Freitag, 24. November 2017, 20:59 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sanftwut

Fortgeschrittener

Beiträge: 178

Wohnort: 95032 Hof

1

Montag, 4. Januar 2010, 07:30

Wer ist hier Herr? - Impuls 04.01.2010

Wenn es auch sogenannte Götter gibt - wie es ja viele Götter und viele Herren gibt -, so ist doch für uns ... ein Herr, Jesus Christus.
1. Korinther 8,5-6


War das aufregend vor einem Jahr, als es in Amerika in die Endphase des Präsidentschafts-Wahlkampfes ging! Bis man am 4. Januar 2008 endlich bestätigt fand, was man eigentlich schon wusste. Die Begeisterung über den Sieger schwappte über, und die Medien überschlugen sich mit Superlativen. Von einem Superstar war die Rede, von Charisma und einer »ungeheuren Ausstrahlungskraft«, ja, sogar von »Heilserwartungen«! Eine Reporterin hat immerhin das »Messianische genervt«. Mich auch. Ich kriege immer eine Gänsehaut, wenn fehlbare Menschen als Lichtgestalten und Heilsbringer gefeiert werden.
Alle staatliche Gewalt ist zwar von Gott verordnet, so steht es in der Bibel (Römer 13,1). Aber das macht sterbliche Menschen noch lange nicht zu Göttern! Und Heilsbringer gibt es nur einen: Jesus Christus, den Sohn Gottes. Aber ihn hatte man als unerwünscht beseitigt, und bis heute wollen ihn die meisten nicht. Dafür ist man offen für mancherlei Verführung, bis man schließlich auf einen mit teuflischen Vollmachten ausgestatteten Schein-Messias hereinfallen wird. Er wird die Massen in seinen Bann schlagen und sich als der sehnlichst erwartete Supermann empfehlen. Unfassbar, aber so steht's geschrieben!
Doch der wirkliche Messias Jesus Christus wird einmal die Machtverhältnisse klären. Er hat das letzte Wort und wird all das in vollkommener Weise ausführen, was uns in menschlicher Vermessenheit stümperhaft misslungen ist. Und er wird ein gerechter Richter sein! Darauf sollten sich alle einstellen: solche, die nach hohen Ämtern streben, genauso wie die Bürger an der Wahlurne. - Ein Volk mit dem Höchsten im Bunde, das wäre nach Gottes Gedanken. Und sein Segen bliebe nicht aus!
Gott aber ist mächtig, jede Gnade gegen euch überströmen zu lassen, auf daß ihr in allem, allezeit alle Genüge habend, überströmend seid zu jedem guten Werk. 2. Kor. 9,8