Dienstag, 21. November 2017, 09:02 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

klack

unregistriert

1

Donnerstag, 19. März 2015, 09:42

Blockupy & der schwarzgekleidete Pöbel

Was schon bei Pegida (und vielen anderen Gelegenheiten zuvor) funktioniert hat, schien gestern in großem Stil auch in Frankfurt wieder zu "funktionieren". Eigentlich friedlich gedachte Proteste und Demos werden mithilfe gewaltbereiten Pöbels in wilde Straßenschlachten verwandelt, damit die Elite sagen kann: "Da, Leute, schaut her - so kann man das doch nicht machen!". Die Polizei gibt sich überrascht-erstaunt, die Politik schüttelt den elitär-vernebelten Schädel, der sonst doch nur zu nicken vermag und einige Zeigefinger erigieren wie von selbst bei dem Stichwort der mitdenkenden deutschen Bürger. So ist es möglicherweise nur noch eine Frage der Zeit, bis solche Demos derer generell verboten sind, die nicht mit allem einverstanden sind, was in unserem land so passiert. Und viele unserer Bürger werden verständnissinnig dazu nicken und bei den beliebten Ruckzucktagesschaufußgängerzonenbürgerbefragungen mit ehrlich empörter Mine schelten, dass man "solche" Schwerkriminelle und Terroristen keinesfalls gewähren lassen dürfe.

Es ist so, war so und bleibt so: das Kapital und die Gauner in Banken, Versicherungen, Regierungen, Politik, und der Wirtschaft haben einen großen Vorteil, gegen den kaum jemand etwas ausrichten kann. Sie haben Geld wie Heu und damit alle Möglichkeiten, uns zu steuern und zu manipulieren. Mit dem Geld, welches sie uns nehmen oder vorenthalten. Oder welches wir auch noch schön regelmäßig bezahlen.

Bröckeln auch allmählich die Fassaden, die "Fassadeure" bleiben gut geschützt und nicht greifbar.

Benennungsloser

unregistriert

2

Donnerstag, 19. März 2015, 17:37

Treffende Zustandsbeschreibung eines so schön funktionierenden Landes, eines so kaputten Staates, welches ich schon seit langem nicht mehr " mein Vaterland" nennen will. :regensmiley: Und möchte.

klack

unregistriert

3

Freitag, 20. März 2015, 13:53

Zitat von »Benennungsloser«

welches ich schon seit langem nicht mehr " mein Vaterland" nennen will. Und möchte.
Nunja - seit unserer Wiedergeburt ist unser Vaterland ohnehin ein anderes. Aber Du hast Recht: Auch als "Gastland" ist's nicht unbedingt die erste Wahl. Aber - ein Land erster Wahl Gips hier auf Erden ja sowieso nicht.

4

Montag, 10. Juli 2017, 11:04

Der "SCHWARZE BLOCK" hat in Hamburg zugeschlagen! Und jetzt? :nullahnung:

ralf-fennig

Administrator

Beiträge: 2 217

Wohnort: 49424 Goldenstedt

Beruf: Altenpfleger - Frührentner

5

Montag, 17. Juli 2017, 12:49

Nichts.
Aus meiner Heimatstadt war ein SPD-Ratsherr auf der Demo "willkommen in der Hölle". Er schreibt das wäre sein Recht auf freie Meinungsäußerung (mir ist mindestens ein Fall bekannt in dem er Andere wegen Teilnahme an missliebigen Demos beim Arbeitgeber denunziert hat).
Es wird zur Tagesordnung übergegangen.
"Böse" sind die Konservativen in unserem Land.
Die Linksextremen in HH wurden von der Polizei "provoziert" (die Polizei hat versucht das Vermummungsverbot durchzusetzen - das rechtfertigt schon mal eine Stadt in Schutt und Asche zu legen und 200 Polizisten (zum Teil schwer) zu verletzen).