Montag, 18. Dezember 2017, 08:08 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heike

Administrator

Beiträge: 194

Wohnort: in einem Bergdorf in Bayern

Beruf: Mama, Hausfrau, kollektiver Familienkalender, Sekretärin, Gartenhauptbearbeiter, Katzenbändigerin

1

Montag, 28. September 2009, 17:03

Herzlich willkommen! - Die Admins stellen sich vor ....

Herzlich Willkommen im Forum bekennender Christen im Internet.





Jahreslosung 2009
Was bei Menschen unmöglich ist,
ist möglich bei Gott.


Lukas 18,27


-------


Lasst Christus, den Herrn, die Mitte eures Lebens sein! Und wenn man euch nach eurer Hoffnung fragt, seid immer zur Rechenschaft bereit. Doch antwortet freundlich und mit dem gebotenen Respekt. 1. Petrus 3,15

Mit diesem Bibelvers begrüßen wir jeden Besucher dieses Forums. Du bist herzlich willkommen und wir freuen uns, wenn wir mit dir über die grundlegenden Fragen des Glaubens ins Gespräch kommen. Damit du weißt, welche Ziele und Anliegen uns bewegen, stellen wir diese kurz vor:

- wir sind überzeugte Christen, die durch ein klares Bekenntnis zu den Wahrheiten der Bibel Orientierung im Glaubenswirrwarr unserer postmodernen Zeit bieten möchten.

- wir betreiben ein Forum, das als Plattform für liebevollen Austausch über Glaubensstandpunkte von Christen aus den unterschiedlichsten Gemeindehintergründen dienen soll. Auch Nichtchristen sind herzlich willkommen.

- wir verfolgen die Vision, dass sich hier Menschen in Liebe und Wahrheit begegnen und einander helfen, eine klarere Sicht auf den Willen Gottes für ihr Leben zu erhalten.

Wir betonen unsere überkonfessionelle Ausrichtung, sehen uns dabei aber gleichzeitig dem Bekenntnis der Evangelischen Allianz http://www.ead.de verpflichtet.
GOTT kommt nicht, wenn wir es möchten, aber ER kommt rechtzeitig.
Tennessee Williams (1914-83)

Heike

Administrator

Beiträge: 194

Wohnort: in einem Bergdorf in Bayern

Beruf: Mama, Hausfrau, kollektiver Familienkalender, Sekretärin, Gartenhauptbearbeiter, Katzenbändigerin

2

Montag, 28. September 2009, 17:13

hi, ihr lieben,



ich drängle mich jetzt einfach mal vor - ladies first, wie es so schön heißt - und stell mich vor. :D



die meisten von euch kennen mich zumindest vom lesen aus dem alten forum, oder aber von JESUS.de, wo ich als "hhi" registriert bin.

ich bin 37 jahre jung, glücklich verheiratet, mit zwei kindern, zwei katzen und zwei hasen gesegnet und darf einen großen garten bewirtschaften und genießen.



richtige hobbies habe ich nicht, da vieles, was ich gerne mache, eh mit meinem alltag zu tun hat. ob es nun der garten ist, und die dazugehörigen rosen, das kochen oder das arbeiten in einem büro - ich mach es ganz gerne. :P



ich bin in vielem recht direkt, das bereitet manch einem probleme im umgang mit mir. das sage ich gleich vorne weg, damit niemand sagen kann, er wäre schockiert. wenn jemand mit mir wegen meiner art ein problem hat, dann darf er mir das gerne auch gleich und direkt per pm mitteilen, dann kann ich mich selbst überprüfen. ;) :love:



theologisch lege ich mich nicht fest. ich glaub einfach, und mir sind viele der lehren, um die sich manche trefflich streiten können, ziemlich wurscht. ich lese meine bibel, und lass die ganze fachliteratur einfach weg. mag sein, dass viele deswegen denken, ich wäre ein wenig beschränkt. macht mir nix. :whistling:



ich glaub, das ist für den anfang doch erstmal eine ganz gute möglichkeit, mich besser einschätzen zu können.



