Montag, 20. November 2017, 16:35 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Benennungsloser

unregistriert

21

Mittwoch, 30. September 2015, 07:10

Auch das ist in einer "Demokratie" eigentlich ein Unding:
" ...
Die meisten Flüchtlinge wollen nicht freiwillig zurück in ihre Heimat. Viele abgelehnte Asylbewerber werden darum zur Abschiebung gezwungen. Für die Flugtickets zahlt dann meist der Staat. Doch in Sachsen kommen hunderte Asylbewerber einfach nicht zum Flughafen.

Sie sollten abgeschoben werden, aber kamen nicht: 595 abgelehnte Asylbewerber in Sachsen traten ihre Heimreise einfach nicht an. Dabei waren für sie feste Tickets gebucht und von staatlichen Einrichtungen bezahlt worden, wie die „Bild“ berichtet. Und das Bundesland Sachsen blieb auf den Kosten sitzen. Diese betrugen insgesamt mehrere zehntausend Euro.
Dass Sachsen die Tickets für abgelehnte Asylbewerber zahlt, jedoch viele Plätze in den Fliegern trotzdem unbesetzt bleiben, verärgert den sächsischen Innenminister Markus Ulbig (CDU). „Es gibt Menschen, die haben Bleiberecht und um die müssen wir uns kümmern. Und es gibt Menschen, die haben keins und binden die Kapazitäten“, erläutert der Minister das Debakel.
Noch knapp 5000 Ausreisepflichtige in Sachsen
Grundsätzlich muss bei einer Abschiebung die betroffene Person selbst haften und der Rechtslage entsprechend bezahlen. Wenn der Ausreisepflichtige jedoch nicht freiwillig geht und die Abschiebung auf einer Anordnung basiert, kommen in der Regel auch Kosten auf die Staatskasse zu. Allein die jährlichen Flugkosten für abgelehnte Asylbewerber werden vom Innenministerium auf eine sechsstellige Summe beziffert.
2015 konnten bisher 812 Abschiebungen für Sachsen vollzogen werden, so die „Bild“. Im Vorjahr seien es nur 1037 gewesen. Ulbig ist dies immer noch zu wenig, denn laut Innenministerium befinden sich auf der Liste der sogenannten „vollziehbaren Ausreisepflichtigen“ noch 4913 Personen. Doch die Beamten und das Bundesland kommen kaum noch hinterher. ..." ( Quelle: Focus online, Hervorhebung von mir)

Benennungsloser

unregistriert

22

Mittwoch, 30. September 2015, 17:47

Auch das passt!
Zeit-online:
" ... Nach Schätzungen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) halten sich 290.000 noch nicht registrierte Flüchtlinge in Deutschland auf. BAMF-Leiter Frank-Jürgen Weise kritisierte die unübersichtliche Situation und forderte mehr Transparenz. Bislang gebe es keinen guten Überblick, wie viele Menschen ins Land kämen, wo sie sich aufhielten, wie sie verteilt und ihre Anliegen bearbeitet würden. Hier müsse mehr Transparenz her. Auch Rückstände müssten dringend aufgearbeitet werden. ..."
Woher weiß man um Gottes Willen denn, w i e v i e l nicht registrierte Asylanten es denn in den letzten Wochen gibt in D!!!
Unregistrierte illegal eingewanderte As lassen sich von Natur aus nicht registrieren oder in Zahlen erfassen!
Was momentan hier abgeht, ist im höchsten Maße seitens der Regierenden asozial, asozial gegenüber dem eigenen Volk!
damit meine ich auch die Lügen!
Vielleicht aber wenden sich in solchen Zeiten noch Menschen an Gott, mit der Bitte um Vergebung der eigenen Schuld! Lasst sie uns suchen, damit sie die frohe Botschaft unseres Herrn hören mögen!

Benennungsloser

unregistriert

23

Freitag, 2. Oktober 2015, 07:37

Die so gewollte " Hilflosigkeit" der Regierungen, Bund oder Länder, erschreckt die Menschen.
Die gewollte Planlosigkeit, die künstliche und aufgebauschte " Willkommenskultur" für Millionen Moslems im Herzen Europas ist gewolltes Verbrechertum!
Das, was die Mauren und Türken in der Vergangenheit nur zeitweise geschafft haben, soll jetzt unter dem Deckmantel der Globalisierung zur " Vervollkommnung" reifen.
Die Geburtswehen der Neuen Weltordnung sind eingeläutet, Jesu Aussagen und die Prophezeiung des Jünger Jesu, Johannes, offenbaren sich als die reine Wahrheit, das Wort Gottes.

