Freitag, 24. November 2017, 12:04 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

21

Samstag, 24. Juli 2010, 16:03

Entschuldige auf "Sozialarbeiter" ist für mich ein Reizwort. Verantwortlich sind die Eltern - und die sind zur Rechenschaft zu ziehen.
Wenn das nicht geht (und oft geht es leider nicht) sollte man die vorteilhafte Lage ausnutzen das es sich um libanesische, jordanische, "palästinensische" und sonstige Staatsbürger handelt und sie dorthin schicken.
Sicher nicht wegen einer einzelnen Tat - aber man sollte sie gut beobachten.
"Verstärkte Freizeitbelustigung" wird das Problem nicht lösen. "Höhere Aufmerksamkeit für Täter" auch nicht.
Und "Sozialarbeiter" die da ihren "Job" machen ändern wohl von Allen am Wenigsten.

Tut mir leid - aber diese Berufsgruppe kenne ich aus mehreren Perspektiven und kann nur lachen wenn jemand glaubt diese Personen würden durch ihre Anwesenheit irgendwas verändern.

Discordier

unregistriert

22

Samstag, 24. Juli 2010, 16:22

Zitat

Tut mir leid - aber diese Berufsgruppe kenne ich aus mehreren
Perspektiven und kann nur lachen wenn jemand glaubt diese Personen
würden durch ihre Anwesenheit irgendwas verändern.
Dann hast du wohl deutlich andere Erfahrung mit dieser mMn sehr ehrbaren Berufsgruppe gemacht als ich.

Was die Abschiebungen angeht bin ich persönlich dafür das vorläufig sämtliche Abschiebungen einstellt bis man das System mal vollkommen überarbeitet hat.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

23

Samstag, 24. Juli 2010, 16:46

Es ist schön wenn Du da andere Erfahrungen gesammelt hast. Es gibt ja z.B. auch durchaus "gute" Lehrer. Werden zwar immer seltner - aber immerhin.

Zum Thema Abschiebungen würde ich das System auch gern überarbeiten. Friedliche Menschen die ehrlicher Arbeit nachgehen und Deutsche werden wollen sollten das dürfen - Kriminelle haben wir so viele "eigene" in Deutschland, da brauchen wir die Kriminellen aus anderen Ländern nun wahrhaftig nicht.
Und wer tatsächlich nach islamischen Recht leben möchte (diese Menschen gibt es hier ja leider auch) den sollte man hier nicht festhalten. Es gibt ja einige Länder die das praktizieren. Da bin ich sehr liberal und will niemanden unser westliches System aufzwingen.

Nur meine private Meinung.

Discordier

unregistriert

24

Samstag, 24. Juli 2010, 20:56

Wenn man noch dazusetzt das niemand in ein Land in dem ihm politische oder religiöse Verfolgung droht oder in dem Krieg herrscht abgeschoben wird können wir uns darauf einigen.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

25

Samstag, 24. Juli 2010, 21:32

Solang er sich hier benimmt - gern.

Discordier

unregistriert

26

Sonntag, 25. Juli 2010, 00:02

Nein.
Wenn er sich danebenbenimmt sollt er nach dem gleichen Strafrecht abgeurteilt werden wie deutsche Staatsbürger.
Also entweder die Verbannung wird wieder eingeführt oder wir verzichten auf Abschiebungen.
Oder, zynisch wie ich nunmal bin als dritte Möglichkeit statt die Leute in Länder abzuschieben in denen sie umgebracht werden bringen wir sie gleich hier um, dann sieht wenigstens jeder was wir da machen.

Biblebelt

unregistriert

27

Sonntag, 25. Juli 2010, 03:33

Zitat

bringen wir sie gleich hier um, dann sieht wenigstens jeder was wir da machen

Ja das lese und hoere ich oft von den kreisen in denen discorder verkehrt. Speziell eine Gruppe menschen werden da bevorzugt. Weise nordeuropaer, welche sich gegenueber der antifa nicht freundlich aeussern.
Du fragst doch jetzt nicht nach links zu dieser Aussage. Bestimt willst du das fuer uns jetzt relativieren und erklaeren. :groehl:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Biblebelt« (25. Juli 2010, 07:12)


Discordier

unregistriert

28

Sonntag, 25. Juli 2010, 10:47

Du erkennst Sarkasmus auch nicht mal dann wenn man ihn dir mit der Bratpfanne um die Ohren haut, oder?

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

29

Sonntag, 25. Juli 2010, 14:20

Verbannung wäre genial.
Australien ist aber leider voll.
Vielleicht könnten wir ein paar km² Wüste kaufen - Sahara in Libyen oder so. Gadaffi braucht bestimmt Geld für den nächsten Schweiz-Urlaub vom Sohnemann.
Selbiges schrieb ich kürzlich schon einmal woanders (komisch - die Themen gleichen sich). Da können wir dann wegen meiner alle Straftäter hinschicken die Deutsche sind oder ihre Nationalität/Identität nicht verraten wollen.