lieben gruß,



heike
GOTT kommt nicht, wenn wir es möchten, aber ER kommt rechtzeitig.
Tennessee Williams (1914-83)

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

3

Montag, 28. September 2009, 21:33

Bei jesus.de war ich auch mal - bevor ich hierher kam. Und hier ist es viel schöner 8)
Was kann man sonst so über mich schreiben?
Das bin ich mit meinem Hund:

Ich bin jetzt 36 Jahre alt, war mal Altenpfleger bin aber jetzt Herzkrank und daher Frührentner. Christ bin ich seit 1998 wirklich - davor war ich Landeskirchenbesucher. Im August 1998 habe ich dann ganze Sache mit Jesus gemacht und mich im August 1999 taufen lassen. Damals noch in einer charismatischen Gemeinde - seit einiger Zeit besuche ich aber eine Baptistengemeinde und fühle mich dort sehr wohl.
Hobbies habe ich so viele das ich sie nicht aufzählen kann: Politik, Pfadfinderführung, die Gemeinde, Musik, Bibelstudium, Familienforschung - und noch einiges mehr. Und meinen Hund natürlich. Der begleitet mich fast überall hin.

Im forum bekennender Christen bin ich seit etwas mehr als zwei Jahren und ich fühle mich hier so wohl das ich gern Teil des Leitungsteams bin, dem ich in einigen Dingen vorstehe. Aber eigentlich entscheiden die Admins und Mods hier alles gemeinsam und es ist auch unser gemeinsames Ding dies Forum hier aufzubauen und es ist auch im gewissen Sinne gemeinsames Eigentum.
Tja - ich freu mich immer über Diskussionen und Gespräche, ich finde es spannend zu lesen wie andere Christen die Bibel lesen und was für Schlüsse für ihr Leben sie aus diesem Buch ziehen. Das fordert mich auch immer wieder heraus nachzudenken "wie ernst nehme ich meinen Glauben im Moment überhaupt?" und mich vom Geist Gottes korrigieren zu lassen.

liam

unregistriert

4

Mittwoch, 30. September 2009, 14:54

Dann fühl' ich mich mal an der Reihe.

Mein Alter geht auf die 54 Jahre zu. Von Beruf bin ich eigentlich "Nachrichtentechniker", was heut wohl niemandem mehr was sagt - "Elektroniker". Nach sechs Jahren Bundeswehr bin ich in die damals (1981) noch sehr junge IT eingestiegen und habe da ziemlich weit vorne im Mainframe- und im PC-Bereich miterlebt, wie sie sich entwickelt hat. 2005 musste ich aus gesundheitlichen Gründen in Rente gehen. Ein viele Jahre unentdeckt gebliebener Diabetes hat mir eine schwere "Polyneuropathie" beschert. Der Diabetes wurde durch eine Infektion hervorgerufen, die Polyneuropathie durch den Diabetes, dessen zu hohe Blutzuckerkonzentrationen einen gro0en Teil meines Nervensystems in Miteidenschaft ziehen.

Gläubig bin ich seit 1977, gehörte unterschiedlich ausgerichteten Gemeinden an und bin nun wieder Mitglied der ev. Landeskirche. Verheiratet bin ich seit über 26 Jahren, unsere Älteste lebt im hohen Norden und studiert englische Philologie, Philosophie und Lehramt, unser "Zweitling" studiert ihren Master in Übersetzungen in spanisch und englisch, unser Drittling absolviert sein freiwilliges Soziales Jahr und unsere Jüngste geht auf ihr Abi zu. Meine Frau ist Lehrerin für Grund- und Hauptschule und ich bin mit Schule insoweit in permanentem Kontakt, wie ich Jugendliche besonders aus dem Hauptschulbereich in den letzten zwei Schuljahren als "Lernbegleiter" zur Seite stehe, Jugendlichen, die von zu Hause zu wenig oder keine Unterstützung bekommen. Außerdem war ich bis Mitte des Jahres Honorarmitarbeiter des Jugendamtes in Sachen "Familien/Erziehungshelfer, habe die Zusammenarbeit mit der Behörde aber nun eingestellt.

