Montag, 20. November 2017, 22:16 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 22:07

Der Deutschlandfunk bringt zur Zeit eine Sendereihe über Augustinus.
Der war ja noch schlimmer als ich dachte!Er hat die Lehre der Prädestination gegründet aus seiner philsosophischen Sicht.
Was über sein Leben, seine Theologie gesagt wurde von Augustinusforschern , ist mehr als bedenklich und zeigt, dieser war bereits ein Antichrist.
Calvinisten kann man nicht mit geistlichen Aussagen überzeugen, weil ihnen der Geist fehlt!
Hätten sie den Heiligen Geist, würden sie darüber nachdenken und sich abwenden.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

22

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 00:57

Du beschäftigst Dich mit Kirchengeschichte? :zwinkern:
Ich schaue gerade eine Doku über Abram auf youtube - da sagte gerade ein "Experte" es hätte ihn (wahrscheinlich) gegeben, aber man wisse nichts genaues über ihn :D

Joschie

unregistriert

23

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 20:17

Der Deutschlandfunk bringt zur Zeit eine Sendereihe über Augustinus.
Der war ja noch schlimmer als ich dachte!Er hat die Lehre der Prädestination gegründet aus seiner philsosophischen Sicht.
Was über sein Leben, seine Theologie gesagt wurde von Augustinusforschern , ist mehr als bedenklich und zeigt, dieser war bereits ein Antichrist.
Calvinisten kann man nicht mit geistlichen Aussagen überzeugen, weil ihnen der Geist fehlt!
Hätten sie den Heiligen Geist, würden sie darüber nachdenken und sich abwenden.

Dazu hätte ich folgende Frage, aus welchem Jahr ist denn der Vortrag und wer ist der Autor der Sendereihe Robins?
Es ist ja sehr interessant @Robins, das du dich mit Kirchengeschichte beschäftigst und das, was für ein großes Wunder, du sogar Rückschlüsse daraus ziehst, die bis zum Pneumaverständnis von wem auch immer führen :groehl: Du wirst meine Verwunderung besser verstehen wenn du noch mal deine eigenen Worte liest.

Zitat

15.12.2010, 23:17
Die Kirchengeschichte hat mich noch nie interessiert.
Darauf reiten auch die Katholiken rum.Was zählt ist die Bibel und darin findet sich KEIN Calvinismus.

Bist du nun auch ein Katholik geworden oder lebst du nach dem Motto was interessiert mich das Geschwätz von gestern? :gegendiewand:
Joschie

24

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 20:24

Ich interessiere mich nicht für Kirchengeschichte an sich.
Da aber 4 Sendungen im Programm DLF über Augustinus kamen jeweils um 09:30, da höre ich fast immer die Sendung aus Religion u. Gesellschaft, habe ich einfach zugehört.
Es ging mir um die Person des Augustinus und was die Augustinusforscher darüber zu sagen hatten.
Nachzuhören über Internet.

25

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 20:25

Calvinisten sind halt unbelehrbar wenn man ihre Heiligen antastet! :thumbdown:

Joschie

unregistriert

26

Freitag, 31. Dezember 2010, 13:28

Ich interessiere mich nicht für Kirchengeschichte an sich.
Da aber 4 Sendungen im Programm DLF über Augustinus kamen jeweils um 09:30, da höre ich fast immer die Sendung aus Religion u. Gesellschaft, habe ich einfach zugehört.
Es ging mir um die Person des Augustinus und was die Augustinusforscher darüber zu sagen hatten.
Nachzuhören über Internet.

Danke für deine genauen Auskünfte vor allen über den Namen des Augustinusforscher :!: Ist Augustinus keine Person der Kirchengeschichte :nullahnung:

Joschie

unregistriert

27

Freitag, 31. Dezember 2010, 13:58

Calvinisten sind halt unbelehrbar wenn man ihre Heiligen antastet! :thumbdown:

Wieder mal baut @Robins ein Pappkameraden oder auch ein Potemkinsches Dorf auf.Da du ja aus welchem Grund auch immer nicht in der Lage bist auf nur einer meiner Fragen adäqat zu antworten, musst du eben zu solchen billigen Taschenspielertricks greifen.Früher hatten ja Leute wie du noch das Kreuz mit Schwert und Waage :besserwisser: aber das gibt es ja in der Form nicht mehr oder sollte es doch bei einigen ausser der Katholischen Kirche überlebt haben :groehl:
Joschie

28

Samstag, 1. Januar 2011, 12:13

Du kannst doch im DLF nachfragen oder in deren Homepage alles nachhören, wozu diese dummen Vorwürfe?

