Dienstag, 21. November 2017, 14:58 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

--christ--

unregistriert

1

Freitag, 26. März 2010, 02:03

tattoo

hey ich möchte meinen glauben auf meiner haut aursdrücken und zeigen. Ich möchte mir auf meine brust ein bibelvers schreiben lassen.

er soll stärke, kraft vielleicht hoffnung ausrdrücken.

bin für ratschläge sehr dankbar. :thumbup:

Kepler

Anfänger

Beiträge: 34

Wohnort: Rosenheim

Beruf: Früher Kranfahrer, jetzt Rentner

2

Freitag, 26. März 2010, 06:21

Willst du das wirklich machen?

An den der sich gerne tätowieren lassen will!


Bist du dir auch über die Folgen im Klaren?


Stell dir vor, da hast dann einen markigen Bibelvers, der auf deiner Brust prangt und dein Leben stimmt nicht mehr damit überein. Tätowierungen haben es an sich sehr dauerhaft zu sein und sogar nachzudunkeln.


Wenn sich in der Fremdenlegion einer tätowieren ließ, nannte man das Selbstverstümmelung. Ich habe an meinem rechten Arm nur drei kleine Bildchen, das eine nennt sich Seemannsgrab, das andere ist ein Steuerrad mit Anker darin und das letzte ein Emblem von der Fremdenlegion. Also nichts aufregendes oder gar obszönes.


Wenn du nun einen Bibelvers dastehen hat, der eine große Bedeutung in deinem Leben hat und plötzlich wirst du dir bewusst, dass das gar nicht so ist, dann kämst du dir wie ein Falschmünzer vor und glaube mir derlei Leute gibt es jede Menge.


Also ich würde dir von solchen Körperschmuck abraten, es könnte ja sein, dass es dir ergeht wie schon so manchen, die den Namen ihrer Liebsten auf der Brust prangen haben und plötzlich kommt eine ganz andere ins Spiel? Es wird eine sehr peinliche Angelegenheit, oberpeinlich sogar.... ich kenne einige solche Exemplare, die wagen nicht mehr ins Freibad zu gehen, weil jeder weiß, wie die Wirklichkeit ausschaut.


Also überlege dir gut was du vorhast.


Gruß
Kepler

--christ--

unregistriert

3

Freitag, 26. März 2010, 15:02

ja ich bin mir darüber im klaren...

ich will irgendwie darin meine familie noch einbauen. weiß aber noch nicht wie.

und meine familie bleibt meine familie da wird sich nichts ändern.

bitte um ideen:D

liam

unregistriert

4

Samstag, 27. März 2010, 10:07

Sorry aber - ich werde bestimmt keine "Ideen" liefern, um selbstverletzendes Verhalten auch noch zu fördern. Ich bin inzwischen alt genug, dass ich erfahren musste, das fast jeder Eingriff am Körper Folgen hat, die man kaum absehen kann. Allemal gilt das für Tattoos.

Um wirklich zu provozieren ist es viel hilfreicher, seinen Lebensstil so einzurichten, dass Menschen um einen herum aufmerksam werden und zu fragen beginnen, warum man sich anders als Andere verhält'.

--christ--

unregistriert

5

Samstag, 27. März 2010, 15:05

boah mein gott leute man kanns auch übertreiben......

sowas liebe ich an foren man stellt ne einfache frage kriegt zich antworten aber keine auf seine gestellte frage.

selbstverstümmlung......gehts noch??

wenn ihr keine antwort auf die frage geben wollt dann macht auch kein eintrag und fühlt euch nicht gleich angesprochen... :binschonstill: :binschonstill: :binschonstill: :gegendiewand:

liam

unregistriert

6

Samstag, 27. März 2010, 21:07

Zitat von »--christ--«

gehts noch??
Ja, doch, danke der Nachfrage.

Zitat von »--christ--«

sowas liebe ich an foren
Warum beschwerst Du Dich dann?

Zitat von »--christ--«

wenn ihr keine antwort auf die frage geben wollt dann macht auch kein eintrag

Zitat von »Artikel 5 Grundgesetz Satz 1«

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Zitat von »--christ--«

boah mein gott leute man kanns auch übertreiben
Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbrauch

Zitat von »--christ--«

selbstverstümmlung

Tätowierungen sollen ihrem Träger einen Hauch von Abenteuer verleihen. Die Regierung hingegen bezeichnet sie als gesundheitsgefährdend.

