Sonntag, 19. November 2017, 11:43 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PODD

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Germany

41

Mittwoch, 9. März 2016, 12:18

Zitat von »"Hans"«

Auch ihm gemäss hätte keiner die Chance, aus eigenem Willen den schmalen Weg einzuschlagen.
Um das festzustellen, braucht man allerdings keinen Luther, Calvin oder andere Gelehrte. Jesus selbst sagt:
44 Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht der Vater, der mich gesandt hat, ihn zieht, und ich werde ihn dann am jüngsten Tage auferwecken.
Diese Aussage lässt an Deutlichkeit keine Wünsche offen. Kein Mensch kommt von sich aus zu Jesus - wir sind, wenn wir geboren werden, geistliche Totgeburten und von uns aus zu nicht der geringsten Annäherung zu Gott hin fähig.

Hans

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Südamerika

Beruf: Selbstversorger

42

Mittwoch, 9. März 2016, 12:54

Na ja, was haben wir denn da? Luther oder Calvin?
Hast Du schon vergessen, was Robin eben geschrieben hat?

Du bist zufest auf den Buchstaben versessen, mein Lieber. Die Bibel besteht us Buchstaben, das Wort in der Bibel aber ist Geist. Gott (Jesus) will, dass alle gerettet werden und Jesus ist deshalb auch für alle gestorben. Jeder kommt zu Jesus, jeder wird vom Vater gezogen wenn er nur will!

PODD

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Germany

43

Mittwoch, 9. März 2016, 13:16

Zitat von »"Hans"«

Du bist zufest auf den Buchstaben versessen, mein Lieber.
Das lass nur meine Sorge sein, Hans. Wenn ich mich auf das Wort Jesu nicht verlassen dürfte, ginge es mir so, wie Dir: Ich könnte mir meine Wunschbibel zusammenbasteln. Jesu Aussage ist eindeutig und rüttelfest, da kannst Du Dich auf den Kopf stellen und mit den Beinen wackeln. Der Mensch von sich als "geistlich totes Strandgut" kan gar nichts - und schon gar nicht, sich zum Herrn zuwenden.

Zitat von »"Hans"«

Gott (Jesus) will, dass alle gerettet werden...
Das bestreitet doch überhaupt niemand.

Zitat von »"Hans"«

Jesus ist deshalb auch für alle gestorben
Grundsätzlich ja.

Zitat von »"Hans"«

Jeder kommt zu Jesus, jeder wird vom Vater gezogen wenn er nur will!
Siehst Du - und das ist eine der Dinge, die Du nicht verstanden hast. Der Mensch von sich aus kann nicht wollen.Das Herz des Menschen ist in Feindschaft mit Gott und nur der Wille des Allmächtigen vermag den Menschen dazu zu bringen, dem Herrn Jesus sein unterwürfiges "Ja" auf die Frage, ob wir geheilt werden wollen.
40 Da kam ein Aussätziger zu ihm, fiel vor ihm auf die Knie nieder und bat ihn flehentlich mit den Worten: »Wenn du willst, kannst du mich reinigen.« 41 Jesus hatte Mitleid mit ihm, streckte seine Hand aus, faßte ihn an und sagte zu ihm: »Ich will’s: werde rein!« 42 Da verschwand der Aussatz sogleich von ihm, und er wurde rein.
"Wenn du willst", dann...", sagte der Aussätzige. Die Aussätzigen, das sind wir! Und Jesus greift seine Hand und sagt: "Ich will...". Aus dem Willen des Herrn heraus - nicht aus seinem Willen wurde der Aussätzige geheilt. Und nicht, dass er von irgendwoher zu Jesus gewandert war, nein, der Herr begegnete ihm, wie er auch uns begegnet und dann können wir ihm antworten. Also erzähle mir nicht, der Mensch könne, wenn er nur wolle. Er wird nicht ohne Gott wollen können! Auch das ist Gnade!

Hans

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Südamerika

Beruf: Selbstversorger

44

Mittwoch, 9. März 2016, 13:47

Ich sag's ja, Rodo, die Buchstaben der Bibel kann man nicht fressen, das bekommt einem übel.

Du behauptest da stich und fest, dass der Mensch nicht aus sich WOLLEN kann. Demnach hat der ;Mensch auch keine Willensfreiheit.

Hier, mein Lieber, bist Du in die finsterste Irrlehre verstrickt. Aber das wirst Du wohl niemals einsehen, denn alle Buchtrtaben der Bibel sind in deinen Kopf einbetoniert, und das Herz geht leer aus. Schade, denn die Erkenntnis liegt im Herzen, nicht im Kopf.

