Montag, 20. November 2017, 10:50 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 11:55

Weihnachtsmarkt Berlin oder Vor Evangelikalen wird gewarnt

Diese unglaubliche Falschmeldung sollte unverzüglich zur Anzeige gebracht werden.



https://kirchfahrter.wordpress.com/2016 ... d-gewarnt/




Weihnachtsmarkt Berlin oder Vor Evangelikalen wird gewarnt



Veröffentlicht am 20. Dezember 2016 von Kirchfahrter Archangelus

Rufe wie „Allah akbar!“, „Tötet die Ungläubigen!“ u. ä. in Bayern weisen genauso wenig auf einen islamistischen Hintergrund hin wie die Herkunft aus der Al-Quaida-Hochburg Pakistan. Ggf. täuschen sie nur diesen vor (vermutlich durch evangelikale Christen oder AfD-Anhänger).
Gerade die Evangelikalen schlechthin sind nämlich alle durch die Bank – ohne Unterschied – einer wie der andere – genauso Fundamentalisten wie vielleicht, eventuell doch einige, wenige Muslime (wenn überhaupt!). Anschläge und Köpfungen etc.. sind bei denen nämlich auch generell durchaus grundsätzlich nicht vollkommen ausgeschlossen. Daher sollte man fairerweise immer von „Islamisten und Evangelikalen“ in einem Atemzug sprechen.
„Attentate“ gibt es nicht. Höchstens „mutmaßliche Attentate“. Zuerst sind aber die wahrscheinlicheren Varianten anzusprechen: Unfall, Zufall oder Steuerung des LKW’s durch Aliens. Oder zum Beispiel Evangelikale…
Bevor man unzulässig die Fakten „Islamist“, „Afghane“ und „Flüchtling“ miteinander verknüpft und so fahrlässig Gedankenverbrechen begeht, sollte ausgiebig daran erinnert werden, dass Frau Petry genauso diesen Vorfall hätte verursachen können. Oder die Evangelikalen.
Dass deren Trainingslager und Waffenverstecke trotz intensiver Fahndung der zuständigen Organe und couragierter zivilgesellschaftlicher Aktivisten noch bislang unauffindbar geblieben sind, ist ein Beweis für die intakte evangelikale Untergrund- Infrastruktur und das hohe Maß an Disziplin der evangelikalen Terrorkader. Nähere Erläuterung dazu gibt ihnen das öffentlich-rechtliche Fernsehen oder der Imam Ihres Vertrauens.
Seien Sie maßvoll im Denken und Sprechen. Bedenken Sie immer sprachliche Kollateralschäden, die aus fahrlässigem Wahrheitsdrang entstehen können: Panik, Chaos oder (was Allah verhüten möge!) am Ende die Abwahl der Kanzlerin. Seien Sie daher dankbar, dass Sie von der Genossin Kahane und ihren informellen Mitarbeitern im Internet fürsorglich begleitet werden.
Bleiben Sie besonnen und begreifen Sie, dass in den Staatsmedien solange von „angeblichen Islamisten“ und „mutmaßlichen Gefährdern“ gesprochen wird, solange diese nicht ein notariell beglaubigtes Mitgliedsdokument des IS bei sich führen, in dem auch die Zahlung des Mitgliedsbeitrags bestätigt wurde.
Gehorsame Bürger begreifen in der ihnen eigenen Mündig- und Aufgeklärtheit sofort, dass „die Wahrheit“ zum einen nicht „den Rechtspopulisten“ nützen darf und daher täglich ab 21:45 Uhr von Frau Slomka und Herrn Kleber in sorgfältig abgewogener Dosierung dem Stimmvieh mündigen Zuschauer zugemessen wird. Zum anderen ist ein LKW lediglich ein LKW und ein Weihnachtsmarkt nur ein Weihnachtsmarkt. So wie ein Regionalzug ein Regionalzug ist und eine Axt eine Axt.
Jede Form von Panik würde nur „den Rechtspopulisten“ nutzen.
Und natürlich den Evangelikalen….

von:

Weihnachtsmarkt Berlin oder Vor Evangelikalen wird gewarnt

Beitragvon rolf.h.43 » 20.12.2016, 17:56