Samstag, 25. November 2017, 08:40 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Discordier

unregistriert

41

Freitag, 5. August 2011, 12:05

Richter und Polizisten haben Kontrollinstanzen, das kapier sogar ich als Anarchopunk.
Gibt es die für deinen Gott auch?

42

Freitag, 5. August 2011, 13:49

Zitat von »"Regen"«

Jesus ist nicht wirklich gerecht. Gerecht ist, wenn Jede Person gleich behandelt wird. Den Richter und Henker eingeschlossen.
Ebensowenig, wie Nichtwissenschaftler sich in eine Evolutionsdiskussion einlassen sollten, weil sie keinen wirklich fundierten Beitrag dazu leisten können, sollte niemand, der den Glauben an Jesus nicht kennt, sondern nur die Gräueltaten derer, die sich auf ihn berufen haben Jesus beurteilen. Beides ergibt nur sinnloses und hohles Geschwätz

Zitat von »"Timmy"«

Jesus ist nicht wirklich gerecht. Gerecht ist, wenn Jede Person gleich behandelt wird. Den Richter und Henker eingeschlossen.


Du bist also der Meinung dass Jeder Polizist der einen Verbrecher in eine Gefängniszelle bringt wegen Freiheitsberaubung angeklagt und verurteilt werden soll? Gehts noch???
Timmy - Du bist weltklasse im Missverstehen wollen. Im Diskutieren um einer Sache willen bist Du eine absolute Niete. Wieso wundern sich Typen wie Robins und Du, dass die Nichtchristen Euch immer wieder verbal in den Arsch treten? Wer zu einer sachlichen Diskussion nicht imstande ist, sollte sich auis solchen Foren heraushalten. Ihr seid zwei "Reizwortdiskutanten". Ein oder zwei Reizworte / Begriffe reichen aus, Euch zwei reagieren zu lassen, wie die pawlowschen Hunde. Geifernd und lechzend, ohne das Gehirn zwischen zu schalten, nach dem Fresschen zu schnappen. SOWAS ist wirklich abscheulich!

43

Freitag, 5. August 2011, 16:11

Mit Blinden gibt es wenig Austausch über Farben, so ist das halt.

Wer nicht geistlich urteilen kann , muß diskutieren.






14</BDO>.
Der seelische Mensch aber nimmt nicht an, was vom Geiste Gottes ist; denn es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht verstehen, weil es geistlich beurteilt werden muß.

15</BDO>.

Der geistliche Mensch aber erforscht alles, er selbst jedoch wird von niemand erforscht;



So ist es von GOTT festgelegt.

Wer wirklich Fragen stellt, erhält Antwort.

Wer vom hohen Roß Behauptungen in den Raum stellt, erhält keine für ihn befriedigenden Antworten, weil keine ernsthaften Fragen gestellt wurden.



:regensmiley:

44

Freitag, 5. August 2011, 21:17

Richter und Polizisten haben Kontrollinstanzen, das kapier sogar ich als Anarchopunk.
Gibt es die für deinen Gott auch?


Richter und Polizisten haben Kontrollinstanzen, weil???
Und wenn Du dazu nimmst, dass Gott unfehlbar ist, dann wird klar dass er was nicht braucht?

Zitat von »Michael«

Geifernd und lechzend, ohne das Gehirn zwischen zu schalten, nach dem Fresschen zu schnappen.

Nanana, nicht beleidigend werden. :besserwisser:

Discordier

unregistriert

45

Freitag, 5. August 2011, 22:28

Zitat

Und wenn Du dazu nimmst, dass Gott unfehlbar ist, dann wird klar dass er was nicht braucht?
Die einzige Quelle aus der man das entnehmen kann stammt angeblich von Gott selber.
Objektiv ist was anderes, kommt mir eher wie ziemlich miese Eigenwerbung vor.
Und solange es keine unabhängigen Beobachter gibt und Gottes Rechtssprechung (bzw das was von seinem Fanclub als solche ausgegeben wird) so offen ungerecht ist sehe ich keinen Grund von so einer Annahme auszugehen.

