Sonntag, 19. November 2017, 22:25 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

21

Samstag, 12. Februar 2011, 18:38

Es war nicht seine Autorität. Stimmt.
Verantwortlich waren Andere dafür die Kinder des Heimes ggf. zu bestrafen - er war als Seelsorger gefragt und nicht als Zuchtmeister.
So weit hast Du Recht.

Discordier

unregistriert

22

Sonntag, 13. Februar 2011, 00:33

@ralf-fenning

Zitat

Ja - und jetzt?
Der Nazivergleich, besonders wenn er so unsinnig vorgebracht wird wie hier ist in aller Regel wohl durchaus als Hetzerei anzusehen.

Zitat

Mixa hat meines Wissens nie gehetzt. [...]
Das "Schlimmste" was er je öffentlich geäußert hat war das der Atheismus die mörderischten und menschenverachtendsten Systeme der Weltgeschichte hervorgebracht hat. Damit hat er ja nun Recht. Bis auf den Islam - der hält da mit...
Schon wieder diese Leichenzählerei?
Vor allem weil Atheismus bei keiner mir bekannten Ideologie die genug Macht sammeln konnte um echten Schaden anzurichten die treibende Kraft war, höchstens eine Begleiterscheinung, von allen nennenswerten Ideologien, von Anarchie über Demokratie bis zu Faschismus und vom Kapitalismus bis zum Sozialismus gab es immer auch religiöse Versionen.

@robins

Zitat

Sind die Deiner Meinung nach Christen?Woran machst Du das fest?
Sie berufen sich auf die Bibel und Jesus, sprechen für Institutionen die sich als christlich definieren, bzw im Fall der RKK behaupten das Christentum zu definieren, etc.
Ich bezweifle sehr stark das du derjenige bist der entscheidet was ein Christ ist, andernfalls müsstest du mir mal eine Liste derer zusammenstellen die Christen sind damit ich da schauen kann ob von denen welche zur Hetze neigen.
Nach allem was ich so von dir höre dürfte das ja ein vergleichsweise überschaubarer Personenkreis sein.
Aber dein, wie Ralf es sich auszudrücken beliebte, "verkürzter" Schreibstil geht oft genug selbst in Richtung Hetze.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

23

Sonntag, 13. Februar 2011, 08:05

Ach so - wenn Atheisten hetzen, morden und rauben ist der Atheismus dort "nur" Randerscheinung.
Wenn Menschen, die sich "Christen" nennen dies tun - dann liegt es am Christentum...

Ich brauche keine "Leichen zählen" um zu wissen das ein Brechen der Gebote Gottes immer ein Akt der Gottlosigkeit ist.

liam

unregistriert

24

Sonntag, 13. Februar 2011, 09:16

Solange es so genannte "Atheisten" gibt, werden sie alle Möglichkeiten suchen und nutzen, Jesus eine Ausrede dafür zu liefern, dass sie ihn abgelehnt haben. "Deine Leute waren so mies - da war dieser Bischof - da war diese böse rkk - da war diese doofe Ralf-fennig und dieser bekloppte Liam - Das Buch beschriebt so grausame Dinge - Du bist so unlogisch - ..."

Nur Gemaule und Ausreden aber keiner, der genug Murr in den Knochen hat, einen wirklich Selbstversuch zu wagen. Weicheier mithin.

Discordier

unregistriert

25

Sonntag, 13. Februar 2011, 15:07

@liam

Zitat

Nur Gemaule und Ausreden aber keiner, der genug Murr in den Knochen hat, einen wirklich Selbstversuch zu wagen
Du weisst schon das es auch Atheisten gibt die ursprünglich Christen waren?

@ralf-fenning

Zitat

Ich brauche keine "Leichen zählen" um zu wissen das ein Brechen der Gebote Gottes immer ein Akt der Gottlosigkeit ist.
Das hat ungefähr soviel Aussagekraft wie die Aussage das alles was der persönlichen Bereicherung oder der persönlichen Machtsicherung dient ein Akt des Antikommunismus ist.
Fakt ist, Stalin hat sich selbst bereichert und seine eigene Macht aufs skrupelloseste ausgebaut und seine Herrschaft wird trotzdem allgemein als kommunistisch angesehen.
Die RKK hat Blut an den Fingern bis zur Schulter, aber sie ist dennoch die grösste christliche Organisation weltweit.

Zitat

Ach so - wenn Atheisten hetzen, morden und rauben ist der Atheismus dort "nur" Randerscheinung.
Wenn Menschen, die sich "Christen" nennen dies tun - dann liegt es am Christentum...
Wenn ich so denken würde müsste ich auch die Auswüchse des KKK und der Mafia auf das Christentum zurückführen.
Tu ich aber eigentlich nicht.
Ich führe das aufs Christentum zurück wo die Urheber sagen "wir tun das für den christlichen Gott"
Zeig mir einen Mord der von Atheisten begangen wurde mit der Begründung "Weil es keinen Gott gibt habe ich das getan"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Discordier« (13. Februar 2011, 16:10)


liam

unregistriert

26

Sonntag, 13. Februar 2011, 18:22

Zitat von »Discordier«

Du weisst schon das es auch Atheisten gibt die ursprünglich Christen waren?
Wer wirklich zu Jesus gehört hat, kann kein Atheist werden. Wenn er Atheist wurde, war er kein wiedergeborener, sondern ein Scheinchrist.

Zitat von »Discordier«

Zeig mir einen Mord der von Atheisten begangen wurde mit der Begründung "Weil es keinen Gott gibt habe ich das getan"
Ob Christen oder Atheisten - sinnloses Morden ist ein Zeichen von Gottesferne.