Benennungsloser

unregistriert

24

Samstag, 3. Oktober 2015, 07:53

Die Heuchelei der Scheinchristin, im Pakt mit dem Sozialisten:
" ... Tiefe Sorge“ über die russischen Luftangriffe in Syrien, „vorsichtiger Optimismus“ angesichts der Entwicklung in der Ukraine: Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Francois Hollande haben nach dem Gipfeltreffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko am Freitagabend in Paris eine gemischte Bilanz ihrer Gespräche vorgestellt ..." (FAZ)
" ... Mehrere Zivilisten bei fehlgeleitetem Luftangriff in Kundus getötet
Beim Kampf um die Stadt Kundus ist es offenbar zu einem tragischen Versehen gekommen: Ein Luftangriff traf ein Krankenhaus von Ärzte ohne Grenzen. Die Nato räumt ein, möglicherweise für den Vorfall verantwortlich zu sein. ..." (FAZ)
Wo bleibt da das offizielle Gejammere???

Benennungsloser

unregistriert

25

Samstag, 3. Oktober 2015, 22:59

Focus online:
" ... Rund 1000 Moscheen deutschlandweit öffnen heute ihre Tore, unter anderem in Bonn und Duisburg. Bei Kulturprogrammen oder im persönlichen Gespräch können sich die Menschen näher kennenlernen.

Beim Tag der offenen Moschee öffnen die muslimischen Gemeinden heute wieder ihre Tore für alle interessierten Besucher. Unter dem Motto „motiviert, engagiert, aktiv“ stehen in diesem Jahr junge Muslime in Deutschland im Mittelpunkt. ...
Rund 1000 Moscheen deutschlandweit öffnen heute ihre Tore, um für mehr Verständnis im täglichen Miteinander zu werben. Es gibt Diskussionsrunden, Ausstellungen und Kulturprogramme. In Nordrhein-Westfalen beteiligen sich unter anderem Moscheen in Bonn, Duisburg, Hagen und Wuppertal. ..."
Nun, die werden beilang nicht mehr reichen, der Staat sollte die Steuerzahler, sagen wir, mit einer " Multikulturellabgabe"( MKA I) oder "Solidaritätsbeitrag für in D lebende Muslime" ( SBfiDlM I) abzocken, Geld scheint ja noch genug unter den Leuten zu sein. Damit könnte man den Bau weiterer Moscheen finanzieren, nun unter offizieller Flagge, könnte ja dem Scheibel einfallen, dann hieße das Ganze ScheibelIV oder so........

Benennungsloser

unregistriert

26

Montag, 5. Oktober 2015, 06:44

Und noch immer vermischen sie Lügen mit einem Körnchen Wahrheit!
"Deutsche Behörden rechnen laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung inzwischen mit deutlich mehr Flüchtlingen in diesem Jahr als bisher vorausgesagt. Unter Berufung auf eine als vertraulich eingestufte interne Prognose berichtet die Zeitung an diesem Montag, die Behörden gingen davon aus, dass zwischen Oktober und Dezember bis zu 920.000 weitere Asylbewerber nach Deutschland kämen.
Damit würde die Zahl der Flüchtlinge in diesem Jahr auf bis zu 1,5 Millionen steigen. Bislang geht die Bundesregierung offiziell von 800.000 bis zu einer Million Flüchtlinge in diesem Jahr aus. ...

In dem Behördenpapier heißt es laut „Bild“, der „Migrationsdruck“ werde weiter zunehmen. Für das vierte Quartal würden 6000 bis 10.000 „illegale Grenzübertritte“ pro Tag erwartet. Diese hohe Zahl an Asylbewerbern drohe „zu einer extremen Belastung für Länder und Kommunen zu werden“. Es drohe ein „Zusammenbruch der Versorgung“. Wohncontainer und mobile sanitäre Einrichtungen für Flüchtlingsunterkünfte seien kaum noch zu beschaffen. ...
Ein Problem sei zudem der Familiennachzug anerkannter Asylbewerber, zitiert die Zeitung weiter aus dem Papier. „Aufgrund der familiären Strukturen in den Herkunftsstaaten des nahen Ostens“ müsse damit gerechnet werden, dass jeder anerkannte Flüchtling aus der Region, der in Deutschland Asyl erhält, im Durchschnitt vier bis acht Angehörige nachziehen lassen könne. ..." (Quelle: FAZ)
Na, vielleicht nähert sich ja die Lügenpresse doch der 3 Mio-Marke.........

