Donnerstag, 14. Dezember 2017, 23:45 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 6. Februar 2017, 13:52

Muslimbruderschaft in Sachsen.....

Mit Riesenschritten wird die Scharia in D vorbereitet:

MDR Sachsen:
" ... Das Sächsische Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet einen zunehmenden Einfluss der radikal-islamischen Muslimbruderschaft in Sachsen. Laut Verfassungsschutz-Präsident Gordian Meyer-Plath nutzt die Bruderschaft den Mangel an Gebetsstätten in Sachsen, um ihre Vorstellung eines politischen Islams zu verbreiten und ankommende Flüchtlinge in ihre Strukturen zu integrieren. Dies geschehe über die Einrichtungen wie die Sächsische Begegnungsstätte SBS.Mit Salafismus oder islamistischem Terror habe dies aber nichts zu tun. "Das ist jenseits des Dschihadismus", sagte Meyer-Plath. "Ziel der Muslimbrüder ist die Scharia in Deutschland". Zentrale Werte der freiheitlichen demokratischen Grundordnung wie Religionsfreiheit oder Geschlechtergleichheit würden abgelehnt. Deshalb werde die Entwicklung auch vom Verfassungsschutz beobachtet. ...
Derzeit würden massiv Gebäude aufgekauft, um Moscheen oder Begegnungsstätten für Muslime einzurichten. Geschehen sei dies unter anderem in Leipzig, Riesa, Meißen, Pirna sowie Dresden, Bautzen und Görlitz. An finanziellen Mitteln fehle es nicht, so Meyer-Plath. "Die gehen mit einem Haufen Geld durch die Lande und kaufen Liegenschaften." Von den Muslimen würden die Gebetsstätten häufig dankbar angenommen. "Viele bekommen wahrscheinlich gar nicht mit, mit wem sie es zu tun haben."
Während es im Westen Deutschlands für neu ankommende Muslime häufig Angebote mehrerer muslimischer Verbände oder Organisationen gebe, fehlten diese im Osten. "Offenbar versucht die Muslimbruderschaft, in dieses Vakuum vorzustoßen und eine Monopolstellung zu erlangen", sagte Meyer-Plath....
Muslimbruderschaft
Die Muslimbruderschaft will nach Angaben des Bundesamtes für Verfassungsschutz einen islamischen Gottesstaat auf der Grundlage der Scharia errichten. Dazu soll die jeweilige Staatsmacht abgelöst werden. In der Bundesrepublik Deutschland ist die Muslimbruderschaft laut Bundesverfassungsschutz mit über 1.000 Anhängern vertreten.
Nach Angaben des Niedersächsischen Vefassungsschutzes treten die Anhänger der Muslimbruderschaft öffentlich kaum in Erscheinung. Die von der Organisation betriebenen Islamischen Zentren dienten zum einen als Veranstaltungsorte für politische Agitation. Zum anderen würden Begegnungsstätten zum gegenseitigen Austausch genutzt.
Im aktuellen Verfassungsschutzbericht des Freistaates Sachsen taucht die Muslimbruderschaft nicht auf.... "