Dienstag, 21. November 2017, 05:24 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Biblebelt

unregistriert

21

Dienstag, 1. Dezember 2009, 19:22

liam
Aber den Menschen sagen, wo's brennt? Du kannst sie mitten in den Dreck mit der Nase reinschubsen - und sie würden beginnen, die Sch.... nach Geschmack zu sortieren.

Autsch - habe ich so noch nicht gehoert aber es trifft den nagel auf den kopf. Das will ich mir merken.

liam
Die Menschen wollen hören, wonach ihnen die Ohren jucken - und das ist allemal nicht die Wahrheit, nach der ihnen die Ohren jucken.

Frueher mal als ich so lernen durfte wie die alten propheten in die staedte gesannt wurden um die buerger zur umkehr und buse aufzurufen habe ich nie verstanden, warum man ihnen nie zuhoerte und sie verlachte und manchmal schlimmes antat. Man sitzt und liest und denkt, die muessten doch erkannt haben und warum haben sie nicht gehoert. Nun heute wenn ich mir das so ansehe verstehe ich. Man haelt sich eben fuer gescheiter, verwirft gott und gottes wort, hat seine eigene auslegung der schriften und findet immer jemanden der einem die schrift so auslegt wie es einem in den ohren juckt.

liam
Mit weniger Glück landet man, wie meine Frau jüngst, auf einer youtube-Seite und wird dort verhöhnt, beschimpft und entehrt. Und es soll (und wird) noch schlimmer kommen.

Es tut mir sehr leid das zu hoeren. Aber du hast recht es wird noch schlimmer kommen.

liam
Ich lebe (noch) gerne. Aber ich hab' das Leben, wenn ich so manches sehe, derart satt, dass ich manchmal nix dagegen hätte, abzutreten.


Ich verstehe was du meinst, wenn es mich auch etwas traurig macht so etwas zu lesen. Villeicht bin ich ja auch priviligiert noch in einem landstrich wohnen zu duerfen wo gottes wort noch etwas gilt. Wo man sich oeffentlich zu gott bekennen darf. Doch plagt mich die sorge, das eben menschen nach uns das wort gottes nicht mehr hoeren werden. Manchmal sitze ich da und denke:"Ja aber sie muessten doch ihren irrtum erkennen". Es ist ja nicht so das man um zu erkennen wohin die reise geht ein hochschulstudium braucht. Aber es ist wohl dann doch so das man lieber irgendwelchen verruecktheiten hinterherrennt. Ein phantom jagt das einem von der werbung vorangestellt wird ohne das es je einer wirklich sah, als den vermeindlich unbequemen weg gottes zu gehen. Dabei ist der weg gottes gar nicht so unbequem. Er schuetzt uns vor krankheiten, vor gefahren usw. Ein leben mit gott ist doch nicht grau. Schaue dir mal die natur an. Schaue dir die grossen wunder der erde an. Hat gott uns nicht eine welt gegeben die mehr ist als 5 Euro in der hand?

Aber ich sehe ein das du recht hast. ich bin kein prophet und habe auch keinen auftrag erhalten. Aber es tut mir fast koerperlich weh zusehen zu muessen, wie schon kinder ins verderben gefuehrt werden und wie man ihnen schon von kindesbeinen an das ewige leben raubt.

liam

unregistriert

22

Dienstag, 1. Dezember 2009, 19:50

Ja Biblebelt, das tut einem weh, in der Tat. Und wenn man das beobachtet, wie Du beschreibst, dass eben schon unsere Jüngsten verführt werden, dann kann auch der christliche Optimismus zuweilen im Hals stecken bleiben.

Da bin ich dankbar, dass ich von der Erde, wie sie jetzt noch ist, ein großes Stück sehen darf und durfte. Als meine Frau und ich letztes Jahr an Kanadas Westküste waren, dann den Cassier, den Alcan und den Dempster bis Inuvik hinauf- und wieder hinuntergegondelt sind, dann mitten durchs Okanagan, durch die Selkirks - da war mir oft das Heulen vor Freude und Ehrfurcht und Dankbarkeit näher, als alles andere. Sechs - sieben Stunden konnten wir fahren, ohne ein Wort wechseln zu müssen, nur ins Schauen und Staunen vertieft Oder der Yellowstone mit Old Faithful und Silex Spring, die Grand Tetons - die irische Küste und die irischen "badlands" - oder das stille, herbe und karge Mecklenburg-Vorpommern, die Eifel an trüben Tagen mit ihrer stillen Melancholie --- ja, wenn ich daran denke, was ich da alles schon sehen durfte, dann bin ich unheimlich dankbar. Dann statte ich meinen Dank auch gerne ab, indem ich mich einmal mehr störrischen 15jährigen zuwende, denen die Eltern derart viel Gewalt in ihre zarte Seele hineingeprügelt haben, die wieder hinauswill, dass die Jungs gar nicht mehr wissen, wen sie hassen sollen und dann hassen sie sich selbst.

Und da - da könnt' ich auch wieder flennen und schreien.

Aber was tut's - ich bin noch hier und werde warten, bis "Big Daddy" sagt: "NUn ist es genug".

23

Samstag, 5. Februar 2011, 11:23

Wir können nur in unserem Umfeld das tun, was wir aus Gottes Wort verstanden haben und tun sollen.
Die Pfadfinderarbeit ist sehr wichtig, ich habe ein Jahr bei den "Royal Rangers" ( ist die Gruppe der Pfingstpfadfinder bekannt?) mitgearbeitet.
Gebracht hat es wenig, aber dennoch ist das sehr wichtig.
Vielleicht kommt die Frucht später.
Ich habe dem CVJM der 50 iger Jahre viel zu verdanken, wo wäre ich heute ohne das Erlebnis und die Andachten von damals?

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

24

Samstag, 5. Februar 2011, 15:35

Mein Vater war in den 50ern in einer CVJM-Jungenschaft. Leider ist da wenig hängen geblieben - aber vielleicht kommt es ja noch wieder hoch?
Ja - die Royal Rangers kenne ich gut. Ich war zwei Jahre lang Stammleiter des Stammes 311 in Vechta - bis ich mich mit der Pastorin überwarf. Mitlerweile ist der Stamm nicht mehr da. Nahezu typisch: Alles mögliche ausprobieren und wenn dadurch dann nicht bald die Erweckung kommt wird es wieder aufgegeben.

25

Samstag, 26. Februar 2011, 17:32

Mit einer Pastorin überwerfen .......................................... das könnte von mir sein! :zwinkern:

Ähnliche Themen