Heute hörte ich einige Definitionen von "Gerechtigkeit" - eine lautete: "Jeder tut seine Pflicht und bekommt was ihm zusteht!".
Ich würde niemals zulassen Unschuldige in Gefahr zu bringen. Aber Verbrecher (von dieser Dimension reden wir - nicht vom "falsch parken") sollten sich nicht allein deshalb den archaischen Sitten ihrer Kultur entziehen können weil sie skrupellos genug waren IRGENDWIE in Deutschland zu landen während harmlosere Kollegen "drüben" die Härte ihrer Gesetze spüren.
DAS wäre ungerecht.

Ein Aspekt der meist vergessen wird: es sind meist nicht die Ärmsten und Ehrlichsten die in Deutschland "landen". Wer aus einem echten Krisengebiet mal eben nach Mitteleuropa jettet hat davor schon einiges "drehen" müssen.
Deshalb helfen wir auch niemandem wirklich wenn wir Menschen aus armen Ländern reihenweise hier aufnehmen und ihnen hier das Leben finanzieren. Das heißt landwirtschaftliche Geräte, Brunnen, Saatgut, etc. pp. zu erschwinglichen Preisen (nicht geschenkt - Geschenke sind nichts wert und werden auch so behandelt).

Wenn ich jemanden aus Lebensgefahr rette und in meine Wohnung lasse erwarte ich von ihm das er mir nicht aus Dank auf die Nase haut und mich ausraubt. Wer das dennoch tut riskiert das ihm die Hilfe zukünftig versagt bleibt.
Von dem Geld das ein Strafverfahren und eine langjährige Haft kostet kann man mindestens zehn Unschuldige aufnehmen.

Tut mir leid - es gibt keinen Gedanken in mir der in die Richtung führt einen Verbrecher hier zu behalten um ihn zu schützen und damit in Kauf zu nehmen das er große finanzielle und moralische Kräfte bindet. Denn das jeder Asylant der die Gastfreundschaft und den Schutz hier ausnutzt um z.B. mit Drogen zu handeln auch der Toleranz einen Tritt gibt steht außer Frage.

Biblebelt

unregistriert

30

Sonntag, 25. Juli 2010, 18:23

Hallo Ralf da moechte ich mich doch sofort anschliessen.

Wir koennen aber auch nicht die ganze Welt retten. Mir faellt da eine Frau ein die liebte Katzen. Eine Nachbarin beschwerte sich bei Animal Control, das auf dem Nachbargrundstueck Katzen dahinvegetieren wuerden. Als wir dahingekommen sind hat uns fast der Schlag getroffen. Die Frau war schwer krank, hatte Hautkrankheiten und offene Stellen und sie selbst litt an Unterernaehrung. Wie ist es gekommen? Nun es gibt hier in den Staaten manchmal eine Katzenplage. Wir haben noch Wildniss und Katzen (Hauskatzen) haben dort fast keine Feinde. Sie koennen sich sehr schnell vermehren. Die Dame hatte mitleid mit streunenden Katzen und wenn sie eine sah musste sie diese retten. Diese Katzen vermehrten sich gar bei ihr weiter, weil ihr das Geld lange schon ausgegangen war sie kastrieren zu lassen. So sieht es inzwischen in Europa aus.

Es gab eine Bewegung ende der 1960ger welche glaubte, das man die Leute nach Deutschland holen muesse und sie am wohlstand teilhaben lassen muss. Man hat das Prinzip der oben geschilderten Katzenmama angewannt. Heute hatt sich das ueber ganz Europa ausgeweitet. Nun bei der Katzenmama sagt jeder sie muss einen an der klatsche gehabt haben, weil sie musste doch wissen das sie nicht alle streunenden Katzen aufnehmen kann.
Dazu kommt noch ein falsches verstaendniss fuer kriminelle. Man redet sich gar ehrenmorde schoen, weil das anscheinend kultur und religionsbedingt sei. Das ist mit verlaub falsch. Denn selbst in ihren Heimatlaendern ist mord, ehrenmord, koerperverletzung usw. eine strafftat und wird dort heftigst bestraft. Steinewerfende Kinder gehen fuer jeden geworfenen Stein zwischen 6 Monaten und 2 Jahren ins Gefaengniss. Drogenhandel. Keiner moechte beim handeln mit drogen in einem moslemischen Land erwisch werden. Glaubt mir keiner moechte das.

Natuerlich muessen wir asylanten aufnehmen. Das ist keine Frage. Nur wenn wir asylanten aufnehmen, dann sind wir auch verpflichtet sie vor ihren Schergen zu beschuetzen. Nun machen wir aber gerade das Gegenteil. Wir lassen ihre Schergen unkontrolliert ins Land und wenn diese dann morden, ehrenmorden usw. dann wird das tod geschwiegen und man tut politisch korrekt so als sei das nicht so.
Dabei sind auch unsere Tage des wohlstands gezaehlt. Es gibt den Wohlastand in Europa nicht mehr. Wir haben einige welche auf dem was ihre Vorfahren erarbeitet haben leben und der eine oder andere hat gar noch einen gutbezahlten job. Nur im ersten Fall lebt man von der Substanz und im zweiten, werden diese gutbezahlten Jobs jeden Tag weniger und das gerade wegen einer unkontrollierten Zuwanderung welche eine globale Wirtschaft von der Politik verlangt um gerade die guten Arbeitsstrukturen zu zerschlagen und billig Arbeiter selbst bei den akademikern zu erreichen.

Die EU waehre eine gute Sache gewesen, wenn man sie so implementiert haette wie sich das der europaeische Buerger das vorgestellt hatte. Ein europa der Voelker waehre toll gewesen und nicht ein Volksloses Europa.
Dazu haette die EU wirklich die wirtschaftliche Kraft besessen tatsaechliche Besserungen herbeizufuehren. Wenn asylfluechtlinge ankommen so weis man doch spaetestenz dann wo die herkommen und auch warum. Anstatt diese Herrscher, Koenige und Diktatoren von der Weltgesellschaft auszuschliessen, hofiert man diese. Das ist im Islam das selbe. Der Islam hatte sich in den 1950ger bis ende der 1970 langsam aber sicher reformiert. Hardliner unter den Radukalen wurden selbst in Islamischen Laendern langsam an die Wand gedrueckt. Dann kam der Gutmensch und ich mag diese Wortkreation weil sie tatsaechlich was gutes tun moechten. Mit falschverstandenem progessivem liberalismuss har man all diese alten Fundamentalisten aus dr Versenkung geholt und mitleid mit diesen gehabt. Selbst Gadafi wird wieder aus der Versekung geholt und bekommt tatsaechlich wieder Weltgeltung.

Schaue ich in die USA nuss ich feststellen, das man dort (im meinem Fall hier) damit ganz schnell schluss gemacht hat. Ja es gab diesen Irrsinn hier auch, sie Frankreich, auch Deutschlkand Berlin, Hamburg etc. Nur wie hat man das genmacht? Nicht mit sozialarbeitern. Man hat rigeros durchgegriffen. Die national Gard ist angerueckt und hat jeden gnadenlos verfolgt der dort randale machte und das unabhaengig davon woher er kahm oder was er glaubt wurde bekampft. Heute kann ich in den grosstaedten wieder im Park spazieren. Sicher gibts heute noch irre die glauben dort Omis ueberfallen zu koennen. Nur erreichen solche meist nicht mal den Parkausgang und werden davor schon von berittener Polizei aufgehalten. Es geht nicht zimperlich dabei zu. Na und? Derjenige welcher gewalt anwendet muss damit rechnen, das er gnadenlose Staatsgewalt zu spuehren bekommt.
Auslaender die auch nur im Verdacht stehen randalieren zu wollen werden ohne Gerichtsverhandlung ins Heimatland geschickt so kein kapitalverbrechen begangen wurde. Ob die dann im Heimatland verurteilt werden oder nicht interessiert den US Buerger nicht. Man will nicht solche Irren auch noch mit Steuergeldern rechtsmittel bezahlen. Das sollen die Heimatlaender uebernehmen.

Es ist auch fuer die EU nicht zu spaet.
Die Wirschaft hat sich global zusammengefunden. Die Politiker nicht. Das ist das Problem.
Ich moechte das an einem Beispiel erklaeren.
Man hat die Europaeischen Kohlelager zugunsten der Kohlebergwerke in den Drittweltlaender zu unterstuetzen. An sich eine gute Sache. Nur wo bleibt der humane ausgleich? Man haette diesen Laendern sagen muessen, wir uebnerlassen euch den Kohlebergbau wenn ihr euren Arbeitern den gleichen Arbeitsschutz gewaehrt den ein europaeischer Berbauarbeiter hatte und wenn ihr eure Arbeiter im Kohlebergbau vernuenftig bezahlt. Wenn nicht bauen wir unsere eigene Kohle ab.

Die EU steht vor dem wirtschaftlichen aus. Keine Frage. Im Moment wird der Euro genau wie der Dollar kuenstlich hochgehalten. Das wird nicht ewig gehen den das wird nur so lange gehen wie die Wirtschaft braucht um sich aus Dollar und Euro zu retten. Was dann kommt weis keiner.

Mir persoenlich ist es wurscht woher jemand kommt. Jeder der kommt muss sich den Landesgesetzen unterordnen. Religion natuerlich aus jeder Richtig und auch Atheismuss. Aber eben privat. Oeffentlich muessen die Gesetze geachtet werden und das ohne Ausnahme und keine bevorzugung auf Grund der politischen Ausrichtung oder herkunft.
Dann muessten noch die verstrickungen der Politiker und politischen Parteien bei den Strassenkaempfern von links und rechts offengelegt werden und Politiker dafuer zur rechenschaft gezogen werden. Da duerfen sie sich nicht hinter Imunitaet verstecken.

Meine 2 Cent

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

31

Sonntag, 25. Juli 2010, 19:25

Wenn Du wissen willst was für Gestalten in Deutschland mitlerweile "Verfassung schützen" und Gelder kassieren weil sie wenigstens nicht "rechts" sind schau mal hier:
http://www.youtube.com/watch?v=6PVpqox8EKs&feature=related
Aber dazu sagen möchte ich:
Hier sind wir mitten in einem "politischen" Thema. Hier rede ich nicht vom Evangelium und vom Glauben.
Heißt: Ich muss diese Meinung vor Gott verantworten - aber es ist keine Meinung "So denken alle Christen".
Nur mal am Rande erwähnt.

Biblebelt

unregistriert

32

Montag, 26. Juli 2010, 16:44

Du hast recht Ralf. Besser wir sprechen nicht ueber Politik.
Nun wir koennen uns natuerlich immer weiter zurueckdraengen lassen. Ueber was koennen wir denn dann noch reden.
Selbst das Thema Wetter ist hoch politisch geladen.
Wie waehre es ueber die gruene Revolution (hat nichts mit Umweltschutz aber viel mit kommerz zu tun) also Lebensmittel und die Ausrottung 90% aller Insecten und die Folgen die naechsten 50-70 Jahre? Man wird im uebrigen als erstes das Aussterben der Bienen bemerken. Man wird es dem C02 zuschieben und die Menschen werden es glauben. Denn um die gruene Revolution und ihre Folgen zu verschleiern hat man ja diese C02 Religion gegruendet. Wie sich das aussterben der Insecten auf die Natur auswirken wird, moechte ich nicht beschreiben aber der welcher ein bischen nachdenkt die Nahrungskette dabei im Auge hat, der fuehlt sich in einen Horrofilm versetzt. Nein darueber reden wir eher auch nicht.
Wie waehre es wir reden ueber christliche Kindererziehung. Au wei auch das brand gefaehrlich.
Altenpflege darueber sollte man doch reden duerfen. Nein auch nicht auch da ist man ganz schnell im aus.
Wie waehre es mit Gesundheit. Vor allem aeltere Menschen reden gerne ueber ihre Zipperlein. Nein auch nicht auch dort wird es schnell gefaehrlich.
Aber die Bibel duerfen wir doch besprechen? Nein ist auch gefaehrlich, denn alles was weiter geht als das blose zittieren einer Bibelstelle kann schnell dazu fuehren das du als radikalreligioeser Menschenfresser dargestellt wirst.
Also ich finde kein Thema mehr das sie nicht politisch besetzt haben. Aber ich sehe wie jeden Tag mehr Menschen einfach den Mund halten und aus Angst sich gar nicht mehr aeussern.

Mir sagte hier mal jemand, nach dem ich gefragt hatte ob wir Christen einfach stumm sein sollen, das wir tatsaechlich nicht darueber reden sollen. Das habe ich mir sehr lange ueberlegt. Ich bin zu dem Schluss gekommen das man als Christ nicht den Mund halten darf. Man muss den Menschen sagen wohin die Reise geht. Nein wir sollen nicht demonstrieren oder randalieren. Aber wir muessen Dinge sagen und nicht verstummen. Sind wir Stumm ueberlassen wir Satan das feld und es wird keiner mehr die Wahrheit hoeren. Die menschen sind schon so weit in die Ecke gedraengt sie trauen sich noch nicht mal mehr an der Bushalte uncorrect zu denken.
Ich habe die Nase gestrichen voll davon ueber nichts mehr reden zu duerfen. Ich habe die Nase gestrichen voll davon nur noch eine Meinung, ihre Meinung zu hoeren. Ich habe die Nase voll davon nur noch “ihre“ pro und kontra Discusionen zu fuehren und eine eigene Meinung ausser der pro oder kontra Argumentation welche vorgegeben ist zu verbreiten.
Wir christen haben Verantwortung.

Das schlimmste Uebel ist das verbreiten der Lehren des Franklin Covey. Die meisten werden mit dem Namen nichts anfangen koennen. Aber jeder redet ueber win-win, win-loose oder loos-loos, win-win no deal ergebnisse. Dependant (abhaengig), Independent (unabhaengig) und Inter-interindependant (Inter-Unabhaengig). Dabei ist das Betrug. Das alles ist ein pontemkisches Dorf um unsere Jugend zu beeinflussen und um in Behoerden und Unternehmen ein bestimmtes Verhalten hervorzurufen oder Aktzeptanz fuer unmoegliches zu erreichen.
Ich habe 2 Jahre lang dieses Covey Concept verbreitet. Ich habe 5 taegige Seminare fuer Beamte, Schueler und fuer Unternehmen abgehalten. Dabei habe ich wirklich gut verdient. Ich mache das nicht mehr weil ich es einfach mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren kann. Viele Seminarleiter/innen haben aufgehoert diese Seminare abzuhalten. Es gibt sie natuerlich immer noch, wer sonst nichts gelernt hat und keine andere Moeglichkeit hat bleibt eben dabei. Aber es ist nichts als politisch korrekte indoktrination.
Einfach mal nach Franklin Covey googlen fuer den der glaubt den Schwachsinn nie gehoert zu haben, ich kann mir das aber nicht vorstellen. Denn diese Lehren werden ueberall vertrieben und gelehrt auch ohne den Ursprung zu nennen. Gar schon an Kindergaerten durch die Erzieher. Da gibt es viele Einleitungen dazu.
Es hoert sich ganz toll an und es klingt sehr vernuenftig was man da gelehrt bekommt. Natuerlich wenn man sich mit der Lehre auseinandersetzt stellt man natuerlich fest, das es weder eine Inter-Unabhaengigkeit geben kann und auch die Grundlagen sind freie Erfindung dieses Covey.