Zitat von »sueddeutsche.de«

Heute warnen Gesundheitspolitiker dagegen vor Infektionen wie Aids oder Hepatitis, die durch unsaubere Nadeln verursacht werden können. Tattoos sind heute vor allem eine Modeerscheinung. Ein Hauch von Gefahr und Ganoventum hängt ihnen an.

Der Beschluss der Regierung, dass Tätowierte die Kosten einer durch die Hautritzung entstandenen Krankheit selbst tragen müssen, könnte die erhoffte abschreckende Wirkung darum verfehlen.

--christ--

unregistriert

7

Sonntag, 28. März 2010, 23:40

mir fehlen echt die worte.....

alles wird hier auf die goldwage gelegt!!!!

beruf rentner aber kaum ein plan. kommt mir mit argumenten wie hepatitis oder hiv.

man braucht ja wohl nicht erklären dass man sich nicht den letzten tätovierschuppen an der nächsten ecke nimmt-.-

egal sowas brauch ich hier echt nicht!

liam

unregistriert

8

Montag, 29. März 2010, 00:06

Tja, Beruf Renter - und zwar Frührentner aufgrund etlicher Fehler, die ich als junger Mensch gemacht habe. Bei mir waren es keine Tatoos, aber anderes, das mich mit Anfang fuffzich Frührentner werden ließ. Und "Kaum ein Plan" - würdest Du bezüglich dieser Bemerkung bitte genauer erläutern, was Du damit meinst?

--christ--

unregistriert

9

Montag, 29. März 2010, 13:49

Zitat

beruf rentner aber kaum ein plan. kommt mir mit argumenten wie hepatitis oder hiv.

man braucht ja wohl nicht erklären dass man sich nicht den letzten tätovierschuppen an der nächsten ecke nimmt-.-

genauer lesen hilft!!





Zitat


Zitat von »--christ--«


gehts noch?? Ja, doch, danke der Nachfrage.

Zitat




Zitat von »--christ--«


sowas liebe ich an foren

Warum beschwerst Du Dich dann?



so eine kinder :binschonstill: :binschonstill: :binschonstill:

ich dachte ich hätte es hier mit erwachsenen menschen zu tun.

liam

unregistriert

10

Montag, 29. März 2010, 15:18

Zitat von »--christ--«

ich dachte ich hätte es hier mit erwachsenen menschen zu tun
Siehst Du, so ähnlich dachte ich auch zuerst, als ich Dein Post las. Doch dann stellte ich fest, dass Interpunktion, Rechtschreibung und Grammatik nicht einmal das Niveau eines Drittklässlers erreichen - na, so habe ich dann eben reagiert. Ich bin stets bemüht, Schreibern auf ihrer eigenen Ebene zu begegnen.

11

Dienstag, 30. März 2010, 20:29

In 5.Mose 14 steht etwas analog dazu:
"1. Ihr seid Kinder des HERRN, eures Gottes. Darum sollt ihr euch keine Einschnitte machen, ....."

Denke bitte auch daran, wie es in 50 Jahren aussieht! :sad:

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

12

Donnerstag, 1. April 2010, 13:47

Naja - ich glaube ursprünglich hat er es ja mal als Idee gedacht seinen Körper als "Werbefläche" für den Herrn zu nutzen. So weit so gut.
Ich würde mir auch kein Tatoo stechen lassen. Nicht weil auch ich Frührentner bin - und nicht weil ich unterstelle das Du irgendwann vom Herrn abfällst und Dir dann der Bibelspruch auf dem Körper peinlich wird...
Sondern weil ich einfach weiß das sich auch Geschmack und ästhetisches Empfinden mit den Jahren ändert. Unabhängig vom Text des Tatoos kann es sein das Du es irgendwann einfach häßlich findest oder sich Deine Einstellung zu Tätowierungen grundlegend ändert - es gibt dann zwar Möglichkeiten es "verschwinden" zu lassen, es ist aber alles sehr teuer und aufwändig.
Mach Dir doch T-Shirts und Pullover mit Bibelsprüchen - dann kannst Du täglich einen anderen tragen und wirst immer wieder gern "gelesen" weil nicht immer dasselbe draufsteht! Buttons gehen auch, auch wenn die nicht mehr "in" sind (kannst Du dann aber wieder abnehmen - Tatoos sind auch nicht immer modern, garantiert).

Ich gebe Dir einfach den gut gemeinten Rat es nicht zu tun.

Das mit den Krankheiten scheint vielleicht weit hergeholt - aber letztlich weißt Du nicht wie sauber der Tätowierer wirklich arbeitet.

13

Mittwoch, 12. Mai 2010, 10:59

Es ist eines Gotteskindes unwürdig!Abstoßend wirkt es, im Rotlichtmilieu gehört es dazu! :aergerlich:

Discordier

unregistriert

14

Mittwoch, 12. Mai 2010, 14:22

Es ist eines Gotteskindes unwürdig!Abstoßend wirkt es, im Rotlichtmilieu gehört es dazu! :aergerlich:
Sex gehört im Rotlichmilieu auch dazu, ist das auch eines Gotteskindes unwürdig?

15

Donnerstag, 13. Mai 2010, 18:41

Diese Art vox Sauereisex ist eines Christen besonders unwürdig! :aergerlich:

Discordier

unregistriert

16

Donnerstag, 13. Mai 2010, 19:31

Was heisst hier "diese Art von Sex"?
Wenn Tatoo gleich Tatoo ist kann man auch sagen Sex ist gleich Sex.

Kepler

Anfänger

Beiträge: 34

Wohnort: Rosenheim

Beruf: Früher Kranfahrer, jetzt Rentner

17

Donnerstag, 13. Mai 2010, 20:31

Tatoos sind keine Pornozeitungen!

Hallo Discordier!
Was heisst hier "diese Art von Sex"?
Wenn Tatoo gleich Tatoo ist kann man auch sagen Sex ist gleich Sex.
Er meint sicher, dass deine Art sich auszudrücken nicht unbedingt die feine Art ist. Ihm schwebt sicher ein christliches Forum vor und keine "St. Pauli Nachrichten".


Man sollte vielleicht auch nicht vergessen, dass hier Menschen mitlesen könnten, die gerade dem Rotlichtmilieu entronnen sind und nicht unbedingt daran erinnert werden wollen. Gerade Christen, die sehr eifrig sind, haben manches mal eine irritierende Vergangenheit hinter sich und wollen nicht mit Gewalt daran erinnert werden. Es ist alles Ansichtssache, aber man kann seine Meinung auch einmal zurück halten.


Da ich ja inzwischen weiß, dass du eine sehr verletzende Feder führen kannst, mich verletzt oder verärgert sie nicht, ich amüsiere mich dabei deine Antworten zu lesen, denn sie zeigen oftmals eine sehr erschreckende Wirklichkeit. Als Spiegel nicht für jedermann geeignet, denn er könnte seine geheimen Wünsche und Verzerrungen seines Lebens erblicken.



Für mich ist eigentlich immer Jesus interessant, denn er fragte viele "glaubst du das?", damit meinte er nicht die einzelnen Regeln der Religion, sondern ob man daran glaubt, dass er Heilung bringen kann. Genau so ist es mit den Tattoos, wenn sich jemand verunstalten will so soll er es ruhig tun, denn wenn man ihm abrät wird er wie ein kleines Kind reagieren und es trotzdem tun.


Eine Frage hätte ich allerdings, hast du dir deinen Avatar als Brustbild stechen lassen oder als Art Arschgeweih?


Aber es ist gut, dass du etwas Abwechslung in dieses Forum bringst.


Gruß
Kepler

Discordier

unregistriert

18

Donnerstag, 13. Mai 2010, 21:00

Zitat

Eine Frage hätte ich allerdings, hast du dir deinen Avatar als Brustbild stechen lassen oder als Art Arschgeweih?
nein, mein Ava habe ich mir nicht stechen lassen, aber ich habe ein Tribal auf dem rechten Arm und einen Erisapfel auf der linken Schulter.

Tut mir ehrlich gesagt leid wenn sich Leute durch meine Sarkastische Art verletzt fühlen, ich schätze das kommt davon wenn man seine Zeit mit Plattenpunks und anderen Leuten ausserhalb der Gesellschaft verbringt.

19

Freitag, 2. Juli 2010, 11:36

Hoffentlich findest Du einmal den Weg zu Gott, dann stehst Du auch außerhalb der Gesellschaft, aber bereits mit dem Herzen im Himmel. :smile:

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

20

Freitag, 2. Juli 2010, 20:41

Hoffentlich findest Du einmal den Weg zu Gott, dann stehst Du auch außerhalb der Gesellschaft, aber bereits mit dem Herzen im Himmel. :smile:

Amen!
Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.