Montag, 30. März 2020, 23:37 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum der Gemeinschaft bekennender Christen im Netz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. März 2020, 15:25

Islam

Kopie zur Information
Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Herrn Bundesinnenminister Horst Seehofer

Sehr geehrter Herr Seehofer,

das Volk leidet unter der Ignoranz der Politiker. Ein drastisches Beispiel ist Ihr Beschluss eines "Expertenkreises gegen Islamfeindlichkeit" zur neurotischen Bekämpfung der AfD. Dadurch arbeiten Sie mit dem Islam zusammen wie auch der NS-Staat. Es gab zwei islamische Divisionen der Waffen-SS.

"Islam" ist die bedingungslose Unterwerfung unter die Lehre des arabischen Kaufmannes Abū l-Qāsim Muhammad ibn Abdallāh ibn Abd al-Muttalib ibn Hāschim ibn Abd Manāf al-Quraschī (ca. 570 - 632). Diese Lehre ist unabänderlich im Koran festgelegt, dem göttliche Autorität beigemessen wird. Der Koran darf deshalb bei Strafe nicht kritisiert, geschweige denn korrigiert werden.

Völlig logisch folgt, daß für jeden Moslem das auf dem Koran beruhende Sharia-Gesetz über den Menschenrechten steht (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Er…rechte_im_Islam) und selbstverständlich auch über dem Grundgesetz. Der für jeden Moslem verbindliche Koran fordert als Verordnung der islamischen Gottheit, Dieben die Hände abzuhacken (Sure 5:38). Körperstrafen, zumal so grausame, sind bei uns verboten. Der Islam ist deshalb mit unserem Grundgesetz unvereinbar. Es ist traurig, daß Sie das als Bundesinnenminister nicht wissen.

Hinsichtlich der Energiepolitik orientiert sich die Bundesregierung an den Aussagen eines Kindes, das selbstverständlich über keine Sachkenntnisse verfügt. Greta weiß beispielsweise nicht, dass in ihrer Heimat die Durchschnittstemperatur seit ihrer Geburt nicht gestiegen ist. Greta weiß auch nicht, dass die Absorption der 15 µm-Abstrahlung der Erdoberfläche längst gesättigt ist. Kohlendioxid-Emissionen haben deswegen keinen schädlichen Einfluss auf das Klima. Ein "Klimaschutz" ist überhaupt nicht möglich, weil "Klima" der Mittelwert des Wetters ist. Siehe www.fachinfo.eu/fi100.pdf.

Dieses Schreiben kann verbreitet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen