Freitag, 24. November 2017, 19:46 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 26. April 2014, 21:14

Evangelische Allianz?Leugnen sie unseren HERRN JESUS?

Evangelische Allianz


Entwicklung der Evangelischen Allianz

Dr. Hans Penner <hans.penner@aikq.de>

Kopie zur Information
Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner, 76351 Linkenheim Hochstetten, 25.04.2014
Herrn Hartmut Steeb, Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz, steeb@ead.de
Sehr geehrter Herr Steeb,

die Evangelische Allianz entwickelt sich bedenklich. Wie verlautet haben Sie die "Botschafterin der Evangelischen Kirche in Deutschland" eingeladen, auf dem Christustag 2014 zu 20.000 erwarteten Christen zu sprechen.

Frau Professor Käßmann (siehe SPIEGEL-Interview 30/2013) lehrt, daß Jesus der Sohn des Joseph war und betrachtet die Weihnachtsberichte der Evangelien als Legenden. Die Schöpfer unserer Weihnachtslieder einschließlich Bach und Luther wären demnach Opfer einer Täuschung gewesen. Das Apostolische Glaubensbekenntnis, das weltweit alle Christen eint, wäre demnach falsch.

Wenn Joseph der Vater von Jesus war, kann man den Kern des Evangeliums nicht mehr festhalten: die frohe Botschaft, daß Gott einen eingeborenen Sohn hat, den er aus Liebe zu uns Menschen in diese Welt gesandt hat, um uns zu erlösen.

Der Apostel Johannes schreibt: "Denn viele Verführer sind in die Welt ausgegangen, die nicht bekennen, dass Jesus Christus in das Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der Antichrist".

Es ist Verführung, wenn Frau Professor Käßmann zu den Teilnehmern der Großveranstaltung spricht. Ich bitte Sie deshalb, die Einladung rückgängig zu machen.

Ich hoffe auf eine starke Verbreitung und Unterstützung dieses Schreibens. Ich erinnere an den alten Rechtsgrundsatz: Quis tacet consentire videtur.

Mit besorgten Grüßen
Hans Penner

2

Samstag, 26. April 2014, 21:18

Die evangelische Allianz ist möglicherweise ein Beispiel für den großen Abfall!(2.Thess.)

3

Samstag, 26. April 2014, 22:56

Ja, das kann durchaus sein. Zumindestens leistet sie durch ihr Bestreben zur Ökumene, Gemeinschaft mit dem Papst und damit der heidnischen Religionen, die der Papst mit einspannt in der RKK Irrlehre, reichlich "Vorschub". Vertreter der Ev. Allianz sind schon verblendet vom Papst und weichen immer mehr auf. Die Lehre der Ev. Kirche hat ihre feste Substanz durch weichgespültes Wasser ersetzt.

Die Ökumene will schließlich mit hinwirken zur Welteinheitsreligion und der Papst "wartet ja schon sehnsuchtsvoll darauf, alle wieder vereinend zu umarmen." Womit er natürlich meint, dass alle Völker, Menschen und Religionen "unterschlüpfend" zurückkehren sollen in die RKK - dessen Vorsitz "natürlich" der Pontifex Maximus sein soll. Da wird Bahn bereitet von vielen Helfershelfern des Bösen dem letzten, eigentlichen Antichristen, dem Widersacher Gottes - oder wie Luther so treffend meinte:" Der Affe Gottes" - der alles nachmacht und kopiert. Aber nicht mit Liebe, sondern mit Hass, der Menschen ins Verderben reissen will.

1Joh 2,18 Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, daß der Antichrist kommt, so sind jetzt viele Antichristen aufgetreten; daran erkennen wir, daß es die letzte Stunde ist.


Ja, wir leben mitten im biblisch vorhergesagten Abfall und können sehen, wie sich die Schriftprophetien innerhalb der letzten Jahre immer rasanter erfüllt...Während die Welt immer lauter nach humanen "Einheits(Welt)frieden" ruft, weht der Wind für die erlösten Kinder Gottes immer heftiger..

Die "große Erweckung", für die zb. Charismatiker lauthals "beten", ist die endzeitliche große Verführung. Schaut nur auf das für morgen anstehende schauerliche "Ereignis" der RKK, bei der sich der so sympatische, bescheidene Pontifex Maximus gleich 2 Tote "heilig" spricht. Welche blasphemische Anmaßung, welch ein Greuel in Gottes Augen. Und einer der beiden (Paul der II.) hatte sein "Leben und Sterben" der "geliebten Muttergottes Maria" verschrieben. Auf seinem Sargdeckel standen die Buchstaben für: "Für immer der deine"...

Und wieviele Menschen werden erwartet oder sind schon angekommen in Rom, der "heiligen Stadt"?? Und die Fernsehsender übertragen das Spektakel live in "alle Welt".

Nimm Syrien, die Ukraine und Russland hinzu, denk an die zunehmenden Unwetter etc.. - und schau in die Schrift. Sie ist aktueller denn je - obwohl alles schon vor über 2000 Jahren und zum Teil noch viel früher prophezeit wurde. DA zeigt sich die Authorität Gottes in Seinem wahrhaftigen Wort.

Wie froh bin ich, dass dennoch ALLES im Plan Gottes ist, der ALLES lenkt. ER lenkt auch die Bösen so, dass niemand etwas tun kann ohne Gottes Wollen und Wille.

Am Ende der Zeiten teilt der König der Könige, der Richter der Welt alles vor Seinem herrlichen Thron in zwei Seiten auf.

Die Gerechten, die in Christus erlöst aus Gnade gelebt haben, dürfen in das ewige Leben bei Gott, dem Vater und dem HERRN Jesus eingehen und werden nur noch Herrlichkeit und Liebe erleben.

Die Ungerechten, die den Christus abgelehnt und lieber falschen Lehren nachgegangen sind, müssen in die ewige Verdammnis ohne Gott und ohne Christus eingehen und müssen auf ewig in gottloser Kälte ohne Liebe leiden.

Darum: Kehrt um, tut Buße und lasst euch versöhnen mit Gott in Jesus Christus. Lebt aus Seiner Gnade und Liebe und freut euch dankbar an Seinen Geboten. Gebt Gott die Ehre!

Dann könnt ihr dankbar und froh einstimmen in das ermutigende Wort unseres HERRN Jesus:

Lk 21,28 Wenn aber dies anfängt zu geschehen, so richtet euch auf und erhebt eure Häupter, weil eure Erlösung naht.



:regensmiley:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sara« (26. April 2014, 23:07)


Ähnliche Themen