Glaubst Du, daß die Augustinusexperten gelogen haben?

Wer glaubt, Augustinus sei Christ gewesen, ist entweder falsch informiert oder weiß nicht was Christsein bedeutet.

Ich empfehle das Buch : Fiat Lux, es werde Licht.
Dort wird deutlich , wie falsch der Calvinismus ist.Ist halt ne Sekte! :thumbdown:

29

Samstag, 1. Januar 2011, 12:34

Aus einem anderen Forum zitiert:

"Wer ein anschauliches Beispiel dafür sucht, wie Menschen, die ohnehin
schon zu Ängsten und Depressionen neigen, durch den Calvinismus vollends
in den Wahnsinn getrieben werden, kann im Betanien-Forum eins finden!

Das Forum ist nicht empfehlenswert!
:regensmiley:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robins« (30. September 2011, 11:30)


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

30

Samstag, 1. Januar 2011, 23:31

"Den" reinen Calvinismus gibt es selten. Allerdings hat der "Calvinismus" das gesamte evangelikale Christentum geprägt.
Eigentlich fast alle freien Gemeinden (die Pfingstler und Charismatiker etwas weniger, die "Freaks" vielleicht auch nicht) "stinken" förmlich nach Calvinismus.
Je "traditioneller" je mehr.
Du müsstest also genauer sagen welche Dinge am Calvinismus Du ablehnst?
Die "doppelte Prädestination"? Lehne ich auch ab. Ich glaube nicht das Gott Menschen für die Hölle ins Leben ruft. Calvins Lehre dazu ist etwas komplizierter - aber ich glaube das er da irrt.
Ich glaube auch das der Calvinismus dazu neigt materiellen Wohlstand überzubewerten. Die Verkünder des "Wohlstandsevangeliums" stehen ein wenig in dieser Tradition. Bis dahin das sie sich verstiegen Christen in der Verfolgung nachzusagen sie würden nicht richtig glauben - sonst würde es ihnen besser gehen. Ob man Calvin selbst dafür die Schuld geben kann? Weiß ich nicht.

Das sind zwei Dinge an denen ich mich immer wieder stoße wenn es um den Calvinismus geht.
Vor Calvin selbst habe ich den höhesten Respekt. Wie Luther oder ich war er nicht perfekt, aber er war sicher Christ.

Joschie

unregistriert

31

Montag, 3. Januar 2011, 13:39

Aus einem anderen Forum zitiert:

"Wer ein anschauliches Beispiel dafür sucht, wie Menschen, die ohnehin
schon zu Ängsten und Depressionen neigen, durch den Calvinismus vollends
in den Wahnsinn getrieben werden, kann im Betanien-Forum eins finden:

http://www.bifo.de/viewtopic.php?t=1245 "

Vielen Dank @Robins für die kostenlose Werbung :groehl: Beim durchlesen wird der Leser schnell feststellen was für einen unausgegorenen Unsinn du mal wieder verzapfst. :zunge:
Joschie

32

Mittwoch, 5. Januar 2011, 16:19

Calvinisten glauben, daß JESUS nur für die Auserwählten gestorben ist, NICHT für alle Menschen.
Calvinisten glauben, daß Gott Menschen zum Himmel auserwählt, damit klar auch die übrigen NICHTERWÄHLTEN zur Hölle gehen lässt, also auch eine NEGATIVAUSWAHL.
Für beide Lehrinhalte gibt es absolut KEINEN biblischen Hinweis.
Sie fälschen Aussagen der Bibel:

1.Tim.2 :

4. welcher will, daß alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.
5. Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus,
6. der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. [Das ist] das Zeugnis zur rechten Zeit,


Hier behaupten die Calvinisten, daß ALLE nicht ALLE bedeutet!Sie fälschen Gottes Aussagen.
Damit sind sie eine SEKTE!

:regensmiley:

Joschie

unregistriert

33

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:51

Calvinisten glauben, daß JESUS nur für die Auserwählten gestorben ist, NICHT für alle Menschen.
1.Calvinisten glauben, daß Gott Menschen zum Himmel auserwählt,2.damit klar auch die übrigen NICHTERWÄHLTEN zur Hölle gehen lässt, also auch eine NEGATIVAUSWAHL.
Für beide Lehrinhalte gibt es absolut KEINEN biblischen Hinweis.
3.Sie fälschen Aussagen der Bibel:

1.Tim.2 :

4. welcher will, daß alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.
5. Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus,
6. der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. [Das ist] das Zeugnis zur rechten Zeit,


Hier behaupten die Calvinisten, daß ALLE nicht ALLE bedeutet!Sie fälschen Gottes Aussagen.
Damit sind sie eine SEKTE!