Benennungsloser

unregistriert

27

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 08:04

Quelle Focus online:
" 30 Prozent falsche Syrer - 100 mögliche Kriegsverbrecher unter den Flüchtlingen
18.40 Uhr: Die Sicherheitsbehörden in Deutschland gehen verstärkt Hinweisen auf kriminelle Hintergründe einzelner Flüchtlinge nach. Wie der FOCUS berichtet, liegen dem BKA etwa 1000 Hinweise auf Asyl­antrag­steller vor, denen Kriegsverbrechen („Verstöße gegen das Völkerstrafrecht“) zur Last gelegt werden. Dies sagte der Vize-Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Peter Henzler, nach Informationen des Magazins vor dem Innenausschuss des Bundestages.
Etwa 100 Fälle erscheinen dem BKA so gravierend, dass sie „An­lass für strafrechtliche Ermittlungen“ seien, berichtete Henzler am vorigen Mittwoch den Abgeordneten im Ausschuss. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) verwies in derselben Sitzung auf Schätzungen, denen zufolge bis zu 30 Prozent der Asylbewerber, die sich als Syrer ausgeben, tatsächlich keine Syrer seien. Der CDU-Politiker betonte, er nehme das Problem sehr ernst. ...."
Wenn man weiß, dass Vergewaltiger oder noch schlimmer, Kinderschänder in D meist mild be/verurteilt werden, dann ist dieses hier auch zu verstehen.(Hervorhehobenes von mir)
Und wieder wird mit Zahlen getrickst, dass sich die Balken biegen!!!!

klack

unregistriert

28

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 10:29

Zitat von »"Benennungsloser"«

Und noch immer vermischen sie Lügen mit einem Körnchen Wahrheit!
"Deutsche Behörden rechnen laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung inzwischen mit deutlich mehr Flüchtlingen in diesem Jahr als bisher vorausgesagt. Unter Berufung auf eine als vertraulich eingestufte interne Prognose berichtet die Zeitung an diesem Montag, die Behörden gingen davon aus, dass zwischen Oktober und Dezember bis zu 920.000 weitere Asylbewerber nach Deutschland kämen.
Damit würde die Zahl der Flüchtlinge in diesem Jahr auf bis zu 1,5 Millionen steigen.

Unter der Überschrift 1,5 Millionen: Merkels Vollzugsmeldung an die US-Ostküste fand ich diese Meldung am 06. inm Web und sandte meiner Frau den Link - da war der Beitrag noch lesbar. Inzwischen läuft man, wenn man dem Link weiter folgt, läuft man auf "Internal Server Error". Ein Schelm, wer dabei an Böses denkt. Hir fand ich noch einen anderen Link - mal sehen, wie lange der funktioniert: Merkels Vollzugsmeldung

Benennungsloser

unregistriert

29

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 22:21

Eine libanesische Journalistin schreibt:
http://www.tagesspiegel.de/politik/erfah…n/12490358.html

Benennungsloser

unregistriert

30

Freitag, 30. Oktober 2015, 20:20

https://www.youtube.com/watch?v=yLb_H-v38HQ
Merkel repräsentiert nicht mehr die in der Schrift beschriebene Obrigkeit.
Wen sie tatsächlich repräsentiert, ist eine der Vorläufer des in der Bibel beschriebenen falschen Propheten, Falschen Christus und Handlanger des Teufels.
Wer diesen folgt, wird mit den in der HS beschriebenen Plagen geschlagen werden.
Haltet den wahren lebendigen Gott und unseren Herrn Jesus Christus fest im Auge, bis er kommt!
Bewegen wir uns gegenüber den Obrigkeiten, denen wir tagtäglich begegnen, dem Polizisten, dem Beamten im Amtshaus, dem Finanzamt und seinen Mitarbeitern, den Schulbehörden, den Amtsärzten und den vielen anderen unbenannten mit dem nötigen Respekt und der Liebe zu den Menschen, den sie erhalten haben Kraft ihres Amtes.
Solchen Handlangern des Satans aber erteilen wir eine Abfuhr, benennen wir ihre Lügen und Propaganda, machen wir sie weiter öffentlich! Amen.

