbibel nach E. Schlachter "gegönnt". Es ist hilfreich, dazu Studienhilfen zu lesen, damit man nicht versehentlich "Eisegese" (hinein interpretieren) statt "Exegese" (aus der Bibel heraus interpretieren) macht. Gut finde ich, dass in der Studienbibel auch darauf hingewiesen wird, dass kein Mensch fehlerfrei ist und dass jeder selbst darüber beten und forschen soll, was Gottes Geist sagen will.

Habe auch noch einen guten Tipp fürs Predigt hören: DWG RADIO | Christliches Internetradio Dort laufen den ganzen Tag, mit kleinen musikalischen Unterbrechungen, Predigten.

Da kann man auch zum Predigt-Download weiterklicken. Es gibt so viele gute Predigten und Vorträge, so, dass eigentlich "für Jeden" etwas dabei sein dürfte. Man kann auch einen Namen eingeben, wenn man von einem bestimmten Prediger etwas sucht.

Gottes reichen Segen,
Sara
:smile:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

4

Mittwoch, 20. November 2013, 21:03

Gute erste Einblicke bietet übrigens auch die Thompson-Studienbibel. Aber im Vergleich zu MacDonald ist sie sehr oberflächlich.
Die habe ich vor kurzem mit der "Neuen Luther" gekauft. Die "Neue Luther" ist eine moderne Übersetzung in der Luther-Tradition - und wie die ursprüngliche Übersetzung nach dem TR. Neben der Schlachter2000 ist es dadurch jetzt meine "Lieblingsbibel".

5

Mittwoch, 20. November 2013, 21:51

Klasse, ja, die Schlachter2000 ist ja meine Lieblingsbibel auch. Es ist echt wichtig für mich, nach dem TR zu schauen.
Finde ich aber gut, dass es den "Luther" jetzt auch in der "Fassung" gibt. Seine Sprache ist ja wirklich - vor allem in den Psalmen - wunderschön. Auch, wenn er dennoch seine kleinen Übersetzungsfehler drin hat. :zwinkern:

Da wünsche ich dir viel Segen und Freude beim Studieren. :thumbsup:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


Ähnliche Themen