@Robins merkst du eigentlich noch, was für einen Unsinn du schreibst oder bist derart verbort das du gar nicht mehr nachdenkst, sondern mantraartig immer das gleiche wiederholst? Zum 1.Punkt: schaue dir einfach in einer Konkordanz den Begriff erwählen/Auserwählung und sinnverwandte Begriffe an. Zum 2.Punkt: Denn da alle Menschen Sünder sind vor GOTT, fallen auch alle erstmal dem Gericht Gottes daheim und damit der ewigen Verdammnis. Nur über wen sich Gott erbarmt, wird durch seinen Sohn Jesus Christus gerettet werden. Das dieses sehr schwer zu verstehen ist gebe ich gern zu. Aber wenn wir alles bei Gott verstehen könnten wäre er dann noch GOTT?
3.Gebe doch mal einen genauen Beleg welcher Calvinist das sagt und wie er die Stelle auslegt! Woher kommt dein gesteigerter Drang gegen jeden, der ein anderes Verständnis von biblischen Fragen hat, zu polemisieren und das ohne fundierte Fakten angeben zu können?
@Robins was hast eigentlich für ein gemeindlichen Hintergrund,damit ist lehrmäßige Ausrichtung gemeint? Du erinnerst mich an deiner
Art zu schreiben stark an einem R.H..
Joschie
P.S.Die farbliche Markierung ist von Joschie

34

Mittwoch, 5. Januar 2011, 21:04

Du kannst das alles nachlesen bei Spurgeon, auch in den von genannten Büchern.Auch im Forum bifo usw.
Es stimmt, ALLE Menschen sind zunächst verloren, ALLE! Das meint ALLE!
So will Gott auch, daß ALLE Menschen gerettet werden, ALLE!
ALLEN Menschen ist die Gnade und Vergebung angeboten, ALLEN.
Ich weiß ja nicht, ob Du Calvinist bist oder diese nur verteidigen willst.

Wenn Gott will, daß ALLE Menschen ERRETTET werden, er hat ja auch ALLE geschaffen, dann ist die Prädestinationslehre doch falsch , oder?
Die Begriffe Auserwählung , Vorherbestimmung , Erwählung usw. sagen an keiner Stelle, daß Gott Menschen einfach so zum Heil auserwählt hat.
Man muß tatsächlich im Einzelfall erkennen, um was es geht.
Gott hat SEIN Volk Israel auserwählt, da geht es nicht um Auserwählung zum Himmel.Die Apostel wurden auserwählt, auch nicht zum Himmel.
Jesus wurde auserwählt ( mein Knecht im AT) um der ERLÖSER zu sein. Usw.

Ich habe mich hauptsächlich wegen Spurgeon mit dem Thema beschäftigt, denn ich hielt mich auch für einen Calvinisten.
Bei ihm ging es immer um den Gegensatz von Calvinisten und Arminianern.
Daß beide falsch lagen, daran dachte Spurgeon leider nicht.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

35

Mittwoch, 5. Januar 2011, 21:29

Wie gesagt:
Die "doppelte Prädestination" kann ich auch in meiner Bibel nicht finden.
Zum anderen ist die Auffassung das Menschen nur auf Gottes Ruf antworten und von sich aus zu keiner Bekehrung fähig sind aber auch nichts was ich in die Welt der unheilbringenden Irrlehren verdammen müsste. Gut - die "Erwählung zur Hölle" ist natürlich etwas das nahe ans Perverse geht. Ich glaube nicht das jemand dafür "Vorherbestimmt" ist. Punkt.
Muss ich deshalb alle Reformierten für Sektierer halten weil ich einen Punkt (vielleicht sind es auch zwei) ihrer Lehre kategorisch ablehne?
Ich glaube nicht.
In vielen anderen Bereichen bin ich wohl "Calvinist" (wenn man es so nennen will).

Im großen und ganzen würde ich darum bitten wollen die Lehren einzeln und für sich zu benennen und zu bewerten anstatt pauschal zu schreiben "xy sind alles Irrlehrer!".
Erstens ist das ein wenig Respektvoller.
Zweitens weiß nicht jeder automatisch was genau man ablehnt wenn man "Calvinismus" ablehnt.

Das man einen christlichen Lebenswandel auch äußerlich erkennen darf bspw. gehört ja nicht zu den Irrlehren des Calvinismus - oder?