Benennungsloser

unregistriert

31

Dienstag, 3. November 2015, 06:57

Ist Merkel vielleicht doch nicht irre, geisteskrank oder müde- bournout?
Ein interessanter Beitrag letztens in 3Sat deckte die verbrecherische Vorgehensweise in D zur gezielten Abwerbung von gut ausgebildeten Fachkräften aus dem Ausland und deren Einstellung in deutschen Betrieben zu geringeren Gehältern- unter dem politischen Banner eines sogenannten Fachkräftemangels in D- auf. Bewiesen wurde gleichzeitig, dass unzählige deutsche Ingenieure arbietslos nach einer Beschäftigung suchen. Die Fallzahlen in der deutschen Arbeitsagentur werden bewußt manipuliert, da werden z.B. "plötzlich" innerhalb eines Jahres aus 6 Mio unbesetzten Stellen 3,5 Mio, und auch diese sind z.T. frei erfunden oder "erschaffen" worden, da die Einstellungskriterien für Deutsche so hoch sind, dass für diese Deutschen einfach keine " geeignete" Stelle da ist....
In Welt.de/Wirtschaft behauptet eine Globalistenfigur aus dem Institut für Wirtschaftsforschung, dass "Flüchtlinge" nach 7 Jahren Gewinne einfahren würden für die Gesellschaft, sprich Staat und Unternehmen. Sicher hat er Recht, da die moslemische Lohndrückerbande,. die von Merkel und Konsorten " heim ins D" geholt wurde, die Löhne in den unteren Lohnbereichen stark nach unten drücken wird.
Nur wird diese Rechnung nicht aufgehen, so wie die Globalistenbande sich das vorgestellt hat. Hoffen wir, und zu Recht, dass uns der Herr Jesus Christus durch die Unruhen führen wird, die kommen werden....

Benennungsloser

unregistriert

33

Dienstag, 3. November 2015, 20:03

Bei all den fatalen Situationen heute und politischen Fehlentscheidungen, kommt mir doch der sehr ernste Gedanke - mit Blick in die Bibel - dass alles, was geschieht, auch - angekündigtes - Gericht GOTTES über ein gottlos gewordenes Europa ist. Und dass alles so kommen MUSS, weil es im bereits fest beschlossenen Plan und Ratschluss des Höchsten ist. Wir sind auf der letzten Wegstrecke in der Gnadenzeit.

Ja, es ist zum Teil sehr bedrückend. Es ist beinahe überall das reinste Chaos, kaum etwas ist noch "im Griff". Es geschieht viel Unrecht. Und doch haben wir den Auftrag, den Einzelnen, den uns der HERR "vor die Füße stellt" mit den Augen GOTTES zu betrachten, ihm Nächstenliebe (evt. Feindesliebe) zu geben, ihm zu helfen und ihm von dem liebenden und errettenden HERRN Jesus Christus zu erzählen. Keiner hat die Aufgabe "alle" zu übernehmen. Bitten wir unseren HERRN Jesus, uns zu zeigen, was ER will.

Wir vergessen einfach zu leicht, dass GOTT auch UNS, als wir noch Feinde GOTTES !!! waren, schon geliebt hat und wollte, dass wir erlöst werden sollen. Das sollen wir auch weitergeben und daran denken, dass unser HERR auch diese Menschen liebt. Denn ER hat die GANZE WELT so sehr geliebt, dass ER Seinen Einzigen SOHN gab zur Errettung für die Vielen, die an IHN glauben werden.

Weil GOTT selbst entscheidet, WANN die Vollzahl der Heiden eingegangen sein soll, dann könnten "die Letzten" durchaus auch aus den Flüchtlingen dazu kommen sollen. Haben nicht wir zu entscheiden. Wir sollen uns gebrauchen lassen und in aller Demut auf unseren HERRN vertrauen.

ER weiß, was Sache ist. Jederzeit, über alles.

Und ganz sicher wird Europa "nicht am Ende islamisch". Denn wir lesen in der Bibel (Daniel und Offenbarung zb., aber auch in anderen Büchern der Schrift) von dem Antichristen, der ein Jude sein wird.