Ich sage das es fuer Christen eine Pflicht ist wenn die Gesellschaft abdriftet dieses auch zu sagen.

Ich baeuge mich natuerlich dem Forum, ist ja auch nicht mehr ungefaehrlich eine eigene meinung laut auszusprechen. Dann halten wir also den Mund und sagen irgendwann gar nichts mehr. Vielleicht sollten wir Rosenkranz beten.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

33

Montag, 26. Juli 2010, 16:55

Wir können gern auch über Politik schreiben. Dafür ist dieses Unterforum auch ein Stück weit da ("Gott und die Welt").
Nur war es mir wichtig zu schreiben: Es sind nur mein "einer Fennig" der hier zu Wort kommt.
Bei Discordier und Regen könnte sonst der Eindruck entstehen es gäbe sowas wie eine "christliche Meinung" dazu. Die gibt es aber nicht wirklich.

Ich rede und schreibe gern über Politik.

Biblebelt

unregistriert

34

Montag, 26. Juli 2010, 17:31

Danke fuer die Richtigstellung.
Nun ja, ist halt leider so, das man ja nichts mehr reden koennte, denn die Politik hat ja jedes Thema besetzt und pc ausgerichtet.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

35

Montag, 26. Juli 2010, 18:11

PC gibt es hier nicht - nur die PCs zum tippen der Beiträge... :cool:

Discordier

unregistriert

36

Dienstag, 27. Juli 2010, 02:07

Meine Güte. Da ist man mal zwei Tage weg und schon packt alle die Schreiberitis :P
@ralf-fenning

Zitat

Aber Verbrecher (von dieser Dimension reden wir - nicht vom "falsch parken")
Welcher Dimension den genau?
Schwarzfahren ist auch ein Verbrechen, kann man auch schonmal im Knast für landen.
Und Falschparker können im schlimmsten Fall Verkehrsunfälle verursachen.

Zitat

Ein Aspekt der meist vergessen wird: es sind meist nicht die Ärmsten
und Ehrlichsten die in Deutschland "landen". Wer aus einem echten
Krisengebiet mal eben nach Mitteleuropa jettet hat davor schon einiges
"drehen" müssen.
irgendwie fällt es mir schwer vorzustellen das jemand der mit 50 anderen in einem selbstgebauten Ruderboot das eigentlich maximal 10 Leute fassen würde übers Mittelmeer paddelt nur um drüben in ärmsten dort vorstellbaren Verhältnissen oder noch darunter zu leben sonderlich viel Geld hat.

Zitat

Bei Discordier und Regen könnte sonst der Eindruck entstehen es gäbe sowas wie eine "christliche Meinung" dazu. Die gibt es aber nicht wirklich.
Auch von meiner Seite eine derartige Klarstellung, von keiner Gruppierung aus der ich mich zugehörig fühle (sei es Punk, Discordier oder Atheist) handelt es sich um eine offizielle Meinung, noch haben diese eine in irgendeiner Weise geartete Richtlinie was die Meinung in dieser Hinsicht angeht.

@biblebelt

Zitat

Mit falschverstandenem progessivem liberalismuss har man all diese alten Fundamentalisten aus dr Versenkung geholt und mitleid mit diesen gehabt.
Seltsam, nach meinen Informationen war es vor allem die CIA die Fundamentalisten wie Bin Laden in Afghanistan nach oben gebracht hat um die Russen aus dem Land zu jagen.
Und was die religiösen Hardliner z.B. im Iran angeht, wenn da ein gewisser faschistischer Schah nicht bis zuletzt vom Westen unterstützt worden wär, würden die dortigen Fundamentalisten den Westen wohl auch nicht als Feindbild haben.
Ähnliches Spiel im Irak.
Erst wird ein Faschist mit Waffen versorgt mit denen er zwei unprovozierte Kriege erst gegen den Iran und dann gegen Kuwait anfängt und nebenbei die neuen Waffen an der eigenen Bevölkerung testet, dann bekommt er beim zweiten Krieg von seinen ehemaligen Waffenlieferanten die Hucke voll.
Der Faschist wird zwar besiegt, aber sobald man ihm gezeigt hat wo der Hammer hängt darf er weitermachen wie vorher.
Als man ihn dann gut zehn Jahre später endgültig absetzt fällt das Land de facto unter die Kontrolle der örtlichen Warlords, die ungefähr dort weitermachen wo Hussein aufgehört hat.
Wunderts da irgendwen das diese Leute eine gewisse Antipathie gegenüber dem Westen haben?
Oder, um mit Volker Pispers zu sprechen:

Zitat

Sie wundern das wir Bomben unter den Arsch gelegt bekommen?
Wann fangen sie an sich zu wundern warum wir so wenig Bomben unter den Arsch gelegt bekommen?

Zitat

Auslaender die auch nur im Verdacht stehen randalieren zu wollen werden ohne Gerichtsverhandlung ins Heimatland geschickt so kein kapitalverbrechen begangen wurde
Na das nenn ich mal rechtsstaatlich :thumbup: (/sarcasm)
Bin ich froh das es hierzulande die Unschuldsvermutung und in dubio pro reo noch was gilt.

Zitat

Heute kann ich in den grosstaedten wieder im Park spazieren.
Stell dir vor, in Deutschland ist das auch problemlos möglich, stell dir vor.
Die Rate der Gewaltverbrechen ist in Deutschland sogar noch niedriger als in den USA, jetzt frag ich mich woher das kommt wo wir doch gar keinen so rigorosen Abschiebungskurs fahren, hm, seltsam, oder?

Zitat

Mir sagte hier mal jemand, nach dem ich gefragt hatte ob wir Christen einfach stumm sein sollen, das wir tatsaechlich nicht darueber reden sollen. [...] Ich habe die Nase voll davon nur noch “ihre“ pro und kontra Discusionen zu fuehren und eine eigene Meinung ausser der pro oder kontra Argumentation welche vorgegeben ist zu verbreiten.
Wir christen haben Verantwortung.
Na endlich mal ne Textpassage der ich vollkommen frei von Sarkasmus zustimmen kann.
Ich kanns nicht leiden wenn jemand glaubt es wäre besser seine Meinung nicht zu äussern, da bekomm ich immer das Gefühl er hätte gar keine eigene.

Biblebelt

unregistriert

37

Dienstag, 27. Juli 2010, 04:32

Zitat

Disc
Welcher Dimension den genau?
Schwarzfahren ist auch ein Verbrechen, kann man auch schonmal im Knast für landen.
Und Falschparker können im schlimmsten Fall Verkehrsunfälle verursachen.

Na weiste Discorder. Das ist schwach, sehr schwach sogar. Das merke sogar ich und ich bin nicht der hellste.

Zitat

Disc
irgendwie fällt es mir schwer vorzustellen das jemand der mit 50 anderen in einem selbstgebauten Ruderboot das eigentlich maximal 10 Leute fassen würde übers Mittelmeer paddelt nur um drüben in ärmsten dort vorstellbaren Verhältnissen oder noch darunter zu leben sonderlich viel Geld hat.

Ach wusste ich gar nicht. Die kommen in Ruderboten nach Deutschland? Nun kommen sie von Sueden waehre ja erst mal Italien, Spanien und so zustaendig. Oder duerfen die eine Vorauswahl treffen wen sie behalten und wen sie nach norden durchreichen? Aber nach dem es das ja gar nicht gibt, gibt ja keine asylanten welche aus EU drittlaendern kommen, muessen die wohl um ganz Europa herumpaddeln um nach Deutschland zu kommen.
Du solltest das mal der Frau Merkel sagen denn die weis das gar nicht. Die haben da in Frankfurt am Flughafen ganze Zwischenlager gebaut. Das hat Millionen gekostet. Die Angestellten dort und das Catering noch gar nicht gerechnet.
Nun in dem Fall waehre dann doch dies ein Fall fuer den Bund der Steuerzahler, den so viel Geld in den Sand gesetzt, dabei braeuchte man deiner Schilderung nach, das doch ganz dringend an Nord und Ostsee.
Dabei haben wir noch gar nicht darueber geredet warum den die Ruderbootfahrer ueberhaupt kommen. Darueber muss politisch korrekt geschwiegen werden oder man darf offizielles pc wiederholen.
Also wieviel kommen denn nun genau mit dem Paddelboot und wieviele mit dem Flugzeug?
Ja und dann fliegen sie zu Familienfesten und zur Begehung von religioesen Feiertagen wieder zurueck in die Heimat und das aus Steuermitteln. Sollten sie aber in Deutschland straffaellig werden dann troht ihnen im heimatland die todesstrafe so sie ausgewiesen werden? Irgendwie ich weis nicht – kopfkratz. Ist der Joe warscheinlich wieder zu dumm fuer.
Nun du solltest an deiner Argumentation bischen feilen, sonst mekts ja so ein dummer Mensch wie ich gar.

Zitat

Disc
Seltsam, nach meinen Informationen war es vor allem die CIA die Fundamentalisten wie Bin Laden in Afghanistan nach oben gebracht hat um die Russen aus dem Land zu jagen.
Und was die religiösen Hardliner z.B. im Iran angeht, wenn da ein gewisser faschistischer Schah nicht bis zuletzt vom Westen unterstützt worden wär, würden die dortigen Fundamentalisten den Westen wohl auch nicht als Feindbild haben.
Ähnliches Spiel im Irak.
Erst wird ein Faschist mit Waffen versorgt mit denen er zwei unprovozierte Kriege erst gegen den Iran und dann gegen Kuwait anfängt und nebenbei die neuen Waffen an der eigenen Bevölkerung testet, dann bekommt er beim zweiten Krieg von seinen ehemaligen Waffenlieferanten die Hucke voll.
Der Faschist wird zwar besiegt, aber sobald man ihm gezeigt hat wo der Hammer hängt darf er weitermachen wie vorher.
Als man ihn dann gut zehn Jahre später endgültig absetzt fällt das Land de facto unter die Kontrolle der örtlichen Warlords, die ungefähr dort weitermachen wo Hussein aufgehört hat.
Wunderts da irgendwen das diese Leute eine gewisse Antipathie gegenüber dem Westen haben?

Ich haette nicht gedacht das wir gar bei so langem Text einer Meinung sind. WoW.
Anhaengen moechte ich, das es aber nicht nur um den Westen geht, sondern auch um eine Jahrhunderte andauernden Krieg zwischen Sunis und Shiits. Saudi wollte seinen Einfluss vergroessern und die andere Fraktion bischen zurueckdraengen. Desswegen haben sie auch Militaerbasen dafuer zur Verfuegung gestellt und das gleich zweimal. Neuerdings geben sie gar Israel Militaerbasen weils gegen die andere unglaeubigen mosleme im Iran geht.

Zitat

Disc
Na das nenn ich mal rechtsstaatlich
Bin ich froh das es hierzulande die Unschuldsvermutung und in dubio pro reo noch was gilt.

Wieso hast du doch. Im heimatland eben. Kann ja jetzt nicht soooo schlimm sein nach Deutschland zu reisen und sich dort zu verantworten. Ausserdem eilt dir dein Ruf voraus. Deine rechtsstaatlichkeit aus Deutschland meldet eben auch deine Gruppenzugehoerigkeit. Also hier erst mal zu Hause beschweren. Datenschutz und so nicht.
Wir haben selbst genug gewalttaetige irre, anarchisten, links – rechts radikalisierte, kleinverbrecher, gewohnheitsverbrecher, und was weis ich noch fuer gesocks. Brauchen wir nicht, wollen wir nicht und importierte schon gar nicht.
Ausserdem bleibt so einer doch besser in europa. Da ist so was chick, wird von der politik und presse als krampf gegen rechts begruesst und wird bei Gericht auch so verstanden.
Wird einer verletzt von so einem importierten oder krawalltouristen, kann der Polizeichef den Hut nehmen, dennn da verstehen wir keinen Spass. Dann fordern wir echte lange Haftstrafen und glaube mir dort willst du keine 10 Jahre verbringen. Wenn es dir bei uns nicht gefaellt, warum kommst du dann? Du gehoerts zu einer Gruppe welche fuer ihre Gewaltexzesse weltruf erreichte. Wie du genau das Feuerzeiug haeltst wenn du Autos anzuendest oder dabei nur zuschaust interessiert niemanden.
An sonsten darfst du und andere das nennen wie ihr wollt. Hauptsache ihr bleibt zu Hause.
In dem zusammenhang solltest du dir mal Gedanken machen wie deine Berufsaussichten stehen, denn auch da werden erst mal Hintergrundinfos abgerufen. Ist aber deine Sache. Wollte ich nur mal anmerken nachdem weltweite Jobangebote jeden Tag wichtiger werden und auch deutsche Arbeitgeber nicht gerne krawallows einstellen.

Zitat

Disc
Stell dir vor, in Deutschland ist das auch problemlos möglich, stell dir vor.
Die Rate der Gewaltverbrechen ist in Deutschland sogar noch niedriger als in den USA, jetzt frag ich mich woher das kommt wo wir doch gar keinen so rigorosen Abschiebungskurs fahren, hm, seltsam, oder?

Toll. Danke fuer die Nachricht. Ich werde das gleich an meine Bekannte in Offenbach weiterleiten. Sie wird froh sein ihr Auto nicht mehr zu brauchen und wieder voll auf die S-Bahn vertrauen zu koennen. Auch kann sie dann ja wieder in der Mittagspause im Park spazieren gehen koennen.
Wie gesagt, sie wird diese Nachricht sehr freuen. Entlich mal gute Neuigkeiten.
Danke Discorder.

Zitat

Discorder
Bin ich froh das es hierzulande die Unschuldsvermutung und in dubio pro reo noch was gilt.

Also du solltest mich vorwarnen wenn du witze machst.
Dabei habe ich mich am Kaffee verschluckt und dann ist mir die Bruehe noch in die Nase gestiegen.
Wir wollen doch den meiner Meinung nach erfuellten Straftatbestand "Beguenstigung im Amt" nicht mit dubio pro reo verwechseln.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Biblebelt« (27. Juli 2010, 06:40)


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

38

Dienstag, 27. Juli 2010, 10:56

Verbrechen sind Straftaten die mit mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe geahndet werden.
Andere Straftaten sind "Vergehen" - und juristisch dem nachgeordnet gibt es noch die "Ordnungswidrigkeiten".
Die Juristerei hat eine klare Sprache.