Joschie

unregistriert

36

Mittwoch, 5. Januar 2011, 21:51

Du kannst das alles nachlesen bei Spurgeon, auch in den von genannten Büchern.Auch im Forum bifo usw.

Robins ,ich habe bis jetzt noch Keinen in verschiedenen Foren, der nur rumlabert und nie konkret auf Fragen eingeht.Nenne Buchtitel mit genauer Textangabe oder gebe doch einfach zu, das du keine genaue Kenntnis von den Sachverhalten hast!

Zitat

"Wenn Gott will, daß ALLE Menschen ERRETTET werden, er hat ja auch ALLE geschaffen, dann ist die Prädestinationslehre doch falsch , oder?"

Wenn deine Aussage stimmt warum werden nicht alle Menschen gerettet?

Zitat

Die Begriffe Auserwählung , Vorherbestimmung , Erwählung usw. sagen an keiner Stelle, daß Gott Menschen einfach so zum Heil auserwählt hat.

Das ist doch nicht dein Ernst @Robins, keine Bibelstelle? Warum soll Gott nicht einfach Menschen zum Heil auserwählen, ist er dir etwa Rechenschaft schuldig,wie er zu handeln hat?

Zitat

Man muß tatsächlich im Einzelfall erkennen, um was es geht.

Was genau meinst du damit?

Zitat

Gott hat SEIN Volk Israel auserwählt, da geht es nicht um Auserwählung zum Himmel.Die Apostel wurden auserwählt, auch nicht zum Himmel.

Sind denn alle Propheten und die Glaubenszeugen des A.T. verloren? Das mit den Aposteln belege mal!

Zitat

Jesus wurde auserwählt ( mein Knecht im AT) um der ERLÖSER zu sein. Usw.

Muß der Vater seinen eignen Sohn erst auserwählen damit er der Erlöser wird?

Zitat

Bei ihm ging es immer um den Gegensatz von Calvinisten und Arminianern.
Daß beide falsch lagen, daran dachte Spurgeon leider nicht.

Wer liegt denn richtig? Da bin ich sehr gespannt!

Zitat

@Robins ,was hast eigentlich für ein gemeindlichen Hintergrund,damit ist die lehrmäßige Ausrichtung gemeint? Du erinnerst mich an deinerArt zu schreiben stark an einem R.H..

Nur das du es nicht wieder zufällig vergißt!
Joschie

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

37

Mittwoch, 5. Januar 2011, 23:12

warum werden nicht alle Menschen gerettet?


Es gibt womöglich auch so etwas wie einen "freien Willen".
Ansonsten wäre die Welt nur ein Marionettentheater Gottes...

38

Donnerstag, 6. Januar 2011, 20:30

Wenn nichts mehr einfällt, fragt man nach Büchern, Seiten , usw.
Lies Spurgeon und Du findest selbst.
Bist Du Calvinist?
Hast Du Buße getan?
Hast Du eine Bekehrung erlebt?
Ich kann - außer daß ich Calvinist wäre- JA sagen.Weil ich meine Schuld erkannt habe und JA zur Erlösung sagte, damit bin ich für immer gerettet! :smile:

Joschie

unregistriert

39

Freitag, 7. Januar 2011, 19:19

gelöscht.

Joschie

unregistriert

40

Dienstag, 11. Januar 2011, 18:06

Ich glaube auch das der Calvinismus dazu neigt materiellen Wohlstand überzubewerten. Die Verkünder des "Wohlstandsevangeliums" stehen ein wenig in dieser Tradition. Bis dahin das sie sich verstiegen Christen in der Verfolgung nachzusagen sie würden nicht richtig glauben - sonst würde es ihnen besser gehen. Ob man Calvin selbst dafür die Schuld geben kann? Weiß ich nicht.

Ralf wie kommst du zu der Annahme das Calvinisten den materiellen Wohlstand überbewerten? Den Calvinismus mit dem Wohlstandsevangelium zu vergleichen ist so, als wenn man Äpfel mit Melonen vergleicht. Die Gottesbilder sind total unterschiedlich. Beim Calvinismus zuerst der Heilige und der Souveräne Gott, beim "Wohlstandsevangelium" der Gott der mich gefälligst nach meinen Glauben zu belohnen hat. Deine letzte Aussage, wegen der Verfolgung, stammt nach meinem Wissen von Pastor Margies und der hat absolut nichts mit dem Calvinismus zu tun. Besonders die Puritaner wie John Bunyan, Richard Sibbes, John owen und Matthew Henry, nur um enige zu nennen, betonen das zum Glaubensleben in der Nachfolge Christi Leid und Verfolgung dazu gehören.
Gruß Joschie

Ähnliche Themen