46

Samstag, 6. August 2011, 19:05

GOTT als allmächtiger Schöpfer von allem was es gibt hat niemanden , der IHN sozusagen objektiv betrachten könnte.
Entweder man beugt sich oder man geht verloren.GOTT hat sich voll bewiesen und daran werden die Menschen gemessen. Wartet einige Jahre und ihr erlebt es! :weinen:

Discordier

unregistriert

47

Samstag, 6. August 2011, 19:52

die Zeit nehm ich mir doch glatt.

48

Sonntag, 7. August 2011, 20:19

die Zeit nehm ich mir doch glatt.
Und nutze sie!Warum erkundigst Du Dich nicht richtig?Jetzt ist Zeit.Verwerfen kannst Dus immer noch!

Discordier

unregistriert

49

Montag, 8. August 2011, 10:20

Erkundigt hab ich mich schon lang.
Allerdings bin ich auch schon lang zu folgendem Schluss gekommen:

Zitat

Nicht lang her, nicht lang her, daß ich in der Schänke saß
Meinen Leib mit Bier ausspülte einen fetten Schinken fraß

Als sich denn, als sich denn an meinen Tisch ein Pfaffe ließ
Mich voll eitler Wehmut mit dem Wanderstecken stieß

Und sprach, ich armer Sünder hätt den rechten Pfad verlor'n
Ich sprach, nen rechten Pfad gab?s, nie als Spielmann ich gebor'n

Was kümmern mich die Engelschöre
Was das Geschwätz vom Paradies
Wenn ich der Brüder Singsang höre
Wenn ich das Leben mir begieß
Der Himmel ist mir einerlei und liegt in großer Ferne
Auch kann er nicht viel schöner sein als meine Stammtaverne

Also denn, also denn sprach der dreiste Pfaffe fort
Diese Schänke wär ein Sündenpfuhl, ein wahrer Lasterort

Ich sollt gehen, ich sollt gehen, und mein Seelenheil mir wahr'n
Würd' ich zu lang verweilen, würd ich nicht zum Himmel fahr'n

Und sprach, wär ich ein frommer Mann, würd' all mein Wünschen wahr
Ich sprach, was soll ich wünschen, Wein und Weib sind doch schon da

Was kümmern mich die Engelschöre
Was das Geschwätz vom Paradies
Wenn ich der Brüder Singsang höre
Wenn ich das Leben mir begieß
Der Himmel ist mir einerlei und liegt in großer Ferne
Auch kann er nicht viel schöner sein als meine Stammtaverne

All die Weil, all die Weil suchte er mich zu bekehr'n
Und ich tat in seinem Angesicht so manchen Becher leer'n

Bis er denn, bis er denn schließlich irgendwann erkannt
Das er in mir nun wahrlich keinen Glaubensbruder fand

Und sprach, er wäre sehr verstört, würd beten nun für mich
Ich sprach, ja mach das mal, ich trink den nächsten Krug auf dich

Was kümmern mich die Engelschöre
Was das Geschwätz vom Paradies
Wenn ich der Brüder Singsang höre
Wenn ich das Leben mir begieß
Der Himmel ist mir einerlei und liegt in großer Ferne
Auch kann er nicht viel schöner sein als meine Stammtaverne

Als mit mir dann der Morgen brach, und ich hart auf den Dielen lag
Und mir ein wohlvertrauter Schmerz im allzu dumpfen Schädel stach

Stand aufmal der Pfaff vor mir und sah mich zornig an
Und sprach, das ich der Hölle wohl nicht mehr entrinnen kann

Was kümmert mich die Höllenbrut
Was das Geschwätz von großer Qual
Wenn ich hier lieg' im Schankhaussud
Wenn ich voll Schmerz die Zeche zahl'
Die Hölle ist mir einerlei und liegt in großer Ferne
Auch kann sie nicht viel schlimmer sein als meine Stammtaverne
http://youtu.be/Alo-nbme1qk

50

Montag, 8. August 2011, 19:01

Ist das alles? :verwirrt:

Discordier

unregistriert

51

Montag, 8. August 2011, 22:57

ich bin ein bescheidener Mensch, mir reicht das

52

Dienstag, 9. August 2011, 10:38

:verwirrt: :verwirrt: :verwirrt:

:regensmiley:

53

Dienstag, 16. August 2011, 09:31

Zurück zum Drama:Was hat die Politik in Norwegen falsch gemacht?

Viele Norweger reden darüber heimlich, weil sich öffentlich niemand traut die Wahrheit/oder was sie dafür halten, sagen will.

Die Herbstwahlen wurden verschoben.

54

Freitag, 19. August 2011, 09:45

Am 21.August ist der große Nationale Trauertag in Norwegen .Alle Wahlkampfaktivitäten wurden verschoben, daher finden die Wahlen verspätet statt.
Was die Norweger wirklich denken, werden wir nie erfahren. :huh:

55

Freitag, 19. August 2011, 16:03

Nein! Du verstehst das falsch.
Oh, dann bitte erkläre es ein wenig genauer und schreibe nicht nur einfach, dass ich es falsch verstehe.

Wir sollen auch unsere Feinde lieben! Was wir Christen tun sollen ist eindeutig und das solltest Du eigentlich schon längst wissen.
Sorry, aber ich habe schon viel zu viele Christen gesehen, welche sich nicht einigen konnten, wie man ihren Glauben genau ausleben soll. Wenn jeder Christ auf der Welt gleich handeln würde, dann würde ich dir zustimmen.


Du bist also der Meinung dass Jeder Polizist der einen Verbrecher in eine Gefängniszelle bringt wegen Freiheitsberaubung angeklagt und verurteilt werden soll? Gehts noch???
Oh nein, jetzt verstehst du mich absichtlich falsch. Ich erkläre es dir jetzt so, wie ich es einem Kind erklären würde:
Wer ein Verbrechen begeht wird bestraft von Richtern und Polizisten und wenn Richter oder Polizisten eine Straftat begehen, so werden auch sie von Richtern und Polizisten bestraft. Zumindest in der Theorie.
Vor den Antworten solltest du ein wenig überlegen, was ich gemeint haben könnte. Evtl. hast du ein falsches Bild von mir im Kopf.

Ebensowenig, wie Nichtwissenschaftler sich in eine Evolutionsdiskussion einlassen sollten, weil sie keinen wirklich fundierten Beitrag dazu leisten können,
Warum tun sie es denn dann ständig? Gehe doch bitte mal auf Amazon.de und tippe "Kreationismus" in die Suchmaschine ein. Gibt ziemlich viele Bücher von Christen die die Evolutionstheorie wiederlegen möchte, aber keinerlei Grundwissen zum Thema haben. Es gibt auch viele, welche sich darüber beschweren, dass der Schöpfungsglaube nicht in Klassenzimmern gelehrt wird. Allerdings gibts inzwischen schon Privatschulen, wo die Biblische Schöpfung im Biologieunterricht gelehrt wird. Ich dagegen finde es sehr schade, dass ich mich Sonntagmorgens nicht neben einen Pfarrer auf der Kanzel stellen und seine falschen behauptungen richtig stellen darf.
Gleiches Recht für alle.
Wenn Christen aufhören über nichtchristen zu reden, lasse ich euch sehr gerne in Ruhe.
Und wenn Du dazu nimmst, dass Gott unfehlbar ist, dann wird klar dass er was nicht braucht?
Uh, Fehler!
Gott hat den Fehler gemacht, Adam und Eva zu vertrauen, dass sie den Apfel nicht essen. Und er hat den Fehler gemacht die Schlange im Paradies zu erschaffen. Und er musste Abraham er testen, ob auch wirklich alles für seinen Gott tun würde. Allwissend kann er also nicht sein und somit auch nicht unfehlbar.