Hobbies: Langstreckenfahren (egal wie weit), Fotografie, meine Gitarre und allerhand Anderes, ich bin da nicht so festgelegt.

Aber in erste Linie bin ich Ehemann
und immer noch vierfacher Vater.

Sanftwut

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: 95032 Hof

5

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 13:02

Anstatt einer Vorstellung mein Interview auf dem Intranet meiner Sparkasse, das alle Mitarbeiter lesen können

Frau Klemm:

Wo sind Sie geboren und was war Ihr Traumberuf als Kind?




Herr Kuhs:
Geboren wurde ich auf einem Bauernhof in einem kleinen Kuhdorf, das sich Finsterlohr nennt. Mein Traumberuf als Jugendlicher war Buchhändler, weil ich schon immer eine Leseratte bin.




Frau Klemm:
Warum sind Sie dennoch bei der Sparkasse gelandet?




Herr Kuhs:
Meine ersten Kontakte zur Sparkasse hatte ich bereits als Vierzehnjähriger. Damals trug ich die Kontoauszüge an Geschäftskunden in meinem Heimatort Kappelrodeck aus. In meinem letzten Schuljahr am Wirtschaftsgymnasium verfestigte sich die Berufsidee, eine Banklehre bei der Sparkasse zu machen.




Frau Klemm:
Wie kamen Sie ins Vogtland?




Herr Kuhs:
Im Zuge der Wende suchten die damals ca. 200 ostdeutschen Sparkassen Vorstände. Ich sah in dieser Aufgabe, eine Sparkasse neu aufzubauen, eine reizvolle Herausforderung und bewarb mich für die ausgeschriebene Position bei der Kreissparkasse Oelsnitz.




Frau Klemm:
Was verbindet Sie und Ihre Familie noch mit Ihrem Heimatort?




Herr Kuhs:
Persönlich habe ich noch einige Freunde dort, zu denen ich Kontakt halte. Meine Frau ist wesentlich stärker mit der alten Heimat verbunden und hält sich mindestens eine Woche im Jahr in Mittelbaden auf.




Frau Klemm:
Lässt die Arbeit als Vorstand der Sparkasse Ihnen Zeit für Hobbys?




Herr Kuhs:
Es ist mir sehr wichtig, dass mein Leben zwischen Beruf, Freizeit und Familie gut ausbalanciert ist. Insofern nehme ich mir auch sehr viel Zeit für meine Familie und meine persönlichen Interessen. Spezielle Hobbys sind Lesen, anspruchsvolle Filme, mit meinen Kids und Freunden über Gott und die Welt diskutieren.




Frau Klemm:
Welches Buch haben Sie zuletzt gelesen und welcher Film hat Sie besonders beeindruckt?




Herr Kuhs:
Meistens lese ich mehrere Bücher parallel. Zur Zeit liegen auf meinem Nachttisch folgende Titel: Golo Mann "Wallenstein", John Ortberg "Jeder ist normal, bis du ihn kennenlernst" und natürlich das Buch der Bücher. Beeindruckt hat mich der Film "Der Pianist". Köstlich amüsiert habe ich mich über die Komödie "Tatsächlich - Liebe".




Frau Klemm:
Hat Sport einen Platz in Ihrem Privatleben?




Herr Kuhs:
Ich muss zugeben, dass ich da mehr tun könnte. Ich versuche allerdings, mit meinen Kindern und Freunden vor allem am Sonntagnachmittag Fußball zu spielen oder ein Volleyballspiel zu organisieren.




Frau Klemm:
Wo verbringen Sie am liebsten Ihren Urlaub?




Herr Kuhs:
Ich liebe die Abwechslung und ziehe deshalb keinen bestimmten Urlaubsort vor, mal gefallen mir die Berge, mal auch das Meer. Am liebsten mache ich Urlaub im Rahmen einer Familienfreizeit, wo die ganze Familie durch das angebotene Programm auf ihre Kosten kommt.




Frau Klemm:
Wer ist Ihr Vorbild oder Ihr Idol?




Herr Kuhs:
Mein Vorbild ist Jesus Christus. Er ist der eigentliche Bezugspunkt und Chef meines Lebens.




