Dienstag, 21. November 2017, 01:57 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

WM

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. Juni 2014, 20:52

WM

Obwohl mir bewußt ist, wie desolat die Lage in Brasilien für viele Menschen ist, habe ich mir dennoch gestern das Spiel Deutschland : Portugal angesehen und werde auch gleich das Spiel Brasilien : Mexico schauen.

Wie haltet ihr das und wie steht ihr dazu?

:tassekaffee:
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

2

Dienstag, 17. Juni 2014, 20:54

Ich habe das Spiel Deutschland gegen Portugal gestern gemeinsam mit meinen Nachbarn geschaut - und werde am Samstag abend mit dem Spiel gegen Ghana genauso verfahren.
Ich habe den Abend sehr genossen.

3

Dienstag, 17. Juni 2014, 22:32

Wie haltet ihr das und wie steht ihr dazu?

Das ist ganz schwierig in wenige Zeilen zu fassen (was ja auch nicht unbedingt meine Stärke ist…).
Fußball fasse ich ganz allgemein unter „Sport“ oder „Hobby“ oder mitunter auch „Urlaub“ ….
Es ist etwas, dass diesem irdischen Leben angehört.

Bei uns ist es wie jede EM ein Event … Kein Wunder, weil bis auf meine Wenigkeit und meine jüngste Tochter alle in meiner Familie Fußballspieler (männlich wie weiblich) und somit Liebhaber dieser Sportart sind.
Nun kann das Ganze im Missbrauch enden (kennst du vielleicht: Fußballgott, Religion: Fußball …) – aber mit Speis und Trank und Familienfesten kann es ebenso laufen.

Also ich begegne der ganzen Sache grundsätzlich mit dem positiven Verständnis:
Teamsportarten gestalten positive Charakterzüge und je verbreiteter ein solcher Sport ist, desto gemeinschaftsstiftender kann er sein …

Vergiss auch nicht, dass die Zustimmung "WM-austragungsland" zu sein, eine positive wirtschaftliche Bilanz für das Land bedeutet - ähnlich wie Olympiade. Was damit dann veranstaltet wird, kann beklagenswert sein - aber liegt dann woanders.

Benennungsloser

unregistriert

4

Dienstag, 17. Juni 2014, 23:53

Schaue ebenfalls bei diesen großen Turnieren rein, bei mir soll der Bessere gewinnen, also keine D oder z.B. PT Fahnen... :zwinkern:

Man muß halt eben aufpassen, dass man nicht in die nationalistische Ecke abrutscht, und bei uns in der Familie geht das sowieso nicht, weil 2 Staatsbürgerschaften existieren :zwinkern: , so waren gestern Tränen und Jubel ganz dicht beisammen, sozusagen auf der Couch.

Und heute Abend hat man gesehen, dass Schummelei viel verdeckt, wenn aber der richtige " Gegner" mitspielt, sieht man die Qualitäten.