Viele Norweger reden darüber heimlich, weil sich öffentlich niemand traut die Wahrheit/oder was sie dafür halten, sagen will.
Und was wäre deiner Meinung nach die Wahrheit oder was sie dafür halten?

56

Samstag, 20. August 2011, 12:31

Regen fragte"Und was wäre deiner Meinung nach die Wahrheit oder was sie dafür halten?"

Sage Du es mir!

:regensmiley:

57

Samstag, 20. August 2011, 12:54

Zitat von »"Regen"«

Oh, dann bitte erkläre es ein wenig genauer und schreibe nicht nur einfach, dass ich es falsch verstehe

Aber die restlichen Aussagen von dir zeigen doch dass dies nicht viel bringt.
Deine vorgefertigte Meinung über die Schlechtigkeit Gottes, die Du so oft zum besten gibst ... und jetzte deine Aussagen über die angeblichen Fehler Gottes ... sie zeigen deine Unbelehrbarkeit aufs deutlichste.

Zitat von »"Regen"«

Oh nein, jetzt verstehst du mich absichtlich falsch.

Nein, du verstehst schon wieder nicht! Der Zusammenhang in dem das steht ist und bleibt: Jesus ist der Richter!
Die Frage die icht gestellt hab war dazu gedacht dich zum nachdenken zu bringen und damit du diese offensichtliche Tatsache erkennst.

Und er richtet nach den bestehenden Gesetzen. Dass Dir die Gesetze nicht passen ist mir klar, dass Du im kleinen revoltierst ist mir auch klar ... aber das macht die Gesetze und die Richturteile nicht zu etwas schlechtem; sie bleiben gut und gerecht!

Zitat von »"Regen"«

Ich dagegen finde es sehr schade, dass ich mich Sonntagmorgens nicht neben einen Pfarrer auf der Kanzel stellen und seine falschen behauptungen richtig stellen darf.

Kreationisten gehen auch nicht in die Vorlesung, schupfsen den Prof um und fangen dann an zu erzählen dass der keine Ahnung habe ... genausowenig solltest du die predigten stören. Aber wie war dass mit dem gleichen Recht für alle? Scheinst es ja nur dort zu fordern wo es dir in den Kram passt

:regensmiley:

Naturwissenschaftler dürfen ihre Bücher schreiben, über Evolutionstheorie und gegen Kreationismus.
Schöpfungswissenschaftler dürfen ihre Bücher schreiben, über die Schöpfung und gegen die Evolutionstheorie.
P.S. Es gibt ja auch genügend atheisten die keine Ahnung von den Schöpfungswissenschaftlichen haben, aber trotzdem behaupten ihre naturalistische Sicht sei die einzig vernünftige ... Wo ist da dein Ruf nach Gleichbehandlung?
:sad:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Timmy« (20. August 2011, 13:01)


Discordier

unregistriert

58

Sonntag, 21. August 2011, 01:42

Zitat

sie bleiben gut und gerecht!
Und was definiert etwas als "gerecht" oder "gut"?

59

Sonntag, 21. August 2011, 13:07

Regen fragte"Und was wäre deiner Meinung nach die Wahrheit oder was sie dafür halten?"

Sage Du es mir!
Warum?

Zitat

Deine vorgefertigte Meinung über die Schlechtigkeit Gottes, die Du so oft zum besten gibst
Was kann ich denn dafür, dass so viele böse Dinge über ihn in der Bibel stehen?

Zitat

und jetzte deine Aussagen über die angeblichen Fehler Gottes
Ich beachte die Fehler, du scheinst sie zu ignorieren.

Zitat

sie zeigen deine Unbelehrbarkeit aufs deutlichste.

Entweder das oder deine Engstirnigkeit.

Zitat

Nein, du verstehst schon wieder nicht!
NATÜRLICH!!! Es muss ja an mir liegen, Christen sind unfehlbar.