Nein, der Mensch hat einen freien Willen, sonst wäre er ein Tier. Er muss sich sogar selbst entscheiden. Wenn das nicht so wäre, bräuchte es keinen Kreuzestod von Jesus, keine Busse und keine Umkehr. Alles wäre schon paletti, weil vorprogrammiert. Noch einmal: Du bist hier auf dem Irrweg!

PODD

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Germany

45

Mittwoch, 9. März 2016, 16:28

Leider besitze ich zu viel Anstand, um das weiter zu kommentieren.

Hans

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Südamerika

Beruf: Selbstversorger

46

Mittwoch, 9. März 2016, 17:00

Das ist mir bisher aber noch nicht aufgefallen, dass Du swelchen besitzst. Ist es nicht vielmehr eine Ausrede?

PODD

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Germany

47

Mittwoch, 9. März 2016, 17:18

Wie Du das siehst, ist mir einerlei. Wenn es Dir gefällt, das als Ausrede zu betrachten - bitte. Mich mit Dir auf diesem Niveau weiter über den Glauben an unseren Herrn Jesus zu unterhalten wäre, als würde ich versuchen ... ach was, ich werde mich doch an Dir nicht etwa schuldig machen.
18 Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden ist's eine Gotteskraft. 19 Denn es steht geschrieben: "Ich will zunichte machen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen."…
Ein schönes Leben wünsche ich Dir - und dass der Allmächtige Dich doch noch finden möge.

Und da Du so ungeheueren Wert darauf zu legen scheinst, das letzte Wort zu behalten - bitte, Hans: Bühne frei!

48

Mittwoch, 9. März 2016, 19:58

Gesetzloser, was ist Dein Sinn?
Als @Hans versuchst Du, Worte zu verdrehen, den Sinn Christi zu entstellen, und die Menschen zu fangen in ihren eigenen Gelüsten und Trachten. Aber:
Der Glaubende schütz sich mit dem Schild des Glaubens, mit dem Wort des Herrn bezeugt er die ihm erbrachte Gnade, der Geist des Herrn waltet, wie Er will, und das Wort Gottes ist zu vielem Nütze.....
Willensfreiheit, mein Lieber, ist die Entscheidung des sündigen Menschen, ein Feind Gottes zu bleiben oder mit dem Herrn zu gehen. Wie PODD sagte: " ... Der Mensch von sich aus kann nicht wollen.Das Herz des Menschen ist in Feindschaft mit Gott und nur der Wille des Allmächtigen vermag den Menschen dazu zu bringen, dem Herrn Jesus sein unterwürfiges "Ja" auf die Frage, ob wir geheilt werden wollen. ..." zu geben, entscheidet der Mensch, ob er die Gnade annimmt oder nicht. Aber, von sich heraus die Gnade herbeizuschwören, Werke zu tun, die die Gnadengabe nach sich ziehen, kann er nicht! Da können ihm auch keine Engel helfen!! PODD unterscheidet also klar, was Willensfreiheit ist und nicht sein kann.

49

Mittwoch, 9. März 2016, 20:47

Zitat von »"Hans"«

Auch ihm gemäss hätte keiner die Chance, aus eigenem Willen den schmalen Weg einzuschlagen.
Um das festzustellen, braucht man allerdings keinen Luther, Calvin oder andere Gelehrte. Jesus selbst sagt:
44 Niemand kann zu mir kommen, wenn nicht der Vater, der mich gesandt hat, ihn zieht, und ich werde ihn dann am jüngsten Tage auferwecken.
Diese Aussage lässt an Deutlichkeit keine Wünsche offen. Kein Mensch kommt von sich aus zu Jesus - wir sind, wenn wir geboren werden, geistliche Totgeburten und von uns aus zu nicht der geringsten Annäherung zu Gott hin fähig.


Der Vater zieht ALLE Menschen! Der Heilige Geist überführt gem. Joh. 17 alle Menschen der Sünde.
Wohin zieht der Vater? Zur Kirche? Zu Pastoren? Zur Religion oder den Papst? Nein ER zíeht ALLE Menschen zu JESUS CHRISTUS, dann kommt die Frage der Entscheidung. Mindestens 3 mal ruft Gott JEDEN Menschen der Erde, steht im Buch Hiob.

