Donnerstag, 23. November 2017, 00:51 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Sonntag, 1. August 2010, 15:24

Zurück zur Ausgangsfrage: die Antwort ist ein klares NEIN und nochmals NEIN!!! :besserwisser:

42

Montag, 2. August 2010, 10:39

Und könntest du uns auch mitteilen warum das so ist?
Bei der Loveparade geht es nur darum Musik zu hören und zu tanzen. Alles andere ist die Sache der Besucher

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

43

Montag, 2. August 2010, 11:33

Gibts da auch Musik?

44

Montag, 2. August 2010, 11:40

Bitte lass die Frage nicht ernst gemeint sein >.<

Ja, da gibt es auch Musik. Die Leute tanzen dort nicht umsonst

45

Montag, 2. August 2010, 16:13

Für Dich ist das so, Christen sehen mit Schrecken die Begleiterscheinungen.Nicht umsonst hat Berlin das Handtuch geworfen.

liam

unregistriert

46

Montag, 2. August 2010, 16:16

Zitat von »Robins«

Christen sehen mit Schrecken die Begleiterscheinungen
Keinesfalls mit Schrecken, Robins, keinesfalls. Was wir erleben ist logische Konsequenz in der Entwicklung der Menschen. Und Jesus hat uns gesagt, dass wir NICHT erschrecken sollen.

47

Montag, 2. August 2010, 16:25

Du hast natürlich Recht!Danke!

48

Montag, 2. August 2010, 16:42

Für Dich ist das so, Christen sehen mit Schrecken die Begleiterscheinungen.Nicht umsonst hat Berlin das Handtuch geworfen.
Gilt das auch für kirchliche Musik? :aergerlich:
VOn welchen Begleiterscheinungen redest du? Rentner die beim Musikantenstadl ausflippen und wilde orgien feiern?

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

49

Montag, 2. August 2010, 17:09

Für Dich ist das so, Christen sehen mit Schrecken die Begleiterscheinungen.Nicht umsonst hat Berlin das Handtuch geworfen.
Gilt das auch für kirchliche Musik? :aergerlich:
VOn welchen Begleiterscheinungen redest du? Rentner die beim Musikantenstadl ausflippen und wilde orgien feiern?
Genau das wird er meinen. Deshalb gibt es auch so viele Probleme rund ums Musikantenstadl.
Und die Nonnen die sich die Gewänder vom Leib reißen wenn irgendwo ein Choral vorgetragen wird...
Diese ganzen mit Extasy vollgepumpten Fans der Regensburger Domspatzen.
All das meint er - genau.

50

Montag, 2. August 2010, 17:16

Mein schlechter Sarkasmus bezog sich auf die Unsinnigkeit Musik mit diversen ausschweifungen/Drogenmissbrauch gleichzusetzen.
Worauf bezog sich dein schlechter Sarkasmus?

Freitag werde ich übrigens mit meiner Frau und meiner Schwägerin das Mera Luna besuchen. Dort werde ich gute Musik hören, nette Leute treffen, mich über T-Shirtsprüche amüsieren und auf eine ganz schlechte art und weise (headbanging) tanzen. So wie in den letzten Jahren auch.
Bisher habe ich dort ausser Alkohol und Tabak noch keine anderen Drogen gesehen.
Es werden ungefähr 20.000 Menschen dort sein, die von zwei Polizisten bewacht werden. Diese mussten noch nie in Aktion treten. Ebenso habe ich erst einmal den Krankenwagen dort gesehen.

Wollt ich nur mal sagen^^

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

51

Montag, 2. August 2010, 17:20

Na dann mal los.
"Headbanging" fördert ja vielleicht doch das Denkvermögen?!? Von "Musik" behauptet man das ja im Allgemeinen.
Vielleicht wirst Du dort dann doch noch zum Philosophen.

52

Mittwoch, 4. August 2010, 18:51

Nicht ganz. Schnelle Frequenzen fördern das Denkvermögen.
Und beim Headbanging bervorzuge ich die milde variiante, ich neige ansonten zu Kopfschmerzen^^

Zitat


Vielleicht wirst Du dort dann doch noch zum Philosophen.
Naaaaah....
ich investiere meine Zeit lieber ins Geschichtenschreiben. Is auch ne art von Philosophie, aber man kann sie besser rüber bringen :P
(Beispiel wäre das Buch "Nicht ohne meine Tochter". Die Autorin war neben saublöd auch noch ziemlich verwöhnt. Trotzdem wurde das Buch immer wieder als Paradebeispiel für die bösen bösen Moslems herausgekramt(zum Glück hat sich das geändert)

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

53

Mittwoch, 4. August 2010, 20:45

Stimmt.
Saublöd muss man sein um einen Moslem zu heiraten.

54

Mittwoch, 4. August 2010, 21:50

Zitat


Saublöd muss man sein um einen Moslem zu heiraten.
Schade. Ich dachte immer du stehst über der Hetze und verallgemeinerung. Ich dachte du wärst ein Christ, der kein rechtes Gedankengut verbreitet, aber da irrte ich mich wohl.

Weißt du, wieviele "Moslems" (jeder Einwanderer, der aus einem muslimischen Land kommt wird als Moslem registriert) wirklich Religiös sind?
Weniger als ein drittel. (Forschungsinstitut für Weltbilder in Deutschland)
Und von diesem drittel ist ein weiteres drittel in dem Umfang so religiös wie du.
Die Gefahr, einen fundamentalistischen Christen zu heiraten der im Stechschritt auf und ab marschiert und den Besitzer des Dönerladens um die Ecke als scheiß Kanacken bezeichnet, ist also weit höher.

Kommentar von meiner Frau: Saublöd muss man sein um immer noch die Liebe von Religion, Hautfarbe, Weltbild oder Gehaltsklasse abhängig zu machen. Schade, dass es mehr als sechzig Jahre nach einem römisch Katholischen Führer immer noch zu viele engstirnige Mitmenschen gibt, die zu allem Überfluss auch noch "Nächstenliebe" predigen.

liam

unregistriert

55

Mittwoch, 4. August 2010, 22:32

Hat mit "rechtem Gedankengut" nicht das Geringste zu tun. Ein Christ, der eine(n) Moslem/Muslima heiratet, handelt töricht und dumm. Und die Nichtchristen können sich da nur auf "Glück" verlassen, dass alles gut geht.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

56

Mittwoch, 4. August 2010, 23:06

Es ist ein Glücksspiel einen Moslem zu heiraten - in der Tat.
Aus dem Stand würde ich Dir mehr Moslems zeigen können die Frauen (dazu noch Nicht-muslimische Frauen - Du wirst als Experte ja wissen: Eine muslimische Frau oder ein nichtmuslimischer Mann ist nur halb soviel wert wie ein muslimscher Mann - und eine nichtmuslimische Frau nochmal die Hälfte) mehr als geringschätzen als Du in ganz Deutschland "fundamentalistische Christen" finden könntest die im Stechschritt marschieren oder einen Dönerhändler irgendwie nennen.

57

Donnerstag, 5. August 2010, 00:05

Aus dem Stand kann ich dir mehr Christen zeigen die lieber jeden anhänger einer Religion oder nichtreligion als "schlechten Menschen" titulieren als zu versuchen sich zu informieren oder anfangen selber zu denken, als Christen von denen ich behaupten würde: Wow, die stehen wirklich zu dem Punkt mit der Nächstenliebe!

Da wäre Liam, da wäre Ralf, da wäre...

liam

unregistriert

58

Donnerstag, 5. August 2010, 00:21

Welche Ahnung hast Du Grünspan davon, was "Nächstenlebe" ist, wenn die Bibel für Dich ein Märchenbuch mit unangenehmen Geschmack ist? Du sprichst schon wieder wie der Blinde über die Farbe - das ist eine unselige Angewohnheit, Regen.

59

Donnerstag, 5. August 2010, 00:34

Die idee der Nächstenliebe ist ein wenig älter als zweitausend jahre!
Ich muss nicht die Bibel lesen um zu wissen, dass andere Menschen Eventuell auch so behandelt werden möchten wie ich.
Davon abgesehen liebe ich nicht nur meinen Nächsten sondern jeden der mir begegnet.
Bitte denke doch nicht, dass alles was in der Bibel steht ohne diese nicht existieren könnte. Sogar die Ehe gab es schon vor der Bibel!

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

60

Donnerstag, 5. August 2010, 10:45

So langsam kriege ich Kopfschmerzen von Dir, Regen.