Donnerstag, 23. November 2017, 17:56 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 8. März 2014, 23:23

2 Bücher als Empfehlung

Ich lese gerade:

Georg Walter: "Evangelikale und die Mystik" - Die unterschätzte Gefahr - ein Leitfaden zur Orientierung. Erschienen bei betanien ISBN: 978-3-9355558-42-6 € 9,95

Beschreibung (Rückseite des Buches):

Der Philosoph Arthur Schoppenhauer sagte vor über 150 Jahren: "Ex oriente lux - das Licht kommt aus dem Osten."
Diese Prognose trifft offenbar auf unsere westliche, einst christlich geprägte Gesellschaft zu. Es herrscht nicht nur ein starkes Interesse an fernöstlicher Spiritualität, sondern auch ein neuer Enthusiasmus für katholische Mystik, die sogar die evangelikale Bewegung immer mehr beeinflusst. Mystik jeglicher Prägung als vermeintlicher Zugang zu Gott und zu jenseitigen Erfahrungen steht jedoch im völligen Widerspruch zum Evangelium - zu dem Weg zu Gott, der in der Bibel offenbart ist. Als wahre Nachfolger Christi müssen wir an dem Bekenntnis festhalten, dass Jesus das Licht der Welt ist - und zwar das wahre und einzige Licht Gottes.

Dieses Buch will eine Orientierungshilfe sein, damit sich das fremde Feuer der Mystik nicht weiter ausbreiten kann. Dazu dient es auch als Nachschlagewerk zu Begriffen, Organisationen und Personen, die die evangelikale Bewegung in bedenklicher Weise beeinflussen.



Thorsten Brenscheidt

"Spürst du Gott schon oder liest du noch die Bibel? - neue Trends unter Evangelikalen
Lichtzeichen Verlag ISBN: 978-3-86954-153-2 € 9,95

Beschreibung (Rückseite):

In der evangelikalen Landschaft wächst die Sehnsucht, Gott nicht mehr nur in der Bibel zu finden und zu verstehen, sondern ihn sinnlich zu erfahren, zu spüren und zu fühlen. In Anlehnung an das Motto einer Möbelhauskette fragt Thorsten Brenscheidt im Buchtitel: "Spürst du Gott schon oder liest du noch die Bibel?" Damit greift er aktuelle Trends zu diesem Thema auf und untersucht das Gottesbild einiger Bestsellerautoren wie Sarah Young, Joyce Meyer und anderen. Folgende Fragen sollte sich jeder Christ stellen: Redet Gott heute auch ausserhalb der Bibel? Gibt es fortwährende oder sogar neue Offenbarungen? Das Buch gibt biblisch fundierte Antworten und ist zudem ein praktischer Ratgeber für ein solides und zugleich erweckliches Glaubensleben.

--

Wer sich für "die neue Toleranz" interessiert hat, wird vielleicht auch diese beiden Bücher hilfreich finden. Zusammen mit dem Papstvideo zeigt sich eindrücklich, wieviele Fäden sich gerade verbinden, meine ich und hoffe, nicht wieder etwas verwirrendes abzugeben.

:tassekaffee:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

2

Sonntag, 9. März 2014, 11:04

Als ich den Namen Schopenhauer las musste ich kurz schlucken (ein geistiger Vater Nietsches und bekennender Misantroph) - aber nein, da ist nichts verwirrendes ;)

Das Buch über Mystik werde ich mir vielleicht mal zulegen. Das Thema ist aktuell - auch und gerade durch die Charismatik, die davon durchdrungen ist.