Discordier

unregistriert

27

Sonntag, 13. Februar 2011, 19:29

Zitat

Wer wirklich zu Jesus gehört hat, kann kein Atheist werden. Wenn er Atheist wurde, war er kein wiedergeborener, sondern ein Scheinchrist.
Schönes Beispiel für einen Zirkelschluss, aber sonst nicht viel...

liam

unregistriert

28

Sonntag, 13. Februar 2011, 20:07

"Zirkelschluss" - eindeutig eines der Lieblingsworte der Atheisten, wenn sie etwas nicht verstehen. :groehl:

Discordier

unregistriert

29

Sonntag, 13. Februar 2011, 22:28

eher eine beliebte Argumentationsweise von Religiösen und anderen Ideologen...
Du sagst das kein Atheist jemals versucht hat das Christentum anzunehmen, aber wenn man dir sagt das das nicht stimmt behauptest du einfach das die betreffenden Personen sich einfach nicht genug Mühe gegeben haben, sonst wären sie ja keine Atheisten => Zirkelschluss

liam

unregistriert

30

Sonntag, 13. Februar 2011, 22:56

Zitat von »Discordier«

Du sagst das kein Atheist jemals versucht hat das Christentum anzunehmen
Nö, sag' ich nicht und hab' ich nicht gesagt. Du kennst Jesus nicht und weißt nicht, was Jesus in Menschen bewirkt, die sich zu ihm bekehren. Insofern fehlt Dir die Sachkenntnis für eine Bewertung. Mit "Mühe geben" hat das nichts, aber gar nichts zu tun. Aus eigener Kraft ist kein Mensch je Christ geworden.

Discordier

unregistriert

31

Montag, 14. Februar 2011, 01:57

Zitat

Mit "Mühe geben" hat das nichts, aber gar nichts zu tun. Aus eigener Kraft ist kein Mensch je Christ geworden.
Nach meinem Kenntnisstand lehnt dein Gott niemanden ab der zu ihm kommt.
Dementsprechend ist der Entschluss und Wille der betreffenden Person massgeblich, egal wer die notwendige Kraft zur Verfügung stellt.

Abgesehen davon würde mich auch mal intressieren wie du dir einen Selbstversuch vorstellst.
Ich kann mir meine Überzeugung nicht aussuchen.

liam

unregistriert

32

Montag, 14. Februar 2011, 08:53

Zitat von »"Discordier"«

Abgesehen davon würde mich auch mal intressieren wie du dir einen Selbstversuch vorstellst.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Dir schon geschrieben wurde, was Du tun müsstest, wenn Du wirklich Ernst machen wolltest mit dem Glauben. Sehr hilfreich dazu ist die Erkenntnis, dass es Gott - nicht "irgendeine höhere Macht" wirklich gibt. Aber selbst, wenn die fehlt: Jesus hat zugesagt, dass er ernstgemeinte anfragen nicht unbeantwortet lässt. Also frag' ihn, bitte ihn, lade ihn ein. Matth. 7, 7: Bittet, und es wird euch gegeben werden; suchet, und ihr werdet finden; klopfet an, und es wird euch aufgetan werden.

33

Montag, 14. Februar 2011, 12:14

Ok - Korrektur. Die Ermittlungen wurden eingestellt, ich hab' nochmal nachgelesen. Aber die Gewalt gegen Kinder reicht, auch ohne die sexuelle Komponente.
Er soll mal Kinder georfeigt haben. Dafür wäre Festungshaft sicher angemessen. :D

liam

unregistriert

34

Montag, 14. Februar 2011, 12:34


Discordier

unregistriert

35

Montag, 14. Februar 2011, 13:17

@robins
ziemlich inkonsequent, an einer Stelle sagen das Leute die sich an Kindern vergreifen nicht hart genug bestraft werden und woanders erleichterte Haftbedingungen für sie fordern...

@liam

Zitat

Aber selbst, wenn die fehlt: Jesus hat zugesagt, dass er ernstgemeinte anfragen nicht unbeantwortet lässt.
Wie soll ich jemandem von dessen Nichtexistenz ich ausgehe eine ernstgemeinte Frage stellen?
Ich hoffe du verstehst die Problematik

liam

unregistriert

36

Montag, 14. Februar 2011, 13:35

Zitat von »Discordier«

Ich hoffe du verstehst die Problematik
"Problematik" - Willst Du damit ausdrücken, es handele sich dabei um ein "intellektuelles Problem"? Es ist jedem Menschen möglich, zu erkennen, dass es Gott gibt. Es sei denn, er will mit aller Kraft nicht. Dann lass' es halt.

Discordier

unregistriert

37

Montag, 14. Februar 2011, 14:26

Eigentlich hab ich das hintenangestellt um zu verhindern das du das in den falschen Hals kriegst.
Der Schuss ging anscheinend nach hinten los.

Und ich kann nunmal nicht ernsthaft mit etwas reden von dem ich der Meinung bin das es nicht gibt.
Aber wenn du soviel Wert darauf legst werd ich es heut Abend mal versuchen...

liam

unregistriert

38

Montag, 14. Februar 2011, 15:20

Mir persönlich ... na, ist das eigentlich auch nicht schnuppe. Ich weiß, wohin ich gehe, wenn mein Leben hier zu Ende ist. Ich weiß, wohin der Weg derer führt, die nicht die Erettung durch Jesus ergreifen. Das gönne ich niemanden und das würde ich gerne jedem ersparen. Solltest Du Deinen VErsuch "heute abend" wirklich ernst meinen, sei darauf gefasst, dass Du Antwort bekommst.

Discordier

unregistriert

39

Dienstag, 15. Februar 2011, 01:00

Es kam keine Antwort.

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

40

Dienstag, 15. Februar 2011, 01:23