Calvinismus ist satanische Erfindung. Punkt!
Luther ein Massenmörder ist kein Vorbild , ich kann mir nicht vorstellen dass dieser Mann im Himmel sein wird, Calvin auch nicht.Seine Schreckensherrschaft in Genf zeigte sein wahres Gesicht.

Hans

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Südamerika

Beruf: Selbstversorger

50

Mittwoch, 9. März 2016, 20:58

Erinnerst Du Dich, mein lieber Freund,

eingangs habe ich mich gefragt, ob ich hier in einem esoterischen Forum befinde. Aber ich kann Dir eines sagen: In einem esoterischen Forum ist mehr Anstand und Respekt vorhanden als hier in einem angeblich christlichen Forum. Du kannst nur hoffen, dass keine "Ungläubigen" sich hier frequentieren, sonst würden sie sich angewidert vom "Christentum" abwenden.


In der Politik würdest Du eine gute Figur abgeben, denn die lebt von Polemik, von Behauptungen, welche aus dem Fäkalienschlamm gezogen werden. Hier sollten wir aber doch auf einem etwas besseren Niveau diskutieren - meinst Du nicht? Natürlich nur, insofern dies möglich ist.

Zitat

Als @Hans versuchst Du, Worte zu verdrehen, den Sinn Christi zu entstellen, und die Menschen zu fangen in ihren eigenen Gelüsten und Trachten.
Wie bitte, 1. Benennungsloser, kommst Du darauf? Nirgend entstelle ich Christi Sinn und wie sollte ich Menschen in "ihren eigenen Gelüsten fangen"? Schon ein bisschen Unsinn - nicht?


Ich will nichts anderes als die Irrtümer aufdecken, welche Luther und Calvin in die Welt gesetzt haben. Will vom falschen, weil "Ohren-Säuselnden-Evangelium" aufmerksam machen. ich weiss, dass es viele gibt, welche von einem Religionsgeist besessen sind, und diese stürtzen sich auf mich wie Geier. Aber keine Sorge, ich kann sie mit Leichtigkeit abwehren, da ich nicht mit einem illusionären, sondern mit einem bewährten Glauben gewappnet bin. Alles was ich sage - und auch tue!!! - stimmt mit dem Wort Gottes überein.


Nun doch noch zur Sache. Das Herz des Menschen ist in Feindschaft mit Gott. Mein Lieber, da hast Du und Podo absolut recht. Aber das gilt nur bis zum Zeitpunkt der Umkehr. Wenn dann nämlich der Geist Gottes im Herzen beginnt zu wachsen, dann ist das Herz nicht mehr so sehr in Feindschaft mit Gott. Ich hoffe nun schwer, dass Dein Herz, mein lieber Freund, auch nicht mehr so sehr in Feindschaft mit Gott ist, sonst sieht's dann nicht so gut aus mit Dir. Nun gut, wenn also der Geist Gottes beginnt Gestalt in Dir anzunehmen, dann ist doch auch das Wollen in Dir. Das wäre wohl Christi Sinn.


Nun kommt noch eines hinzu. Wenn Du eine Umkehr gemacht hast (als Voraussetzung des Geistes Gottes in Dir), dann wirst Du ja auch die Sünde meiden. Dazu rechnest Du mit der Kraft Gottes - eben mit dem Geist Gottes in Dir! Wenn Du aber das Fleisch mehr liebst als Jesus, versuchst Du andererseits, die Sünde mit jahrhunderten alten Argumenten zu rechtfertigen. Nein, Du wirst doch sicher mit inneren Kämpfen die Sünden zu überwinden suchen. damit der Geist Gottes in Dir zunehmen kann. Dann erkennt bald einmal Deine Umwelt Deine Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue, Sanftmut, Enthaltsamkeit. Und genau dies kommt dann natürlich auch in einem simplen Forum zum Ausdruck.


Und damit, mein lieber 1. Benennungsloser, sollten wir uns sicher eines Sinnes sein, denn es gibt doch nur eine einzige Wahrheit - oder?


Mit liebem Gruss
Hans

Der Beitrag von »Hans« (Mittwoch, 9. März 2016, 21:00) wurde vom Autor selbst gelöscht (Mittwoch, 9. März 2016, 21:02).

Hans

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Südamerika

Beruf: Selbstversorger

52

Mittwoch, 9. März 2016, 21:01

@Robin

Du wirst mir immer sympathischer ... :thumbsup:

PODD

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Germany

53

Mittwoch, 9. März 2016, 21:22

Zitat von »"Robins"«

Der Vater zieht ALLE Menschen!
Daran hat doch niemand Zweifel geäußert.