Frau Klemm:
Wie sehen Ihre Wünsche für Ihre Zukunft aus?




Herr Kuhs:
Eigentlich bin ich wunschlos glücklich, weil ich eine tolle berufliche Aufgabe habe, mit einer wunderbaren Frau verheiratet bin und unsere sieben Kinder bis jetzt einigermaßen geraten sind. Mein Wunsch ist, dass es mir gelingt, die Menschen, für die ich Verantwortung trage, so zu unterstützen, dass ihr Leben gelingt.




Frau Klemm:
Was fällt Ihnen kurz und spontan zu folgenden Begriffen ein:




Herr Kuhs:

  • Heimat - ist da, wo ich gerade wohne
  • Freunde - besser wenige, aber dafür umso intensiver
  • Geld - notwendig aber nicht Lebensinhalt
  • Krieg - lässt bei mir die alte Frage aufkommen, warum der Mensch so böse ist
  • Lachen - es gibt immer was zu lachen
  • Natur - zeigt mir die Kreativität und Größe des Schöpfers und ist ein ständiger Grund ins Staunen zu geraten
  • Die Zahl 13 - Hier falle ich leicht in Versuchung, mich über die armen Abergläubischen lustig zu machen.
  • Küche - Dank an meine Frau, die an diesem Ort immer so tolle Gerichte hervorzaubert




    Frau Klemm:
    Vielen Dank für Ihre offenen Antworten!
Gott aber ist mächtig, jede Gnade gegen euch überströmen zu lassen, auf daß ihr in allem, allezeit alle Genüge habend, überströmend seid zu jedem guten Werk. 2. Kor. 9,8

Sanftwut

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: 95032 Hof

6

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 13:07

Und als Ergänzung noch ein Bild der Familie anläßlich der Hochzeit unseres ältesten Sohnes

Gott aber ist mächtig, jede Gnade gegen euch überströmen zu lassen, auf daß ihr in allem, allezeit alle Genüge habend, überströmend seid zu jedem guten Werk. 2. Kor. 9,8

7

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 17:19

Jetzt sind alle Admins weg!
Wo seid Ihr? :staendchen:

8

Mittwoch, 9. November 2011, 10:58

Neue Admins braucht das Forum

Alle Admins sind regungslos!TOT! :weinen:

Neue Admins braucht das Forum, neue Ideen, neue User! :staendchen: :rolleyes:

9

Donnerstag, 10. November 2011, 11:39

Ich habe einige Admins privat gemailt und ermutigt wieder was im Forom zu tun.

Die unerwartete Reaktion: Null Antwort! :weinen:



:regensmiley:

10

Samstag, 12. November 2011, 11:38

Ich habe einige Admins privat gemailt und ermutigt wieder was im Forom zu tun.

Die unerwartete Reaktion: Null Antwort! :weinen:



:regensmiley:


Hmmm ... wie lange ist es denn her dass Du ihnen gemailt hast?

11

Samstag, 12. November 2011, 12:29

Eine Woche! :sad:

12

Donnerstag, 17. November 2011, 10:11

Immer noch keine Antwort, sie sind vom Erdboden verschwunden! :weinen:

:regensmiley:

13

Mittwoch, 22. Februar 2012, 09:19

Der liebe Ralf ist ja wieder da und sehr aktiv. Jetzt warte ich auf HEIKE! :smile:

Heike

Administrator

Beiträge: 194

Wohnort: in einem Bergdorf in Bayern

Beruf: Mama, Hausfrau, kollektiver Familienkalender, Sekretärin, Gartenhauptbearbeiter, Katzenbändigerin

14

Mittwoch, 22. Februar 2012, 17:00

..... hier .. :-D
GOTT kommt nicht, wenn wir es möchten, aber ER kommt rechtzeitig.
Tennessee Williams (1914-83)

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

15

Mittwoch, 22. Februar 2012, 20:08

..... hier .. :-D


Aber nicht gleich wieder verschwinden :thumbsup:
Auf sanftwut warte ich auch sehnsüchtig.

Ähnliche Themen