Freitag, 24. November 2017, 02:46 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Freitag, 9. März 2012, 23:01

Zitat

Definitionen sind nicht hirarchisch.

Wenn sie als hirarchisch definiert sind, dann schon ... das ist eigentlich auch ganz simpel ... als bsp.: Syntax gemäß der Information setzt das Vorhandensein einer Statistik vorraus.


Sie ist so beschaffen das ihre Anwesenheit in einer bestimmten Umgebung bestimmte Reaktionen auslöst


Genau das ist doch Pragmatik! (Auf Grund der Hierarchischen Definition, dann wenn Statistik, Syntax und Semantik vorhanden sind) :smile:

Die bits und bytes in einem Computer tun ja auch nichts anderes als gewisse Reaktionen auszulösen ... beschäftig dich doch ein bischen mehr mit dem Sprachgebrauch der Informationswissenschaften;

DNA fordert zur Handlung auf ... auch wenn du es in deinem alltagsdeutsch nicht so formulieren würdest ... nach dem Fachdeutsch ist das aber so ... da gibts auch nichts zu diskutieren! Die Definition bleibt also erfüllt, auch wenn sich das Fachdeutsch vom Alltagsdeutsch unterscheidet ... aber das ist in fast jedem Wissenschaftszweig so :besserwisser:



Gottes Segen sei mit dir

Discordier

unregistriert

102

Freitag, 9. März 2012, 23:59

Zitat

DNA fordert zur Handlung auf ... auch wenn du es in deinem
alltagsdeutsch nicht so formulieren würdest ... nach dem Fachdeutsch ist
das aber so ... da gibts auch nichts zu diskutieren! Die Definition
bleibt also erfüllt, auch wenn sich das Fachdeutsch vom Alltagsdeutsch
unterscheidet ... aber das ist in fast jedem Wissenschaftszweig so :besserwisser:
Wenn das so ist dann versteh ich aber nicht warum plötzlich ein intelligenter Sender ins Spiel kommen muss...
Ich habe schon einmal Beispiele von Informationen gegeben bei denen ein intelligenter Sender nachweislich nicht vorhanden ist:

Zitat

Ein Stern sendet Licht aus. Das Licht birgt für sich genommen keine Information.

Wenn das Licht allerdings die Erde erreicht kann ein Astrologe der es
wahrnimmt Informationen über Existenz, Alter, Grösse, Entfernung,
Zusammensetzung, Position, Bewegung, Planeten des Sterns und noch
einiges weiteres herausziehen.

Ein versteinerter Zahn wurde von dem Tier das ihn einst besessen hat
sicher nicht mit der Absicht hinterlassen irgendwelchen Archäologen in
der Zukunft Auskünfte zu geben, trotzdem können sie aus einem einzigen
Zahn Informationen über Ernährung, Grösse, Alter, Artzugehörigkeit,
Lebenszeitraum und -ort herauslesen, sie können feststellen ob es sich
um ein Säugetier handelt oder nicht, und wenn es ein Säugetier war
können sie sogar sagen ob es sich um ein Beuteltier oder ein
Plazentatier handelte.

Ein ganz gewöhnlicher Stein kann Informationen über Tektonik oder die
Landschaft von vor 50000 oder mehr Jahren enthalten, und das ganz ohne
Absicht.

Sogar Informationen die als solche gedacht sind können wesentlich mehr
enthalten als das was beabsichtigt war, die Polizei benutzt bekanntlich
schon länger Handschriftenerkennung und arbeitet mW daran anhand des
Schreibstils Profile erstellen zu können.
Wenn Pragmatik und Apogetik tatsächlich nur die Wirkung der Information auf die Umwelt beinhalten hab ich hier 3 Beispiele für Informationen ohne zugrundeliegende Intelligenz.

103

Samstag, 10. März 2012, 14:44

@Discordier:

Eigentlich ist es doch kinderleicht, vor allem da wir das alles schon hatten :besserwisser:

Zitat

Wenn das so ist dann versteh ich aber nicht warum plötzlich ein intelligenter Sender ins Spiel kommen muss...

Aus der Definition folgt dass nicht ... aber aus was? Die Antwort hatte ich bereits gegeben und die steht auch auf der Seite von Gitt!

Zitat

Wenn Pragmatik und Apogetik tatsächlich nur die Wirkung der Information auf die Umwelt beinhalten
Von Apobetik haben wir noch garnicht geredet ... außerdem machst Du aus Pragmatik einen Haufen Blödsinn ... denn entweder der Zahn hat eine Wirkung oder nicht ... aber dieser Schwachsinn von wegen "da ist keine Abischt deswegen ist keine Information, aber da eine Wirkung da ist, ist da doch Information" ist reiner Kindergarten! Dein Grundlegendes Problem bei deiser Unterhaltung ist, dass Du die Bedeutung gleichbedeutender Wörter widersprüchlich benutzt (z.B. Pragmatik-Absicht) und dann zwischen Absicht der Information und Absicht des Tieres nicht unterscheidest ... und das sogar in ein und demselben Absatz ... da solltest Du wirklich drüber nachdenken bevor Du sowas niederschreibst ... so macht das nämlich garkeinen Sinn ...

Zitat

Das Licht birgt für sich genommen keine Information ... Wenn das Licht allerdings die Erde erreicht
Und das dabei Information einfach auftaucht wo es vorher nicht war, ist auch nicht belegt sondern eine haltlose und unbegründete Behauptung;

Nebenbei wird nach Gitt nicht jede Information von einem intelligenten Sender übertragen sondern von einem intelligenten Sender ERZEUGT ... du kennst den Unterschied zwischen einen Brief schreiben und einen Brief tragen??? Sollte jeder Mensch! Also Bitte verstehe doch wenigstens nach den Monaten hier dass es einen Unterschied zwischen Informationen erzeugen und Informationen übertragen gibt!!!

Discordier

unregistriert

104

Sonntag, 11. März 2012, 00:29

Zitat

Nebenbei wird nach Gitt nicht jede Information von einem intelligenten
Sender übertragen sondern von einem intelligenten Sender ERZEUGT
Also ist der Stern intelligent?
Der Stern erzeugt Licht, das Licht transportiert Information, wo kommt dann die Information her wenn nicht aus dem Stern?

Zitat

aber aus was? Die Antwort hatte ich bereits gegeben und die steht auch auf der Seite von Gitt!
In dem Fall hab ich sie allerdings nicht entdecken können, ausser der falschen Behauptung das nicht intelligent erzeugte Information noch nirgends beobachtet werden konnte.

Zitat

da ist keine Abischt deswegen ist keine Information, aber da eine Wirkung da ist, ist da doch Information
Wenn "Absicht" darin besteht etwas zu bewirken ist natürlich "Absicht" da, egal worum es geht, alles hat irgendeine Wirkung.

Zitat

außerdem machst Du aus Pragmatik einen Haufen Blödsinn
Im Prinzip versuche ich in erster Linie deine Erklärung der Pragmatik

Zitat



Sie ist so beschaffen das ihre Anwesenheit in einer bestimmten Umgebung bestimmte Reaktionen auslöst




Genau das ist doch Pragmatik!
weiterzuspinnen, die Meinung das dabei in erster Linie Unsinn herauskommt teile ich sogar, nur hab ich ehrlich gesagt nicht das Gefühl das das an mir liegt...

Zitat

so macht das nämlich garkeinen Sinn
reductio ad absurdum

105

Sonntag, 11. März 2012, 11:37

Zitat

Also ist der Stern intelligent?

So einen Kindergarten Unsinn mach ich nichtmehr mit ...

Führe einen wissenschaftlich akzeptablen Beweis darüber dass Gitt-Information vorliegt, diese Information aus dem Stern kommt und dort erzeugt wird, dann reden wir weiter ... aber das was Du hier treibst ist mir nun wirklich zu blöd.



Zitat

Im Prinzip versuche ich in erster Linie deine Erklärung der Pragmatik



Meine Erklärung von Pragmatik war zum einen Kontextgebunden und zum anderen hat sich meine Kontextgebundene Erklärung mit der Begriffserklärung von Gitt gedekt. (Einen Hinweis auf gegebene Kontextgebundenheit hab ich sogar in Klammern dazugeschrieben ... )

Falls Du dich also an meiner Erklärung störst weil Du den zugrundeliegenden Kontext nicht verstehst, dann kannst Du auch gerne wieder die von Gitt nehmen. Aber auch nach dieser liegt Pragmatik bei der DNA vor wie dir, wie bereits erwähnt, sicher jeder Biologe bestätigen kann.

Edith: Nebenbei wird sogar schon bei Wikiedia zugegeben dass bei DNA Pragmatik vorliegt ... daher ist für mich die Diskussion mit Dir beendet ...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Timmy« (11. März 2012, 11:45)


Discordier

unregistriert

106

Sonntag, 11. März 2012, 19:18

Zitat

Führe einen wissenschaftlich akzeptablen Beweis darüber dass
Gitt-Information vorliegt, diese Information aus dem Stern kommt und
dort erzeugt wird, dann reden wir weiter
Mein Problem ist das ich immer noch nicht verstehe was denn nun Gitt-Information von der Information aus dem Sternenlicht unterscheidet, entweder bin ich dämlich, oder du schaffst es nicht Gitts These verständlich darzulegen oder sie ist einfach Unsinn.
Möglichkeit 1 will ich zwar nicht vollkommen ausschliessen, halte ich aber bei aller Bescheidenheit für unwahrscheinlich.

107

Sonntag, 11. März 2012, 22:03

Ich will mal Euer Gehirn prüfen.

Es gibt 10 hoch 25 Sterne im ALL!
Wie lange muß ein Computer zählen, wenn er 10 Milliarden Sterne pro Sekunde zählen kann?

:rolleyes:

Discordier

unregistriert

108

Sonntag, 11. März 2012, 23:11

10^25/10000000000=10^15sec /60=16666666666666 1/3 min /60 (ok, ab hier mit taschenrechner)=277777777777.77777777777777783333min/24 11574074074.07407407407407407638875 Tage /365= 31709791.98376458650431253171613356164 jahre ohne Schalttage.
Wieso und was hat das mit dem Thema zu tun?

109

Montag, 12. März 2012, 09:44

31709791 hat der liebe Discordier geschrieben, den Rest habe ich nicht verstanden.

Es stimmt , es sind:

30 Millionen Jahre!



Dabei werden jede Sekunde 10 Milliarden Sterne gezählt!

Discordier

unregistriert

110

Montag, 12. März 2012, 12:40

und weiter?
was hat das mit dem Thema zu tun?

111

Montag, 12. März 2012, 17:01

Der Schöpfer JHWH ist unendlich groß, Allmächtig in ALLEM, EWIG, unendlich intelligent.
ER hat das Universum geschaffen und es bewiesen, Dein Aal hat nix gemacht, sich nur fortgepflanz, gefressen und gesch....!Sonst nix! :thumbdown:

Discordier

unregistriert

112

Dienstag, 13. März 2012, 00:04

Dafür gibt es handfeste, objektive Belege für die Existenz meines Aals, im Gegensatz zu deinem Wolkenschieber... :rolleyes:

113

Donnerstag, 5. April 2012, 19:00

Zitat

ER hat das Universum geschaffen und es bewiesen, Dein Aal hat nix
gemacht, sich nur fortgepflanz, gefressen und gesch....!Sonst nix!
Mehr musste er auch nciht un um sich weiter zu entwickeln.

Was Informationen angeht die von Sternen kommen:
Es ist ne Lichtquelle. Licht ist Information. Der Stern muss nicht intelligent sein um Licht zu erzeugen, er muss nur brennen.Manchmal kommen auch ganz lustige Signale raus, wie zum Beispiel das "Wow-Signal". Wow heißt es weil... naja, auf dem Ausdruck wurde einfach nur WOW!!! geschrieben, weil es... es wurde für das Signal von Außerirdischen gehalten, aufgrund der hohen komplexizität.

114

Donnerstag, 5. April 2012, 19:12

@Regen:

Zu Behaupten das Licht Information ist, während wir über NGI reden ist ein bischen am Thema vorbei, daher wiederhole ich mich einfach mal:

Zitat

Führe einen wissenschaftlich akzeptablen Beweis darüber dass Gitt-Information vorliegt, diese Information aus dem Stern kommt und dort erzeugt wird, dann reden wir weiter ... aber das was Du hier treibst ist mir nun wirklich zu blöd.

115

Donnerstag, 5. April 2012, 20:56

Wenn du hier irgendeinen Scheiß wie NGI schreibst, dann erklähre es doch bitte erstmal, oder hab ich was überlesen?

Zum Glück heißt mein Kumpel wikipedia.

Zitat

Für die vollständige Charakterisierung von Information, die eine Art
von „Naturgesetzen für Information“ (NGI) genügen soll, sind für Gitt
folgende fünf Aspekte notwendig:
  • Es müssen Zeichen zur materiellen Repräsentation vorhanden sein (Buchstaben, Magnetisierungen auf einer Festplatte, DNA-Basenpaare, Schallspektrum). Diese Ebene der Informationsübertragung wird Statistik genannt.
  • Die Zeichen sind nach bestimmten syntaktischen Regeln einer Grammatik angeordnet
  • Aus der syntaktischen Struktur lässt sich durch einen Code die Semantik der Nachricht erschließen. Wenn der Code nicht bekannt ist, lassen die NGI</abbr> keine Aussage zu. Die codierten Zeichen auf dem Informationsträger müssen Stellvertretercharakter haben: zum Beispiel steht „GGA“ im Codesystem der Gene für ein Glycin-Molekül.
  • Die Information muss einen pragmatischen
    Aspekt umfassen. Bei dem Sender der Information liegt eine Absicht vor,
    die beim Empfänger gegebenenfalls eine Handlung hervorrufen soll. Eine HTTP-Anfrage an einen Server
    hat offensichtlich eine senderseitige Pragmatik; beim genetischen Code
    lässt sich zumindest eine empfängerseitige Pragmatik beobachten, denn er
    bewirkt in lebenden Zellen die Synthese von Proteinen.
  • Den fünften notwendigen Aspekt nennt Gitt „Apobetik“ (von griechisch
    αποβαίνοντα: Ergebnisse, Erfolg). Er meint damit den beim Sender
    beabsichtigten oder den beim Empfänger erreichten Zweck der Nachricht.
BULLSHIT!!!
DER SCHEITERT DOCH SCHON BEI DER DEFINITION!!!
ER KANN NICHT BEWEISEN ähäm, beweisen, dass DNA Information ist, wenn er bei der definition von Information DNA als solche angibt.
Okay, ich hab nur flüchtig drüber gelesen, also wenn ich irgendwo was falsch gelesen habe, bitte mitteilen. Ich habs grad etwas eilig...

Zitat

Nebenbei wird sogar schon bei Wikiedia zugegeben dass bei DNA Pragmatik
vorliegt ... daher ist für mich die Diskussion mit Dir beendet ...
In Wikipedia wird ebenfalls "zugegeben", dass Fische nach einer Ölpest viel besser wachsen und gedeihen.

116

Freitag, 6. April 2012, 21:04

TREFF DICH MAL MIT IHM UND DISKUTIERE MIT IHM.
VIELLEICHT BIST DU IHM JA ÜBERLEGEN!

Dann hören wir einmal dereinst Deine DVD´s oder CD´s.
Wird spannend! :rolleyes:

117

Samstag, 7. April 2012, 19:00

TREFF DICH MAL MIT IHM UND DISKUTIERE MIT IHM.
VIELLEICHT BIST DU IHM JA ÜBERLEGEN!

Dann hören wir einmal dereinst Deine DVD´s oder CD´s.
Um DVD's und CD's zu veröffentlichen muss ich nicht mit ihm diskutieren.
Ist er denn irgendwie zu erreichen? Ein Gespräch könnte durchaus interessant werden.

118

Montag, 9. April 2012, 12:47

Auf seiner Seite findest Du seine Termine.
Fahr mal hin und nach seinen Vorträgen kann jeder mit ihm pers. Sprechen.

119

Donnerstag, 12. April 2012, 10:27

Wer an Evolution glaubt, ist verloren für EWIG!

Daher machen wir auf die "Dumme Evolutionslehre für Dumme", auch aufmerksam!



:thumbdown:

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

120

Mittwoch, 18. April 2012, 08:15

Gut - die Menschen richten muss irgendwann der Herr.
Aber ich finde es schon dramatisch genug einem Irrtum blind und manchmal fast fanatisch zu folgen.

Die Evolutionstheorie gibt es nur aus einem einzigen Grund:
Weil sie (so absurd wie sie ist) die EINZIGE und WAHRSCHEINLICHSTE Möglichkeit ist sich die Entstehung der Welt zu erklären ohne "Gott" dabei zu erwähnen. Was nicht geschaffen ist MUSS sich zufällig entwickelt haben.
Man nehme einen Kasten mit verschiedenen Metallen und Isolierstoffen darin und schüttele ein paar Millionen Jahre - bis man ein Radio in der Hand hat.

Ähnliche Themen