Zitat von »"Robins"«

Der Heilige Geist überführt gem. Joh. 17 alle Menschen der Sünde.
Auch das hat niemand bestritten, @Robins.

Zitat von »"Robins"«

Mindestens 3 mal ruft Gott JEDEN Menschen der Erde, steht im Buch Hiob.
Das kann man, muss aber nicht so interpretieren.

Zitat von »"Robins"«

Calvinismus ist satanische Erfindung. Punkt!
Ja, ich weiß. Nur redet außer Dir hier niemand von Calvin und seinem "ismus". Der einzige bist Du, @Robins. Also erreg' Dich nicht weiter, ich bin diesen ganzen theologischen "...ismen" ziemlich abhold, gleich, welcher Denomination sie zur Blüte verholfen haben.

Zitat von »"Robins"«

Nein ER zíeht ALLE Menschen zu JESUS CHRISTUS
Daran ist nichts auszusetzen und das widerspricht nicht den von mir zitierten Versen. Insofern stehen wir doch dicht beieinander, darum verstehe ich Deinen verärgerten Tonfall nicht recht. Magst Du Dich dazu äußern?

Ach - eine Frage hätte ich noch an Dich, @Robins: Wie siehst Du diese Bibelstelle:
28 Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten mitwirken (oder: dienen), nämlich denen, welche nach seinem Vorsatz (oder: seiner Vorherbestimmung) berufen sind. 29 Denn die, welche er zuvor ersehen hat, die hat er auch im voraus dazu bestimmt, (einst) dem Bilde seines Sohnes gleichgestaltet zu werden: dieser sollte eben der Erstgeborene unter vielen Brüdern sein. 30 Und die, welche er vorausbestimmt hat, die hat er auch berufen; und die er berufen hat, die hat er auch gerechtfertigt; und die er gerechtfertigt hat, denen hat er auch die (himmlische) Herrlichkeit verliehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PODD« (9. März 2016, 21:33)


54

Donnerstag, 10. März 2016, 05:10

Zitat

von Hans
Gott (Jesus) will, dass alle gerettet werden...
Das bestreitet doch überhaupt niemand.

Zitat

von Hans
Jesus ist deshalb auch für alle gestorben
Grundsätzlich ja.


.... und nur der Wille des Allmächtigen vermag den Menschen dazu zu bringen, dem Herrn Jesus sein unterwürfiges "Ja" auf die Frage, ob wir geheilt werden wollen.

.... Er wird nicht ohne Gott wollen können! Auch das ist Gnade!
Dito!


Hallo an Alle!
Ein Gedanke von mir, wie ich die Berufung/Erwählung verstehe:

Der VATER zieht - mehrmals im Leben wird der Mensch mit GOTT und seinem Wort konfrontiert.
Da schließe ich mich Robins an......
Der Vater zieht ALLE Menschen! Der Heilige Geist überführt gem. Joh. 17 alle Menschen der Sünde. Mindestens 3 mal ruft Gott JEDEN Menschen der Erde, steht im Buch Hiob.
...nun erst kommt unser freier Wille zum Zug :
Ist der Mensch nun zur Buße und Umkehr bereit und willig, Jesus Kreuzestod anzunehmen?!
Viele wollen es wahrscheinlich nicht und lehnen Jesus als Phantasten oder ein Märchen ab.

Also zuerst zieht der VATER - von sich aus ist der Mensch nicht fähig.
Danach steht es dem Menschen frei, Jesus nachzufolgen.
Somit erfüllt sich Jesus Wort: Wer an mich glaubt, hat auch den Vater. ..der Vater musste vorher "ziehen".

Zitat

HANS
Jeder kommt zu Jesus, jeder wird vom Vater gezogen wenn er nur will!
@ Hans,
persönlich kann ich obige Aussage (Reihenfolge) nicht annehmen.

Zitat

HANS
Er muss sich sogar selbst entscheiden. Wenn das nicht so wäre, bräuchte es keinen Kreuzestod von Jesus
Richtig!
Erst mit unserem freiwilligen JA zu Jesus, befreit ER uns durch Seinen Kreuzestod "vom Gesetz der Sünde", deren Sold der ewige Tod ist! Wir stehen nicht mehr unter diesem Gesetz! :thumbsup:

Schalom!