Zitat

Die Frage die icht gestellt hab war dazu gedacht dich zum nachdenken zu bringen
Wenn du nicht die Fähigkeit besitzt dein Gegenüber zum Nachdenken zu bringen, dann sprich doch bitte Klartext.

Zitat

Und er richtet nach den bestehenden Gesetzen.
Welche? Die Deutschen Gesetze? Die der Kath. Kirche? Irische? Isrealische? Oder die aktuellen zehn Gebote?

Zitat

Dass Dir die Gesetze nicht passen ist mir klar,
Warum ist dir das klar? Und welche meinst du?

Zitat

dass Du im kleinen revoltierst ist mir auch klar
Was genau wäre für dich revoltieren? Auf Demos gehen? Das Maul aufreißen? Nichts was Christen nicht auch tun. Siehe Demos gegen Abtreibungen und Äußerungen von diversen Bischöfen.

Zitat

aber das macht die Gesetze und die Richturteile nicht zu etwas schlechtem; sie bleiben gut und gerecht!
Die Biblischen? Natürlich. Es war sehr gerecht von Gott Lots Frau in eine Salzsäule zu verwandeln, nur weil sie neugierig war und hinter sich geguckt hat. Ich werde heute Nacht deinen Fernseher kaputt machen und ich werde dir nur die Arme und Beine brechen, wenn du mich dabei siehst. Findest du den Gedanken gerecht? Wenn nicht, ich glaube du würdest es gerecht finden, wenn Gott das mit dir anstellen würde.

Zitat

Kreationisten gehen auch nicht in die Vorlesung, schupfsen den Prof um und fangen dann an zu erzählen dass der keine Ahnung habe
Du must unbedingt mal Urlaub in Texas machen. Wenn dort einer der Professoren von Evolution erzählt, wird er/sie von seinen Schülern regelrecht aus dem Klassenzimmer gemobbt.
Übrigens habe ich nicht geschrieben, dass ich einen Priester rumschubsen will. Ich steh auf Diskussionen, nicht auf Körperliche Gewalt.

Zitat

genausowenig solltest du die predigten stören
Keine Sorge, meine Frau hats mir verboten. Sie fürchtet um meine Gesundheit...

Zitat

Aber wie war dass mit dem gleichen Recht für alle? Scheinst es ja nur dort zu fordern wo es dir in den Kram passt

Du gehst davon aus, dass Christen alle anderen in Ruhe lassen, aber dem ist nicht so. Es gibt unmengen an Büchern von Kreationisten, in denen sie die Evolution völlig falsch darstellen und diese dann versuchen zu wiederlegen, bzw deren eigene Version der Evolution. Und du regst dich über nichtchristen auf, welche euer Verhalten und eure Praktiken kritisieren? Ihr macht das doch ständig. Zum Beispiel bei Demos gegen Abtreibungen oder wenn ihr laut rumposaunt, dass Homosexuelle zur Hölle fahren und allgemein schlechte Menschen sind und auch noch Kinderficker. Und ihr regt euch über Kritik auf? Ich schreibe nicht, dass jeder Christ genau das macht. Aber es gibt riesen Arschlöcher unter euresgleichen (genauso wie unter Atheisten und anderen Bevölkerungsgruppen).
Und ihr regt Euch über den kleinsten Pieps auf.

Zitat


Naturwissenschaftler dürfen ihre Bücher schreiben, über Evolutionstheorie und gegen Kreationismus.
Es geht nicht um Bücher, sondern um wissenschaftliche Publikationen. Das ist ein ganz anderes Kaliber. Diese werden von Tausenden anderen Wissenschaftler gegengeprüft. Wenn ein Kreationist sowas versucht und seine Arbeit wird abgelehnt, weil sie nicht den neusten Erkenntnissen oder auch auch den einfachsten Naturgesetzen Standhält, ist das Geschrei wieder groß. "Wäh, Wissenschaftler hassen Christen, wäh wäh..."

Zitat


Schöpfungswissenschaftler dürfen ihre Bücher schreiben, über die Schöpfung und gegen die Evolutionstheorie.
Natürlich. Aber übertreibt doch nicht gleich, wenn ein Wissenschaftler etwas publiziert, was nicht in der Bibel steht oder gegen eure Weltanschauung spricht. Dann hasst er euch nicht von tiefstem Herzen, sondern schreibt nur nieder was er beobachtet und erforscht hat.

Zitat

Es gibt ja auch genügend atheisten die keine Ahnung von den Schöpfungswissenschaftlichen haben
In meinem Bücherregal stehen mehrere Kreationistische Bücher, randvoll mit Notizen von mir. Ich korrigiere zu gerne, wenn der Autor zum Beispiel ganz großen Mist baut und etwas falsch darstellt. Ich beziehe mich größtenteils auf Kritiken was die Evolution angeht, da dort die meisten Kreationisten Mist bauen und auf Dingen rumreiten die nicht existieren. Außerdem überprüfe ich so mein eigenes Wissen. Wenn zum Beispiel von etwas die Rede ist, was ich nicht kenne/verstehe, belese ich mich erstmal in dem Bereich und kehre später zu dem Punkt zurück.

Oh, bin vom Thema abgekommen:

Zitat

Es gibt ja auch genügend atheisten die keine Ahnung von den
Schöpfungswissenschaftlichen haben, aber trotzdem behaupten ihre
naturalistische Sicht sei die einzig vernünftige
Und bei Kreationisten ist das anders? Die wissenschaftliche Weltanschauung hat sich in den letzten hundert Jahren immer wieder gewandelt, da immer wieder neue Erkenntnisse durch neue Messmethoden gewonnen wurden und es ist so gut wie jedem bewusst, dass eine neue Entdeckung alte Erkenntnisse über den Haufen werfen kann. Wenn Kreationisten vielleicht mal etwas veröffentlichen würden, was akkurat ist, würde man sie vielelicht sogar mal ernst nehmen. Hast du mir nicht mal ein oder zwei kreationistische Bücher empfohlen? Oder war das Robins? Vielleicht errinnerst du dich noch dran. In einem der Bücher hat der Autor eine kreationistische Publikation als Quelle angegeben und der Verfasser dieser Publikation war sich nicht einmal darüber im klaren, dass es auf der Erde immer eine geringe Menge Radioaktivität gibt. Das ist einfach nur Peinlich, weil das simpelstes Schulwissen ist. Er wollte übrigens die C14 Messmethode "wiederlegen" und das obwohl ihm simpelste Grundkenntnisse in dem Bereich fehlten. Er hatte zwar einen Doktortitel, aber in Medizin. Das bringt im absolut garnichts in einem komplett anderen Gebiet. Da darf man sich als Kreationist nicht wundern, warum man nicht ernst genommen wird, wenn es solche Vertreter der eigenen Weltanschuung gibt.

Zitat

Wo ist da dein Ruf nach Gleichbehandlung?
Wenn einem Wissenschaftler Grundwissen fehlt und er völligen Murks veröffentlicht, wird er ebenfalls nicht ernst genommen.
Was die Atheisten angeht, die keine Ahnung von Schöpfungswissenschaften haben...
Was haben Schöpfungswissenschaften hervorgebracht? Haben sie irgend etwas bewiesen? Haben sie die Medizin revolutioniert?
Bitte bring mich nicht zum nachdenken oder zum Suchen, sondern schreibe bitte eine Liste von den Dingen, welche Kreationisten entdeckt oder geschaffen haben. Welche erkenntnisse konnten sie der Menschheit zeigen?

60

Montag, 22. August 2011, 09:56

Wer an Evolution glaubt hat keine eigene Fähigkeit zu prüfen sondern folgt dummen Schwätzern.
Wer glaubt ein weiterentwickelter Affe zu sein hat damit bewiesen auch nur den Verstand eines solchen Tiermenschen zu haben.
:smile:

Ähnliche Themen