Mittwoch, 22. November 2017, 02:28 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 10. Juli 2010, 19:59

Es wäre sicher sinnvoller gewesen die Chaoten und Gewalttäter während des G-8 Gipfels festzunehmen. Dazu hätte es zwar ein noch riesigeres Polizeiaufgebot gebraucht - aber man hätte es bei den "echten" Tätern nicht bei zwei Nächten U-Haft belassen müssen und die, die tatsächlich friedlich demonstrieren wollten, hätten es tun können.
Aber aus Sicht der Polizei kann ich verstehen das die keine Lust auf noch exzessivere Straßenschlachten hatten.
Och die hatten Lust und wie.
Kurz nach dem G8 Gipfel gab es einen Bericht auf N24, wo gezeigt wurde, dass einige Polizisten in Zivil dort waren und die demonstrierende Menge angeheizt hat.

Es kommt auch häufiger bei Hartz4 Kundgebungen zu Polizeiwillkür. Meine Mutter war einmal Opfer einer solchen Aktion und musste daraufhin für kurze zeit in Therapeutische Betreuung.

http://www.youtube.com/watch?v=s9lOAHGXXXA
Das is nen bissl was aktuelles, eine Demonstration gegen die Regelung der Finanzkriese.
Ab 5:55 sieht man eine sehr schöne Szenerie, wie eine unmenge an Polizisten auf einen Familienvater eindrischt. Wenn man genau drauf achtet, kann den Armen in Fötusstellung zwischen den Beinen der Beamten sehen. Das der Herr Familienvater ist, kann man an dem Ruf des Kindes erkennen, welches heulend fragt: "Mama, was machen die mit Papa?"

Das war übrigens die Demo, auf der angeblich eine Splittergranate explodiert sein soll und 12 Beamte verletzt wurden. Ist natürlich eine Zeitungsente. Es war ein stinknormaler Sylvester böller, der zwei Beamte getroffen hatte, aber es war nichts weiter passiert. Ansonsten wärte zumindest irgendwann einmal ein Notarztwagen aufgetaucht oder dergleichen. Der Veranstalter der Demonstration stand übrigens im Kontak mit dem (hmm.. wars der grupüpenführer? polizeipräsident) Typen der das ganze koordiniert von seiten der Polizei und es wurde nichts davon erwähnt.
Der Bericht ist hier zu finden:
http://hpd.de/node/9706

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

22

Donnerstag, 22. Juli 2010, 12:49

Ach - es war "nur" eine Sylvesterrakete. Das ist natürlich nicht so schlimm.
Ich nehm auch immer Sylvesterraketen mit auf politische Kundgebungen. Ohne geht es ja schließlich nicht.
Und diese friedlichen Schwarzhemden vom "schwarzen 'Block" sind genauso friedfertig wie ihre ebenso schwarzen Vorfahren von vor 70 Jahren.

P.S.: Hinweis: Ein Satz ist im Beitrag versteckt der trauriger Ernst ist. Liegt bei Euch rauszufinden welcher...

23

Samstag, 24. Juli 2010, 09:17

Ach - es war "nur" eine Sylvesterrakete. Das ist natürlich nicht so schlimm.
Was ist dir lieber? Silvesterrakete oder Splittergranate? Wahrheit oder Lüge?
Wenn die Presse auf Kosten Anderer Scheiße labert ist das inakzeptabel! Bitte spare dir deinen Sarkasmus bei solchen Sachen!
P.S.: Hinweis: Ein Satz ist im Beitrag versteckt der trauriger Ernst ist. Liegt bei Euch rauszufinden welcher...
Bitte erspare uns doch die Sucherei :D
Und diese friedlichen Schwarzhemden vom "schwarzen 'Block" sind genauso friedfertig wie ihre ebenso schwarzen Vorfahren von vor 70 Jahren.
Bitte definiere doch "schwarzen Block".
meinst du die Leute die auf demos zufällig was schwarzes tragen?
Oder die, welche maskiert sind? evtl weil sie bereits mehrmals willkürlich zusammengedroschen wurden von Polizisten und nun Angst davor haben verfolgt zu werden? Wie zum Beispiel kurz vor dem G8-Gipfel wo die Freiheit mehrer Mitmenschen beschnitten wurde, indem sie spontan inhaftiert wurden.
Oder meinst du die schwarzgekleideten Polizisten in Zivil, welche die Aggressivität mancher Demonstranten schüren?
Oder den schwarzen Block der abseits von der Demo plündernd durch die Stadt zieht und von der Polizei ignoriert wird(obwohl genug Polizisten in der Nähe sind und das geschehen beobachten(und auch noch von Anwohnern drauf aufmerksam gemacht werden))?
Welchen "schwarzen Block" meinst du genau?

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

24

Samstag, 24. Juli 2010, 10:52

De Begriff "schwarzer Block" ist ein statischer Begriff. Google doch einfach mal - dann ersparst Du dem Forum das ich hier Dinge definiere die ansonsten jeder weiß.

Und jaja, Extremisten gibt es in Deutschland nur unter den Polizisten.
Die NPD ist nur extrem weil einige verdeckt ermittelnde Verfassungsschützer Dinge sagen und tun die sich dann gegen die NPD verwenden.
Und der schwarze Block - das sind eh alles Polizeibeamte in Räuberzivil.
Das Geseier ist immer dasselbe.

Ähnliche Themen