55

Donnerstag, 10. März 2016, 05:18

Zitat

PODD
Ach - eine Frage hätte ich noch an Dich, @Robins: Wie siehst Du diese Bibelstelle:
:whistling:



Hallo HANS,

liegt es vielleicht an Deinen Augen, dass Du dem User PODD immer mit einer falschen Anrede antwortest?
Oder ist es Absicht?
Gruß Minou

Hans

Anfänger

Beiträge: 42

Wohnort: Südamerika

Beruf: Selbstversorger

56

Donnerstag, 10. März 2016, 11:07

Liebe Minou,

ja, danke, dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast wegen des Namens Podd. Das war natürlich keine Absicht, denn den nötigen Respekt bringe ich in jedem Fall auf. Ebenso habe ich den Namen Robins falsch geschrieben. Bitte entschuldigt beide.

Nun noch eine Bemerkung zu "vom Vater gezogen werden"

Frage: Wann zieht der Vater den Menschen soweit, dass dieser sein eigenes Wollen dann zum Zuge kommt? Geschieht das mit dem Erreichen der Volljährigkeit?

Nein, natürlich nicht. Dieses Ziehen des Vaters geschieht schon ab der Geburt. Das ist ja auch der Grund, weshalb wir Menschen Menschen sind und keine Tiere. Darum: Jeder Mensch ist vom Vater gezogen, seit er auf der Erde lebt! Ob ein Mensch dann während seines sündigen Lebens zwei- oder dreimal oder des Öfteren speziell "gerufen" wird, das bleibe mal dahingestellt, denn jeder Mensch hat einen anderen Weg.

Mit liebem Gruss
Hans

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans« (10. März 2016, 12:43)


57

Donnerstag, 10. März 2016, 19:53

[quote="Robins"

Ach - eine Frage hätte ich noch an Dich, @Robins: Wie siehst Du diese Bibelstelle: [quote="Röm 8,"]28 Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten mitwirken (oder: dienen), nämlich denen, welche nach seinem Vorsatz (oder: seiner Vorherbestimmung) berufen sind. 29 Denn die, welche er zuvor ersehen hat, die hat er auch im voraus dazu bestimmt, (einst) dem Bilde seines Sohnes gleichgestaltet zu werden: dieser sollte eben der Erstgeborene unter vielen Brüdern sein. 30 Und die, welche er vorausbestimmt hat, die hat er auch berufen; und die er berufen hat, die hat er auch gerechtfertigt; und die er gerechtfertigt hat, denen hat er auch die (himmlische) Herrlichkeit verliehen.
[/quote]

Gegenfrage: Sind wir uns einig, dass dem Kapitel 8 einige andere Kapitel vorausgehen?

Wenn wir uns darin einig sein sollten, müssen wir feststellen, dass Kap. 1-7 aufzeigen wie wir gerettet werden.
Kp 8 zeigt dass wir ohne Verdammnis sind und Kinder Gottes.

Deine Bibelstelle folgt also auf die Feststellung, dass wir Kinder Gottes sind!!!!! Aber jetzt wird geschrieben, dass das nicht alles ist.
Die gem. Kp 1-7 Gläubigen werden damit als Auserwählte zur SOHNSCHAFT gerufen/berufen.
So einfach ist das. :smile:

58

Donnerstag, 10. März 2016, 20:03

@PODD , ich will nicht "scharf" reagieren, will nur viele stille Leser informieren und auf die richtige Spur bringen.
Calvinismus ist viel verbreiteter als man glaubt.
Wir führen doch hier nicht nur Meinungsaustausch , wir müssen an die vielen stillen Leser denken, die wollen mehr wissen. :thumbup:

PODD

Anfänger

Beiträge: 49

Wohnort: Germany

59

Donnerstag, 10. März 2016, 20:16

Zitat von »"Robins"«

Die gem. Kp 1-7 Gläubigen werden damit als Auserwählte zur SOHNSCHAFT gerufen/berufen.
Nun, dann sind wir uns doch im wesentlichen einig, da frage ich mich, was Dich an meinen Beiträgen so erregt hat? :nullahnung: Also dann: :tassekaffee:

60

Donnerstag, 10. März 2016, 20:38

Lieber PODD ich habe mich nicht über DICH erregt, dachte nur an vergangene heftige Diskussionen hier im Forum (ist 3-4 Jahre her, siehe unter Calvinismus).
Damals ein zu heißes Thema für einige. Daher meldeten sich einige hier ab.
Ich denke, die lesen noch mit! :thumbup: