Samstag, 25. November 2017, 01:15 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Dienstag, 8. Mai 2012, 08:24

Doch, kannst Du!

Du willst nicht!

Ich verstehe aber, daß Du total von anderen Ansichten geprägt bist, z.B. Evolution usw.

Tonnenschwere Lasten in Deinem Herzen ( betrifft alle Menschen, nicht Dich speziel) verhindern einen Ruf zu Gott.

Erst wenn die Last Dich erdrücken würde, würdest Du um Hilfe rufen, das wäre der Ruf nach Gott.

Das große Hindernis an Gott zu glauben ist RELIGION, Opium für die Menschen.

Religionen sind menschl. Versuche die Welt und was dahinter steckt zu erklären.Sie sind eine Blockade für den Glauben an Gott.

Ich wünsche Dir, daß Du die nächsten 30 Jahre Zeit hast um nachzudenken, es braucht Zeit und Alter und Erfahrung, um vieles zu hinterfragen und die Wahrheit zu suchen.

Solange Menschen zufrieden sind, suchen sie nur Glück!Gott hat Geduld mit Menschen! :smile:

Discordier

unregistriert

142

Dienstag, 8. Mai 2012, 09:38

Ähm, nein, kann ich nicht.
Wie ich schon mehrfach betont habe, Glauben erwächst keiner Entscheidung.

Zitat


Erst wenn die Last Dich erdrücken würde, würdest Du um Hilfe rufen, das wäre der Ruf nach Gott.
Was verstehst du darunter?
Todesangst?
Das Gefühl das alles was man je irgendwann gemacht hat eine Lüge ist und man selbst das unbedeutendste Stück Dreck auf diesem Planeten ist?
Hab ich alles schon gehabt, aber die einzigen die ich um Hilfe gebeten hab waren meine Kumpel (bzw, um Hilfe angeröchelt, klare Artikulation war in dem Moment nicht ganz so meine Sache :wacko:)

Zitat

Gott hat Geduld mit Menschen!
Nach dem was du erzählst eher weniger.
100 Jahre sind nicht allzuviel für ein Wesen von seinem Alter.

143

Donnerstag, 10. Mai 2012, 09:16

Todesangst reicht nicht.

Höllenangst ist notwendig!

Discordier

unregistriert

144

Donnerstag, 10. Mai 2012, 09:28

Vor der Hölle würde ich mich nur fürchten wenn ich glauben würde das sie auch existiert.
Wenn ich glauben würde das die Hölle existiert würde ich vermutlich auch glauben das Gott existiert.
Einmal schön im Kreis gedreht.
btw, warst du schon einmal in einer Situation von der du dachtest das du sie nicht überlebst?

145

Donnerstag, 10. Mai 2012, 14:12

Einmal?

:rolleyes:



Ohne Gottes Hilfe wäre ich längst vermodert!Mehrfach! :huh:

Discordier

unregistriert

146

Freitag, 11. Mai 2012, 11:19

ok.


Dann zurück zu:

Zitat

Vor der Hölle würde ich mich nur fürchten wenn ich glauben würde das sie auch existiert.

Wenn ich glauben würde das die Hölle existiert würde ich vermutlich auch glauben das Gott existiert.

Einmal schön im Kreis gedreht.

147

Freitag, 11. Mai 2012, 13:29

Ja, dann mußt Du warten bis Du es erlebst!
:weinen:

148

Freitag, 11. Mai 2012, 23:13

Die Existenz Gottes entspringt tatsächlich aus der Erfahrung dass es einen Schöpfer geben muss. Dies kann aus der Schöpfung selbst erkannt werden.

Nicht daran zu glauben das es einen Gott gibt entspringt gegen die Erfahung auf Grund einer Entscheidung.

Ja, die Entscheidung gegen Gott ist immer ein Verlust; einen den man im nachhinein bereut; ein Verlust den man vorher kaum und auch fast nie berücksichtigt oder auch nur im Ansatz überschaut.
Daher ist es wichtig ehrlich mit sich selbst zu sein und den Gott den es geben muss zu suchen statt sich hinter ausreden wie z.B. Evolution vor dem Suchen zu verstecken.

Discordier

unregistriert

149

Samstag, 12. Mai 2012, 14:46

Zitat

Dies kann aus der Schöpfung selbst erkannt werden.
Sorry, das ist mir nicht möglich.
Die Annahme eines Schöpfers in diesem Universum erscheint mir zutiefst unlogisch und an den Haaren herbeigezogen.
Das hab ich mir nicht ausgesucht.

Zitat

Daher ist es wichtig ehrlich mit sich selbst zu sein
Keine Sorge, bin ich.

150

Montag, 14. Mai 2012, 09:02

Der Glaube, daß durch eine Explosion Leben entsteht (Urknall) und sich Tiere durch Mutationen zu Menschen entwickeln (Nach jeder Atomkatastrophe müßten neue Wesen entstehen) ist noch schwieriger als der Glaube an einen Schöpfer! :thumbdown:

Discordier

unregistriert

151

Montag, 14. Mai 2012, 09:26

Das ist deine Sicht der Dinge.

152

Dienstag, 15. Mai 2012, 09:42

Ja und es ist die Wahrheit! :smile:

Discordier

unregistriert

153

Dienstag, 15. Mai 2012, 12:01

Wofür ich nichts als dein Wort habe, und ich habe persönlich nicht das Gefühl das Menschen besonders geeignet dafür sind zu beurteilen was wahr ist oder nicht.

154

Freitag, 18. Mai 2012, 10:44

Stimmt, daher muß uns GOTT sagen was Wahrheit ist. JESUS CHRISTUS sagt, ER ist die Wahrheit und jedes Knie ( auch Du bist eingeschlossen) wird sich einmal vor IHM beugen und bekennen , daß ER der HERR ist.
Dann wirft ER die in den Feuersee, sich vorher nicht gebeugt haben!
Das kann man glauben oder auch nicht.
Die Geschichte hat es bewiesen und die Zukunft wird es wieder beweisen.
Ich beuge schon hier und jetzt meine Knie vor IHM , meinem HERRN JESUS! :smile:

Discordier

unregistriert

155

Freitag, 18. Mai 2012, 14:12

Zitat

JESUS CHRISTUS sagt, ER ist die Wahrheit
Von wem weiss ich das er soetwas oder überhaupt etwas sagt?
Von Menschen, und wie ich schon sagte, denen kann man nicht trauen.

Zitat

jedes Knie ( auch Du bist eingeschlossen) wird sich einmal vor IHM beugen
Mein Knie ist fast so hinüber wie mein Rücken, das beugt sich höchstens unter zuhilfenahme einer kräftigen hydraulischen Vorrichtung :rolleyes:

156

Samstag, 19. Mai 2012, 14:57

Evolution der Hand Das Rätsel der Fünf
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur…t-a-829724.html
Die Hand des Menschen gilt als Meisterstück der Natur, Biologen
haben dieses einmalige Vielzweckwerkzeug intensiv erforscht. Doch eine
Frage haben die Wissenschaftler bis heute nicht beantwortet: Warum
blieben bei der Evolution ausgerechnet fünf Finger übrig?



Spiegel wird das nicht erklären, nur die Bibel kann es! :smile:

Discordier

unregistriert

157

Sonntag, 20. Mai 2012, 01:52

Tatsächlich?
Da bi ich aber gespannt.

158

Sonntag, 20. Mai 2012, 20:58

Ja, Du wurdest mit 5 Fingern geschaffen und nicht entwickelt aus einem Affen! 8o

Discordier

unregistriert

159

Sonntag, 20. Mai 2012, 23:44

Ach so, ich dachte da käme jetzt irgendwas argumentatives...
Zum Beispiel warum die Schöpfung in diesem Fall mehr Sinn ergäbe als die Entwicklung eines fünffingrigen Menschen aus einem fünffingrigen Affen.

Oder das in der Bibel irgendwo stehen würde warum alle landlebenden Wirbeltiere an ihren Extremitäten das selbe Fünf-Finger-Muster haben, sogar solche bei denen nur ein Teil der Finger ausgeprägt ist.

160

Dienstag, 22. Mai 2012, 09:28

Du kennst Die Antwort: GOTT hat das perfekt geschaffen.

Die Evol. hätte eine Hand am Kopf angebracht und eine am Hinterteil.Dann könnte man sich leichter da kratzen, wos notwendig ist.

:D

Ähnliche Themen