Sonntag, 19. November 2017, 09:20 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. Oktober 2011, 10:48

Gebet

Hallo liebe Geschwister, wir waren Samstag/Sonntag zu Vorträgen und Verkündigung von Bruder Resul H.Resul ist kurdischer Christ und wird seit seiner Bekehrung 1987 von weiten Teilen seiner Familie und den Kurden gehasst und erhält Morddrohungen.Resul war Moslem und verkündigt nun mit einer sprühenden Freude und Liebe das Evangelium, zuerst unter seinen Landsleuten bzw. Volksgenossen. Es war sehr ermutigend wie echt, lebendig und "alltagstauglich" sein Glaube und die Beziehung zum Herrn Jesus ist. Es war auf der anderen Seite auch beschämend (und somit eine Aufforderung vom HERRN) zu sehen, wie wir im sog. Westen unseren Glauben häufig in einer Art lethargischen Nüchternheit und Systematik leben. Ja, wir kennen die Bibel und vor allem die Schlüsselstellen und doch stehen wir in der Gefahr, dass uns das Wort nicht im Letzten lebendig ist, weil uns die Aufforderungen des Herrn Jesus wie z.B. praktische Hilfe am Anderen, geistlicher Kampf, Überzeugtsein vom 100%igen Sieg von Golgatha (...) fern geworden sind oder uns zu schwer erscheinen oder was auch immer. Jedenfalls möchte ich die Bitte von resul um Gebet an Euch weiterreichen, denn er reist am Freitag, den 14.10. für drei oder vier Wochen in die Türkei, bereist das ganze Land von Westen nach Osten und beabsichtigt bis an die irakische Grenze zu gelangen und auch seine Geburtsstadt zu besuchen, wo ihm sehr starke Feindseligkeit entgegenspringt.Er rechnet immer damit, von seinen Feinden irgendwann "um die Ecke gebracht" zu werden. Bis dahin tut er seinen Dienst z.B. an Gefangenen, im Schreiben und Verteilen von primär kurdischen (aber auch türkischen) Traktaten. Er gibt auch eine kurdische Hörbibel heraus.Auf der Webseite http://www.hoffnung-leben.info/zeugnis.html (nicht zu verwechseln mit Leben & Hoffnung von Br. Reiner Wende) könnt ihr Euch über alles informieren.Sein Vortrag (es war eher ein biblisches Zeugnis der Größe und Wahrhaftigkeit unseres HERRN) vom Samstag wurde wohl aufgezeichnet und bei Interesse kann ich die CD gerne kopieren ... wenn ich sie selbst habe. Betet für den Bruder und seine Familie (er hat eine deutsche Frau und drei Kinder) sowie für den gefährlichen Dienst unter seinen Genossen primär in der Türkei. Wir haben einen unfassbar grossen Gott, der mit Menschen sein Ziel erreichen möchte, nämlich alle Völker und Stämme mit SEINER Liebe zu erreichen.Selbstredend darf dieses Anliegen auch sehr gerne weitergereicht werden. Der HERR freut sich doch über viele Beter, die seinen Arm bewegen.

2

Dienstag, 11. Oktober 2011, 10:49

Betreff: Iranischer Pastor in Lebensgefahr! Kann jederzeit hingerichtet werden! Bitte Fürbittbriefe schreiben - per e-mail oder Post

Liebe Freunde von Schuzh,

wir haben von einem unserer Freunde (von Schuzh) die Nachricht erhalten, daß ein iranischer Pastor Youcef Nadarkhan, der in seinem Heimatland wohnt und wirkt, zur Hinrichtung ansteht, nur weil er sich mit jungen Jahren aus dem Islam heraus zu Christus bekehrt hat. Er ist inzwischen verheiratet und hat zwei Kinder.

Wer sich für diesen Pastor einsetzen will, möge an die unten angegebenen Adressen schreiben und um Anerkennung seiner Menschenrechte bitten.

Mit freundlichen Grüßen

Christa Widmer

07.10.2011

 

 

 

Volker Kauder MdB

Deutscher Bundestag

Platz der Republik 1

11011 Berlin

Volker.Kauder@bundestag.de



An: info@iranbotschaft.de

 

Deutsche Botschaft im Iran:

Kh. Ferdowsi 324

P.O. Box 11365 - 179

Teheran, Iran

 

Auswärtiges Amt

Werderscher Markt 1

10117 Berlin

Fax: 03018/173402

Tel. 03018/170

poststelle@auswaertiges-amt.de

Beauftragter für Menschenrechtspolitik u. humanitäre Hilfe:

Markus Löning

Mohrenstr. 37

10117 Berlin

Tel. 03018/5800

Fax: 03018/5809525

poststelle@bmjbund.de

 

amnesty international e.V.

Heerstraße 178

53111 Bonn

Deutschland

Telefon: 02 28/9 83 73-0

Telefax: 02 28/63 00 36

www.amnesty.de
info@amnesty.de

 

Open Doors Deutschland - setzt sich ein für verfolgte Christen

Telefon: + 49 6195-6767 0

Fax: + 49 6195-6767 20