Discordier

unregistriert

39

Dienstag, 27. Juli 2010, 12:19

Zitat

Verbrechen sind Straftaten die mit mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe geahndet werden.
Andere Straftaten sind "Vergehen" - und juristisch dem nachgeordnet gibt es noch die "Ordnungswidrigkeiten".
Die Juristerei hat eine klare Sprache.
Gut, das wusste ich jetzt nichtmal.
Bin kein Jurist.

Zitat

Ach wusste ich gar nicht. Die kommen in Ruderboten nach Deutschland? Nun kommen sie von Sueden waehre ja erst mal Italien, Spanien und so zustaendig.
Die kommen in der Tat erstmal in Spanien und Italien an, aber da besonders Italien mit seinen Einwanderern alles andere als freundlich umgeht schlagen sie sich dann oft nach Norden bzw Osten durch und versuchen nach Deutschland oder Frankreich zu gelangen.
Und du hast nochmal recht, diese Leute haben hier grundsätzlich erstmal den Status "illegaler Einwanderer", da sie ja aus einem anderen EU-Land eingereist sind.

Zitat

Ja und dann fliegen sie zu Familienfesten und zur Begehung von religioesen Feiertagen wieder zurueck in die Heimat und das aus Steuermitteln.
hm, ich hatte mal einen obdachlosen Somalier bei mir, ich kann mir irgendwie ziemlich schwer vorstellen das der zu irgendwelchen Feiertagen zurückgeflogen ist...

Zitat

Wieso hast du doch. Im heimatland eben. Kann ja jetzt nicht soooo schlimm sein nach Deutschland zu reisen und sich dort zu verantworten. Ausserdem eilt dir dein Ruf voraus. Deine rechtsstaatlichkeit aus Deutschland meldet eben auch deine Gruppenzugehoerigkeit. Also hier erst mal zu Hause beschweren. Datenschutz und so nicht.
Wir haben selbst genug gewalttaetige irre, anarchisten, links – rechts radikalisierte, kleinverbrecher, gewohnheitsverbrecher, und was weis ich noch fuer gesocks. Brauchen wir nicht, wollen wir nicht und importierte schon gar nicht.
Ausserdem bleibt so einer doch besser in europa. Da ist so was chick, wird von der politik und presse als krampf gegen rechts begruesst und wird bei Gericht auch so verstanden.
Wird einer verletzt von so einem importierten oder krawalltouristen, kann der Polizeichef den Hut nehmen, dennn da verstehen wir keinen Spass. Dann fordern wir echte lange Haftstrafen und glaube mir dort willst du keine 10 Jahre verbringen. Wenn es dir bei uns nicht gefaellt, warum kommst du dann? Du gehoerts zu einer Gruppe welche fuer ihre Gewaltexzesse weltruf erreichte. Wie du genau das Feuerzeiug haeltst wenn du Autos anzuendest oder dabei nur zuschaust interessiert niemanden.
An sonsten darfst du und andere das nennen wie ihr wollt. Hauptsache ihr bleibt zu Hause.
In dem zusammenhang solltest du dir mal Gedanken machen wie deine Berufsaussichten stehen, denn auch da werden erst mal Hintergrundinfos abgerufen. Ist aber deine Sache. Wollte ich nur mal anmerken nachdem weltweite Jobangebote jeden Tag wichtiger werden und auch deutsche Arbeitgeber nicht gerne krawallows einstellen.
Fängt dieser Schwachsinn schon wieder an?
erstens reden wir hier von politisch verfolgten Flüchtlingen, zweitens seh das was du da schreibst als Verleumdung :aergerlich:
Ich hab dir dreimal erklärt das ich während meines Aufenthalts in den USA kein einziges Mal mit der Polizei aneinandergeraten bin und das ich ohnehin nicht militant bin, was du jedesmal geflissentlich ignoriert hast.
Und meine Berufsaussichten sind meine Sache, zumal ich nicht vorbestraft bin, egal was du hier für einen Scheiss erzählst.

Zitat

Du gehoerts zu einer Gruppe welche fuer ihre Gewaltexzesse weltruf erreichte
Sag mir mal welche Gruppe du meinst.
In der Antifa bin ich jedenfalls schon lang nicht mehr.

Zitat

Wir wollen doch den meiner Meinung nach erfuellten Straftatbestand "Beguenstigung im Amt" nicht mit dubio pro reo verwechseln.
Wo siehst du denn Begünstigung im Amt wenn ein Richter der Meinung ist das die Beweise nicht ausreichen?
Im übrigen mMn ein gutes Argument gegen die amerikanischen Geschworenengerichte ist, die Richter sind nämlich ausgebildet um Beweismittel zu bewerten.

Zitat

Also du solltest mich vorwarnen wenn du witze machst.
(sarcasm) In Ordnung, in Zukunft werd ich darauf hinweisen (/sarcasm)

Zitat


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

40

Dienstag, 27. Juli 2010, 12:26

Laienrichter gibt es auch in Deutschland. Sogenannte "Schöffengerichte" die aus zwei Laien und einem "Profi" zusammengesetzt sind. Drei gleichberechtigte Stimmen...