Wir lesen aber auch trostreich in der Bibel, dass die Gemeinde vor der Drangsal, also bevor DER Antichrist auftreten KANN zuerst entrückt werden muss.

2. Thess. 2, 6 - 7:


6 Und ihr wißt ja, was jetzt noch zurückhält, damit er geoffenbart werde zu seiner Zeit.
7 Denn das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist schon am Wirken, nur muß der, welcher jetzt zurückhält, erst aus dem Weg sein.

Bruder Roger Liebi und auch zb. William MacDonald in seinem Kommentar zum NT verstehen übereinstimmend diese Verse dahingehend, dass Der in den eben genannten Versen der Heilige Geist ist, der in jedem Gläubigen seit Pfingsten wohnt. So ist auch mein eigenes Glaubensverständnis.

Roger Liebi hat einen sehr interessanten, biblisch fundierten und hochbrisanten Vortrag gehalten, den ich euch gerne weitergeben möchte.

Leider ist die Hörquailtät zeitweilig nicht so gut, dennoch ist der Vortrag wieder einmal sehr beeindruckend und mit Blick in die Schrift prima nachvollziehbar.

Sind meine Gedanken dazu.

Seid herzlich gegrüßt und reich gesegnet.

Flüchtlingswelle - was sagt die Bibel?
Phil. 1,6:
...der in uns angefangen hat das gute Werk, wird es auch vollenden bis an den Tag Christi.
Nietzsche: "Gott ist tot".
Gott: "Nietzsche ist tot!"


Benennungsloser

unregistriert

34

Freitag, 6. November 2015, 06:28

Das passiert wohl heutzutage massenhaft:
" ... Massenflucht aus Erstaufnahme
Von 321 Flüchtlingen sind nur noch knapp 90 im Objekt in Döbeln. Die große Zahl abgängiger Personen verwundert auch das DRK.

Das Foto entstand zu Beginn dieser Woche. Ob sich diese Asylbewerber noch in der Erstaufnahme in Döbeln befinden, ist unklar. Denn mehr als zwei Drittel der Frauen, Männer und Kinder, die am Sonntag in Döbeln angekommen sind, haben die Stadt bereits wieder verlassen. © Archiv/Dietmar Thomas
Döbeln. So schnell, wie sie gekommen waren, so schnell ist der größte Teil von ihnen verschwunden: Erst am Sonntagabend bezogen 321 Flüchtlinge die Erstaufnahmeeinrichtung an der Döbelner Eichbergstraße. Am Mittwoch waren nur noch knapp 90 im Objekt. Das bestätigte Kai Kranich, Landessprecher des DRK Sachsen. Dass sich Flüchtlinge auf den Weg zu Verwandten machen, sei nicht untypisch. Dass sie aber in so großer Zahl verschwinden, bezeichnet Kranich als ungewöhnlich.
Die Menschen in der Döbelner Einrichtung sind noch nicht beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge registriert und noch nicht medizinisch untersucht. Nur das DRK, das über eine eigene Registrierung verfügt, hat persönliche Daten im Computer. Dem DRK dient diese Registrierung zur Ermittlung der personengenauen Belegung von Objekten und zur Familienzusammenführung. „Nach einer Karenzzeit von drei bis fünf Tagen gelten die Flüchtlinge als abgängig, die Plätze werden neu belegt“, so Kranich. (DA) ... "
Quelle: SZ-online.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benennungsloser« (6. November 2015, 06:41)


Benennungsloser

unregistriert

35

Dienstag, 10. November 2015, 19:11

Aus den MSN-Nachrichten online:
Täglich werden vom Bund 13 Sonderzüge und 190 Sonderbusse für den Transport der " Flüchtlinge" bereitgestellt und benutzt.
Bei Adam Ries liest sich das so:
700-900 Plätze x 13 = arithm.Mittel 10400 Personen, wenn jeder sittsam einem Platz einnimmt.
190 Reisebusse mit durchschnittlich 50-70 Plätzen macht 11400 Personen.
Nimmt man an, dass nur die Züge und die Busse hintereinander von den selben Menschen benutzt werden, so sind das in der Tat 10000-11500 Menschen / Tag.
Im Jahr werden das anscheinend an die 3,9 Mio Ankömmlinge sein in D.
Die Plätze in den Verkehrsmitteln sind heutige Zahlen, und die Illegalen sind nicht mitgerechnet!
Die Menschen in D schlafen zum Großteil noch so fest, dass wohl nur die Ankunft des Herrn sie aufwecken wird..........
leider!

Benennungsloser

unregistriert

36

Mittwoch, 11. November 2015, 05:58

Der Wahnsinn geht weiter....
" ... Die Bundesregierung will, dass die konservativen Muslim-Verbände Integrationslotsen für Flüchtlinge stellen sollen. Liberale Muslime halten das für einen "Jahrhundertfehler".
Thomas de Maizière hat einen Wunsch. "Ich würde mir wünschen", sagte der Bundesinnenminister auf der zweiten Sitzung der Deutschen Islamkonferenz, "dass die muslimischen Verbände Brückenbauer sind für diejenigen Flüchtlinge, die neu zu uns kommen. Sie können Vorbild sein." Hinter dem Wunsch steht die Erkenntnis, dass 70 Prozent der Asylsuchenden, die im ersten Halbjahr nach Deutschland kamen, Muslime sind.
Nun gibt es erstmals eine Bestandsaufnahme von Integrationsarbeit, die von islamischen Verbänden und Moscheegemeinden ausgeht. Mehr als 10.000 zum Großteil ehrenamtliche Mitarbeiter sind derzeit für Sozialarbeit im Einsatz. "Diese Arbeit soll im kommenden Jahr durch den Bund finanziell gefördert werden", sagte de Maizière (CDU).

"Islamische Wohlfahrtspflege" ist das Thema der diesjährigen Islamkonferenz. Diskutiert werden soll die Gründung eines muslimischen Verbandes, analog zur Caritas oder Diakonie, der die Gründung und Führung von muslimischen Kindergärten und Altersheimen verantworten soll. Nicht alle halten das für ein erstrebenswertes Ziel, vor allem nicht der Innenminister. Erst einmal müsse sichergestellt werden, dass solch ein Verband integrierend und nicht ausgrenzend wirke, so warnte de Maizière schon im vergangenen Jahr. ...
"Innenminister begeht Jahrhundertfehler"
So hat man sich zunächst auf einen Kompromiss geeinigt: Die bestehenden Wohlfahrtsverbände sollen verstärkt Angebote für Muslime machen. Und: die islamischen Verbände sollen künftig stärker unterstützt werden. Der Bundesfreiwilligendienst soll 10.000 zusätzliche Stellen erhalten, die vor allem für die Flüchtlingsarbeit genutzt werden sollen. Ein Teil davon soll mit Mitgliedern aus Moscheegemeinden besetzt werden, damit sie sozusagen als "Kulturdolmetscher" fungieren können, wie Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) sich ausdrückt: "Wir brauchen die Muslime, um die Integration voranzubringen."
Dass ausgerechnet die konservativen muslimischen Verbände (DITIB, Zentralrat der Muslime, Islamrat und Verband der Islamischen Kulturzentren) bei der Integration von Flüchtlingen aus islamischen Ländern eine maßgebliche Rolle spielen sollen, halten liberale Muslime allerdings für ein vollkommen falsches Signal.
"Unser Innenminister begeht einen Jahrhundertfehler", sagt etwa der israelisch-palästinensische Psychologe und Extremismusexperte Ahmad Mansour. "Zu glauben, dass so Integration in die deutsche Gesellschaft gefördert wird, ist amateurhaft."
Mansour ist Sprecher des Muslimischen Forums Deutschland, eines Zusammenschluss liberaler intellektueller Muslime, und glaubt "dass viele Organisationen die falschen Ansprechpartner für Flüchtlinge sind, weil sie Werte vermitteln, die eine Parallelgesellschaft unterstützen". Die Neuankömmlinge sollten Kontakt zur Mehrheitsgesellschaft bekommen. "Es reicht nicht, ihnen den Weg zur Moschee zu zeigen und einen Koran zu schenken. Sie sollen lernen, wie Deutschland funktioniert, wo die besten Schulen am Ort sind, wie man eine Bewerbung schreibt, welche Chancen sie haben – und vor allem, welche Werte in dieser Gesellschaft gelten." Ob sie das in konservativen Moscheegemeinden lernen, ist fraglich."
Quelle MSN-Nachrichten online.

Benennungsloser

unregistriert

37

Donnerstag, 12. November 2015, 06:04

Quelle SZ-Online:
" ...
Bundesregierung kennt Zahl der Flüchtlinge in Erstaufnahmestellen nicht. ... Die Bundesregierung weiß nicht, wie viele Flüchtlinge in den deutschen Erstaufnahme-Einrichtungen untergebracht sind. Dieses Eingeständnis musste sie jetzt in einem Schreiben machen, das der Süddeutschen Zeitung vorliegt.
Die Bundestagsabgeordnete Renate Künast (Grüne) hatte in einer schriftliche Frage an die Regierung um Auskunft über die Zahl gebeten. Innen-Staatssekretär Ole Schröder teilte Künast daraufhin mit, der Regierung liege "keine Gesamtübersicht über die Zahl der in Erstaufnahmeeinrichtungen untergebrachten Asylbewerber vor". Der Regierung sei auch "nicht bekannt, wie viele Personen von den Erstaufnahmeeinrichtungen auf die Kommunen verteilt wurden". ..."
Aus SZ-online.de erfahren wir, dass ( auch) Sachsen(3,9 Mio Einwohner) einen Durchschnittswert von " Flüchtlingen" auf Einwohner gerechnet erhält, der nicht nur maßlos ist. 1200/Woche jetzt, im Dezember 3200/Woche, 2016 5000/Woche. Das werden dann 2016 an die 280 000 Migranten sein!

38

Donnerstag, 12. November 2015, 09:03

https://www.youtube.com/watch?v=pbRwsZm5UwE

Hier spricht Roger Liebi über die Flüchtlingsströme aus biblischer Sicht.
Das alles muß sein, um das Tier aus dem Meer an die Macht zu bringen, also das Ende wird vorbereitet. Anhören und verstehen! :thumbup:

Benennungsloser

unregistriert

39

Donnerstag, 12. November 2015, 16:52

Eine interessante Sichtweise und Auslegung der Schrift.
Danke, Sara hatte am 3.11. diesen Beitrag schon eingestellt.

Bo23

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Norden der Republik

Beruf: Leider nicht mehr

40

Donnerstag, 12. November 2015, 21:06

Hallo Community,
"wer von der Welt redet,ist auch von der Welt" org. Zitat J.Ch. AD '33
Meine pers. M.: Die (heiligen) Reden Gottes und seines Sohnes lassen sich nicht endlich auslegen oder deuten.
Was die Juden und die Christen machen ist sogar schlimmer: Sie deuten um!
Aber die "Wahrheit" bleibt doch die Wahrheit: Der Glaube, das Kreuz und die Nachfolge.Ich muß lächeln.....
Ich sehe das sogar bei meinen Enkeltöchtern.....aber bei den sogenannten Christen, sehe ich es noch einmal bei den stärksten Männern! Die Welt beherbergt doch nur die Sünde,den Tod und die Verdammnis.... Ist jemand in Christus, so juckt ihn das nicht mehr. Er ist der Welt abgestorben und hier beginnt der Weg....ins Ungewisse.... Wer will das schon?
Die Welt hat kein Anteil am Evangelium und das Evangelium interessiert sich nicht für die Welt. Kommt das Tageslicht doch von der Sonne und doch ist Ihr die Erde fremd. Dem Regen juckt es nicht, wenn die Planzen verdorren. Auch der Nordpol regt sich nicht auf, daß er abtaut. Nur die Menschen ihrer Zeit sind gegen alles was ihnen in dieser Zeit widerfährt, doch die Zeit regt sich darüber nicht auf. Was Gott nun will und was der Heiland tut, dafür intessiert sich Niemand.
Ob nun jemand große Reden hält, Zeitungsartikel verfaßt, Internet blogs oder Bücher schreibt, große Religionen, Tempel oder Priester verehrt, das ist für mich so wichtig wie der Sommer von 1977!!! (lächel) Jener Sommer ist vergangen und kehrt auch niemals wieder!
Nur Gott und sein Plan bleiben in Ewigkeit. Aber dafür intessiert sich nun niemand mehr, ist doch alles nur blah, blah und Aberglauben........Ich lächele.....gute :sleeping:
sozialität ist selbstaufgabe :binschonstill:

Ähnliche Themen